Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schmerzende Dammnarbe neu aufschneiden lassen?

Schmerzende Dammnarbe neu aufschneiden lassen?

27. Juli 2010 um 0:14

Ich habe vor 13 Monaten bei der Geburt meiner Tochter einen Dammriss 1. Grades erlitten. Obwohl es "nur" ein kleiner Riss ist der laut Hebamme sicher keine Probleme machen wird, habe ich jedoch immer noch so starke Schmerzen beim Sitzen auf der Narbe. Beim Sex spüre ich zum Glück die Narbe gar nicht. Trotzdem ist es fürchterlich wenn man beim Sitzen die ganze Zeit schmerzen hat, so das es sich anfühlt als würde man auf einer Nadel sitzen. Ich kann nicht mal Unterwäsche tragen, da das Höschen die ganze Zeit an der Narbe reibt und das sehr schmerzt. Jetzt war ich bei meiner Frauenärzin und diese meinte, wenn es nach einem Jahr noch weh tut, muss neu aufgeschnitten werden. AAAAAAHHHH das ist wirklich das allerletzte das ich möchte und meine grösste Horrorvorstellung. Jetzt wollte ich mal hier nachfragen, hat das schon einmal jemand machen lassen? Hat euch das geholfen? Hat es danach vielleicht sogar mehr weh getan oder genauso wie davor? Ich möchte das eigentlich keinesfalls machen lassen, da danach ja wieder eine Wunde da unten entsteht und man danach wieder monatelang keinen Sex haben kann. Ausserdem habe ich ja beim Sex keine Schmerzen und jetzt habe ich grosse Angst, das ich es aufschneiden lasse und danach entweder überhaupt nicht besser ist oder vielleicht dann sogar beim Sex schmerzen verursacht. Das wäre ein Alptraum für mich. Es kann mir ja niemand garantieren, das es danach besser wird, es könnte sogar mehr schmerzen als jetzt. Der Riss geht seitlich hinüber und deshalb tut es beim Sitzen so weh, da dann beim sitzen dort der druck oben ist. Würdet ihr das machen lassen? Wie gesagt, mir ist eigentlich das Risiko viel zu gross das es nichts bringt und ein unnötiger operativer eingriff war oder das es danach sogar mehr schmerzt als davor. Die Narbe an sich ist wunderschön und beinahe unsichtbar verheilt. Also nicht irgendwie entzündet, wulstig oder schief genäht. Aber ich möchte auch nicht Zeit meines Leben schmerzen beim Sitzen haben. Ich habe viel darüber gelesen, das ein Dammschnitt so schmerzen verursachen kann, aber das ein kleiner Riss so lange Probleme machen kann ist eigentlich sehr unüblich. Ich würde mich über viele Antworten oder Erfahrungsberichte von euch freuen wie lange euch die Narbe weh tat oder was ihr gemacht habt. Ich bin deshalb schon sehr deprimiert und fertig. Auch sagte sie das es bei mir unten rum so eng und straff ist, das es deshalb weh tut, weil ein Zug auf die Narbe ist und ich mich deshalb weiter zusammen nähen lassen solle! HILFE! Jetzt endlcih ein Jahr nach der Geburt habe ich es geschafft das alles unten rum wieder so eng ist wie davor (mit viel Beckenbodenübungen) und jetzt soll ich mich absichtlich weiter nähen lassen. Das möchte doch keine Frau haben, ich würde ich schämen wenn da unten alles so offen steht und es sieht ja nicht schön aus und auch der Mann spürt danach weniger und ich natürlich auch , ausserdem ist dann auch wieder nicht gesagt, das es dann besser ist. Ich fühle mich gerade wie in einem Alptraum. Ich war davor immer sehr zufrieden damit wie ic da unten aussehe und es sich anfühlt, jetzt nach der Geburt ist es eh nicht mehr so 100 prozentig sexy wie davor und jetzt soll ich mich da absichtlich "verschandeln" lassen? Ausserdem würde ich bei einer erneuten vaginalen Geburt wieder reissen, sagte die Ärztin, weil ich zu straff und eng bin. Das sind für mich alles Gründe, das sowieso nur noch ein Kaiserschnitt in Frage kommen würde. Hätte ich davor gewusst, welche Folgeschäden ich von meiner vaginalen Geburt davon tragen würde, hätte ich einen Kaiserschnitt machen lassen. Bitte antwortet mir wie es euch mit euren Dammrissen geht und wie lange es euch weh getan hat bzw. was ihr dagegen gemacht habt.

Mehr lesen

13. August 2010 um 0:36

Hallo =)
Ich weiss die Antwort kommt spät, aber ich muss es einfach loswerden.
Bei der Geburt habe ich mir 2 Dammschnitte und nen Scheidenriss eingefangen. Der wurde dermaßen schlecht genäht, dass ich die ersten 2 Wochen höllische Schmerzen in allen Situationen hatte.
Nach 6 Wochen war ich dann beim FA und der meinte die Naht sähe sch... aus. Außerdem hatte ich ne Spange an der Scheide. Also ein regelrechter Balken. Er meinte das müsste gemacht werden sonst könnt ich auch ins Kloster gehen.
Habe nach 6 Wochen Verdauungszeit eine Klinik aufgesucht. Die haben mir die Naht korrigiert. Habe den Tag vor der OP geheult und geschrien wie ein kleines Kind, so Angst hatte ich, dass alles wieder von vorne losgeht.
Haben mir dann unter Vollnarkose die Spange entfernt und so ne Fisteln und dann ham se noch gemerkt, dass der Muskel auseinander ist. Ham se mir auch wieder zusammengefügt.
Das ganze ist jetzt ne Woche her ich hatte kaum Schmerzen und es ist absolut kein Vergleich zu der Versauten Naht =). Ich bin Froh, dass ichs gemacht habe =).

Liebe Grüße Tanja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2010 um 0:47
In Antwort auf ines_12886576

Hallo =)
Ich weiss die Antwort kommt spät, aber ich muss es einfach loswerden.
Bei der Geburt habe ich mir 2 Dammschnitte und nen Scheidenriss eingefangen. Der wurde dermaßen schlecht genäht, dass ich die ersten 2 Wochen höllische Schmerzen in allen Situationen hatte.
Nach 6 Wochen war ich dann beim FA und der meinte die Naht sähe sch... aus. Außerdem hatte ich ne Spange an der Scheide. Also ein regelrechter Balken. Er meinte das müsste gemacht werden sonst könnt ich auch ins Kloster gehen.
Habe nach 6 Wochen Verdauungszeit eine Klinik aufgesucht. Die haben mir die Naht korrigiert. Habe den Tag vor der OP geheult und geschrien wie ein kleines Kind, so Angst hatte ich, dass alles wieder von vorne losgeht.
Haben mir dann unter Vollnarkose die Spange entfernt und so ne Fisteln und dann ham se noch gemerkt, dass der Muskel auseinander ist. Ham se mir auch wieder zusammengefügt.
Das ganze ist jetzt ne Woche her ich hatte kaum Schmerzen und es ist absolut kein Vergleich zu der Versauten Naht =). Ich bin Froh, dass ichs gemacht habe =).

Liebe Grüße Tanja

Vielen vielen Dank für deine Antwort!
Habe mich sehr gefreut das mir wenigstens jemand geantwortet hat, damit man halt Erfahrungen austauschen kann um zu sehen wie es anderen damit geht. Zwei Dammschnitte gleich. Wow. Das ist ja Verstümmelung. Warum haben die gleich zwei gemacht? Hab ich ja noch nie gehört. Das waren ja ordentliche Pfuscher. zweimal schneiden und dann noch schlecht nähen. Und vor allem der Muskel war durchtrennt? Ja das kommt öfter vor, aber warum haben sie den nicht gleich nach der Geburt zusammen genäht? Kein Wunder das du so starke Schmerzen hattest, wenn da der Muskel die ganze Zeit durchtrennt war. Gut das du es operieren hast lassen, denn da hättest auch ordentlich Probleme mit dem beckenboden bekommen, wenn da einfach der Muskel die ganze Zeit durchtrennt ist.

Ich hatte vor solchen Horrorgeschichten so Angst, das ich mir meine eigene Hebamme zur Geburt mitgenommen habe. Der Spass hat mich 1000 euro gekostet! Aber das war es mir wert. Alleine schon, das ich wusste, das sie absolut NIE schneidet, weil ein Dammriss immer besser ist. Meine Kleine steckte zwei ganze Stunden im Geburtskanal fest und der Arzt wollte schon die Saugglocke nehmen (wo man immer geschnitten werden muß) da meinte die Hebamme wir warten noch ein bisschen und dann war die Kleine endlich da. So habe ich mir einen Dammschnitt mit Saugglocke erspart, das war mir die 1000 euro wert. Ich hatte eigentlich nur einen kleinen Dammriss 1. Grades. Der heilt normalerweise problemlos. Aber ich bin so komisch kreuzförmig gerissen und dort wo sich die zwei Risse treffen, ist so eine kleine Einbuchtung, da haben sich verwachsungen gebildet. Die Narbe selbst ist optisch wunderschön verheilt und absolut nicht sichtbar. Am Dienstag habe ich einen Termin im Krankenhaus wo die Narbe mit lokalem Betäubunsmittel unterspritzt wird. Das soll die Narbe weicher, elastischer und schmerzunempfindlicher machen, ausserdem sollen sich die Verwachsungen so auch etwas lösen können. Hilft aber leider nicht immer. Ich lasse mir das mal machen. aua. Muss leider 5 mal gemacht werden. Ich hoffe sehr es hilft und wenn nicht, dann muss ich mir das aufschneiden lassen noch überlegen. Ich warte aber noch ab, da ich mich nicht leichtfertig unters messer legen möchte. eh klar. und wie du schreibst, das du davor geweint hast und so angst davor hattest. genauso würde es mir auch gehen. Schon beim Gedanken daran, das ich vielleicht aufgeschnitten werden muss, wurde mir schlecht und ich konnte eine woche lang kaum schlafen. Ich habe mir jetzt auch einen softlaser gekauft. damit behandel ich mal die narbe. Man bestrahlt sie dann zweimal täglich für ca. 5 minuten damit. Ist ganz ohne nebenwirkungen. Hab ich im Internet gekauft und hat nur 96 euro gekostet. Kann ich dir auch nur empfehlen, hab viel gutes über behandlung von dammnarben mit softlaser gelesen. Die Frauen, die von ihrer Hebamme nach der Geburt damit behandelt wurden, hatten alle keine probleme mit der narbe. Ich hoffe sehr das mit der softlaser und das unterspritzen hilft.

In deinem Fall bist du sicher nicht um die OP herum gekommen. Gut das du es gleich machen hast lassen, denn so bist du die schmerzen hoffentlich bald los. Meine Frauenärztin meinte am besten gleich aufschneiden, da unterspritzen nicht immer hilft usw. Aber ich denke bevor ich mich unters messer lege, möchte ich vorher nochmal alles andere versuchen. In deinem Fall mit diesem "Balken" über deiner Scheide wäre dir die OP nicht erspart geblieben. Ich würde mir auch auf jeden fall eine vollnarkose machen lassen. Meine Frauenärztin meinte zwar das wird mit lokaler gemacht, aber ich habe Angst das ich dann dabei Schmerzen habe und ausserdem würde ich den Zustand psychisch nicht verkraften zu wissen, das die da gerad an meiner Scheide rumschneiden. Ich möchte das sicher nicht mitbekommen und nachher dann auch keine Erinnerung daran haben. Würd während dessen wahrscheinlich die ganze Zeit nur weinen.
Danke sehr für deine Antwort. Ich wünsche dir, das du bald völlig schmerzfrei bist. Liebe Grüße!

Eines noch: Könntest du dir vorstellen nochmals ein Kind vaginal zu gebären und somit nochmals das Risiko einzugehen, das du vielleicht nochmal so eine OP brauchen könntest? Oder würdest du dann einen KS machen lassen? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, nochmals freiwillig vaginal zu gebären und damit wieder einen ewig schmerzenden Dammriss zu erleiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 0:44
In Antwort auf lily_12323553

Vielen vielen Dank für deine Antwort!
Habe mich sehr gefreut das mir wenigstens jemand geantwortet hat, damit man halt Erfahrungen austauschen kann um zu sehen wie es anderen damit geht. Zwei Dammschnitte gleich. Wow. Das ist ja Verstümmelung. Warum haben die gleich zwei gemacht? Hab ich ja noch nie gehört. Das waren ja ordentliche Pfuscher. zweimal schneiden und dann noch schlecht nähen. Und vor allem der Muskel war durchtrennt? Ja das kommt öfter vor, aber warum haben sie den nicht gleich nach der Geburt zusammen genäht? Kein Wunder das du so starke Schmerzen hattest, wenn da der Muskel die ganze Zeit durchtrennt war. Gut das du es operieren hast lassen, denn da hättest auch ordentlich Probleme mit dem beckenboden bekommen, wenn da einfach der Muskel die ganze Zeit durchtrennt ist.

Ich hatte vor solchen Horrorgeschichten so Angst, das ich mir meine eigene Hebamme zur Geburt mitgenommen habe. Der Spass hat mich 1000 euro gekostet! Aber das war es mir wert. Alleine schon, das ich wusste, das sie absolut NIE schneidet, weil ein Dammriss immer besser ist. Meine Kleine steckte zwei ganze Stunden im Geburtskanal fest und der Arzt wollte schon die Saugglocke nehmen (wo man immer geschnitten werden muß) da meinte die Hebamme wir warten noch ein bisschen und dann war die Kleine endlich da. So habe ich mir einen Dammschnitt mit Saugglocke erspart, das war mir die 1000 euro wert. Ich hatte eigentlich nur einen kleinen Dammriss 1. Grades. Der heilt normalerweise problemlos. Aber ich bin so komisch kreuzförmig gerissen und dort wo sich die zwei Risse treffen, ist so eine kleine Einbuchtung, da haben sich verwachsungen gebildet. Die Narbe selbst ist optisch wunderschön verheilt und absolut nicht sichtbar. Am Dienstag habe ich einen Termin im Krankenhaus wo die Narbe mit lokalem Betäubunsmittel unterspritzt wird. Das soll die Narbe weicher, elastischer und schmerzunempfindlicher machen, ausserdem sollen sich die Verwachsungen so auch etwas lösen können. Hilft aber leider nicht immer. Ich lasse mir das mal machen. aua. Muss leider 5 mal gemacht werden. Ich hoffe sehr es hilft und wenn nicht, dann muss ich mir das aufschneiden lassen noch überlegen. Ich warte aber noch ab, da ich mich nicht leichtfertig unters messer legen möchte. eh klar. und wie du schreibst, das du davor geweint hast und so angst davor hattest. genauso würde es mir auch gehen. Schon beim Gedanken daran, das ich vielleicht aufgeschnitten werden muss, wurde mir schlecht und ich konnte eine woche lang kaum schlafen. Ich habe mir jetzt auch einen softlaser gekauft. damit behandel ich mal die narbe. Man bestrahlt sie dann zweimal täglich für ca. 5 minuten damit. Ist ganz ohne nebenwirkungen. Hab ich im Internet gekauft und hat nur 96 euro gekostet. Kann ich dir auch nur empfehlen, hab viel gutes über behandlung von dammnarben mit softlaser gelesen. Die Frauen, die von ihrer Hebamme nach der Geburt damit behandelt wurden, hatten alle keine probleme mit der narbe. Ich hoffe sehr das mit der softlaser und das unterspritzen hilft.

In deinem Fall bist du sicher nicht um die OP herum gekommen. Gut das du es gleich machen hast lassen, denn so bist du die schmerzen hoffentlich bald los. Meine Frauenärztin meinte am besten gleich aufschneiden, da unterspritzen nicht immer hilft usw. Aber ich denke bevor ich mich unters messer lege, möchte ich vorher nochmal alles andere versuchen. In deinem Fall mit diesem "Balken" über deiner Scheide wäre dir die OP nicht erspart geblieben. Ich würde mir auch auf jeden fall eine vollnarkose machen lassen. Meine Frauenärztin meinte zwar das wird mit lokaler gemacht, aber ich habe Angst das ich dann dabei Schmerzen habe und ausserdem würde ich den Zustand psychisch nicht verkraften zu wissen, das die da gerad an meiner Scheide rumschneiden. Ich möchte das sicher nicht mitbekommen und nachher dann auch keine Erinnerung daran haben. Würd während dessen wahrscheinlich die ganze Zeit nur weinen.
Danke sehr für deine Antwort. Ich wünsche dir, das du bald völlig schmerzfrei bist. Liebe Grüße!

Eines noch: Könntest du dir vorstellen nochmals ein Kind vaginal zu gebären und somit nochmals das Risiko einzugehen, das du vielleicht nochmal so eine OP brauchen könntest? Oder würdest du dann einen KS machen lassen? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, nochmals freiwillig vaginal zu gebären und damit wieder einen ewig schmerzenden Dammriss zu erleiden.

Hey =).
Sie haben eigentlich nur 2 mal geschnitten, weil beim ersten mal die Schere nicht richtig wollte. Und dann sagt die au noch: "Warum schneidet denn die Schere jetzt nicht?!" =(. Die Mia kam per Saugglocke auf die Welt und musste dann auch leider in die Kinderklinik, weil die Geburt so schnell ging, dass sie Anpassungsschwierigkeiten hatte. Aber jetzt ist Gott sei Dank alles io =).
Mein Frauenarzt hat auch erst gesagt, dass das mit lokaler geht, den "Balken" zu entfernen. Aber das wäre für mich auch Horror gewesen. Bei der Untersuchung im Krankenhaus haben sie dann gemerkt, dass noch mehr gemacht werden muss und das unter Vollnarkose.
Obwohl die Geburt jetzt 15 Wochen her ist finde ich die Erinnerungen immer noch traumatisch. Hätte Angst noch ein Kind zu bekommen. Denn ne Ksnaht ist wo auch nicht ohne. Wie siehts bei dir aus?
Danke für den Tipp mit dem Laser. Da werd ich auf jeden noch mal nach schauen.
Und ich drück dir die Daumen, dass das mit dem Unterspritzen schon gegessen ist, denn auch wenns jetzt nicht ganz so schlimm war mit dem Aufschneiden ist es doch besser, wenns nicht nötig ist.

Liebe Grüße Tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:30
In Antwort auf ines_12886576

Hey =).
Sie haben eigentlich nur 2 mal geschnitten, weil beim ersten mal die Schere nicht richtig wollte. Und dann sagt die au noch: "Warum schneidet denn die Schere jetzt nicht?!" =(. Die Mia kam per Saugglocke auf die Welt und musste dann auch leider in die Kinderklinik, weil die Geburt so schnell ging, dass sie Anpassungsschwierigkeiten hatte. Aber jetzt ist Gott sei Dank alles io =).
Mein Frauenarzt hat auch erst gesagt, dass das mit lokaler geht, den "Balken" zu entfernen. Aber das wäre für mich auch Horror gewesen. Bei der Untersuchung im Krankenhaus haben sie dann gemerkt, dass noch mehr gemacht werden muss und das unter Vollnarkose.
Obwohl die Geburt jetzt 15 Wochen her ist finde ich die Erinnerungen immer noch traumatisch. Hätte Angst noch ein Kind zu bekommen. Denn ne Ksnaht ist wo auch nicht ohne. Wie siehts bei dir aus?
Danke für den Tipp mit dem Laser. Da werd ich auf jeden noch mal nach schauen.
Und ich drück dir die Daumen, dass das mit dem Unterspritzen schon gegessen ist, denn auch wenns jetzt nicht ganz so schlimm war mit dem Aufschneiden ist es doch besser, wenns nicht nötig ist.

Liebe Grüße Tanja

Hallo!
Na wie gehts dir? Noch schmerzen an der Naht? Gut wäre, wenn du Sitzbäder mit Kamille oder Eichenrindenextrakt machst, das hält die Naht schön sauber und kann dann schneller heilen. Wenn die Nähte draussen sind, ist es dann gut, wenn du mit einem Dammöl die Narbe massierst, dann wird sie schnell weich und dehnt sich besser und macht weniger Probleme. Der Softlaser soll toll sein, jetzt meinte meine Hebamme das sie auch einen hat und er so toll hilft. Frage mich nur warum sie mir den nicht nach der Geburt angeboten hat, wo ich immer über schmerzen an der Narbe geklagt habe, aber bitte.

Also meine Geburt ist jetzt 14 Monate her und ich bin immer noch sehr traumatisiert. Ich hoffe ich werde nie wieder schwanger. Also geplant ist nichts mehr, aber so lange ich Sex habe und noch nicht im Wechsel bin, kann es halt doch passieren. Vor einem Kaiserschnitt habe ich auch Angst. Ich weiss nicht was ich tun würde, wenn ich nochmals schwanger wäre. Wunschkaiserschnitt? Ich weiss es nicht und hoffe ich komme nie wieder in die Situation. Meine Kleine ist so anhänglich. Sie hat ihre Mami ja soo lieb Sie kann und möchte sie keine Minute selber beschäftigen. Sie ist jetzt 14 Monate alt und hängt den ganzen Tag an mir und ich kann kaum etwas anderes tun, als mich mit ihr zu beschäftigen, da sie immer meine ungeteilte aufmerksamkeit möchte. Also jetzt noch ein Kind wäre für mich viel zu stressig. Ich bin froh, wenn sie endlich abends schläft und ich ein wenig zeit für mich habe. Wenn, dann möchte ich erst wieder ein Baby wenn die Kleine schön grösser und selbständiger ist und sich auch mal ein bisschen selber beschäftigen kann, damit ich nicht dann zwei Kinder an mir hängen habe Aber ich wollte eigentlich immer nur ein Kind haben, also ist das für mich in Ordnung. Aber schon alleine der gedanke, das ich wieder schwanger werden könnte, führt dazu das ich beim Sex immer so eine gewisse Angst dabei habe. Denn meine Kleine war auch nicht geplant. Wir haben es mit der Verhütung nicht soo genau genommen und trotzdem ist jahrelang immer alles gut gegangen. Und dann dachte ich mir, das ist eigentlich ur leichtsinnig und dumm und ich sollte ordentlich verhüten, habe mir die Pille verschreiben lassen und bin dann sofort MIT PILLE schwanger geworden!!!! Super war das, gleich im ersten Monat. Dabei habe ich sie wirklich immer brav genommen, keinen Durchfall oder erbrechen gehabt, keine ahnung was da los war. aber auch die pille ist eben nicht 100 prozentig. Ich habe übrigens noch eine Freundin die mit pille schwanger geworden ist

Wolltet ihr noch weitere Kinder haben? Ich hoffe sehr das mir das unterspritzen und der Softlaser helfen. Am Dienstag hab ich Termin zum unterspritzen, bereitet mir eh schon unruhige Nächte. Hätte lieber eine Wurzelbehandlung
Liebe Grüße und gute Heilung, Doris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 13:36
In Antwort auf lily_12323553

Hallo!
Na wie gehts dir? Noch schmerzen an der Naht? Gut wäre, wenn du Sitzbäder mit Kamille oder Eichenrindenextrakt machst, das hält die Naht schön sauber und kann dann schneller heilen. Wenn die Nähte draussen sind, ist es dann gut, wenn du mit einem Dammöl die Narbe massierst, dann wird sie schnell weich und dehnt sich besser und macht weniger Probleme. Der Softlaser soll toll sein, jetzt meinte meine Hebamme das sie auch einen hat und er so toll hilft. Frage mich nur warum sie mir den nicht nach der Geburt angeboten hat, wo ich immer über schmerzen an der Narbe geklagt habe, aber bitte.

Also meine Geburt ist jetzt 14 Monate her und ich bin immer noch sehr traumatisiert. Ich hoffe ich werde nie wieder schwanger. Also geplant ist nichts mehr, aber so lange ich Sex habe und noch nicht im Wechsel bin, kann es halt doch passieren. Vor einem Kaiserschnitt habe ich auch Angst. Ich weiss nicht was ich tun würde, wenn ich nochmals schwanger wäre. Wunschkaiserschnitt? Ich weiss es nicht und hoffe ich komme nie wieder in die Situation. Meine Kleine ist so anhänglich. Sie hat ihre Mami ja soo lieb Sie kann und möchte sie keine Minute selber beschäftigen. Sie ist jetzt 14 Monate alt und hängt den ganzen Tag an mir und ich kann kaum etwas anderes tun, als mich mit ihr zu beschäftigen, da sie immer meine ungeteilte aufmerksamkeit möchte. Also jetzt noch ein Kind wäre für mich viel zu stressig. Ich bin froh, wenn sie endlich abends schläft und ich ein wenig zeit für mich habe. Wenn, dann möchte ich erst wieder ein Baby wenn die Kleine schön grösser und selbständiger ist und sich auch mal ein bisschen selber beschäftigen kann, damit ich nicht dann zwei Kinder an mir hängen habe Aber ich wollte eigentlich immer nur ein Kind haben, also ist das für mich in Ordnung. Aber schon alleine der gedanke, das ich wieder schwanger werden könnte, führt dazu das ich beim Sex immer so eine gewisse Angst dabei habe. Denn meine Kleine war auch nicht geplant. Wir haben es mit der Verhütung nicht soo genau genommen und trotzdem ist jahrelang immer alles gut gegangen. Und dann dachte ich mir, das ist eigentlich ur leichtsinnig und dumm und ich sollte ordentlich verhüten, habe mir die Pille verschreiben lassen und bin dann sofort MIT PILLE schwanger geworden!!!! Super war das, gleich im ersten Monat. Dabei habe ich sie wirklich immer brav genommen, keinen Durchfall oder erbrechen gehabt, keine ahnung was da los war. aber auch die pille ist eben nicht 100 prozentig. Ich habe übrigens noch eine Freundin die mit pille schwanger geworden ist

Wolltet ihr noch weitere Kinder haben? Ich hoffe sehr das mir das unterspritzen und der Softlaser helfen. Am Dienstag hab ich Termin zum unterspritzen, bereitet mir eh schon unruhige Nächte. Hätte lieber eine Wurzelbehandlung
Liebe Grüße und gute Heilung, Doris

Hey =).
Danke, der Naht gehts gut =). Ich merke zwar noch, dass da was ist, aber schmerzen habe ich keine.
Ich nehme bereits Sitzbäder mit Kamille. Meine Hebi hatte auf Totes Meerzalz geschworen. Das fand ich allerdings Horror und dann bin ich auf Kamille umgestiegen =). Danke für den Tipp mit dem Dammöl.
Unser Mädel war geplant. Absolutes Wunschkind. Und da es fast ein Jahr gedauert hat, verstehe ich nicht wie manche beim ersten Mal schwanger werden. Das ist ja wien Lottogewinn.
Hatte vorher keine Angst vor der Geburt. Alles Easy Going. Und dann das. damit habe ich nicht gerechnet. Sowas möchte ich nie wieder erleben. Bin seitdem ne richtige Mimose geworden.
Die Hebi meinte allerdings nach 2-3 Jahren ist das vergessen. Wollte eig. immer mindestens 2 Kinder haben. Also FALLS ich das irgendwann vergessen kann warte ich aber auch noch bis Mia n bisschen älter ist.
Ist das ne Phase, dass sie dir alst am Rockzipfel hängt? Ist es nicht schön so geliebt zu werden =)? Gut kann aber auch verstehen, dass es in manchen Situationen nervig ist. Z.B. beim Gang auf die Toilette .
Erzähl dann mal wies am Mittwoch gelaufen ist. Drück die Daumen weiterhin =).

Liebe Grüße Tanja =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 18:23

Das ist schön zu hören =)
War das nach 12 Jahren denn trotz Angst geplant?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2010 um 2:46
In Antwort auf ines_12886576

Hey =).
Danke, der Naht gehts gut =). Ich merke zwar noch, dass da was ist, aber schmerzen habe ich keine.
Ich nehme bereits Sitzbäder mit Kamille. Meine Hebi hatte auf Totes Meerzalz geschworen. Das fand ich allerdings Horror und dann bin ich auf Kamille umgestiegen =). Danke für den Tipp mit dem Dammöl.
Unser Mädel war geplant. Absolutes Wunschkind. Und da es fast ein Jahr gedauert hat, verstehe ich nicht wie manche beim ersten Mal schwanger werden. Das ist ja wien Lottogewinn.
Hatte vorher keine Angst vor der Geburt. Alles Easy Going. Und dann das. damit habe ich nicht gerechnet. Sowas möchte ich nie wieder erleben. Bin seitdem ne richtige Mimose geworden.
Die Hebi meinte allerdings nach 2-3 Jahren ist das vergessen. Wollte eig. immer mindestens 2 Kinder haben. Also FALLS ich das irgendwann vergessen kann warte ich aber auch noch bis Mia n bisschen älter ist.
Ist das ne Phase, dass sie dir alst am Rockzipfel hängt? Ist es nicht schön so geliebt zu werden =)? Gut kann aber auch verstehen, dass es in manchen Situationen nervig ist. Z.B. beim Gang auf die Toilette .
Erzähl dann mal wies am Mittwoch gelaufen ist. Drück die Daumen weiterhin =).

Liebe Grüße Tanja =)

Hallo
Ich bin gerade ganz deprimiert. Hatte heute Abend Sex und es tat soo weh. Es vermiest mir jegliche Lust darauf. Früher hatte ich viel Spaß beim Sex, aber jetzt.... Ich empfinde dabei gar keine Freude mehr oder Lust. Davor habe ich die ganze zeit nur Angst, das es gleich weh tun wird und dann während dessen dann tut es weh. Und schön ist da dann gar nichts mehr dran. Innen fühlt es sich zwar schön an, aber das nützt mir halt gar nichts, da ich am Scheideneingang halt die ganze Zeit diesen Schmerz habe. Es fühlt sich an, als würde ich gleich reissen. Es tut echt sehr weh. Es macht zwischen meinem Freund und mir alles kaputt. Wir hatten tollen sex jetzt ist es nur noch verkrampft und dann muss ich immer so "Anweisungen" geben, aua so nicht, das tut mir weh, versuchen wir es so..... Der absolute Lustkiller! Und er hat auch absolut kein Verständnis mehr dafür. Bin ganz verletzt. Er meinte nur, dasThema Narbe kann er schon gar nicht mehr hören und das der SEx nur noch total verkarmpft sei. Das tat dann noch zusätzlich weh, das er da kein Verständnis dafür hat. Ich verstehe selber nicht was da los ist mit der Narbe vor einem halben Jahr hatte ich absolut keine Schmerzen beim Sex und jetzt tut es so sehr weh Verdammt, bei uns kriselt es eh so und jetzt das noch....

Meine Kleine ist mir immer schon den ganzen Tag am Rockzipfel gehängt. Vom ersten Tag an. Ununterbrochen seit 14 Monaten. Manchmal fühle ich mich sooo ausgebrannt, weil ich nie eine Minute für mich habe (ausser halt wenn sie schläft aber da muss ich ja auch zu hause bleiben). Friseur oder Arzttermin, weggehen, ins Kino, Massage alles nicht mehr möglich. Mein freund arbeitet immer bis spät abends. ausserdem wohnen wir getrennt und eigentlich kommt er mittlerweile nur noch einen Abend die Woche vorbei. Ich habe sie halt immer an mir hängen. Wirklich IMMER! Seit der Geburt. Ich hab sie natürlich sehr sehr lieb und das sie immer meine Nähe möchte ist auch schön und zeigt mir wie gerne sie mich hat und wie wohl sie sich bei mir fühlt, aber 14 Monate ununterbrochen.... PUH!

Also ich sah es nicht als Lottogewinn an. Leider. Ich finde besser wenn man sagt man wünscht sich ein kind und es dauert dann halt ein Jahr und dafür wird man nicht sofort schwanger, wenn man gar nicht möchte. Ich fühlte mich noch zu jung und mein Freund wollte absolut noch kein Kind. Er wollte mich sogar zur Abtreibung überreden und drängte ständig darauf. Es war eine schlimme Zeit damals. Sogar meine Mutter wollte mich richtig zum Abtreiben zwingen und mich zum Arzt schleppen. Dabei war ich ja eh schon 26 Jahre alt. Es war sehr schade damals und hat viel kaputt gemacht zwischen meinem Freund und mir. Ich denke, wenn andere schwanger werden, dann freut sich jeder, der Mann ist überglücklich Oma und Opa freuen sich riesig. Bei mir war es nur als wäre eine Katastrophe passiert. Dabei wusste ich jetzt auch nicht, was soo schlimm sein sollte. Ich habe eine eigene Wohnung, bin alt genug, hatte eine komplikationslose Schwangerschaft und eine gesunde Tochter geboren. Es hat viel in mir kaputt gemacht, das alle meinten, meine kleine süße Tochter sei ja so eine schlimme Katastrophe. Warum? Nur weil sie nicht geplant war? Wahrscheinlich kleben wir beide deshalb immer so aneinander. Ich habe einen extremen Beschützerinstinkt ihr gegenüber, ich denke das das wohl die Zeit in der schwangerschaft ausschlaggebend war, weil ich sie immer beschützen und für sie kämpfen musste.

Ich habe meine Geburt auch noch lange nicht verarbeitet und werde wohl nie damit ganz abschließen können. Ich kann mir nicht vorstellen noch ein Kind zu gebären. Mit Wunschkaiserschnitt glaube ich schon. Aber mit diesem Mann werde ich sowieso sicher kein Kind mehr in die Welt setzen, da ich eigentlich zu 100 prozent allein erziehend bin. Aber was ich gelernt habe: Man kann nicht sagen ich bekomme kein Kind mehr. Man kann nur sagen, geplant ist keines mehr, denn abtreiben könnte ich nie im Leben.

Ich freue mich schon sehr, auf den termin morgen im Krankenhaus, da es ja nur besser werden kann Obwohl ich schon gespannt bin, wie das mit der Kleinen dann funktionieren wird, die muss ich nämlich mitnehmen.

Ich wünsche dir das deine Narbe dir bald gar keine Probleme mehr macht und bin schon gespannt, wie es bei dir dann mit dem Sex klappen wird. Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2010 um 0:55

Weiß jetzt endlich was los ist!
Also war gestern im KH und da wurde endlich festgestellt warum ich solche Schmerzen habe, die immer stärker anstatt besser werden! Ich habe allergisch auf das selbstauflösende Nahtmaterial reagiert und das Gewebe unter der Narbe hat gewuchert und dort ist ein kleiner Tumor entstanden! Und weil der Tumor grösser wurde, wurden die Schmerzen stärker anstatt besser. Also die Ärztin hat da ein lokales Betäubungsmittel reingespritzt, weil sie meinte, vielleicht tut es mir dann nicht mehr ganz so weh, doch es blutete danach sehr stark und tut nun mehr denn je weh. Jetzt muss ich definitiv neu aufgeschnitten werden, die Wundränder müssen ausgeschnitten werden (wegen eventuellen Rückständen des Nahtmaterials), der Tumor muss rausgeschnitten werden und danach wird dann neu genäht mit NICHT auflösenden Nähten. Doch die Ärztin sagte, das danach die Narbe wegen dem ausschneiden der wundränder leider viel grösser und tiefer sein wird als bisher. Sie entschuldigte sich richtig bei mir, das mir so etwas passieren musste, da ich nur einen ganz einen kleine riss habe und der normalerweise kaum zu spüren gewesen wäre und schnell und problemlos heilt. Ich bin so wütend, warum muss gerade mir das passieren. Ich könnte schon lange schmerzfrei sein, nur wegen diesem selbstaulösenden Klumpert da. Wenn Frauen allergisch reagieren können und danch so starke schmerzen haben, warum verwenden sie das dann überhaupt, da ist es doch besser, es zwickt ein bisschen beim nähte rausnehmen, als wenn man riskiert da solche Schmerzen zu haben und einem sogar ein Tumor in der scheide wächst. Bin sehr enttäuscht von den Medizinern, das die Frauen solch einem unnötigen Risiko aussetzen, das ihnen dann ihr Leben kaputt machen kann. Sex kann ich mittlerweile gar nicht mehr haben und sitzen schmerzt immer stärker. Wenn ich daran denke, das mir das einfach mit einem anderen Nahtmaterial alles erspart geblieben wäre. Ich bin mittlerweile schon so frustriert und depressiv und weine den halben Tag nur noch. Meine Beziehung geht auch dem ende zu, da ich nur noch gereizt bin und ständig weine und sexuell läuft mittlerweile leider gar nichts mehr, da ich die Schmerzen nicht mehr aushalte. Bin so fertig und habe schon selbstmordgedanken. Ich will das alles einfach nicht mehr. Möchte einfach mit meinem Baby und meinem Freund glücklich sein und nicht Schmerzen, demütigende schmerzhafte Untersuchungen, Operationen, Injektionen in die Scheide, Depressionen haben, auf Sex verzichten müssen und dann bald auch noch getrennt von dem Mann den ich liebe.... Mit einem KS wäre mir das alles erspart geblieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest