Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schleimpfropf und Fruchtblase

Schleimpfropf und Fruchtblase

12. April 2008 um 7:44

Hallo,

ich bin in der 38. Woche und habe den Schleimpfropf noch nicht verloren. Kann eigentlich die Fruchtblase platzen bevor man den Schleimpfopf verliert? Merkt man das dann auch?

Danke fuer Eure Antworten!

Mehr lesen

12. April 2008 um 11:05

Ich bin mir
ziemlich sicher, dass ich ihn nicht verloren habe. habe nichts dergleichen gemerkt. und bei mir ging es auch mit geplatzter fruchtblase los. nikelein und tarek 6 mon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2008 um 16:38
In Antwort auf jimin_11897207

Ich bin mir
ziemlich sicher, dass ich ihn nicht verloren habe. habe nichts dergleichen gemerkt. und bei mir ging es auch mit geplatzter fruchtblase los. nikelein und tarek 6 mon

Aha,
das heisst, dass man den schleimpfropf garnicht mal zwangsweise zuerst verlieren muss? ist mir noch ein wenig unklar, wie dann das fruchtwasser dran vorbeikommt . . .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2008 um 17:21
In Antwort auf aspen_11865717

Aha,
das heisst, dass man den schleimpfropf garnicht mal zwangsweise zuerst verlieren muss? ist mir noch ein wenig unklar, wie dann das fruchtwasser dran vorbeikommt . . .

Naja,
die Fruchtblase platzt... das heißt sie hat einen Riss, und da kommt das Wasser raus.

Bei mir kam der Schleimpfropf auch erst unter der Geburt (hab ich nicht gemerkt, steht aber im Bericht) und 3 h vorher hatte ich den Blasensprung.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2008 um 17:45
In Antwort auf dido_12505171

Naja,
die Fruchtblase platzt... das heißt sie hat einen Riss, und da kommt das Wasser raus.

Bei mir kam der Schleimpfropf auch erst unter der Geburt (hab ich nicht gemerkt, steht aber im Bericht) und 3 h vorher hatte ich den Blasensprung.

LG

Ich..
..hatte bereits 2 Geburten. Habe vom Schleimpfropf eigentlich nie etwas gemerkt.
Bei der ersten Geburt hatte ich einen Blasensprung, bei dem zuerst wenig Fruchtwasser abging. Da war auch so ein zäher Schleim dabei. So gallertartig. Aber mehr flüssig als wie ein Pfropf. Vielleicht war das der "Schleimpfropf".
Bei der 2. Geburt platzte die Fruchtblase erst im Krankenhaus, als mich die Hebi untersuchte. Da hab ich dann überhaupt nicht gesehen was da alles dabei war.

Jetzt bin ich in der 40. SSW und werde von dem langweiligen Warten noch ganz verrückt. Möchte die Geburt endlich hinter mich bringen und mein Baby in den Armen halten.

Lg Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2008 um 19:51

Also
ich hab den SChleimpfropf verloren, als die Wehen im Gange waren. Hab gegen halb neun abends leichte Wehen bekommen und gegen zwölf ging etwas Schleim ab, dann kam der richtige gegen 5 Uhr morgens und meine Kleine war um 9.23 uhr auf der Welt, nachdem die Fruchtblase geöffnet wurde.

Hatte auch immer auf den Schleipmpfropf gewartet und gedacht: Der kommt nicht mehr. Aber er kam und übersehen konnte man den auch nicht!

Hoffe ich konnte helfen.

Silke und Miriam (3 Wochen und 2 Tage)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2008 um 21:09

Also..
ich hab keinen schleimpfropf verloren. Dafür Fruchtwasser ohne was zu merken. Erst als keins mehr da war, haben es die Ärzte gemerkt und gleich eingeleitet..

LG Maja mit Lusia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper