Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schon-Mamis? Wie sehr hat sich euer Tagesablauf mit Baby geändert?

Schon-Mamis? Wie sehr hat sich euer Tagesablauf mit Baby geändert?

11. März 2011 um 13:16 Letzte Antwort: 11. März 2011 um 21:34

Hallo!
Mich würde interessieren, wie sehr sich euer Tagesablauf mit Baby geändert hat?
Wie war euer Tagesablauf ohne Baby und wie mit Baby?
LG Unforgettably + Babygirl Leonie Sophia 24.SSW

Mehr lesen

11. März 2011 um 13:25


mal dir aus kaum noch zeit für dich zu haben und dauermüde zu sein. du nimmst top ab, isst im stehen und kommst teils kaum dazu dir mal nen so dringend nötigen kaffee zu machen.
achso, und gewöhn dich dran ein ersatushirt bereit zu legen- stichwort 'babykotze'.

ok, ich hab auch n kleines sensibelchen da, der kleine hat verstopfung und schreit bzw quengelt grad viel.


miiina mit tim, neun tage alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 13:32

Es ist eine große Veränderung
Aber meiner Meinung nach im positiven Sinn.
Ich kann mir ein Leben ohne meine Kleinen gar nicht mehr vostellen.
Es ist schon so das man das Leben vorher nicht vergleichen kann. Man ist nur noch für die Kinder da, alles dreht sich fast nur um sie.
Eigentlich gibt man sein Leben auf . Das ist jetzt nicht negativ gemeint.
Ich meine ohne Kind ist man ein freier Vogel, man kann machen was man will, schlafen, schlafen usw.
Das ist jetzt vorbei.
Ich habe früher immer lange ausgeschlafen, bin unterwegs gewesen.
Jetzt schlaf ich seit Jahren kaum noch. Habe 2 Kinder die jahrelang nicht geschlafen haben. Bis zu 10 Unterbrechungen in der Nacht. und das bei beiden.
Man ist in den ersten Wochen vielleicht müde, aber das legt sich irgendwann.
Mittlerweile hab ich mich daran gewöhnt und weiss das es es nie mehr anders machen würde. Würde niemals mein Leben mit das von kinderlosen tauschen.
Kinder sind das reinste Glück das man auf erden hat.
Sie lachen immer, egal wie schlecht es einem geht. Die Kinder sind einfach so unschuldig und geben einem die grösste Liebe.
Viel Spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 13:33

Natürlich ist es eine umstellung,
manchmal ist es sehr anstrengend,an anderen tage wieder total toll.

du kannst nicht mehr dahin gehen wo du willst,ein wenig kommt die beziehung zu kurz und natürlich hast du weniger schlaf,am wochenende oder unter der woche kannst du nicht mehr so lange schlafen wie du willst und wenn sie älter sind musst du immer hinter ihnen her rennen (sehe ich zurzeit,da mein sohn entdeckt hat,dass er krabbeln kann.)

wenn du zb. einkaufen gehen willst,musst du gucken,dass dein baby gegessen hat,damit es nicht während dessen hunger kriegt.

das sind einige beispiele

aber egal wie groß einige umstellung sind,ist es trotzdem wunderbar mit einem baby

LG Meike mit noah (fast 8 monate alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 16:32

Komplett neu
mit Kind muss man sich neu organisieren. Man schläft weniger,man muss besser planen und organisieren..man ist nicht mehr Frei. Man ist 24h 365 Tage im Jahr für sie da...auch wenn sie mal bei Oma sind. Man kann nicht mehr gehen wohin mal will oder machen was man will. Man muss immer an seine Kinder denken. Aber man lacht auch mehr, lernt neue Menschen kenne,neue Orte (die was mit Kindern zu tun haben) und man wird selbst anders.
Es wird auf jeden Fall nie mehr so sein wie es vorher war. Unvorstellbar,wenn man noch kein Kind hat... Da ist die SS noch ein Klacks...es kommt schon Einiges auf einen zu mit was man gar nicht gerechnet hat.
Aber auch so viele tolle Kinder. Also wenn meine nicht jeden Tag da wären,da würde was fehlen.

lg
Evy+Nico(4)+Linus 2 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 16:33
In Antwort auf yelena_12119032

Komplett neu
mit Kind muss man sich neu organisieren. Man schläft weniger,man muss besser planen und organisieren..man ist nicht mehr Frei. Man ist 24h 365 Tage im Jahr für sie da...auch wenn sie mal bei Oma sind. Man kann nicht mehr gehen wohin mal will oder machen was man will. Man muss immer an seine Kinder denken. Aber man lacht auch mehr, lernt neue Menschen kenne,neue Orte (die was mit Kindern zu tun haben) und man wird selbst anders.
Es wird auf jeden Fall nie mehr so sein wie es vorher war. Unvorstellbar,wenn man noch kein Kind hat... Da ist die SS noch ein Klacks...es kommt schon Einiges auf einen zu mit was man gar nicht gerechnet hat.
Aber auch so viele tolle Kinder. Also wenn meine nicht jeden Tag da wären,da würde was fehlen.

lg
Evy+Nico(4)+Linus 2 Monate

Das sollte heissen
Aber auch so viele tolle Sachen sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 16:38

Gang runter
Ich habe lernen müssen, einen gang runter zu schalten. Zb wenn man mit dem auto unterwegs ist, kann man nicht mal schnell beim bäcker halten. Bis der autositz ab und anmontiert ist, sind locker 10 minuten um.
Auch telefonieren geht entspannt nur noch mit handy, wenn ich den kleinen im kiwa rumschiebe. Sonst quietscht immer einer im hintergrund
Aber ich liebe es, dass sich mein leben jetzt um den kleinen dreht!! Mama sein zu dürfen ist das schönste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 18:54

..
Dein Tagesablauf vor dem Baby kannst du mi dem Ablauf nicht vergleichen.
Es ist einfach alles anderst.
Du musst alles besser organisieren, du musst immer für Sie da sein, du Schläfst weniger etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 19:14

Verändert?
Verändert hat es eigentlich gar nichts...

WEIL, du beginnst ein neues Leben mit Kind, anders kann man das einfach nicht beschreiben!
Das was vorher war existiert einfach nicht mehr

Man kann es mit einem Buch vergleichen, das eine Kapitel ist zu Ende und du beginnst ein neues!

Aber ganz ehrlich, ich will mein altes Leben gar nicht wieder haben und ich vermisse es auch nicht! Mein Sohn bereichert mein Leben jeden Tag aufs neue und gibt mir soviel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 19:20

Es geht auch anders
Also wenn ich mit der Zeit des Mutterschutz vergleiche, hat sich mein Tagesablauf nicht sooo sehr geändert. Damals habe ich ja auch schon nicht gearbeitet, hab lang geschlafen, bin meist irgendwann am Tag Freunde treffen / ins Cafe / einkaufen / spazieren gegangen.
Genau das mach ich mit meinem acht Wochen alten Baby heute auch.
Die ersten Wochen hat man noch Panik, dass es unterwegs auch wacht und/oder essen will, aber das legt sich. Jetzt stiefeln wir einfach irgendwann los und wenn sich der Hunger einstellt, setzen wir uns in ein Cafe, Mama liest ne Zeitschrift und die Kleine wird gestillt.
Wo früher Schwangerschaftsgymnastik oder -yoga war, gibt es jetzt den Rückbildungskurs. Sonst treffen wir gern Leute mit oder ohne Baby auf nen Kaffee, zum Mittag oder auch mal abends.
Insgesamt bin ich vielleicht ein bisschen mehr zu Hause als noch im 6. Monat, da wir beide kleine Ruhepausen genießen.
Ab sieben oder acht Uhr abends ist die Kleine im Bett und Mama und Papa haben Zeit für sich.
Die größte Umstellung ist, dass ich nachts ein- bis dreimal ne halbe Stunde zum Stillen wach bin.

Natürlich ändert sich das nochmal ein bisschen, wenn die Kleinen älter und damit öfter wach sind und bespaßt werden wollen, aber keine Sorge, du hast Zeit, dich daran zu gewöhnen

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2011 um 21:34


im alter von 0-10 moanten ALLES, bei mir war alles durcheinander, erst schleif sie durch, trank gut, dann stillprobleme, kaum hilfe, kaum essen, dann auch noch kaum schlaf....heute ist sie 13 moante, mittlerweile betrachte ich es anders, es ist eben mein ,,neues altes,, leben und glaube es ist fast so wie früher...der start ist eben immer hollprig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club