Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlimmer Tag

Schlimmer Tag

20. Dezember 2012 um 1:11 Letzte Antwort: 20. Dezember 2012 um 18:36

Hallo miteinander...

ich habe ja schon mal geschrieben, dass ich einen starken Kinderwunsch habe, mein Mann aber noch nicht. Er will warten und das verstehe und akzeptiere ich auch. Aber Tage wie heute machen mich fertig. Ich denke, einige von euch kennen das.
Meine SchwieMu hatte heute Geburtstag, bin natürlich hingefahren. Man muss dazu sagen, dass mein Mann und ich die einzigen OHNE Kinder sind. Nun ja...war den ganzen Tag umgeben von 5 Kindern im Alter zwischen 3 Monaten und 2,5 Jahren und einer Schwangeren.... Bei sämtlichen Themen konnte ich einfach nicht mitreden, bin also nur da gesessen und hab geguckt, mit den Kindern gespielt usw. Mein Mann war nicht dabei, weil er von der Arbeit so müde war, dass er nur noch schlafen wollte, weshalb ich auch noch komplett allein kinderlos da stand. Ich wünsche mir ein Baby, aber es geht halt noch nicht und es macht mich einfach traurig zu sehen, welches Glück die Anderen haben....ich freue mich für sie und alles...aber ich würde halt auch gern mein kleines Wunder im Arm halten und aufwachsen sehen. Ich bin zwar nicht gefragt worden, wann es denn bei uns soweit ist...ich fürchte mich immer direkt vor der Frage....aber ich habe bemerkt, dass mir alle immer wieder auf den Bauch starrten JA ich habe zugenommen, NEIN ich bin nicht schwanger.... Hab ich natürlich nicht gesagt Aber man merkt schon, dass irgendwo drauf gewartet wird, dass ich schwanger werde und das macht es mir auch nicht leichter. Hach....ziemlich blöd das Ganze....
So wollte mich nur mal ausheulen
Danke fürs Zuhören/ Lesen

Liebe Grüße
Pagana

Mehr lesen

20. Dezember 2012 um 5:03

Ging mir auch so......
Liebe Pagana

Fuehle mit Dir, du musst dich schrecklich einsam fuehlen. Brauchst Du aber nicht, vielen geht es wie dir.

Ich war vor 1.5 jahren auch in dieser Situation. Da ich bereits 37 jahre bin, war ich auch echt verzweifelt. Darf ich dich nach Deinem Alter fragen? Ich habe noch keine Kinder und hatte vor 1 Jahr einen missed Abort in der 13. SSW. Ich hatte schreckliche Deppressionen. Wir sind direkt danach in die Karibik gezogen. Waere sehr schoen mit einem Baby hier zu sein. Nun versuchen wir es wieder. Mein Partner wollte es nach der Fehlgeburt nicht mehr versuchen, fuer 1 Jahr! Das hat mich noch mehr deprimiert.

Bitte versteh, dass ein Mann nicht dieselbe Uhr ticken hoert. Also du musst mit bestimmtheit sagen dass du ein Baby moechtest und zwar jetzt. Die Warterei hilft dir nicht.
Rede mit Deinem Partner darueber, schliesslich ist das kein Tabuthema. Ich hoffe das klappt ......

Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen

Liebe Gruesse
Petra

Gefällt mir
20. Dezember 2012 um 12:50
In Antwort auf tuyjn_11908608

Ging mir auch so......
Liebe Pagana

Fuehle mit Dir, du musst dich schrecklich einsam fuehlen. Brauchst Du aber nicht, vielen geht es wie dir.

Ich war vor 1.5 jahren auch in dieser Situation. Da ich bereits 37 jahre bin, war ich auch echt verzweifelt. Darf ich dich nach Deinem Alter fragen? Ich habe noch keine Kinder und hatte vor 1 Jahr einen missed Abort in der 13. SSW. Ich hatte schreckliche Deppressionen. Wir sind direkt danach in die Karibik gezogen. Waere sehr schoen mit einem Baby hier zu sein. Nun versuchen wir es wieder. Mein Partner wollte es nach der Fehlgeburt nicht mehr versuchen, fuer 1 Jahr! Das hat mich noch mehr deprimiert.

Bitte versteh, dass ein Mann nicht dieselbe Uhr ticken hoert. Also du musst mit bestimmtheit sagen dass du ein Baby moechtest und zwar jetzt. Die Warterei hilft dir nicht.
Rede mit Deinem Partner darueber, schliesslich ist das kein Tabuthema. Ich hoffe das klappt ......

Kopf hoch und lass dich nicht unterkriegen

Liebe Gruesse
Petra

Liebe Petra
Vielen Dank für deine Antwort....
Sooo schlimm ist es bei mir nicht, ich bin erst 27 und es ist nicht so, dass ich die Uhr ticken höre. Dass mein Mann noch kein Kind möchte liegt nur an unserer bzw. meiner Situation. Es passt finanziell einfach noch nicht und ich stecke noch im Studium. Ein Kind kommt für ihn erst in Frage, wenn ich zumindest das Erste Staatsexamen in der Tasche habe. Da dies sehr vernünftig ist, akzeptiere ich es auch. Der Wunsch ist halt trotzdem da, auch wenn ich weiß, dass er recht hat. Für mich ist es einfach nur so schlimm, wenn Familie und Verwandschaft zusammen kommt, weil alle anderen Eltern sind. Wir sind wirklich die Einzigen, die keins haben und auch nicht in Planung stecken. Und es tut weh, die Kleinen zu sehen und zu wissen, dass es für mich noch so weit weg ist. Naja...dass man nicht mitreden kann liegt auf der Hand, auch wenn sie wirklich lieb sind und auch oft andere Themen besprechen, so dass ich auch am Gespräch teilnehmen kann. Oder sie fragen mich nach pädagogischen Ratschlägen Hier geht es halt hauptsächlich darum, dass man trotzdem die Kinder und den schönen Kugelbauch ständig vor Augen hat.
Deine Fg tut mir sehr leid! Und dass es weh tut ein Jahr warten zu müssen, kann ich mir auch vorstellen. Einer Freundin von mir ist das auch passiert, allerdings relativ spät, so dass sie ihren Jungen natürlich auf die Welt bringen musste. Sie musste aus medizinischen Gründen ein halbes Jahr pausieren. Dein Mann hat es sicher auch nicht böse gemeint, dass er ein Jahr warten wollte. Was man auch oft nicht so wahrnimmt in so einer Situation ist, dass die Männer auch darunter leiden und vielleicht brauchte er die Zeit um darüber hinwegzukommen. Und vielleicht auch dir die Zeit und den Raum zu geben, das Erlebnis aufzuarbeiten und dann wieder frei mit dem Üben anzufangen. Ich denke, dass es immer seine Gründe hat, wenn Männer eine Pause einlegen wollen oder generell noch warten möchten.
Zur Bestimmtheit....wäre ich in deiner Situation würde ich wahrscheinlich auch darauf pochen. Wenn alles passt, wieso auch nicht. Bei uns ist davon leider nicht die Rede und ich möchte ihn nicht unter Druck setzen und ihm etwas aufdrängen, was er jetzt aus verständlichen Gründen nicht möchte. Er hat ja selbst schon gesagt, wäre ich mit Studium fertig und wäre es finanziell besser, wäre er sofort dabei. Gefühlstechnisch hätte er selbst schon gern ein Kind, aber er zieht die Vernunft den Emotionen vor. Zudem sagt er, dass wir diese freie ungebundene Zeit wahrscheinlich nie wieder haben werden und er dies noch ein bisschen genießen möchte bis die äußeren Umstände passen.
Ich wünsche dir, dass es bei euch bald klappt und du dein Baby im Arm halten kannst!

Liebe Grüße
Pagana

Gefällt mir
20. Dezember 2012 um 18:05

Liebe Pagana
Vielen dank fuer deine Worte, sie sind soo hilfreich.

Ja mein armer Partner musste durch eine schlimme Zeit mit mir, habe oft geheult und war depro. Er wollte nicht darueber sprechen, was mich fast auf die Palme gebracht hat. Nun ist er aber bereit und moechte es nochmals versuchen.

Wie schrecklich, was deine Freundin erleben musste. Ich hoffe es geht ihr nun gut. Es ist einfach immer diese Frage nach dem Warum? Weshalb geht eine normale Schwangerschaft einfach so zu ende?

Ich denke deine Gefuehle sind ganz normal. Ich hatte diesen starken Kinderwunsch ich wuerde ihn fast als koerperlich bezeichnen auch als ich kurz vor 30 war. Ich habe dann trotz Pilleneinnahme eine Eileiterschw. gehabt. Habe damals auch nachgeforscht und anscheinend regt der Geschmack von Babies bei fruchtbaren Frauen die Hormonproduktion an, was wiederum den Kinderwunsch und die fruchtbarkeit stimuliert. Versuche moeglichst mit Freundne zusammen zu sein, die weder schwanger sind noch Kinder haben. Du musst diese Zeit auch geniessen jetzt. Ich bin mir sicher, dass jeder der Kinder hat, auch gerne mit Wehmut an die Zeit ohne Kinder zurueck denkt, und sich wuenscht mehr unternommen zu haben wie ausgehen, freunde treffen unbeschwert und in Ruhe ein Buch lesen.

Ich finde den Plan deines Mannes sehr vernuenftig. Nur Maenner haben halt keinen koerperlichen Kinderwunsch, es hilft mit anderen Frauen in der selben Situation zu sprechen. Es ist traurig, dass wie sooo lange in Ausbildung stecken und kaum verdienen wir ernsthaft Geld ist es schon bald zu spaet fuer eine normale SSW.

Wie lange dauert es noch bis zu deinem Staatsexmen?

Liebe Gruesse



Gefällt mir
20. Dezember 2012 um 18:36
In Antwort auf tuyjn_11908608

Liebe Pagana
Vielen dank fuer deine Worte, sie sind soo hilfreich.

Ja mein armer Partner musste durch eine schlimme Zeit mit mir, habe oft geheult und war depro. Er wollte nicht darueber sprechen, was mich fast auf die Palme gebracht hat. Nun ist er aber bereit und moechte es nochmals versuchen.

Wie schrecklich, was deine Freundin erleben musste. Ich hoffe es geht ihr nun gut. Es ist einfach immer diese Frage nach dem Warum? Weshalb geht eine normale Schwangerschaft einfach so zu ende?

Ich denke deine Gefuehle sind ganz normal. Ich hatte diesen starken Kinderwunsch ich wuerde ihn fast als koerperlich bezeichnen auch als ich kurz vor 30 war. Ich habe dann trotz Pilleneinnahme eine Eileiterschw. gehabt. Habe damals auch nachgeforscht und anscheinend regt der Geschmack von Babies bei fruchtbaren Frauen die Hormonproduktion an, was wiederum den Kinderwunsch und die fruchtbarkeit stimuliert. Versuche moeglichst mit Freundne zusammen zu sein, die weder schwanger sind noch Kinder haben. Du musst diese Zeit auch geniessen jetzt. Ich bin mir sicher, dass jeder der Kinder hat, auch gerne mit Wehmut an die Zeit ohne Kinder zurueck denkt, und sich wuenscht mehr unternommen zu haben wie ausgehen, freunde treffen unbeschwert und in Ruhe ein Buch lesen.

Ich finde den Plan deines Mannes sehr vernuenftig. Nur Maenner haben halt keinen koerperlichen Kinderwunsch, es hilft mit anderen Frauen in der selben Situation zu sprechen. Es ist traurig, dass wie sooo lange in Ausbildung stecken und kaum verdienen wir ernsthaft Geld ist es schon bald zu spaet fuer eine normale SSW.

Wie lange dauert es noch bis zu deinem Staatsexmen?

Liebe Gruesse




Staatsexamen ist nächstes Jahr im Herbst geplant. ^^ Hoffentlich erfolgreich. Sitze auch an meiner Zulassungsarbeit, aber mit der Konzentration is momentan nicht so weit her
Mit Leuten ohne Kinder treffen ist so gut wie unmöglich, da ich wegen meinem Mann 220 km weit weg gezogen bin und hier keinen Anschluss finde. So bleibt nur die Familie meines Mannes mit denen ich mich öfter treffe. Wir sind auch eher häuslich, gehen nicht weg und haben auch kein Bedürfnis danach. Aber ich hab auch schon vermutet, dass mein starker Wunsch daher kommt, dass ich so oft von kleinen Kindern umgeben bin. Habe heute auch mit meinem Mann über den Tag gestern geredet. Er sagte, er fährt allein deshalb auch schon nicht mehr mit, weil es keine anderen Themen mehr gibt, als Kinder und Schwangerschaft. Es nervt ihn, dass normale Gespräche nicht mehr möglich sind und geht dem ganz gezielt aus dem Weg. Auf die Schwangerschaft seiner Cousine hat er sogar überaus verständnislos reagiert, da es für ihn nicht klug ist in ihrer Situation ein viertes Kind in die Welt zu setzen. Dazu muss man sagen, dass es bei ihnen sehr knapp ist, dass sie vor ihrer Arbeit Zeitung austragen müssen, um über die Runden zu kommen und beide arbeiten Vollzeit. Aber ist jedem seine eigene Entscheidung und ich denke, sie wissen was sie tun. Ich wäre die Letzte, die jemandem Vorschriften macht.
Meiner Freundin ging es sehr schnell wieder gut. Sie hat gesagt, ihr hat geholfen, dass sie ihren Sohn sehen konnte, streicheln und richtig beerdigen. Und auch die normale Geburt hat ihr geholfen. Sie meinte, dadurch ist ihr die Endgültigkeit bewusst geworden. Sie konnte richtig trauern, hatte Kontakt und ein Foto vom Baby und eine richtige Beerdigung. Mittlerweile sind sie wieder kräftig in der Übungsphase. Gesehen hab ich sie allerdings schon mehrere Monate nicht mehr, da die Entfernung doch relativ groß ist.

Ich kann verstehen, dass es dich auf die Palme gebracht hatte, dass dein Mann nicht reden wollte. Ich hab auch so ein redefaules Exemplar daheim sitzen Ich denke, dass Männer meistens nicht die großen Redner sind. Aber es kann schon sehr nerven, wenn man etwas auf dem Herzen hat, darüber reden will und es kommt nichts zurück. Oder wenn sie selbst Probleme haben und nix sagen...

Ich denke, dass ich lernen muss mit dem Wunsch zu leben. Beschleunigen und erzwingen kann ich nichts.
Pille setze ich nach dieser Packung ab. Rein deshalb, weil ich nach 11 Jahren einfach keine Hormone mehr nehmen mag. Verhütet wird trotzdem ^^

Das mit dem Geldverdienen seh ich genauso. Ich bereue mittlerweile, dass ich mich für ein Studium entschieden habe. Es macht mir keinen Spaß und ich bin auch nicht gut und habe einige Schwierigkeiten. Da muss ich aber etz halt durch, weil ich eh schon viel zu lange studiere und zuviele Schulden dadurch entstanden sind. Hätte ich doch einfach ne Ausbildung gemacht....dann wäre ich schon so weit ^^

Das ist eben das traurige Los der Frauen in der heutigen Zeit....

Liebe Grüße
Melly

Gefällt mir