Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schnittverletzung Baby bei KS????

Schnittverletzung Baby bei KS????

14. Oktober 2010 um 14:41

Hi Leute,

habe am 29.10. den Termin für den KS.
Baby liegt aber richtig.
Habe jetzt gehört dass es passieren kann, dass das
Baby dann verletzt werden kann wenn der Bauch aufgeschnitten wird (zwar meistens nur wenn die Fruchtblase bereits geplatzt ist - aber so kann es doch sicher auch passieren) und das macht mich jetzt total fertig.
Sicher, das passiert nur sehr sehr selten aber was wenn doch?
Da sie ja richtig liegt habe ich SOLCHE Angst dass sie ihr ins Gesicht schneiden!!!!
Weiß gar nicht wie ich mich beruhigen kann!?
Wie ist es euch da beim KS gegangen bzw. hat wer
Erfahrung damit gemacht?

Danke im Voraus!

LG Meli

Mehr lesen

14. Oktober 2010 um 22:05

Kopfverletzung
Hey,
will dir nicht noch mehr Angst machen aber du hast ja gefragt ob genau das jemanden passiert ist. Mir ist das leider passiert. Während des Ks wurde mein Sohn mit einem Elektromesser am Kopf verletzt. Er hat eine brandwunde mit Schnittverletzung davon getragen die auch direkt genäht werden musste. Das Krankenhaus hat sich weder entschuldigt noch erklärt was passiert ist. Zudem wurde dieses Geschehniss in sämtlichen Akten und Unterlagen vertuscht. Dabei weiß ich das es ja passieren kann und menschlich ist. Aber eine Entschuldigung wäre das mindeste gewesen.
Ach, die Narbe wächst am kopf leider mit und wird somit immer größer, Haare wachsen auf der Stelle leider keine Aber ich bin im nachhinein froh das er nicht noch schlimmere Verletzungen davongetragen hat.
Der Chefarzt sagte mir im nachhinein noch ganz trocken, das ich mich ja nicht so anstellen soll, er habe schon Kindern ins auge geschnitten, das wäre ja viel schlimmer.

Unmöglich!!!! Werde daher auch probieren diesmal spontan zu entbinden und vorallem in einem anderen Krankenhaus.

Ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse das ich dir das erzählt habe, aber du hast halt nachgefragt und ich habe mich angesprochen gefühlt.

lg und alles alles gute

Jacky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 0:43
In Antwort auf cyra_12274341

Kopfverletzung
Hey,
will dir nicht noch mehr Angst machen aber du hast ja gefragt ob genau das jemanden passiert ist. Mir ist das leider passiert. Während des Ks wurde mein Sohn mit einem Elektromesser am Kopf verletzt. Er hat eine brandwunde mit Schnittverletzung davon getragen die auch direkt genäht werden musste. Das Krankenhaus hat sich weder entschuldigt noch erklärt was passiert ist. Zudem wurde dieses Geschehniss in sämtlichen Akten und Unterlagen vertuscht. Dabei weiß ich das es ja passieren kann und menschlich ist. Aber eine Entschuldigung wäre das mindeste gewesen.
Ach, die Narbe wächst am kopf leider mit und wird somit immer größer, Haare wachsen auf der Stelle leider keine Aber ich bin im nachhinein froh das er nicht noch schlimmere Verletzungen davongetragen hat.
Der Chefarzt sagte mir im nachhinein noch ganz trocken, das ich mich ja nicht so anstellen soll, er habe schon Kindern ins auge geschnitten, das wäre ja viel schlimmer.

Unmöglich!!!! Werde daher auch probieren diesmal spontan zu entbinden und vorallem in einem anderen Krankenhaus.

Ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse das ich dir das erzählt habe, aber du hast halt nachgefragt und ich habe mich angesprochen gefühlt.

lg und alles alles gute

Jacky

Die antwort passt schon
sie hat gefragt ob es jemanden passiert ist, dir ist es passiert und du hast geantwortet, das passt schon. Sie wollte ja die Wahrheit wissen. Ich bin dipl. Krankenschwester und eigentlich sollten die Ärzte die Gebärmutter nur mit einer Schere aufschneiden, damit sie das Baby nicht verletzen können. So habe ich es zumindestens gelernt. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 12:03
In Antwort auf cyra_12274341

Kopfverletzung
Hey,
will dir nicht noch mehr Angst machen aber du hast ja gefragt ob genau das jemanden passiert ist. Mir ist das leider passiert. Während des Ks wurde mein Sohn mit einem Elektromesser am Kopf verletzt. Er hat eine brandwunde mit Schnittverletzung davon getragen die auch direkt genäht werden musste. Das Krankenhaus hat sich weder entschuldigt noch erklärt was passiert ist. Zudem wurde dieses Geschehniss in sämtlichen Akten und Unterlagen vertuscht. Dabei weiß ich das es ja passieren kann und menschlich ist. Aber eine Entschuldigung wäre das mindeste gewesen.
Ach, die Narbe wächst am kopf leider mit und wird somit immer größer, Haare wachsen auf der Stelle leider keine Aber ich bin im nachhinein froh das er nicht noch schlimmere Verletzungen davongetragen hat.
Der Chefarzt sagte mir im nachhinein noch ganz trocken, das ich mich ja nicht so anstellen soll, er habe schon Kindern ins auge geschnitten, das wäre ja viel schlimmer.

Unmöglich!!!! Werde daher auch probieren diesmal spontan zu entbinden und vorallem in einem anderen Krankenhaus.

Ich hoffe du bist mir jetzt nicht böse das ich dir das erzählt habe, aber du hast halt nachgefragt und ich habe mich angesprochen gefühlt.

lg und alles alles gute

Jacky

Hilfe!
Was ist denn das für ein KH wenn die sich nichtmal dafür entschuldigen???

Nein, es passt schon wollte ja die Wahrheit wissen....

Oh mein Gott!!!! Mich macht das so fertig - und es wurden auch schon manche am Auge erwischt????
Oh mein Gott das könnte ich mir nie verzeihen wenn das meiner Kleinen passieren würde....
Würde am liebsten denn KS absagen vor Angst!
Das ist ja dann voll das Risiko.....
Am besten ich sage es den Ärzten kurz vor der OP dass ich so große Angst davor habe dass sie sie erwischen, vl passen sie dann besser auf!?!?!
Hilfe, das ist alles so schrecklich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 19:18
In Antwort auf meli030889

Hilfe!
Was ist denn das für ein KH wenn die sich nichtmal dafür entschuldigen???

Nein, es passt schon wollte ja die Wahrheit wissen....

Oh mein Gott!!!! Mich macht das so fertig - und es wurden auch schon manche am Auge erwischt????
Oh mein Gott das könnte ich mir nie verzeihen wenn das meiner Kleinen passieren würde....
Würde am liebsten denn KS absagen vor Angst!
Das ist ja dann voll das Risiko.....
Am besten ich sage es den Ärzten kurz vor der OP dass ich so große Angst davor habe dass sie sie erwischen, vl passen sie dann besser auf!?!?!
Hilfe, das ist alles so schrecklich!!!

Passieren kann immer etwas
beim Ks können sie das Baby verletzen oder es hat danach häufig Anpassungsschwierigkeiten mit der Atmung. Bei einer vaginalen Geburt kann das Baby die Nabelschnur um den Hals gewickelt haben (war bei einer Freundin von mir so) oder 2 Stunden lang feststecken (war bei der Geburt meiner Tochter so). Es kann immer etwas schief gehen, leider. Warum ist bei der ein KS geplant? Ist es ein WKS?
Ich habe viele Jahre lang als Krankenschwester gearbeitet und habe noch nie erlebt das ein Arzt sich bei einem Patienten entschuldigt hat. Die geben keine Fehler zu, da wird einfach vertuscht. So ist es leider. Und ich habe in mehreren Krankenhäusern gearbeitet. Ärzte sind oft unter Zeitdruck und von den extrem langen (72 Stunden Diensten - in Österreich) einfach unkonzentriert und übermüdet und so passieren Fehler die nicht notwendig gewesen wären. Ist leider Alltag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 23:45

Ja, das mit den Schrammen am Baby stimmt
Ich habe meine Kleine vaginal geboren. Sie steckte fest, der Arzt drückte auf den Bauch und sie wurde jedesmal gegen mein Schambein gestossen. Als sie dann endlich da war, war hatte sie mehrere blaue Flecken am Kopf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen