Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schmerzen in der rechten Leistengegend

Schmerzen in der rechten Leistengegend

21. März 2014 um 8:55

Hallo Leute,

Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mit Ideen, Erfahrungen whatever.

Von Anfang: Im Juni letzten Jahres hatte ich die Pille abgesetzt, da ich auf die Hormone verzichten wollte und mein Freund und ich anderweitig verhütet haben.
Zwei Wochen vor meiner Periode hatte ich von jetzt auf gleich sehr starke Schmerzen in der rechten Leistengegend. Da ich mich sehr schnell in sowas reinsteigere, bin ich nach ein paar Stunden ins Krankenhaus gefahren.
Da mein Blinddarm bereits vor 5 Jahren rausoperiert wurde, schickte mich der Arzt zum Gynäkologen.
Der konnte bei der Untersuchung nur noch feststellen, dass ich Blut in meinem Bauch habe, dass vielleicht von einer geplatzten Zyste kommt.
Er konnte dementsprechend keine mehr erkennen und hielt es für die einzige Möglichkeit die passiert sein könnte, und meinte es kann schonmal passieren wenn man jahrelang die Pille genommen hat.
Da es nicht viel Blut war, konnte ich wieder nachhause und war ein paar Tage später nochmal bei der Untersuchung, dann war das Blut komplett weg.

Diese Schmerzen habe ich jetzt (mal mehr mal weniger) jeden Monat. (nicht in den gleichen Abständen, manchmal während der Periode, mal kurz vorher, mal zwei Wochen vorher, mal kurz danach)
(seit diesem ersten Vorfall nehme ich die Pille wieder, damit ich den Eisprung verhinder und somit auch die Zysten- mit dem FA abgesprochen)

ich war zwischendurch noch ein paar mal beim Frauenarzt oder im Krankenhaus, nie ist irgendwas herausgekommen mit dem ich hätte was anfangen können.

Warum ich die Schmerzen trotz der Pille noch habe, kann mir bisher keiner Erklären.

Hatte sowas schonmal jemand von euch? Oder eine Idee was ich mal untersuchen lassen könnte?

Danke schonmal für eure Antworten / Meinungen.

LG
Sabrina

Mehr lesen

24. März 2014 um 9:13

Hey
Ich hatte sowas auch, bin ebenfalls im krankenhaus gewesen, weil diese Schmerzen mit Tabletten nicht mehr weggegangen sind, auch hauptsächlich rechte Seite, ich hatte die schmerzen auch fast monatlich, die gynäkologen da meinten zu mir alles sei in Ordnung wie immer wenn ich zum gynäkologen gegangen bin , an dem besagten tag im krankenhaus haben 2 Gynäkologen in mir rumgestochert und nur freifließende Flüssigkeit entdeckt.
Ich sollte daraufhin meinen Blinddarm checken lassen, gesagt getan also ab in die chirurgie, musste dann über Nacht dableiben und am nächsten tag wurde ich "notoperiert" um mir meinen blinddarm zu klauen und um zu gucken was es noch sein könnte. naja der Blinddarm wars nicht, es waren meine Eierstöcke die entzündet waren und auch nicht zum ersten mal, die waren schon verklebt von vorherigen Entzündungen dort :@
Vielleicht ist das bei dir ja auch so und du hast auch so schlechte gynäkologen erwischt wie ich, ich wünsche es dir nicht, war absolut nicht Schön.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2014 um 12:14
In Antwort auf marowl2712

Hey
Ich hatte sowas auch, bin ebenfalls im krankenhaus gewesen, weil diese Schmerzen mit Tabletten nicht mehr weggegangen sind, auch hauptsächlich rechte Seite, ich hatte die schmerzen auch fast monatlich, die gynäkologen da meinten zu mir alles sei in Ordnung wie immer wenn ich zum gynäkologen gegangen bin , an dem besagten tag im krankenhaus haben 2 Gynäkologen in mir rumgestochert und nur freifließende Flüssigkeit entdeckt.
Ich sollte daraufhin meinen Blinddarm checken lassen, gesagt getan also ab in die chirurgie, musste dann über Nacht dableiben und am nächsten tag wurde ich "notoperiert" um mir meinen blinddarm zu klauen und um zu gucken was es noch sein könnte. naja der Blinddarm wars nicht, es waren meine Eierstöcke die entzündet waren und auch nicht zum ersten mal, die waren schon verklebt von vorherigen Entzündungen dort :@
Vielleicht ist das bei dir ja auch so und du hast auch so schlechte gynäkologen erwischt wie ich, ich wünsche es dir nicht, war absolut nicht Schön.

Danke für die Erfahrung!
Also im Moment kriege ich das mit einer Schmerztablette noch in den Griff, aber das ist ja auch keine Dauerlösung!

Mein Gedanke war am Anfang auch, dass vielleicht die Eierstöcke (oder auch nur einer) entzündet sind... das konnten die FÄ aber alle ausschließen, da mir das "auf dem Bauch rumdrücken" nicht mehr wehgetan hat als eh schon.

Da ich auch den Verdacht hatte, das mein Frauenarzt nichts taugt, bin ich zu einem anderen - und der hat auch kein Plan was es sein könnte :/

Wurde die Entzündung dann durch einen Bluttest festgestellt? Mir wurde letztens erst wegen meiner Schilddrüse Blut abgenommen und da war alles ok. Keine Ahnung ob sich eine Entzündung an den Eierstöcke einfach wieder "auflöst" und wiederkommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 10:34
In Antwort auf jara_12732614

Danke für die Erfahrung!
Also im Moment kriege ich das mit einer Schmerztablette noch in den Griff, aber das ist ja auch keine Dauerlösung!

Mein Gedanke war am Anfang auch, dass vielleicht die Eierstöcke (oder auch nur einer) entzündet sind... das konnten die FÄ aber alle ausschließen, da mir das "auf dem Bauch rumdrücken" nicht mehr wehgetan hat als eh schon.

Da ich auch den Verdacht hatte, das mein Frauenarzt nichts taugt, bin ich zu einem anderen - und der hat auch kein Plan was es sein könnte :/

Wurde die Entzündung dann durch einen Bluttest festgestellt? Mir wurde letztens erst wegen meiner Schilddrüse Blut abgenommen und da war alles ok. Keine Ahnung ob sich eine Entzündung an den Eierstöcke einfach wieder "auflöst" und wiederkommt?

Also
Ich war im klinikum bei 2 Gynäkologen und die sagen noch: "rechter eierstock in Ordnung. . Linker ist auch in Ordnung", das hab ich immer und überall zu hören bekommen.
Mir wurde Blut abgenommen und da waren meine entzündungswerte leicht erhöht, als mir auf dem Bauch gedrückt wurde, tat das auch nicht mehr weh als vorher, ich hab aber bisschen dramatisiert da mit ich ernstgenommen werde.
Als ich diese Schmerzen hauptsächlich auf der rechten seite hatte, hatte ich sogar das Gefühl, dass das bis in mein Bein zieht, ich konnte auch nicht anständig laufen, nichts und die wollten mir ernsthaft erzählen ich hab nichts, ich mein ich bilde mir sowas ja nicht ein.
Bei mir wurde das erst festgestellt, als ich operiert wurde, hab dann das Antibiotika unacid bekommen und davon ging das dann zum Glück weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 10:35
In Antwort auf jara_12732614

Danke für die Erfahrung!
Also im Moment kriege ich das mit einer Schmerztablette noch in den Griff, aber das ist ja auch keine Dauerlösung!

Mein Gedanke war am Anfang auch, dass vielleicht die Eierstöcke (oder auch nur einer) entzündet sind... das konnten die FÄ aber alle ausschließen, da mir das "auf dem Bauch rumdrücken" nicht mehr wehgetan hat als eh schon.

Da ich auch den Verdacht hatte, das mein Frauenarzt nichts taugt, bin ich zu einem anderen - und der hat auch kein Plan was es sein könnte :/

Wurde die Entzündung dann durch einen Bluttest festgestellt? Mir wurde letztens erst wegen meiner Schilddrüse Blut abgenommen und da war alles ok. Keine Ahnung ob sich eine Entzündung an den Eierstöcke einfach wieder "auflöst" und wiederkommt?

Und
Bei mir ist sie auch weggegangen und wieder gekommen, deswegen waren die Eierstöcke verklebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 10:45
In Antwort auf marowl2712

Also
Ich war im klinikum bei 2 Gynäkologen und die sagen noch: "rechter eierstock in Ordnung. . Linker ist auch in Ordnung", das hab ich immer und überall zu hören bekommen.
Mir wurde Blut abgenommen und da waren meine entzündungswerte leicht erhöht, als mir auf dem Bauch gedrückt wurde, tat das auch nicht mehr weh als vorher, ich hab aber bisschen dramatisiert da mit ich ernstgenommen werde.
Als ich diese Schmerzen hauptsächlich auf der rechten seite hatte, hatte ich sogar das Gefühl, dass das bis in mein Bein zieht, ich konnte auch nicht anständig laufen, nichts und die wollten mir ernsthaft erzählen ich hab nichts, ich mein ich bilde mir sowas ja nicht ein.
Bei mir wurde das erst festgestellt, als ich operiert wurde, hab dann das Antibiotika unacid bekommen und davon ging das dann zum Glück weg.

Ok...

Naja dann geh ich einfach nochmal zum FA und der soll sich die Eierstöcke nochmal genau angucken... ich hoff das bringt dann auch was.
Bei mir ist es- gottseidank- nie so schlimm wie du hier schreibst (das du nicht normal laufen konntest) - aber es ist schon sehr unangenehm ... mein Hang zur Panik macht das dann nicht besser

Danke aufjedenfall für deine Erfahrung ... und das du davon weiterhin deine Ruhe hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2014 um 17:28
In Antwort auf jara_12732614

Ok...

Naja dann geh ich einfach nochmal zum FA und der soll sich die Eierstöcke nochmal genau angucken... ich hoff das bringt dann auch was.
Bei mir ist es- gottseidank- nie so schlimm wie du hier schreibst (das du nicht normal laufen konntest) - aber es ist schon sehr unangenehm ... mein Hang zur Panik macht das dann nicht besser

Danke aufjedenfall für deine Erfahrung ... und das du davon weiterhin deine Ruhe hast

Mach das
Ich hoffe es ist bei dir nichts schlimmes
Kannst ja berichten wenn du mehr weißt, ich drück dir aufjedenfall die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club