Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schmerzen beim Sex nach natürlicher Geburt?

Schmerzen beim Sex nach natürlicher Geburt?

18. Dezember 2008 um 12:19

Hallo Mamas!

Habe schon viel im Forum gestöbert und viel erfahren, worüber aber wenig gesprochen wird ist der Sex nach einer natürlichen Geburt. Ich selbst bin jetzt im sechsten Monat und schwanke aus mehreren Gründen stark zwischen KS und nat.Geburt.
Ich selbst habe irgendwie mehr Angst vor einer natürlichen Geburt als vor einem Kaiserschnitt, weiß auch nich warum. Aber eine hässliche Narbe will ich natürlich auch nicht haben, oder monatelange Schmerzen. Andererseits habe ich noch mehr Angst vor so undefinierbaren inneren Schmerzen, die mir vielleicht für längere Zeit den Spaß am Sex nehmen.

Deshalb wollte ich mal fragen, wieviele von euch haben/hatten nach einer natürlichen Geburt Schmerzen oder Probleme beim Sex? Und wie lange hat es gedauert, bis ihr wieder Spaß am Sex hattet?
Hat euer Partner gesagt, ob er einen Unterschied zu vorher bemerkt?

Würde mich über viele ehrliche Antworten freuen (natürlich auch von denen, die keine Probleme hatten) ,
danke euch und alles Gute!

Mehr lesen

27. Januar 2009 um 22:35

Hi
ich hatte eine natürliche geburt und hatte keine probleme danach.
wieso überlegst du den dir einen KS??
ich bin froh das ich eine nat. geburt hatte es ist einfach ein schönes erlebnis und eine wertvolle erfahrung die man im leben macht.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2009 um 10:06

Hm, jeder ist da anders....
manche frauen haben ja allein schon dadurch keine lust auf sex, weil sie sich nur noch auf ihr kind konzentrieren. das war bei mir nicht der fall. dann könnte es manche männer stören, wenn milch aus der brust austritt. war bei uns auch nicht der fall.

was gestört hat, war mein dammschnitt. der muß natürlich erst vernünftig verheilen. und die wochenblutungen müssen auch erst aufhören...

ich habe mir das nicht sooo genau gemerkt, aber wir haben so ca. nach 4- 6 wochen wieder miteinander geschlafen. natürlich erst mal gaaaanz langsam und zärtlich. aber das reicht dem mann am anfang auch, weil er ja sozusagen auf entzug ist und naja, schneller kommt. bis ich wieder zum höhepunkt gekommen bin hat dann aber noch ein paar wochen länger gedauert. aber schön war es trotzdem.

mein mann behauptet es fühlt sich genauso an wie vorher. ich nehme mal an das es stimmt. ich merke auch keinen unterschied.

ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2009 um 14:40
In Antwort auf pili_12077759

Hm, jeder ist da anders....
manche frauen haben ja allein schon dadurch keine lust auf sex, weil sie sich nur noch auf ihr kind konzentrieren. das war bei mir nicht der fall. dann könnte es manche männer stören, wenn milch aus der brust austritt. war bei uns auch nicht der fall.

was gestört hat, war mein dammschnitt. der muß natürlich erst vernünftig verheilen. und die wochenblutungen müssen auch erst aufhören...

ich habe mir das nicht sooo genau gemerkt, aber wir haben so ca. nach 4- 6 wochen wieder miteinander geschlafen. natürlich erst mal gaaaanz langsam und zärtlich. aber das reicht dem mann am anfang auch, weil er ja sozusagen auf entzug ist und naja, schneller kommt. bis ich wieder zum höhepunkt gekommen bin hat dann aber noch ein paar wochen länger gedauert. aber schön war es trotzdem.

mein mann behauptet es fühlt sich genauso an wie vorher. ich nehme mal an das es stimmt. ich merke auch keinen unterschied.

ich hoffe, ich konnte dich ein wenig beruhigen?

Danke...
... für die Antworten!
Das Problem ist wohl, dass es eben bei jeder Frau total anders ist und einfach nicht vorhersehbar.
Beruhigt hast du mich im Prinzip schon , nur wenn ich mir so manche Geschichten hier durchlese, von wegen noch Monate nach der natürlichen Geburt Schmerzen oder ein erneutes aufmachen der Dammschnitt-Narbe weil sie schlecht gemacht wurde oder nicht heilt, dann krieg ich da schon Panik. Das wäre für mich wirklich viel viel schlimmer als eine Kaiserschnitt-Narbe.
Naja, weiß es immernoch nicht so richtig. Aber für`s Kind ist mit Sicherheit die spontane die bessere Geburt.

Grüße!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2009 um 11:28

Keine Probleme nach den natürlichen Geburten!!!!
Mein Mann und ich haben drei Kinder, alle normal entbunden und haben ziemlich schnell nach den Geburten wieder Sex gehabt, war überhaupt kein Problem, war sogar sehr schön!!! Also, wenn du dich wirklich für einen Kaiserschnitt entscheiden solltest, sollten die Gründe wirklich andere sein!!!! Ein Kaiserschnitt ist immerhin eine OP, die leider viel zu viele Frauen als Bagatelle dahinstellen!!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2009 um 21:03

Sex nach natürlicher geburt
Hallo,

ich hatte auch eine natürliche Geburt mit allem was dazu gehört...Dammschnitt,Wehentrop f,Saugglocke,Ausscharbung....a lso bei mir wars ziemlich anstrengend.Was mit daran lag das unsere Tochter mit 4395g und 56 cm ziemlich schwer und groß war.
Ich hatte auch Angst das nach der Geburt das "erste mal" vielleicht weh tut oder das mein Mann es irgendwie unangenehm findet...aber im gegenteil.Ich hatte nach der Geburt recht schnell das Bedürfnis Sex zu haben und es tat gar nicht weh...es war richtig schön wieder mit einem flachen Bauch Sex zu haben , denn er zuletzt doch ganz schön gestört.
Auch mein Mann hat keinen unterschied zu vorher empfunden.

Ich kann nur sagen wie es bei mir bzw bei uns war..aber ich kann mich nicht beschweren und ich denke nur aus Angst vor schmerzen während oder nach der Geburt einen Kaiserschnitt machen zu lassen ist nicht ok....ich denke ein Kaiserschnitt sollte nur in speziellen Fällen angewendet werden...Und außerdem würde ich mal behaupten das das Gefühl bei einer natürlichen Geburt sehr viel schöner und emotionaler ist.

Ich wünsche jeder Schwangeren alles Gute für die Geburt.
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 15:24

1 Jahr lang Schmerzen !!!
Hallo Mami,

vielleicht ist dein Baby schon da, ich weiß nicht, wie du dich entschieden hast.

Ich wollte unbedingt ein natürliches Geburtserlebnis, was wunderschön war.

5 Tage künstlich einleiten, 4 PDAs nachgelegt bekommen, deshalb überhaupt keine Schmerzen bei der Geburt, es ging auch recht fix, 3 mal Pressen, da war sie!!! Nur der Weg dahin, 5 Tage lang, davon ungefähr 3 Tage unter starken Wehen, war auch Stress für meine Kleine. Warum auch die Herztöne schlechter wurden und ein Geburtsstillstand war. Da sagte man mir ich soll mich nun auf einen KS einstellen. Wäre für mich glaub psychisch schlimm gewesen, da ich das unbedingt natürlich erleben wollte. Obwohl ich eine Plazentainsuffizienz und damit eine Risikoschwangerschaft ab der 20 SSW hatte. Meine Kleine hatte eine Wachstums Retardierung ab der 20 SSW, daher musste man auch knapp 3 Wochen früher einleiten. Mein Kind war daher sowieso klein und zart, trotzdem blieb mir der Dammschnitt nicht erspart, der mir das komplette Geburtserlebnis versaut hat.

An dieser Narbe hatte ich über 1 Jahr lang Schmerzen beim Sex. Es hat sich wie "zugenäht" angefühlt und mein Frauenarzt hat es mir auch bestätigt, dass ich sehr schlecht und vermutlich zu straff zugenäht wurde. Da kann man nix machen, von wegen ausgeleiert, es war wie eine Entjungferung und das jedes mal aufs neue. Trotzdem haben wir fleißig weitergemacht, denn es muss wie bei einer Jungfrau wieder ausgedehnt werden.

Ich bereue nichts, da so eine natürliche Geburt unvergessliche Gefühle auslösen. So eine OP ist halt steril und hell beleuchtet...

Bin nun wieder schwanger und überlege leider nur wegen dem Dammschnitt einen KS zu machen!

Vor der Geburt hab ich überhaupt keine Angst, auch wenn man nie weiß was kommt. Endlich macht der Sex wieder Spaß, vielleicht hat doch die Zeit die Wunden geheilt, mein Frauenarzt meinte 1 Jahr Schmerzen nach einer Geburt an der Narbe sei keine Zeit, ich soll mich gedulden...momentan ist alles wieder supi (hatte früher nie Probleme mit der Lust!!!), aber ich habe kein Bock hinterher wieder solche Qualen durchzustehen. Hab meinem Mann auch immer leid getan, manche Freundinnen und er haben natürlich auch gedacht, ich hätte Angst und verkrampf mich, aber nachdem mein Frauenarzt alles bestätigt hat, tief geschnitten, häßlich und straff vernäht, was soll ich da noch sagen???

Bei jeder Frau läufts anders, so ist das nunmal, daher kann man sich keine Ratschläge von anderen holen, andere haben Narbenschmerzen vom KS...ich wünsch dir du hast Glück und alles klappt ohne Schnitt, ohne Riss und ohne KS

hab übrigens auch Dammöl benutzt, jeden Tag ab der 34 SSW und obwohl meine Tochter ja so klein war musste man zu ihrem Wohl "schneiden". Man hats nicht in der Hand!!!


Viel Glück bei deiner ganz persönlichen Entscheidung!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2009 um 8:11

Schmerzen
hallo!
meine tochter ist jetzt fast 5 Monate und ich habe beim eindringen immer noch schmerzen, hatte dammschnitt und -riss, ist alles gut verheilt, aber es fuehlt sich noch eng und unelastisch an...muessen halt noch geduld haben...
und bereuen es auf keinen fall natuerlich entbunden zu haben!
liebe gruesse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2012 um 18:03

Re
hallo linchen61,
zuerst einmal muss ich sagen das ich vor der Schwangerschaft immer oft,gerne und vor allem in verschiedenen Stellungen,seit aber mein Sohn(4 Jahre) geboren wurde(nat. Geburt/aber mit Zange)hab ich nur selten bzw oftmals Wochen bzw Monate keine Lust und wenn dann immer nur ne "schnelle" Nummer meist Missionar oder im liegen von hinten mehr ist nicht möglich,beim "reiten"hab ich schmerzen und auch in allen anderen Stellungen,meine ehe leidet schon drunter und mein Arzt weiß nix er meint da wäre alles normal,ich bin aber der Meihnung das es nicht normal es fühlt sich auch nicht normal an,hätte ich das damals gewusst hätte ich mich für nen Kaiserschnitt entschieden,denn wenn schon die Beziehung leidet das ist es richtig übel....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen