Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Kinderwunsch / Schließt PMS eine ...

Schließt PMS eine ...

14. August 2010 um 12:53 Letzte Antwort: 14. August 2010 um 17:44

Hallo,

hab vor 2 Tagen mittels Ovu einen ES nachgewiesen. Seit dem ES habe ich UL ziehen. Ähnlich wie wenn die Mens kommt/beginnt, aber nicht so stark dass ich mich davon beeinträchtigt oder gestört fühle oder gar Medis brauche.
Es zieht halt einfach ein bisschen im UL.
Die vorigen Zyklen hatte ich sowas nicht direkt.
Im letzten Zyklus 1 Woche vor NMT für eine Nacht und ansonsten tagsüber über den Zyklus verteilt viell. mal für ein paar Minuten.

Erst dachte ich, es ist der Mittelschmerz. Am Tag des ES war es auch am stärksten, aber seitdem hält ein leichtes ziehen an. Ich vermute mal dass es PMS ist.

Wenn es so ist, schließt das dann schon eine evtl. Schwangerschaft mit aus?

Also dass man PMS nur hat, wenn die Mens sicher kommen wird?

Wäre echt lieb wenn mir jmd weiterhelfen kann, bin schon ganz traurig

Mehr lesen

14. August 2010 um 13:57

Hallo
Also 2 Tage nach dem Es kann man sowieso noch nichts bezüglich einer Schwangerschaft sagen.....ca6-8 Tage nach Befruchtung nistet sich das befruchtete Ei erst ein.
ich tippe mal auf den Mittelschmerz, der kann gar nicht, vor dem ES, am Tag des Es oder gar mehrere Tage anhalten....auch das kann von Zyklus zu Zyklus variieren.
Mach dich nicht verrückt und leb weiter!
Warum denn traurig??? Es ist doch noch alles offen bei dir!!

Alles Liebe

Gefällt mir
14. August 2010 um 17:44

Danke
für deine antwort.
beruhigt mich schon gewaltig.

glaub zwar nicht, dass es diesmal geklappt hat, weil ich nur 1x GV hatte vor ES und mein ZS ist nicht spinnbar gewesen, also glaub ich auch nciht dass die Spermien so lange überlebt haben.
Na ja. Aber trotzdem auch für die Zukunft gut zu wissen.

lg u. schönes wochenende

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers