Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwamgerschaft und Ausbildung ......

Schwamgerschaft und Ausbildung ......

24. Juni 2009 um 9:16 Letzte Antwort: 27. Dezember 2009 um 13:11

Hallo zusammen


Ich glaube, ich bin hier zwar nicht ganz richtig aber ich frag jetzt einfach mal.

Ich fange ab September 2009 eine neue Ausbildung zur Kinderpflegerin an.
(4 Tage Schule, 1 Tag im Kindergarten arbeiten)
Fals ich jetzt schwanger sein sollte, kann ich meine Ausbildung eigentlich weitermachen? bzw. antreten?

Ich meine z.B als Krankenschwester darf man ja während der gesamten Schwangerschaft nicht mehr arbeiten. Gilt das als Kinderpflegerin/Erzieherin auch? Und was passiert wenn ich eigentlich in der Ausbildung schwanger werde, kann ich entlassen werden?

Lg Lisa

Mehr lesen

24. Juni 2009 um 10:00

Hallo
also ich bin auch während meiner ausbildung schwanger geworden.im3.lehrjahr zur krankenschwester.nun ja durfte auch weiter arbeiten aber nicht mehr alles machen.habe dann 1jahr erziehungsurlaub genommen und hab dann meine ausbildung fertig gemacht.allerdings weiss i net wie dass is wenn du jetzt schon schwanger wärst,weiss net ob du dann die ausbildung antreten darfst,denk eher net....sorry,aber wenn du während der ausbildung ss wirst dürfte dass kein prob sein.
Lg Cori+babyboy19ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Dezember 2009 um 23:36

"erfahrungsbericht"
hey, ich bin in der Oberstufe zur erzieherin und war bis vor 3 Wochen schwanger hab die kleine maus leider in der 12. Woche verloren.
Als ich in der 9. Woche in der Schule sagte, dass ich schwanger bin wurde ich nach hause geschickt, die brauchten erstmal ne bestätigung von meiner Gyn dass mein Imunsystem stark genug ist und meine Schwangerschaft durch einen Schulbesuch nicht gefährdet ist. Für mein Praktikum in nem Jugendzentrum musste ich nen Bluttest machen ob ich gegen Kinderkrankheiten immun bin, weil sich da ja auch Kinder aufhalten. also es währe bei mir kien problem gewesen, aber ich denke Kindergarten ist halt auch nochmal n anderes Arbeitsgebiet mit anderen und vor allem mehr Kinderkrankheiten. Der Bluttest muss übrigens vom Arbeitsgeber bzw. der Berufsschule veranlasst bzw. auch gezahlt werden, bei mir wurde der im Gesundheitsamt gemacht.
Ich denke halt dass es schon wichtiug ist das kleine im Bauch vor Krankheiten wie Mumps und Röteln zu schützen.
Kläre das am besten mit deiner Schule wenn es so ist, rechtlich bist du aber nicht verpflichtet denen zu sagen dass du schwanger bist, es macht nur einiges leichter...

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Dezember 2009 um 23:52

Also...
... Grundsätzlich ist das mit dem weiterarbeiten keinproblem. Du solltest dich sobald du sicher bist das du schwanger bist bei deinem arzt auf Antikörper gegen Masern , mums , und Röteln testen lassen ( blutabnahme) wenn du antikörper hast darfs du weiterarbeiten ... Wirst aber nach Hause der in ne ander Abteilung geschickt wenn zb . Ansteckende krankheiten umgehen wie z.b . Scharlach etc,.... ( im Kindergarten Imme sehr beliebt ... Leider... Hatte es auch schn n Paar mal... ) falls du noch fragen hast schick mir doch ne Pn ...


Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Dezember 2009 um 10:43

Ist doch eine super situation
Mache selbst gerade Ausbildung zur Erzieherin. Habe bis April noch Vollzeit Schule und dann Prüfungen. Man sitzt ja den ganzen Tag mehr oder weniger. Und wenn du nur im Kindergarzten arbeitest ist das auch kein Proble. Schlimmer wäre, wenn du im Heim oder Tagesgruppe oder Anstalt arbeiten würdest, wo man doch auch mal zufassen muss und die Kinder nicht immer durchschaubar sind. Bin dann im Mai mit allem fertig und Mutterschutz fällt dann genau in die Sommerferien, mein Anerkennungsjahr fange ich dann 2 Monate später an.


Ich würde die Ausbildung erstmal anfangen, dass lässt sich schon unter einem Hut bringen. In unserer Klasse ist auch eine Mitschülerin mitten im Schuljahr Mutti geworden und sie musste nichts nachholen oder länger pausieren. Man kann mit der Schulleitung schon eine Lösung finden!

Drück dir die Daumen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Dezember 2009 um 10:23

Und
fertige Erzieher im Beruf arbeiten auch normal weiter bis zum Muschu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Dezember 2009 um 13:11

Bin schwanger u. in der ausbildung zur erzieherin
im 4. lj....bei uns läuft es so, dass die schulische ausbildung bis zum 08. januar 2010 ist. danach 11 wochen praktische ausbildung und danach 1 woche prüfungsvorbereitung und 1 woche schriftliche prüfungen... ja, die schule mache ich samt prüfungen im april alles mit, nur mein 11 wochen praktikum werde ich erst ab august machen, da ist der kleine dann 5 monate alt hätte bei mir jetzt vom et her alles nicht "gepasst" hätte ich das komplette letzte ausbildungsjahr aber nachholen können!
so ist das bei einer schwangeren schülerin ein lehrjahr unter mir: sie hat im mai et und geht bis zum muschu in die schule/praxis, muss aber insgesamt das 3. + 4. lj. nachholen...

lg tanja+baby taylan 30.ssw

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
3 Antworten 3
|
27. Dezember 2009 um 13:03
Von: rafiqa_12677516
2 Antworten 2
|
27. Dezember 2009 um 12:20
7 Antworten 7
|
27. Dezember 2009 um 12:16
16 Antworten 16
|
27. Dezember 2009 um 11:43
Von: aslvg_11899885
1 Antworten 1
|
27. Dezember 2009 um 11:40
Noch mehr Inspiration?
pinterest