Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schreckliche angst vor gestose

Schreckliche angst vor gestose

19. April 2014 um 10:39

Hey ihr lieben..
ich bin nun in 29/30 ssw (kind soll wohl ne woche weiter entwickelt sein als eig ET) und ich habe schreckliche angst vor einer gestose...

Ich war bereits in der 21 ssw im kh um den verdacht auf gestose auszuschliesen was dann auch der fall war..

ich habe fast bei jeder untersuchung seit anfang an eiweiß im urin und leide unter ziemlichen wassereinlagerungen.. ich muss auch zu hause blutdruck messen das mache ich drei mal täglich.. bisher war er immer max bei 110/70-80 eher niedriger...
seit drei tagen fühle ich mich nun schlapp und habe oft kopfschmerzen .. ab und zu auch mal ein leichtes stechen im oberbauch.. (nicht langanhaltend und vllt 1 bis 2 mal täglich.. vllt auch mein kleiner der graf tritt?) Naja und mein blutdruck ist höher geworden jetzt meist 125/80 einmal war er auch 132/85.. also eig normal.. ich messe aus angst jetzt schon paranoid sicher 7x am tag (ich leide unter einer pollenallergie beeinflusst das evtl den blutdruck?)... naja am 11.04 hatte ich meinen letzten termin wo ich auch wieder eiweiß und ödeme hatte und wie immer wenn ich beim doc bin nen blutdruck von 145/80 (ich habe IMMER beim doc zu hohen blutdruck wahrscheinlich weil ich immer so aufgeregt bin) ..mit dem kind ist alles tip top und zeitgerecht entwickelt und sie hat jetzt auch nur nach meinen blutdruck zu hause gefragt (trage den immer im bogen ein) sie sagte alles okay...

ich will hier keine ferndiagnose ich würde mich aber freuen wenn das ganze mal jmd OBJEKTIV betrachtet und nicht so wie ich.. vllt jmd dabei der sich mit dem thema auskennt? Evtl erfahrung hat? Mache ich mich zu verrückt? (Hatte eine fehlgeburt im august und habe einfach solche angst das es meinem liebling nicht gut geht )

Ich muss sagen ich bin sowohl bei frauenarzt als auch beim nephrologen in behandlung die das mit dem eiweiß und blutdruck engmaschig kontrollieren.. alle zwei wochen muss ich entweder zum fa oder nephrologen ab den nächsten termin dann ja auch öfter zum fa.

Mehr lesen

19. April 2014 um 11:13


Kannst dir ja gerne mal meinen Beitrag durchlesen, ich habe derzeit eine Präeklampsie und liege seit 6 tagen im KH, werde heute weil Ostern ist entlassen...
vlt hilft dir das etwas!
Wenn du fragen hast kannst du mich auch gerne per Pn anschreiben....


http://forum.gofeminin.de/forum/matern1/__f216968_matern1-Wassereinlagerungen-Zu-hohe-Widerstande-Baby-zu-zierlich-Gestrose-Erfahrungen.html#5r

Lg Kati mit Präeklampsie
31+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2014 um 16:38

Ruf
einfach mal im KH an und frag ob Du vorbeikommen kannst. Sehr wahrscheinlich ist nichts, aber Du machst Dich nur verrückt so wie es jetzt ist.

Mir gings vor 2 oder 3 Wochen ähnlich, und mein Blutdruck war im selben Bereich wie Deiner, also eigentlich ncoh normal, aber für meine Verhältnisse relativ hoch. Dazu Kopfschmerzen und minimale Schmerzen im Oberbauch. Bin dann ins KH, die haben alles gecheckt und Blutdruck gemessen (prompt war er viel niedriger wie ich zu Hause immer gemessen habe die 24 tunden davor). Ergebnis: Alles okay, Baby gehts super. Ein bischen peinlich war mir die Panik schon, aber danach gings mir gleich viel besser, weil ich mir keine Sorgen mehr gemacht habe. Ich war da in der 29. oder 30. SSW. Weiß nicht merh ganz genau udn bin zu faul, das jetzt nachzurechnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2014 um 17:10

Hallo,
Jetzt mach dich mal nicht zu sehr verrückt
Du wirst ja von deinen Ärzten super beobachtet und hast selbst ein Auge auf deinen Blutdruck. Mir wurde damals gesagt dass erst ein Blutdruck über längere Zeit über 140/90 (entscheidender ist dabei der zweite Wert) schädlich ist. Eiweiß im Urin ist schon mal ein warnzeichen,aber solange es dir und deinem kleinen schatz ansonsten gut geht,Versuch dich bisschen mehr zu entspannen. Manchmal stresst man sich selbst so sehr,dass man auf jedes noch so kleine Zeichen empfindlich reagiert.
Ich hatte eine schwere praeklampsie,die am Ende (34+5) in einer schweren eklampsie mit hellp Syndrom geendet ist. Ich habe damals ab der 32SSW täglich 1kg Wasser eingelagert,hatte am Ende Wasser im gesamten Körper,wirklich überall. Normalerweise bin Ich ultraschlank,da hat man damals keinen Knochen mehr gesehen,sogar meine Finger waren runde Würste...hatte TROTZ starker Blutdruck senkender Mittel und bettruhe tagelang einen Blutdruck jenseits von 150/110 bis hin zu 180/120 und höher. Eiweiß im Sammelurin war jenseits von 2000mg...300 sind der Grenzwert. Kopfschmerzen,Sternchen vor den Augen,abartige schmerzen im Oberbauch,Druck in der Brust usw.
Also wenn du eine Gestose und schlimmer hast,merkst du das definitiv.
Versuch die Zeit zu genießen,hab ein Auge auf deinen Blutdruck und wenn du dich schlechter fühlst geh zum Arzt ansonsten einfach bisschen langsam machen und verwöhnen lassen

Wünsch dir noch eine schöne Schwangerschaft und ganz viel Glück!!
Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2014 um 19:57

Vielen lieben dank
Für eure antworten.. vielleicht mache ich mich wirklich einfach nur zu verrückt.

ich danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2014 um 23:45

Hallo
Kennst du deinen Eisenwert? In der Schwangerschaft kann der gerne mal zu niedrig sein. Das kann auch Kopfschmerzen und Schlappheit auslösen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2014 um 8:01

Ja der war vor einigen wochen
Mal zu niedrig beim letzten mal (11.04)aber war er okay.. esse extra jeden tag eine scheibe brot mit rübenkraut und dazu nen glas saft.. hat mir keine fa empfohlen weil es viel eisen enthält und durch das vitamin C besser aufgenommen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen