Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schock nach der Punktion

Schock nach der Punktion

6. April 2007 um 10:15

Hallo ihr Lieben.Ich hoffe mir kann hier jemand helfen , denn ich bin sehr sehr traurig und geschockt auch sehe ich keine Hoffnung mehr in unserem Kinderwunsch.
Also erst mal erzähle ich Euch um was es geht vielleicht kann mir jemand helfen dem das gleiche wiederfahren ist wie mir.
Also gestern hatte ich meine erste Punktion es verlief alles prima 20 Eizellen konnten mir entnommen werden ich war überglücklich als ich das hörte. Aber dann nachdem mein Mann 3 mal , naja ihr wisst schon kam das erschütternde Resultat, sie fanden keine brauchbaren Spermien um diese mit meinen Eizellen zu befruchten.
Der Arzt meinte , das wäre seit Jahren nicht mehr vorgekommen. Ich heule nur noch, bin geschockt mein Mann natürlich auch. Sie schauen jetzt noch ob was braucbares bei den Eisbärchen dabei ist aber so wie es gestern aussah haben wir da auch kein Glück auch jetzt wo ich dies schreibe kullern wieder ein paar Trännen meine Wangen herunter. Nach dem was ich alles getan und gemacht habe und was bekommt man zu hören? Das ist seit Jahren nicht passiert. Warum haben sie das Sperma nicht schon vorher genau beobachtet schliesslich haben wir jedesmal dafür 100 euro hinblättern müssen. Wenn sie nichts finden muss ich erst mal 3 Zyklen aussetzen, dann fängt alles wieder von vorne an . Mei Mann muss sich dann unters Messer legen da sie dann vom Hodengewebe Spermien gewinnen wollen. Hat das auch schon jemand durchgemacht , ich wurde mich freuen wenn jemand antworten würde .
Vielleicht gibt es Paare, die das gleiche durchgemacht haben oder Leute die mir einfach nur gut zureden können den mein kartenhaus ist gestern einfach so zusammengefallen!!!!!!!!!!!!

Mehr lesen

6. April 2007 um 14:35

Kopf hoch!!
Was Ihr durchmacht tut mir leid.Habe ähnliche Erfahrung gemacht. Bei meinem Mann wurden gar keine Spermien im Ejakulat gefunden und im Krankenhaus haben die Ärzte dann glücklicherweise bei einer Hodenbiopsie "brauchbare Spermien" gewinnen können. Für uns brach vorerst auch eine Welt zusammen, da wir ja nicht wussten, ob überhaupt ein gemeinsames Kind "möglich" ist. Haben dann auch künstliche Befruchtungen durchgemacht (IVF+ICSI) und siehe da, nach dem 3. Versuch bin ich nun im 5. Monat schwanger. Mein Mann sagte noch die OP ist gar nicht so schlimm gewesen er ging nur 2 Tage lang wie John Wayne. Aber mit viel Kühlung nach der OP ist das o.k.! Ich drücke Euch die Daumen!!

Gefällt mir

6. April 2007 um 14:48

Drück dir die Daumen
Hallo Luna, ich drücke dir ganz feste die Daumen, damit es mit einer TESE funktioniert. Lass dich nicht hängen. Ich habe am Montag ein negativ Ergebnis nach der 1. ICSI erhalten.
LG Jennifer

Gefällt mir

6. April 2007 um 15:50

Die hoffnung stirbt zuletzt
hallo luna alls ich dein texst gelesen habe kammen mir die tränen aber kopf hoch du darfst nicht aufgeben irgend wann wird alles gut

Gefällt mir

6. April 2007 um 15:56
In Antwort auf tinsche5

Kopf hoch!!
Was Ihr durchmacht tut mir leid.Habe ähnliche Erfahrung gemacht. Bei meinem Mann wurden gar keine Spermien im Ejakulat gefunden und im Krankenhaus haben die Ärzte dann glücklicherweise bei einer Hodenbiopsie "brauchbare Spermien" gewinnen können. Für uns brach vorerst auch eine Welt zusammen, da wir ja nicht wussten, ob überhaupt ein gemeinsames Kind "möglich" ist. Haben dann auch künstliche Befruchtungen durchgemacht (IVF+ICSI) und siehe da, nach dem 3. Versuch bin ich nun im 5. Monat schwanger. Mein Mann sagte noch die OP ist gar nicht so schlimm gewesen er ging nur 2 Tage lang wie John Wayne. Aber mit viel Kühlung nach der OP ist das o.k.! Ich drücke Euch die Daumen!!

Danke
habe eure beiträge gelesen und möchte mich bedanken, ich muss einfach weiter hoffen vielleicht haben wir doch noch eine kleine chance.

Gefällt mir

6. April 2007 um 16:03
In Antwort auf tinsche5

Kopf hoch!!
Was Ihr durchmacht tut mir leid.Habe ähnliche Erfahrung gemacht. Bei meinem Mann wurden gar keine Spermien im Ejakulat gefunden und im Krankenhaus haben die Ärzte dann glücklicherweise bei einer Hodenbiopsie "brauchbare Spermien" gewinnen können. Für uns brach vorerst auch eine Welt zusammen, da wir ja nicht wussten, ob überhaupt ein gemeinsames Kind "möglich" ist. Haben dann auch künstliche Befruchtungen durchgemacht (IVF+ICSI) und siehe da, nach dem 3. Versuch bin ich nun im 5. Monat schwanger. Mein Mann sagte noch die OP ist gar nicht so schlimm gewesen er ging nur 2 Tage lang wie John Wayne. Aber mit viel Kühlung nach der OP ist das o.k.! Ich drücke Euch die Daumen!!

Hallo tinche5
Wurde das Ejakulat vor der künstlichen befruchtung untersucht oder danach. Denn was ich nicht verstehe ich habe mich spritzen müssen um Eizellen zu gewinnen die man wenn wir pech haben nicht mehr benutzen können. Wie war das bei euch. ich finde es sehr seltsam ,das sie erst danach mit dem Ergebniss herausrücken und nicht schon vorher , oder??Wenn wir jetzt pech haben können keine Eizellen befruchtet werden und somit war alles für die Katz, toll

Gefällt mir

18. April 2007 um 19:13
In Antwort auf luna5120

Hallo tinche5
Wurde das Ejakulat vor der künstlichen befruchtung untersucht oder danach. Denn was ich nicht verstehe ich habe mich spritzen müssen um Eizellen zu gewinnen die man wenn wir pech haben nicht mehr benutzen können. Wie war das bei euch. ich finde es sehr seltsam ,das sie erst danach mit dem Ergebniss herausrücken und nicht schon vorher , oder??Wenn wir jetzt pech haben können keine Eizellen befruchtet werden und somit war alles für die Katz, toll

Ich würde mir eine neue Klinik suchen!!
Natürlich wurden alle Untersuchungen vor der "Stimulationsphase" gemacht. Wir mussten sogar zu einer genetischen Beratung/Untersuchung! Erst nachdem klar war, das genetisch und physich Aussicht auf Erfolg besteht, wurde mit der Behandlung begonnen. Ich finde die Handhabung der Ärzte unverantwortlich (nicht nur wegen der finanziellen Belastung)!! Was sagt denn Deine Krankenkasse dazu?? Die zahlen ja die Hälfte zu. Die "Spermien" meines Mannes befanden sich zur Behandlung allerdings bereits im "Gefrierschrank" und wurden dann zur Punktion aufgetaut und aufbereitet. Viele liebe Grüße und auch wenn es jetzt blöde klingt.... Setzt Euch nicht unter Druck und versucht Euch bestmöglichst abzulenken... Ich drücke Euch jedenfalls ganz fest die Daumen!!

Gefällt mir

4. April 2008 um 21:17

Dritter Versuch ivf
Hallo luna,
also erstmal KOPF HOCH auch wenn es schwer fällt

also mein Mann musste auch unters Messer da er einen Samenleiterverschluss hat und dadurch keine Spermien.
die tese wurde im Oktober unter vollnarkose gemacht und dauert ca.eine halbe std. Danach noch im Aufwachraum eine Stunde.Er hatte danach eine woche probleme mit dem laufen aber ansonsten ging alles gut.
wir sind jetzt seit juni 2006 in Ulm zur ivf.Das erste
mal hab ich Gonal F gespritzt wodurch ich 6 Eizellen hatte und zwei davon wurden befruchtet und haben sich geteilt. Leider war der ss test negativ.das zweite mal wurde die behandlung abgebrochen, da die Eizellen riesig waren und Zysten wurden.Meiner meinung nach ein Fehler des behandelten Arztes, denn ich war bei meinem Gyn.und hab anschleßend die Folikelgröße tel. an die Klinik durchgegeben,da waren sie 24mm und 28mm groß,das war Freitags und der arzt sagte ich solle das WE noch weiter spritzen und montag zum US kommen.Montags also wieder in Ulm,das Ergebniss die folikel waren 34mm und 32mm groß und Eisprung hatte ich wohl auch schon am Freitag.!!!!!
War total geschockt,denn alles war umsonst und die MEDIKAMENTE ALLE AUFGEBRAUCHT und sauteuer.Da es jetzt Zysten waren musste ich noch mal unters Messer,da sonst eine weitere behandlung nix bringt.Also das ist jetzt zwei Wochen her.Kurz und gut bin jetzt beim dritten versuch mit Perugon und war heute beim US. Es waren 2 folikel da allerdings noch zu klein 8mm und 11mm jetzt stimuliere ich noch bis Montag und muss nochmal zum US.
Ich hoffe dass es diesmal klappt.
Was ist bei dir??? Hatte dein Mann inzwischen die tese???
Übrigens in der Türkei gibt es sehr gute Kinderwunschkliniken und für die denen die krankenkasse nix mehr zahlt (sei es wegen Alter oder Anzahl der Versuche) denen rate ich eine ivf in der türkei zu machen alles zusammen kostet dort 2000.-

Gefällt mir

4. April 2008 um 21:54
In Antwort auf luna5120

Danke
habe eure beiträge gelesen und möchte mich bedanken, ich muss einfach weiter hoffen vielleicht haben wir doch noch eine kleine chance.

Ne Frage
nimmt dein Mann etwas um die Spermienqualität zu verbessern?

z.B. Maca Würzel sollte gut dafür sein (3-6 Tabletten am Tag). Es gibt auch Globulitabletten, die gut dafür sind.

Viel Glück!

Gefällt mir

7. September 2008 um 16:14
In Antwort auf aylin136

Dritter Versuch ivf
Hallo luna,
also erstmal KOPF HOCH auch wenn es schwer fällt

also mein Mann musste auch unters Messer da er einen Samenleiterverschluss hat und dadurch keine Spermien.
die tese wurde im Oktober unter vollnarkose gemacht und dauert ca.eine halbe std. Danach noch im Aufwachraum eine Stunde.Er hatte danach eine woche probleme mit dem laufen aber ansonsten ging alles gut.
wir sind jetzt seit juni 2006 in Ulm zur ivf.Das erste
mal hab ich Gonal F gespritzt wodurch ich 6 Eizellen hatte und zwei davon wurden befruchtet und haben sich geteilt. Leider war der ss test negativ.das zweite mal wurde die behandlung abgebrochen, da die Eizellen riesig waren und Zysten wurden.Meiner meinung nach ein Fehler des behandelten Arztes, denn ich war bei meinem Gyn.und hab anschleßend die Folikelgröße tel. an die Klinik durchgegeben,da waren sie 24mm und 28mm groß,das war Freitags und der arzt sagte ich solle das WE noch weiter spritzen und montag zum US kommen.Montags also wieder in Ulm,das Ergebniss die folikel waren 34mm und 32mm groß und Eisprung hatte ich wohl auch schon am Freitag.!!!!!
War total geschockt,denn alles war umsonst und die MEDIKAMENTE ALLE AUFGEBRAUCHT und sauteuer.Da es jetzt Zysten waren musste ich noch mal unters Messer,da sonst eine weitere behandlung nix bringt.Also das ist jetzt zwei Wochen her.Kurz und gut bin jetzt beim dritten versuch mit Perugon und war heute beim US. Es waren 2 folikel da allerdings noch zu klein 8mm und 11mm jetzt stimuliere ich noch bis Montag und muss nochmal zum US.
Ich hoffe dass es diesmal klappt.
Was ist bei dir??? Hatte dein Mann inzwischen die tese???
Übrigens in der Türkei gibt es sehr gute Kinderwunschkliniken und für die denen die krankenkasse nix mehr zahlt (sei es wegen Alter oder Anzahl der Versuche) denen rate ich eine ivf in der türkei zu machen alles zusammen kostet dort 2000.-

Hallo
hallo ich hätte eine frage

also bei mir wurden verwachsungen festgelstellt und ich war am donnerstag in einem ivf zentrum aber da mein mann erst 24 ist und ich 25 wird es die kasse nicht übernehmen deshalb habe ich gelesen das sie die türkei empfehlen und wollte sie fragen ob sie persönlich es schon in der türkei machen lassen oder schon probiert haben??????????

würde mich freuen wenn sie mir antworten würden

aysel

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

  • Morgen Punktion

    10. April 2007 um 9:18

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen