Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger aber mein Partner freut sich nicht!?! Was nun?

Schwanger aber mein Partner freut sich nicht!?! Was nun?

16. November 2012 um 13:21 Letzte Antwort: 27. November 2012 um 0:51

Hallo Mädels,

momentan bin ich irgendwie verzweifelt bzw. total unsicher, was ich nun machen soll. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig weiterhelfen...
Als ich meinem Freund (29 J.) von dem positiven Schwangerschaftstest berichtet habe, hielt sich seine Begeisterung in Grenzen. Es kam kein Wort von ihm, keine Reaktion. Er stand regungslos da und konnte es wahrscheinlich selbst nicht glauben, da die Schwangerschaft zu diesem Zeitpunkt nicht geplant war.

Jeden Abend versuche ich mich mit ihm zusammenzusetzen, um in Ruhe mit ihm alles zu besprechen und ich möchte nun natürlich auch wissen, was er denkt und wie wir beide weiter vorgehen wollen. Nur leider zeigt er nicht wirkliches Interesse und ich höre immer nur, was ich von ihm erwarte würde und dass er nicht gerade Luftsprünge machen könne. Er hat tausend andere Dinge zu tun, die ihm wichtiger erscheinen und wahrscheinlich in der Hoffnung, nicht mit mir darüber reden zu müssen und dem aus dem Weg zu gehen. Das einzige, was ihm Sorge bereitet sind die Kosten. Kosten für eine größere Wohnung, Möbel, Kleidung, größeres Auto usw. All das hilft mir nun aber auch nicht weiter... Und mal ehrlich, dem ist man sich schon bewusst, was dann auf einen zukommt. Ich fühle mich so allein, wenn es darum geht eine Entscheidung treffen zu müssen...

Ich habe das Gefühl, dass er zu einer Abtreibung tendiert. Direkt hat er nicht angesprochen aber er vermittelt eben genau das und erwähnte, dass es momentan nicht in unsere Planung passen würde. Was soll ich jetzt tun?

Liebe Grüße Jenny

Mehr lesen

16. November 2012 um 13:43

Frag ihn...
... wenn du den Verdacht hüttest, dann bleibt dir für Klarheit nur ihn direkt zu fragen ob er der Meinung ist. Und dann guck wie es weiter geht. Vielleicht ist er erstmal nur im Gesamten überfordert.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 13:47
In Antwort auf kaye_12460527

Frag ihn...
... wenn du den Verdacht hüttest, dann bleibt dir für Klarheit nur ihn direkt zu fragen ob er der Meinung ist. Und dann guck wie es weiter geht. Vielleicht ist er erstmal nur im Gesamten überfordert.

LG

Danke für deine Antwort...
Ja das habe ich bereits getan. Und seine Antwort darauf war immer, "weiß ich nicht" oder "keine Ahnung". Ich weiß jetzt einfach nicht, was ich machen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 14:00
In Antwort auf irja_12295982

Danke für deine Antwort...
Ja das habe ich bereits getan. Und seine Antwort darauf war immer, "weiß ich nicht" oder "keine Ahnung". Ich weiß jetzt einfach nicht, was ich machen soll...

Naja dann...
..würde ich fast sagen ist er vielleicht selbst so überfordert das er nicht weiss was er will bzw was er nicht will. Hat ja jeder so ein bisschen einen Fahrplan für sein leben im Kopf und wenn nun etwas so lebensveränderndes wie ein kind ins leben tritt kann man(n) ja schnell ins rundern kommen.
Ich weiss selbst zu gut was uns frauen alles im kopf unher geht, wie es alles zu schaffen ist und und und
Aber in deinem Fall würde ich vielleicht sogar zu etwas Geduld raten. Lass ihm die zeit sich mit der neuen situation anzufreunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 14:19

Ja da muss ich dir recht geben,
dass es dafür wahrscheinlich nie einen richtigen Zeitpunkt gibt. Irgendetwas würde immer dagegen sprechen. Für mich ist es eben auch schwer und ich musste das auch irgendwie verdauen.
Aber ich bin da eben zuversichtlich, dass man das immer bewältigen kann. Es fehlt eben leider nur der nötige Rückhalt und das macht es einem so schwer.
Aber danke trotzdem

Dir und deiner Kleinen auch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2012 um 14:20
In Antwort auf kaye_12460527

Naja dann...
..würde ich fast sagen ist er vielleicht selbst so überfordert das er nicht weiss was er will bzw was er nicht will. Hat ja jeder so ein bisschen einen Fahrplan für sein leben im Kopf und wenn nun etwas so lebensveränderndes wie ein kind ins leben tritt kann man(n) ja schnell ins rundern kommen.
Ich weiss selbst zu gut was uns frauen alles im kopf unher geht, wie es alles zu schaffen ist und und und
Aber in deinem Fall würde ich vielleicht sogar zu etwas Geduld raten. Lass ihm die zeit sich mit der neuen situation anzufreunden.

Ja...
dann muss ich ihm wohl noch ein wenig Zeit geben, vielleicht weiß er dann, was er will...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 10:42

Hey
Vielen Dank für deinen Beitrag.
Dann heißt es jetzt wohl einfach abwarten und schauen, ob die nächste Zeit eine Rückmeldung seinerseits zu erwarten ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 11:00

Lass ihm etwas Zeit
bei meinem Mann hielt sich die Freude Anfangs auch sehr in Grenzen. Er wollte schon immer nur ein Kind haben und als ich dann ungeplant zum zweiten mal Schwanger wurde hat er auch nicht grade begeistert reagiert.
Inzwischen freut er sich aber auch ganz doll.
Männer brauchen einfach etwas länger. Da spielen oftmals auch Existenzängste t rein und die Angst die Familie nicht ernähren und ausreichend versorgen zu können.

Ganz liebe Grüße
Simone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 12:50
In Antwort auf henye_12743902

Lass ihm etwas Zeit
bei meinem Mann hielt sich die Freude Anfangs auch sehr in Grenzen. Er wollte schon immer nur ein Kind haben und als ich dann ungeplant zum zweiten mal Schwanger wurde hat er auch nicht grade begeistert reagiert.
Inzwischen freut er sich aber auch ganz doll.
Männer brauchen einfach etwas länger. Da spielen oftmals auch Existenzängste t rein und die Angst die Familie nicht ernähren und ausreichend versorgen zu können.

Ganz liebe Grüße
Simone

Hey Simone,
danke für deine Antwort. Das beruhigt mich jetzt erstmal ein wenig. Ich werde ihm jetzt wohl die Zeit geben und abwarten müssen.
Dir und deiner Familie alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 14:57

Ich war in der selben situation...
mein freund war au total entgeistert er sei zu jung und so weiter (24) haben aber wiederrum schon ein haus das uns gehört... auto muss bei uns aber auch noch ein neues her^^ du musst deinem schatz zeit lassen sich auf diese situation vorzubereiten... einfach mal in ruhe lassen mit dem thema..

meiner freut sich nun höllisch auf seinen sohn, aber das kam erst ab dem er den kleinen fühlen konnte (als er getreten hat)
jetzt hört mein schatz nemme auf mit babysachen kaufen^^ kinderzimmer steht schon und ich bin grad mal in der 26 ssw.^^

wünsch dir vieeeeeel geduld und viele nerven^^ kenn das zu gut^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 16:13

Letztlich ist es eh deine Entscheidung
ob du das Kind bekommen möchtest. Ist natürlich wirklich schade, dass er nicht mit dir zusammen Zukunftspläne machen will - aber wenn er nicht weiß, was er will, würde ich an deiner Stelle einfach alleine entscheiden, ihm den Entschluss mitteilen und ihn dann mal in Ruhe lassen, so dass er Zeit hat, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Vielleicht könntest du ihm einen Brief schreiben und - gesetzt den Fall, dass du dich für das Kind entscheidest - darin auch ansprechen, was ihr vor der Geburt klären müsstet. Übrigens würde ich auch mal denken, dass Dinge wie größeres Auto, größere Wohnung, neue Möbel nicht unbedingt und jedenfalls nicht sofort nötig sind. Ein Baby kann man auch noch prima im eigenen Schlafzimmer im Beistellbett schlafen lassen, unser Kinderzimmer ist eigentlich immer noch wenig genutzt (und meine Tochter ist jetzt schon 2). Viele Babysachen kann man auch prima second hand kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2012 um 18:44
In Antwort auf queeny57

Letztlich ist es eh deine Entscheidung
ob du das Kind bekommen möchtest. Ist natürlich wirklich schade, dass er nicht mit dir zusammen Zukunftspläne machen will - aber wenn er nicht weiß, was er will, würde ich an deiner Stelle einfach alleine entscheiden, ihm den Entschluss mitteilen und ihn dann mal in Ruhe lassen, so dass er Zeit hat, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Vielleicht könntest du ihm einen Brief schreiben und - gesetzt den Fall, dass du dich für das Kind entscheidest - darin auch ansprechen, was ihr vor der Geburt klären müsstet. Übrigens würde ich auch mal denken, dass Dinge wie größeres Auto, größere Wohnung, neue Möbel nicht unbedingt und jedenfalls nicht sofort nötig sind. Ein Baby kann man auch noch prima im eigenen Schlafzimmer im Beistellbett schlafen lassen, unser Kinderzimmer ist eigentlich immer noch wenig genutzt (und meine Tochter ist jetzt schon 2). Viele Babysachen kann man auch prima second hand kaufen.

Ja
das habe ich auch schon überlegt aber ist eben doof letztendlich über seinen Kopf hinweg zu entscheiden und ich steh dann allein da. Alles was ich von ihm nur höre, sind nur negative Dinge, die dagegen sprechen. Es kam nicht einmal ein Pro für eine Schwangerschaft. Seine Tendenz ist momentan das Kind abtreiben zu lassen, ohne dass er es so direkt und offen ausspricht. Und nun sitze ich zwischen zwei Stühlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 9:52

Also
ich möchte das Kind schon, weil ich mich mental dazu in der Lage fühle und denke, dass sich der Rest auch regelt. Es ist eben eine Frage der Organisation...
Habe gestern mit meinem Partner nochmal darüber geredet, als er von sich aus auf mich zukam und er meinte eben, dass es nicht passen würde und er das nicht möchte.
Habe eben nun Angst allein dazustehen, da ich auch keine Familie in greifbarer Nähe habe o.ä. Jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich nun machen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 11:20

Er meinte,
dass er später in jedem Fall Kinder mit mir möchte. Aber ich für mich weiß einfach, dass ich die Beziehung so nicht weiterführen kann, wenn ich wirklich das Kind abtreiben lassen würde. Das würde immer zwischen uns stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 14:05

Das wird wahrscheinlich
das richtige sein, wenn ich mich trenne. Ich denke einfach, dass wenn das Thema nochmals zur Sprache kommt, in 2 - 3 Jahren, dass wir beide wieder an dem Punkt wären, dass er es wieder nicht will und wir die gleiche Diskussion nochmals führen würden. Er würde sicher dann wieder mindestens ein Argument finden, das dagegen sprechen würde. Die Beziehung hat dann wahrscheinlich keine Zukunft, wenn jeder andere Pläne hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 20:23

Du hast
recht... Das klingt alles so einfach, wie du es beschreibst. Und sicher muss die Frau mehr "entbehren" als der Mann. Aber all das macht mir keine Sorgen. Das nehme ich gern in Kauf. Ich muss eben nur sehen, wo ich jetzt erstmal unterkommen kann, um auch selbst zur Ruhe zu kommen. Diese ewigen Diskussionen belasten mich eben auch. Und es gibt eben Momente, wo ich nicht nur für meinen Partner da sein und nur ihn gut zusprechen kann. Ich denke, dass ein wenig Abstand beiden ganz gut täte...
Danke für deine aufbauenden Zeilen. Ich wünsche dir bzw. euch alles erdenklich Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2012 um 21:12
In Antwort auf irja_12295982

Du hast
recht... Das klingt alles so einfach, wie du es beschreibst. Und sicher muss die Frau mehr "entbehren" als der Mann. Aber all das macht mir keine Sorgen. Das nehme ich gern in Kauf. Ich muss eben nur sehen, wo ich jetzt erstmal unterkommen kann, um auch selbst zur Ruhe zu kommen. Diese ewigen Diskussionen belasten mich eben auch. Und es gibt eben Momente, wo ich nicht nur für meinen Partner da sein und nur ihn gut zusprechen kann. Ich denke, dass ein wenig Abstand beiden ganz gut täte...
Danke für deine aufbauenden Zeilen. Ich wünsche dir bzw. euch alles erdenklich Gute.

Warum gleich trennen?
Ich meine, du wolltest ja seine Meinung hören, jetzt hat er sie dir gesagt (wahrscheinlich hat er auch gezögert, weil ihm klar war, dass es nicht das ist, was du hören möchtest). Wenn du das Kind aber trotzdem bekommen möchtest (und ich finde, dass du dich da nicht nach seiner Meinung richten solltest, denn du bekommst schließlich das Kind bzw. müsstest mit einer Abtreibung klarkommen), kannst du ihm deinen Entschluss doch einfach ruhig mitteilen, begründen, ihm sagen, dass du darüber nicht mehr diskutieren willst - und ihm dann etwas Zeit lassen, ob er sich mit der neuen Situation arrangiert/dich trotzdem unterstützt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 8:51
In Antwort auf queeny57

Warum gleich trennen?
Ich meine, du wolltest ja seine Meinung hören, jetzt hat er sie dir gesagt (wahrscheinlich hat er auch gezögert, weil ihm klar war, dass es nicht das ist, was du hören möchtest). Wenn du das Kind aber trotzdem bekommen möchtest (und ich finde, dass du dich da nicht nach seiner Meinung richten solltest, denn du bekommst schließlich das Kind bzw. müsstest mit einer Abtreibung klarkommen), kannst du ihm deinen Entschluss doch einfach ruhig mitteilen, begründen, ihm sagen, dass du darüber nicht mehr diskutieren willst - und ihm dann etwas Zeit lassen, ob er sich mit der neuen Situation arrangiert/dich trotzdem unterstützt?

Naja ich kenne ihn sehr gut
und ich weiß, dass er in wenigen Jahren genauso zögern wird und wir wieder bei dem Theman wären. Ich denke aber, dass eine räumliche Trennung für einige Zeit beiden gut tut, um einen klaren Kopf zu kriegen. Ich will mir jetzt genau im Klaren sein, was ich nun machen werde. Und dazu ist ein wenig Ruhe und das Abwägen aller Punkte nötig. Und wenn ich für mich genau weiß, was ich möchte, werde ich ihn darüber in aller Ruhe informieren und dann werde ich ja anhand seiner Reaktion sehen, wie es weitergeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2012 um 11:59

Er hat mir nun
seine Entscheidung mitgeteilt und meint jetzt auf einmal, dass er die gesamte Beziehung in Frage stellt und wir ja momentan nicht harmonieren würden, so ganz plötzlich. Und dass er sich dem ganzen nicht gewachsen fühlt. Das heißt, er möchte, dass ich abtreibe. Ist es egoistisch, wenn ich nun allein entscheide, was ich mache?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2012 um 13:11
In Antwort auf irja_12295982

Er hat mir nun
seine Entscheidung mitgeteilt und meint jetzt auf einmal, dass er die gesamte Beziehung in Frage stellt und wir ja momentan nicht harmonieren würden, so ganz plötzlich. Und dass er sich dem ganzen nicht gewachsen fühlt. Das heißt, er möchte, dass ich abtreibe. Ist es egoistisch, wenn ich nun allein entscheide, was ich mache?

Nein
ist es ganz und gar nicht du entscheidest alleine da du es ja alleine grosziehen musdt ein leben lang... ich hatte auch vor der entscheidung gestanden und habe mich für MEIN KIND entschieden und siehe da der Papa freut sich jetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2012 um 9:33

Hmm
naja er meinte, dass ich meine Entscheidung ja eh getroffen hätte und er sowieso nix dazu sagen gehabt hätte. Er fühlt sich überfahren und hintergangen, wenn ich im Alleingang alles entscheiden würde. Habe das Gefühl, dass er mir jetzt ein schlechtes Gewissen einreden möchte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2012 um 9:45
In Antwort auf irja_12295982

Hmm
naja er meinte, dass ich meine Entscheidung ja eh getroffen hätte und er sowieso nix dazu sagen gehabt hätte. Er fühlt sich überfahren und hintergangen, wenn ich im Alleingang alles entscheiden würde. Habe das Gefühl, dass er mir jetzt ein schlechtes Gewissen einreden möchte...

Das
hatte meiner auch magst du dich mal austauschen vllt telefonieren oder per whats app schreibeb vllt kann ich dir bisdchen helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2012 um 9:46
In Antwort auf irja_12295982

Hmm
naja er meinte, dass ich meine Entscheidung ja eh getroffen hätte und er sowieso nix dazu sagen gehabt hätte. Er fühlt sich überfahren und hintergangen, wenn ich im Alleingang alles entscheiden würde. Habe das Gefühl, dass er mir jetzt ein schlechtes Gewissen einreden möchte...

Wenn
ja schreib mir gerade eine pn hier in gofem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. November 2012 um 10:11

Hallo
hallo jenny,
ich habe dir eine persönliche nachricht geschickt!
liebe grüße
linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2012 um 0:51

Hey Jenny
Wie geht's dir? Bist du schon ein bißchen weiter gekommen?

Ich bin in einer ähnlichen Situation, nur 4 Wochen voraus. Ich habe mich jetzt entschieden, dass Baby zu bekommen.

Ich wünsche dir gute Gedanken und ganz viel Kraft, die braucht man wirklich in so einer Situation!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club