Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger aber nicht versichert

Schwanger aber nicht versichert

13. Dezember 2005 um 11:23

Hallo, ich habe letzte Woche einen Schwangerschaftstest gemacht und er ist positiv ausgefallen. Ich bin zurzeit leider nicht krankenversichert, da ich vor kurzem erst nach Österreich umgezogen bin, habe vorher in Deutschland gewohnt. Ich bin erst ende Januar versichert, aber das ist zu spät, da ich ja direkt zum Arzt muss, ich weiß aber nicht wie ich zum Arzt gehn soll da ich nicht versichert bin. Ich denke das ich erst im ersten monat bin, ich habe auch kein einkommen, wisst ihr vielleicht wie ich zum arzt gehn kann ohne versichert zu sein? Bei mir geht es eigentlich nur um diesen monat und um den nächsten, ab ende januar wäre ich ja dann versichert! Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen!
Danke schonmal im vorraus!

Mehr lesen

13. Dezember 2005 um 11:54

Hmmmm...
Also ich würde vorsichtshalber erst im Januar dann zum Arzt gehen und die Schwangerschaft feststellen lassen. Ich weiss nicht wie die Regeln in Österreich sind, aber bei uns in Deutschland hättest Du mit einer Privaten Krankenversicherung nun ein Problem. Denn Wenn im Januar die Schwangerschaft festgestellt wird, dann würde die Krankenkasse jedoch versuchen sich aus der Schwangerschaft auszuklinken, denn bei Beginn der Schwangerschaft warst Du nicht krankenversichert bei denen.

Erkundige Dich erstmal, bevor Du zum Arzt gehst. Auf dem US wird man jetzt ja eh noch nicht viel sehen. Mein erstes US war erst in der 12. Woche und super klasse, denn man konnte wenigstens schon ein Baby sehen

LG
Kittekatt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 11:59

Erkundige dich...
... ich weiss nicht wie es in öesterreich ist aber in der schweiz ist Frau inkl. schwangerschaft versichert... da muss sie nichts zusätzlich machen.... ein schwangerschaftsausschluss der KK ist verboten... die müssen also immer zahlen....

mach dich mal schlau grüsse LIN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 12:10
In Antwort auf kittekatt2

Hmmmm...
Also ich würde vorsichtshalber erst im Januar dann zum Arzt gehen und die Schwangerschaft feststellen lassen. Ich weiss nicht wie die Regeln in Österreich sind, aber bei uns in Deutschland hättest Du mit einer Privaten Krankenversicherung nun ein Problem. Denn Wenn im Januar die Schwangerschaft festgestellt wird, dann würde die Krankenkasse jedoch versuchen sich aus der Schwangerschaft auszuklinken, denn bei Beginn der Schwangerschaft warst Du nicht krankenversichert bei denen.

Erkundige Dich erstmal, bevor Du zum Arzt gehst. Auf dem US wird man jetzt ja eh noch nicht viel sehen. Mein erstes US war erst in der 12. Woche und super klasse, denn man konnte wenigstens schon ein Baby sehen

LG
Kittekatt

Danke für die tips
ich werde mich da nochmal erkundigen, in welchen monat seit ihr denn wenn ich fragen darf? ich habe mir gedacht wo ich den test gemacht habe und er positiv war, das ich ruhig bis januar warten kann, da es eh nicht mehr solange dauert, aber eine freundin von mir hat gesagt ich müsse direkt zum arzt gehn es wäre wichtig fürs baby, aber ich denke wenn ich erst ende januar gehe wird auch noch früh genug sein oder ist es da schon zu spät? Stimmt es das man erst ab der 7 schwangerschaftswochen übelkeit verspürt und auch bricht?
lg simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 13:50
In Antwort auf masala_12827369

Danke für die tips
ich werde mich da nochmal erkundigen, in welchen monat seit ihr denn wenn ich fragen darf? ich habe mir gedacht wo ich den test gemacht habe und er positiv war, das ich ruhig bis januar warten kann, da es eh nicht mehr solange dauert, aber eine freundin von mir hat gesagt ich müsse direkt zum arzt gehn es wäre wichtig fürs baby, aber ich denke wenn ich erst ende januar gehe wird auch noch früh genug sein oder ist es da schon zu spät? Stimmt es das man erst ab der 7 schwangerschaftswochen übelkeit verspürt und auch bricht?
lg simone

Du solltest zu arzt gehen...
... sobald du die schwangerschaft festgestellt hast. der macht dan eine ultraschalluntersuchung ob das kleine genügend gross ist, ob lebensfähig und ob das herzchen schlägt... zudem bekommst du warscheinlich ein spezielles vitaminpräperat für schwangere verschreiben und folsäure!

... es kann ja auch sein ( das ist in der ersten 3 monaten nicht so selten ) das du das kleine verlierst...und dan müsstest du eh zum arzt oder in die klinik. also ist es sehr sinnvoll sich ab jetzt schon zu versichern.

bin in der 29 SSW und hatte nie übelkeit... ist also ganz verschieden..

gruss LIN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 14:29
In Antwort auf lindaria

Du solltest zu arzt gehen...
... sobald du die schwangerschaft festgestellt hast. der macht dan eine ultraschalluntersuchung ob das kleine genügend gross ist, ob lebensfähig und ob das herzchen schlägt... zudem bekommst du warscheinlich ein spezielles vitaminpräperat für schwangere verschreiben und folsäure!

... es kann ja auch sein ( das ist in der ersten 3 monaten nicht so selten ) das du das kleine verlierst...und dan müsstest du eh zum arzt oder in die klinik. also ist es sehr sinnvoll sich ab jetzt schon zu versichern.

bin in der 29 SSW und hatte nie übelkeit... ist also ganz verschieden..

gruss LIN

Versicherung abwarten
Also ich würde eher kitekatt recht geben. Warte ab, bis Du Deine Krankenversicherung hast. Ich bin auch im Ausland und habe gewartet, bis ich meine Versicherungsunterlagen hatte. Und das war auch gut. Nach meiner Rechnung war ich dammals (beim Arztbesuch) in der 10. Woche. Der Arzt hatte aber nach Messung per Ultraschall entschieden, dass wir erst 8+6 waren.
Und im allerschlimmsten Fall, wenn wirklich etwas passieren sollte (zB weil Du es verlierst), dann gehe ins Krankenhaus in die Notaufnahme. Ich glaube kaum, dass man Dich dort wegschicken würde.
Ich habe zwischen dem Test und dem Arztbesuch auch einen Monat Zeit gehabt. Das ist überhaupt kein Problem. Man zu diesem frühen Zeitpunkt sowieso noch nicht viel machen. Und die allgemeinen Vorsichtsmassnahmen kannst Du ja trotz alledem einhalten. Also ich meine, dass Du mit Alkohol, Zigaretten, Katzen usw Dich in Acht nimmst.
Unversichert zum Arzt zu gehen würde ich nur im Notfall machen. Ein Vitaminpräparat habe ich auch bekommen, aber erst später (14. Woche).

Viel Erfolg
sporti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 14:40

Schwanger und etwas Angst wie es weiter geht...
Hallo...vielleicht kann mit ja jemand in paar Fragen beantworten die mir auf dem Herzen liegen...Ich habe letztes Jahr noch auf Zypern gearbeitet und war für ein paar Monate hier zu Besuch um auch meinen Freund zu sehen..In der Zeit war ich Privat Versichert...Im März bin ich dann wieder nach Deutschland gekommen und meine Periode ist aus geblieben...Habe 2 Tests aus der Apotheke gemacht der 1. war negativ der 2. eindeutig positiv...Ich habe auch hier wieder einen job aber nur befristet...der läuft aus kurz bevor ich in den Mutterschutz gehen würde...mein Problem ist jetzt das ich noch nicht zum Arzt kann weil ich von meinem Arbeitgeber noch nicht bei meiner Versicherung angemeldet bin...Kann ich trotzdem zum Arzt gehen und einen Test machen oder kann ich mich auf das andere Ergebnis verlassen? Bin jetzt schon gute 3 wochen überfällig mit meiner Periode...Sympthome hab ich auch schon!Leider...Also ich weiss schon das wenn mein Vertrag nciht verlängert wird das ich dann zum Arbeitsamt muss und dann Geld von der Krankenkasse bekomme für die Mutterschutzzeit...Aber wie geht es danach weiter? Kann mir einer von euch vielleicht ein paar Tips und Ratschläge geben?
Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2008 um 14:52

Simone
wo bist du denn in österreich?

wenns in wien ist dann hätte ich nämlich gute arztadressen für dich..ich kann mir nicht vorstellen dass du als schwangere extra was zahlen musst..vielleicht ruf mal bei profamilia in ästerreich an ob sie das wissen, bzw frag bei der krankenkasse nach?

du brauchst ja diese untersuchungen für den mutter kind pass, ohne den kriegst du nämlich kein kindergeld in österreich.. im schlimmsten falle geh halt am anfang zu einem privatem frauenarzt- ich war bei mfrauenarzt immer privat, viel besseres service..

lg lamehu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook