Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / IVF und Fortpflanzung mit medizinischer Hilfe / Schmerzen nach negativer ICSI

Schmerzen nach negativer ICSI

19. Juli 2010 um 17:00 Letzte Antwort: 20. Juli 2010 um 9:29

Nach DR in 3/10, hatte ich die letzte ICSI in 5/10. Heute bin ich ZT 37, berechnet von dem 1. Tag der Blutung nach Absetzen des Utrogests. Trotz Clomi hatte ich diesen Monat keine Follikelbildung, aber seit gut 2 Wochen Unterleibsschmerzen, die allerdings nicht so stark sind, daß ich nun als Notfall behandelt werden müßte (FA hat Urlaub). Sind das "ICSI-Spätfolgen" ? Hattet ihr das auch?

Mehr lesen

20. Juli 2010 um 8:52

Theorie
Schmerzen sind inzwischen besser. Ob das wohl die durch die Stimu vergrößerten Eierstöcke waren, die sich wieder zusammengezogen haben?
Es wäre irgendwie hilfreich, wenn die KiWu einen auf sowas vorbereiten würde. Weil ich nach 4 negativen keine 5. ICSI wollte, war die Behandlung dort mit dem letzten BT beendet. Eine Art Nachbereitung findet nicht statt, wie ich jetzt wieder zu einem Zyklus komme (derzeit ZT 37 ohne Mens, ohne ES), blieb mir überlassen.
Aber wahrscheinlich regelt die Natur das mit der Zeit alleine.

Gefällt mir
20. Juli 2010 um 9:06

Du arme!
gute besserung!

und wie wäre es wenn du nochmals in die kiwu gehst und mit denen einfach redest?

Gefällt mir
20. Juli 2010 um 9:29

Hi tigerle,
ja, die KiWu wüßte sicher, wie man meinen außer Kontrolle geratenen Hormonhaushalt regelt, macht sie aber nicht. 5. ICSI für weitere 6000 gern, da ich die nicht will, Behandlung beendet. Mit "Nachsorge" verdienen die halt nicht genug, wo massenhaft Frauen auf der Warteliste für IVF/ICSI stehen.
Nicht, daß ich mit der KiWu unzufrieden gewesen wäre, aber in erster Linie denken die da schon ans Geldverdienen.
Aber das wird schon wieder, wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig, die letzte ICSI ist ja auch erst 2 Monate her, kommt mir nur soviel länger vor, weil seitdem so viel passiert ist, Entscheidung für Fremdsperma usw.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers