Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwanger, aber Freund möchte das Baby nicht

Schwanger, aber Freund möchte das Baby nicht

17. Juli 2015 um 23:46

Hallo,
Ich weiß einfach momentan nicht an wen ich mich wenden soll und bin total verzweifelt.
Ich und mein Freund sind jetzt ca 3 Jahre zusammen.
Nun bin ich ungeplant schwanger geworden, aber hab mich im ersten Moment als der Test positiv war riesig gefreut. Ich bin zwar erst 20 und mein Freund 24, aber ich habe schon mein Abitur hinter mir und wollte jetzt eigentlich studieren. Mein Freund und ich wollten uns bald verloben, und wir haben schon oft über gemeinsame Kinder geredet. Eigentlich hätte ich mir seine Reaktion anders vorgestellt als ich ihm von der Schwangerschaft erzählt habe.
Er ist Ausländer und war direkt gegen die Schwangerschaft. Hat gesagt seine Familie würde ihn abstoßen und er könnte damit nicht leben, er würde sich umbringen wenn ich das Kind behalte. Hat mich total unter Druck gesetzt. Um ihn zu beruhigen, da er total euphorisch war, hab ich gesagt ich denke über eine Abtreibung nach. Innerlich war mir aber von vornherein klar, dass ich das niemals machen würde. Er sagt die ganze Zeit sein Leben wäre vorbei und er könnte nichts mehr aufbauen. Ich versuche ihm immer wieder zu erklären, dass er das doch kann und das ein Baby doch nicht sein Leben zerstört. Natürlich muss man auf Dinge verzichten und mal hier und da sparen, aber das heißt doch nicht dass er sich nicht weiterbilden kann. Er muss ja nicht mit mir zuhause bleiben und auf das Baby achten tagsüber. Ich bin total verzweifelt, und nur noch am weinen. Jedes Mal sagt er ich soll aufhören zu weinen und nicht immer nur an mich denken, dass ich dem Baby nichts bieten könnte und dass ich doch mal an ihn und seine Familie denken solle und auch an meine. Ich hab ihm gesagt wenn einer egoistisch ist, dann ja wohl eher. Er denkt nur an sich und nicht an die Konsequenzen die eine Abtreibung hat und dass ich damit nicht leben könnte ist ihm total egal. Mir geht es so schlecht, ich weiß nicht an wen ich mich noch wenden soll, die einzige mit der ich darüber reden kann ist meine beste Freundin aber wirklichen Rat geben kann sie mir ja auch nicht. Ich hoffe irgendjemand hier war in einer ähnlichen Situation oder kann mir irgendwie Tips geben oder mir Mut machen. Ich weiß gerade einfach nicht wie ich mich fühlen soll. Ich habe Hoffnung dass er seine Meinung ändert wenn er das Ultraschall Bild sieht oder den Herzschlag des Babys hört, aber wenn nicht weiß ich nicht was ich tun soll. Wie gesagt, ich würde niemals abtreiben aber wenn es aus irgendeinem Grund dazu kommen sollte kann ich diese Beziehung nicht weiter führen. Das hab ich ihm auch gesagt woraufhin er komplett ausgerastet ist und das nicht versteht, dass ich ihn dann nie wieder sehen möchte. Ich habe jetzt schon so eine Wut auf ihn, dass er dazu nicht steht. Hauptsache er hat seinen Spaß, aber das kein Verhütungsmittel 100% sicher ist, darüber denkt er nicht nach.
Ich danke euch schonmal für Antworten...

Mehr lesen

18. Juli 2015 um 0:59

Sorry aber :
TSCHÜSS Kerl!
So einfach.
Da gibt's keine andere Lösung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 1:02
In Antwort auf wearefamily2013

Sorry aber :
TSCHÜSS Kerl!
So einfach.
Da gibt's keine andere Lösung.

Ja...
Das stimmt schon, aber ich hab totale Ängste dass ich das alles alleine nicht hin bekomme. Ich würde mich aber niemals gegen das Baby entscheiden, egal was passiert. Dann bin ich denke ich glücklicher wenn ich alleine mit dem Kind bin als ohne Kind UND ohne Mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 1:06

Lass
Dich keinesfalls unter Druck setzen! Wenn eine Abtreibung für dich nicht in frage kommt vertrete diesen Standpunkt! Es ist dein Körper und er hat nicht das Recht darüber zu entscheiden. Mach einen Termin bei pro familia oder Caritas und lass dich da beraten wie du am besten mit ihm umgehen sollst. Und wenn er der Meinung ist ein kind zerstört sein leben dann denkt er in die falsche Richtung. Und wer Sex haben kann muss auch mit den Konsequenzen leben können, denn man sollte wissen das die pille NIE zu 100 % sicher ist. Und wegen seiner Religion die kann man ja akzeptieren aber ich denke mal das du Christin bist oder ? Das muss er genauso akzeptieren. Außerdem leben wir nunmal in Deutschland und da sollte er die Lebensweise hier mal annehmen. Hier ist es nunmal anders. Ansonsten wünsche ich dir viel Glück und Gesundheit in deiner schwangerschaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 2:31
In Antwort auf alex25595

Lass
Dich keinesfalls unter Druck setzen! Wenn eine Abtreibung für dich nicht in frage kommt vertrete diesen Standpunkt! Es ist dein Körper und er hat nicht das Recht darüber zu entscheiden. Mach einen Termin bei pro familia oder Caritas und lass dich da beraten wie du am besten mit ihm umgehen sollst. Und wenn er der Meinung ist ein kind zerstört sein leben dann denkt er in die falsche Richtung. Und wer Sex haben kann muss auch mit den Konsequenzen leben können, denn man sollte wissen das die pille NIE zu 100 % sicher ist. Und wegen seiner Religion die kann man ja akzeptieren aber ich denke mal das du Christin bist oder ? Das muss er genauso akzeptieren. Außerdem leben wir nunmal in Deutschland und da sollte er die Lebensweise hier mal annehmen. Hier ist es nunmal anders. Ansonsten wünsche ich dir viel Glück und Gesundheit in deiner schwangerschaft

Vielen Dank
Für die liebe Antwort.. Ja genau ich bin Christin und er Moslem. Lebt aber eigentlich gar nicht danach aber behauptet immer ich wäre ungläubig. Hab ihm aber von vornherein gesagt dass ich niemals die Religion wechseln werde, aber das ist ja jetzt auch ein anderes Thema. Ich kann gar nicht schlafen, habe ihn x Male versucht anzurufen um mir dann gerade anzuhören dass ich das alleine machen soll und ihn nicht anrufen soll.
Kann er haben, ich habe seine Nummer jetzt erstmal überall blockiert und gelöscht, der soll sich erstmal ein Hirn wachsen lassen. Wie kann man so sein? Aber naja.. Ich werde mir auf jeden Fall irgendwo Hilfe suchen und egal was mit meinem "Freund" noch geschieht, ich werde den Weg auch ohne ihn gehen..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 2:57
In Antwort auf vreni_12142554

Vielen Dank
Für die liebe Antwort.. Ja genau ich bin Christin und er Moslem. Lebt aber eigentlich gar nicht danach aber behauptet immer ich wäre ungläubig. Hab ihm aber von vornherein gesagt dass ich niemals die Religion wechseln werde, aber das ist ja jetzt auch ein anderes Thema. Ich kann gar nicht schlafen, habe ihn x Male versucht anzurufen um mir dann gerade anzuhören dass ich das alleine machen soll und ihn nicht anrufen soll.
Kann er haben, ich habe seine Nummer jetzt erstmal überall blockiert und gelöscht, der soll sich erstmal ein Hirn wachsen lassen. Wie kann man so sein? Aber naja.. Ich werde mir auf jeden Fall irgendwo Hilfe suchen und egal was mit meinem "Freund" noch geschieht, ich werde den Weg auch ohne ihn gehen..

Das
Ist eine gute Entscheidung. Du wirst das alleine schon schaffen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 7:20

Hört sich für mich so an...
als wärest du absichtlich schwanger geworden hinter seinem Rücken und nun ist leider die Reaktion nicht die, die du dir erhofftest.
Tut mir leid für dich aber genau deswegen treffen normal Mann und Frau die Entscheidung für ein Baby und nicht nur einer von beiden.
Dennoch seh ich es genauso wie du... Wer Spaß hat und dann nicht mal richtig auf die Verhütung achtet, muss dann auch mit den Konsequenzen leben.
Treibe nicht ab!
Kennst du seine Familie nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 8:35
In Antwort auf ingeboooorg

Hört sich für mich so an...
als wärest du absichtlich schwanger geworden hinter seinem Rücken und nun ist leider die Reaktion nicht die, die du dir erhofftest.
Tut mir leid für dich aber genau deswegen treffen normal Mann und Frau die Entscheidung für ein Baby und nicht nur einer von beiden.
Dennoch seh ich es genauso wie du... Wer Spaß hat und dann nicht mal richtig auf die Verhütung achtet, muss dann auch mit den Konsequenzen leben.
Treibe nicht ab!
Kennst du seine Familie nicht?

Doch
Ich kenne seine Familie, die wissen auch dass wir zusammen sind und genau deswegen bin ich sicherlich nicht absichtlich schwanger geworden. Wir hatten sowieso geplant uns bald zu verloben jedoch wollten wir erst dann heiraten und Kinder bekommen wenn mein Studium zu Ende wäre und das wäre in ca 3 Jahren. Jetzt ist es nunmal anders gekommen, und egal wie schwer es ist ich werde das Kind bekommen, und danach kann ich immer noch versuchen zu studieren oder mit meinem Abitur eine Ausbildung suchen. Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 9:46
In Antwort auf vreni_12142554

Vielen Dank
Für die liebe Antwort.. Ja genau ich bin Christin und er Moslem. Lebt aber eigentlich gar nicht danach aber behauptet immer ich wäre ungläubig. Hab ihm aber von vornherein gesagt dass ich niemals die Religion wechseln werde, aber das ist ja jetzt auch ein anderes Thema. Ich kann gar nicht schlafen, habe ihn x Male versucht anzurufen um mir dann gerade anzuhören dass ich das alleine machen soll und ihn nicht anrufen soll.
Kann er haben, ich habe seine Nummer jetzt erstmal überall blockiert und gelöscht, der soll sich erstmal ein Hirn wachsen lassen. Wie kann man so sein? Aber naja.. Ich werde mir auf jeden Fall irgendwo Hilfe suchen und egal was mit meinem "Freund" noch geschieht, ich werde den Weg auch ohne ihn gehen..

.
Tut mir Leid für dich, jedoch schaffst du das schon. Der Typ ist so einer 'Verhütung ist Frauensache". Ich denke mir auch, das du zukünftig als Partner keinen Moslem mehr nimmst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:49

Weg von dem typen!!!!!
Du schaffst das aich allein! es gibt soviele alleinerziehende muttis! von diesem Typen würde ich das Weite suchen. und ihn nie mehr kontaktieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 13:14

Ich habe nicht von wissen gesprochen...
Sondern davon das es sich so anhört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 13:25
In Antwort auf vreni_12142554

Doch
Ich kenne seine Familie, die wissen auch dass wir zusammen sind und genau deswegen bin ich sicherlich nicht absichtlich schwanger geworden. Wir hatten sowieso geplant uns bald zu verloben jedoch wollten wir erst dann heiraten und Kinder bekommen wenn mein Studium zu Ende wäre und das wäre in ca 3 Jahren. Jetzt ist es nunmal anders gekommen, und egal wie schwer es ist ich werde das Kind bekommen, und danach kann ich immer noch versuchen zu studieren oder mit meinem Abitur eine Ausbildung suchen. Danke für die Antwort

Meld dich doch mal bei seiner Familie.
Wenn ihr eh geplant hattet zu heiraten wird seine Familie da sie Muslime sind sicher nicht erfreut sein das er ihr Enkelkind abtreiben lassen möchte. Sie werden ihm bestimmt ins Gewissen reden.

Vielleicht hat er doch kalte Füße mit dir bekommen und möchte keine Zukunft und reagiert daher so extrem. Denn ob ein Kind jetzt oder in 2-3 Jahren ist niemals ein Grund sich so zu Verhalten wenn er ansonsten für ein Leben mit dir ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 18:04

@dandedi
Also mal ganz ehrlich, was hat das den nun mit der Tatsache zu tun das er von seine Familie her ein Muslim ist?!
Wenn er ein Muslim wäre der praktiziert, würde er 1. keine Unzucht begehen. 2. keine Abtreibung verlangen 3. ist Verhütung im Islam definitiv keine "Frauen Sache" da langfristige Verhütung nicht erlaubt ist, es sei denn in Ausnahmefällen.

Vorher denken bevor man mit seinen beschränkten Vorurteile verbreitet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 19:29
In Antwort auf ingeboooorg

@dandedi
Also mal ganz ehrlich, was hat das den nun mit der Tatsache zu tun das er von seine Familie her ein Muslim ist?!
Wenn er ein Muslim wäre der praktiziert, würde er 1. keine Unzucht begehen. 2. keine Abtreibung verlangen 3. ist Verhütung im Islam definitiv keine "Frauen Sache" da langfristige Verhütung nicht erlaubt ist, es sei denn in Ausnahmefällen.

Vorher denken bevor man mit seinen beschränkten Vorurteile verbreitet!

.
Ich denke sehr wohl, bevor ich schreibe und jeder hat seine eigene Meinung. Meinungsfreiheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 19:36

Hallo
Also wenn DU nicht abtreiben willst dann tu es auf keinen Fall denn du musst damit leben und du kannst das auch alleine schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 21:03
In Antwort auf mikel_12076574

.
Ich denke sehr wohl, bevor ich schreibe und jeder hat seine eigene Meinung. Meinungsfreiheit!

Meinungsfreiheit?!
Deine Meinung ist nun mal einfach Schwachsinn und daher behalte sie doch einfach für dich!

Wenn er ein Christ gewesen wäre, hättest du ihr dann auch empfohlen beim nächsten Partner drauf zu achten, dass es nicht wieder ein Christ ist?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 21:41

"er würde sich umbringen wenn ich das Kind behalte"
Wenn er das das nächste Mal sagt kannst du ihm direkt sagen, dass das strafbar ist. Sowas DARF er nicht sagen. Und wenn er das tut und du deswegen abtreibst ist er strafrechtlich dafür belangbar.

Und wegen seinem Leben das ja sooo vorbei ist (übrigens eine total Dramaqueen dein "Freund") da hätte er vorher drüber nachdenken können. Und ja, du hast Recht, egoistisch ist nur er.

Die Sache ist halt die: Wenn du nciht abtreibst, dann wird er wohl die Beziehung beenden. Wenn du ihm zuliebe abtreibst, dann wird eure Beziehung einen riesigen Knacks haben und demnächst enden. Zu retten ist die also so oder so nicht.

Du kannst jetzt nur noch für dein Baby und dich eine Entscheidung treffen, ob er sich noch irgendwann beruhigen wird steht nur noch in den Sternen und sollte dich nicht beeinflussen.

Aber ich finde ehrlcih gesagt, dass ein Typ der so um sich haut wenn es nicht nach seiner Nase läuft einfach nur total für die Tonne ist.

Viel Erfolg für deine Zukunft!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 22:38
In Antwort auf rundp

"er würde sich umbringen wenn ich das Kind behalte"
Wenn er das das nächste Mal sagt kannst du ihm direkt sagen, dass das strafbar ist. Sowas DARF er nicht sagen. Und wenn er das tut und du deswegen abtreibst ist er strafrechtlich dafür belangbar.

Und wegen seinem Leben das ja sooo vorbei ist (übrigens eine total Dramaqueen dein "Freund") da hätte er vorher drüber nachdenken können. Und ja, du hast Recht, egoistisch ist nur er.

Die Sache ist halt die: Wenn du nciht abtreibst, dann wird er wohl die Beziehung beenden. Wenn du ihm zuliebe abtreibst, dann wird eure Beziehung einen riesigen Knacks haben und demnächst enden. Zu retten ist die also so oder so nicht.

Du kannst jetzt nur noch für dein Baby und dich eine Entscheidung treffen, ob er sich noch irgendwann beruhigen wird steht nur noch in den Sternen und sollte dich nicht beeinflussen.

Aber ich finde ehrlcih gesagt, dass ein Typ der so um sich haut wenn es nicht nach seiner Nase läuft einfach nur total für die Tonne ist.

Viel Erfolg für deine Zukunft!

Ja...
Ich habe ihm sowieso direkt gesagt, wenn es aus irgendeinem Grund zu einer Abtreibung kommen sollte (was es aber eh nicht wird) würde ich sowieso nicht mehr mit ihm zusammen sein wollen.
Daraufhin ist er ja ganz ausgeflippt. Er sagt er kann nicht ohne seine Eltern leben dann sag ich im Gegenzug ja dann leb ohne mich und DEIN Kind. Aber naja ich hoffe er kommt noch zur Vernunft da ich jetzt erstmal auf Abstand gegangen bin. Ich möchte ihm ein paar Wochen lassen, natürlich ist es auch für ihn schwer aber er kann sich wohl mal zusammen reißen, er ist ja kein klein Kind mehr! Jedenfalls danke für die Antwort

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 22:41
In Antwort auf manya_11984018

Hallo
Also wenn DU nicht abtreiben willst dann tu es auf keinen Fall denn du musst damit leben und du kannst das auch alleine schaffen

Das werde ich auch nicht
Ich habe nur Ängste dass ich das alleine nicht schaffe. Ich hab einfach etwas gebraucht was mir Mut macht und dieses Forum hat mir sehr geholfen. Da ihr alle schreibt ich schaffe das auch alleine, selbst wenn es nur Worte sind von Menschen die mir unbekannt sind macht es mir Mut also Danke an dich und die anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 22:46
In Antwort auf vreni_12142554

Ja...
Ich habe ihm sowieso direkt gesagt, wenn es aus irgendeinem Grund zu einer Abtreibung kommen sollte (was es aber eh nicht wird) würde ich sowieso nicht mehr mit ihm zusammen sein wollen.
Daraufhin ist er ja ganz ausgeflippt. Er sagt er kann nicht ohne seine Eltern leben dann sag ich im Gegenzug ja dann leb ohne mich und DEIN Kind. Aber naja ich hoffe er kommt noch zur Vernunft da ich jetzt erstmal auf Abstand gegangen bin. Ich möchte ihm ein paar Wochen lassen, natürlich ist es auch für ihn schwer aber er kann sich wohl mal zusammen reißen, er ist ja kein klein Kind mehr! Jedenfalls danke für die Antwort

Du hast recht
mit 24 sollte er auch mal Verantwortung übernehmen können für seine Handlungen... Aber egal wie es nun am Ende ausgeht wünsche ich dir viel Glück und Kraft für deine Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 20:28

Das ist jawohl eine Frechheit!
Was sind denn bitte islamische Ansichten? Ich habe sie lediglich daraufhin gewiesen, dass das Verhalten von dem Freund von "Kinderwusnch123" nicht mit dem Islam zu begründen ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 21:54
In Antwort auf ingeboooorg

Das ist jawohl eine Frechheit!
Was sind denn bitte islamische Ansichten? Ich habe sie lediglich daraufhin gewiesen, dass das Verhalten von dem Freund von "Kinderwusnch123" nicht mit dem Islam zu begründen ist.

Zum
Teil schon da es ja nun mal bekannt ist das nicht gerne gesehen wird wenn uneheliche Kinder geboren werden vorallem wenn die Frau eine andere Glaubens Richtung hat. Das ist auch kein spekulieren, sondern es sind Tatsachen. Ich will das jetzt auch nicht nur auf diese Religion festlegen bei streng gläubigen Katholiken wäre dies wahrscheinlich derselbe Fall. Außerdem schrieb sie ja das er sagte seine Familie würde ihn verstoßen da ist es klar das man zu dieser Schlussfolgerung kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 23:02
In Antwort auf alex25595

Zum
Teil schon da es ja nun mal bekannt ist das nicht gerne gesehen wird wenn uneheliche Kinder geboren werden vorallem wenn die Frau eine andere Glaubens Richtung hat. Das ist auch kein spekulieren, sondern es sind Tatsachen. Ich will das jetzt auch nicht nur auf diese Religion festlegen bei streng gläubigen Katholiken wäre dies wahrscheinlich derselbe Fall. Außerdem schrieb sie ja das er sagte seine Familie würde ihn verstoßen da ist es klar das man zu dieser Schlussfolgerung kommt.

Naja...
Ich würde aber eher sagen es ist eine kulturelle Sache.
Wenn diese Familie "Kinderwunsch123" schon kennt und diese Beziehung nicht weiter unterbanden, werden sie wohl nicht sehr viel Wert auf religiöse Verbote Wert legen.
Wer weiß denn wie die Familie reagieren würde?
Wenn sie praktizierende Muslime wären, dürften sie definitiv nicht zu einer Abtreibung drängen. (Diese ist auch bei unehelichen Kindern nicht erlaubt)

Ich denke Familien mit südländischen/muslimischen Hintergrund werden gerne aus Argument genommen um sich aus der Affäre zu ziehen und einfach die Verantwortung an die "ach so strenge" Familie abzugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 23:57
In Antwort auf ingeboooorg

Naja...
Ich würde aber eher sagen es ist eine kulturelle Sache.
Wenn diese Familie "Kinderwunsch123" schon kennt und diese Beziehung nicht weiter unterbanden, werden sie wohl nicht sehr viel Wert auf religiöse Verbote Wert legen.
Wer weiß denn wie die Familie reagieren würde?
Wenn sie praktizierende Muslime wären, dürften sie definitiv nicht zu einer Abtreibung drängen. (Diese ist auch bei unehelichen Kindern nicht erlaubt)

Ich denke Familien mit südländischen/muslimischen Hintergrund werden gerne aus Argument genommen um sich aus der Affäre zu ziehen und einfach die Verantwortung an die "ach so strenge" Familie abzugeben.

Sie
Will sich aber nicht aus der Affäre ziehen und das sollte man bedenken. Ich denke eher das er jetzt schiss hat vor der ganzen Verantwortung die auf ihn zu kommt. Sie sollte sich wirklich mal an seine Familie wenden. Aber eigentlich kann man da nur sagen typisch Männer. Und das hat weder was mit Religion oder sonst was zu tun. Er hat bestimmt nur kalte Füße bekommen. Und ob seine Familie ihn wirklich verstößt wird sie dann ja sehen wenn sie mit den Eltern geredet hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2015 um 4:50
In Antwort auf vreni_12142554

Das werde ich auch nicht
Ich habe nur Ängste dass ich das alleine nicht schaffe. Ich hab einfach etwas gebraucht was mir Mut macht und dieses Forum hat mir sehr geholfen. Da ihr alle schreibt ich schaffe das auch alleine, selbst wenn es nur Worte sind von Menschen die mir unbekannt sind macht es mir Mut also Danke an dich und die anderen

Viel kraft und glück für dich
Hi bin hir irgend wie auf umwegen gelandet und muss einfach was dazu sagen. Erstens ich bin mànlich und sage dazu das du das richtige machst den pfosten schiss in den wind wer den spass haben will muss auch dafür gerade stehen und nichts anderes. Nun ich habe zwar noch keine kinder aber das ist meine einstellung dazu und die ausrede mit den eltern ist wohl ein witz wenn die soetwas nicht akzeptieren habe ich zu meiner patnerin zu stehen und nirgends wo anders. Ich würde dann meine eltern in den wind schiessen wenn die tatsächlich so reagieren würden. Ich hoffe fùr dich das du deinen weg findest und sorry im vorraus pfeif auf die pflitzpippe geh den weg den du für richtig hàltst und in zweifel halt allein ich hoffe das du zumindest ein normales eltern haus hast und die werden dich dann auch in so einer schweren zeit unterstützen. Und wenn er dich so unter druck setzt schick ihn bitte weg in zweifel gibt es sonnst auch stadtliche einrichtungen die dir helfen können. Ich wünsche dir ganz viel kraft für den kommenden weg und das du ein gesundes kind bekommst viel viel glück weiter hin für dich. Ps schreib mobiel darum keine groß und kleinschreibung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2015 um 8:06
In Antwort auf alex25595

Sie
Will sich aber nicht aus der Affäre ziehen und das sollte man bedenken. Ich denke eher das er jetzt schiss hat vor der ganzen Verantwortung die auf ihn zu kommt. Sie sollte sich wirklich mal an seine Familie wenden. Aber eigentlich kann man da nur sagen typisch Männer. Und das hat weder was mit Religion oder sonst was zu tun. Er hat bestimmt nur kalte Füße bekommen. Und ob seine Familie ihn wirklich verstößt wird sie dann ja sehen wenn sie mit den Eltern geredet hat.

Sie nicht...
Aber ihr Freund/Ex will sich aus der Affäre ziehen indem er ihr weiß machen will seine Familie wäre so streng und würde ihn verstoßen.

Egal warum und wie das Kind nun letztendlich entstanden ist, es hat ein recht zu Leben und die Erzeuger sollten zusammen eine Lösung finden.

Es könnte auch sein das ihr Freund/Ex sich wieder beruhigt und Verantwortung übernehmen möchte. Die Schwangerschaft geht ja noch ein bisschen und wie es am Ende ausgeht, weiß niemand von uns.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2015 um 17:31
In Antwort auf antony_12687579

Viel kraft und glück für dich
Hi bin hir irgend wie auf umwegen gelandet und muss einfach was dazu sagen. Erstens ich bin mànlich und sage dazu das du das richtige machst den pfosten schiss in den wind wer den spass haben will muss auch dafür gerade stehen und nichts anderes. Nun ich habe zwar noch keine kinder aber das ist meine einstellung dazu und die ausrede mit den eltern ist wohl ein witz wenn die soetwas nicht akzeptieren habe ich zu meiner patnerin zu stehen und nirgends wo anders. Ich würde dann meine eltern in den wind schiessen wenn die tatsächlich so reagieren würden. Ich hoffe fùr dich das du deinen weg findest und sorry im vorraus pfeif auf die pflitzpippe geh den weg den du für richtig hàltst und in zweifel halt allein ich hoffe das du zumindest ein normales eltern haus hast und die werden dich dann auch in so einer schweren zeit unterstützen. Und wenn er dich so unter druck setzt schick ihn bitte weg in zweifel gibt es sonnst auch stadtliche einrichtungen die dir helfen können. Ich wünsche dir ganz viel kraft für den kommenden weg und das du ein gesundes kind bekommst viel viel glück weiter hin für dich. Ps schreib mobiel darum keine groß und kleinschreibung

Danke
Für die Antwort, dass auch mal ein männlicher so etwas sagt macht mir noch mehr mut ich hab mich sowieso schon für das Kind entschieden egal wie schwer es für mich wird. Er sagt die ganze Zeit er kann nicht mit finanzieller Hilfe Leben (weil er sich anscheinend zu stolz ist ) und möchte erst selbst einen festen Boden unter den Füßen haben. Diese Aussagen sind ja auch meine Meinung, dass man einen festen Boden unter den Füßen haben muss etc, jedoch ist es jetzt nunmal so weit und nur weil man sich Hilfe holen muss ist es kein Grund für mich abzutreiben. Ich bring doch nicht mein Kind um nur weil er sich zu stolz ist.. Naja jedenfalls danke nochmal auch an alle anderen die mir mut gemacht haben ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2015 um 19:04

1. wo ist denn bitte der Unterschied...
Zwischen islamisch und isamistisch? Das interessiert mich aber nun sehr.

Ich hab nichts zu verbergen... Wie kommst du darauf das ich es hätte?
Dann hast du damit ja alle vor mir "gewarnt", das ich praktizierende Muslima bin, die gleichzeitig !!!oh Schock!!! auch Themen wie jede andere Frau hat. LoL!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2015 um 1:58
In Antwort auf vreni_12142554

Danke
Für die Antwort, dass auch mal ein männlicher so etwas sagt macht mir noch mehr mut ich hab mich sowieso schon für das Kind entschieden egal wie schwer es für mich wird. Er sagt die ganze Zeit er kann nicht mit finanzieller Hilfe Leben (weil er sich anscheinend zu stolz ist ) und möchte erst selbst einen festen Boden unter den Füßen haben. Diese Aussagen sind ja auch meine Meinung, dass man einen festen Boden unter den Füßen haben muss etc, jedoch ist es jetzt nunmal so weit und nur weil man sich Hilfe holen muss ist es kein Grund für mich abzutreiben. Ich bring doch nicht mein Kind um nur weil er sich zu stolz ist.. Naja jedenfalls danke nochmal auch an alle anderen die mir mut gemacht haben ..

Weiter so
Weiter so ich finde es gut das du dich dir selbst gegenüber treu geblieben bist und es durchziest und die aussage er will fest im leben stehen ist wohl ein bisschen weit hergeholt. So ein ereigniss hat immer die konsequents das der boden unter einem weg gezogen wird aber die ware stàrke istes das zu akzeptieren und dann weiter vorran zu schreiten bis man den boden wieder gefunden hast und nach deiner aussage hast du den boden schon gefunden. Er wird es wohl nie schaffen! also sei stolz auf dich selber. Ps irgend wann kommt auch der richtige für dich und solange sei stolz auf dich selber das du dich nicht von ihn unterkriegen lassen hast und es durchziest. Weiterhin alles gute für dich und dein kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram