Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Schon jetzt Angst vor der Geburt.....

Letzte Nachricht: 28. März 2007 um 15:54
28.03.07 um 10:29

obwohl ich erst in der 15.+6 Woche bin.
Aber nach den ganzen Erzählungen aus meinem Freundeskreis bin ich doch sehr verunsichert und da ich sehr wehleidig bin, frage ich mich, wie ich das schaffen soll.Bringt der sog."Hechelkurs" wirklich was für die Geburt? Ich wollte den eigentlich nicht machen, da ich so schon sehr viel Sport mache und mir denke, dass man bei der Geburt diese Atemtechnik nicht unbedingt so anwendet wie im Kurs.Was meint Ihr dazu? Denke ich falsch? Wäre schön, wenn Ihr mir ein paar Tipps dazu geben könntet. Ganz liebe Grüsse....Snoopy

Mehr lesen

28.03.07 um 10:42

Hallo Snoopy
...also, gerade wenn Du Angst hast, würde ich an Deiner Stelle undbedingt den Geburtsvorbereitungskurs machen - nicht nur, dass Du da Atemübungen machst, es wird Dir ja auch erklärt, wann es wo schmerzt und wie sich in etwa in den verschiedenen Geburtsphasen die Wehen anfühlen. Außerdem lernt der Partner, oder wer auch immer dich bei der Geburt begleitet, wie er/sie Dich unterstützen kann! Ich selber habe das auch nur von Freundinnen gehört, die bereits die Geburt überstanden haben - mein Kurs fängt am 3.4. an - aber alle meinten, der Kurs helfe einem, den Schrecken und die Angst vor der Geburt etwas zu verlieren.

Liebe Grüße
Maziwa (28. SSW)

Gefällt mir

28.03.07 um 11:37

Mach dir mal keinen Kopf...
du wirst die Geburt überstehen,so wie alle Anderen Frauen auch. Denke schon,dass dir so ein GVK helfen könnte. Mach ihn am Besten so spät wie Möglich,damit er Zeitnah am ET ist und du nicht so viel vergisst. Wie deine Geburt verlaufen wird,kann keiner sagen,dass wirst du dann sehen. Jeder empfindet das anders. Es gibt ja auch noch die PDA,wenn's schlimm wird.

Also,bist noch Früh dran...und ich glaube,wenn du erst mal am Ende angekommen bist,dann bist du auch Froh,wenn das Baby da raus ist. Egal wie...

lg
Evelyn
34.SSW

Gefällt mir

28.03.07 um 11:51

Würde dir auch empfehlen..
.. einen gvk zu machen. ich mache z.b. einen nur für frauen. da wird relativ wenig gehechelt, aber die hebamme erklärt wirklich ganz genau, wie eine geburt abläuft, welche muskeln dabei beteiligt sind, was richtiges und falsches atmen bewirken kann, was das kind selbst dazu beiträgt, das licht der welt zu erblicken etc.
außerdem haben alle frauen dort unterschiedliche ängste und sind in etwa gleich weit. es bleibt immer genug zeit, darüber zu sprechen und der austausch tut wirklich gut. viele ängste kann uns die hebamme durch ihre erfahrung nehmen.
selbst wenn du die atemtechnik bei der geburt nicht anwendest, ist es sicher nicht schlecht zu wissen, wie du es am besten machst.
mit sport hat das was wir machen übrigens gar nichts zu tun. beckenboden- und entspannungsübungen würde ich jedenfalls nicht als "sport" bezeichnen...

mach dich nicht verrückt, sondern erkundige dich mal, was in deiner gegend so angeboten wird.

gruß
aphro

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

28.03.07 um 11:52
In Antwort auf

Hallo Snoopy
...also, gerade wenn Du Angst hast, würde ich an Deiner Stelle undbedingt den Geburtsvorbereitungskurs machen - nicht nur, dass Du da Atemübungen machst, es wird Dir ja auch erklärt, wann es wo schmerzt und wie sich in etwa in den verschiedenen Geburtsphasen die Wehen anfühlen. Außerdem lernt der Partner, oder wer auch immer dich bei der Geburt begleitet, wie er/sie Dich unterstützen kann! Ich selber habe das auch nur von Freundinnen gehört, die bereits die Geburt überstanden haben - mein Kurs fängt am 3.4. an - aber alle meinten, der Kurs helfe einem, den Schrecken und die Angst vor der Geburt etwas zu verlieren.

Liebe Grüße
Maziwa (28. SSW)

Gibt sich von ganz allein
Mir ging es bei meiner Tochter nicht anders.

Die Natur hat es wunderbar eingerichtet.
Ein paar Wochen vor der Geburt will man nicht mehr. Der Wunsch das Baby endlich im Arm zu halten und den Körper vom Gewicht zu befreien ist dann größer als jede Angst.

Gruß
Mayling

Gefällt mir

28.03.07 um 15:54
In Antwort auf

Würde dir auch empfehlen..
.. einen gvk zu machen. ich mache z.b. einen nur für frauen. da wird relativ wenig gehechelt, aber die hebamme erklärt wirklich ganz genau, wie eine geburt abläuft, welche muskeln dabei beteiligt sind, was richtiges und falsches atmen bewirken kann, was das kind selbst dazu beiträgt, das licht der welt zu erblicken etc.
außerdem haben alle frauen dort unterschiedliche ängste und sind in etwa gleich weit. es bleibt immer genug zeit, darüber zu sprechen und der austausch tut wirklich gut. viele ängste kann uns die hebamme durch ihre erfahrung nehmen.
selbst wenn du die atemtechnik bei der geburt nicht anwendest, ist es sicher nicht schlecht zu wissen, wie du es am besten machst.
mit sport hat das was wir machen übrigens gar nichts zu tun. beckenboden- und entspannungsübungen würde ich jedenfalls nicht als "sport" bezeichnen...

mach dich nicht verrückt, sondern erkundige dich mal, was in deiner gegend so angeboten wird.

gruß
aphro

Danke für Eure vielen hilfreichen Tipps!!!
Das mit dem Kurs nur für Frauen finde ich ja total klasse.Wusste gar nicht, dass es den gibt. Ja, da werde ich mich mal umschauen und mich dann da auch eintragen. Klar, die SS-Gymn. ist natürlich was ganz anderes als normaler Sport, obwohl ich dachte, wenn man sich noch so fit halten kann, dann braucht man diese Kurse nicht.Also nocheinmal vielen Dank!!
Viele Grüsse von SNOOPY

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers