Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlechtes Gewissen, weil ich keine Nackenfaltenmessung machen lassen habe

Schlechtes Gewissen, weil ich keine Nackenfaltenmessung machen lassen habe

9. Dezember 2007 um 15:48

Hallöchen ihr lieben werdenden Mamas,

wie oben schon beschrieben, habe ich ein schlechtes gewissen, weil ich diese nackenfaltenmessung nicht machen lassen habe! ich war mir damals so sicher, das ich dass nicht möchte... aber jetzt??? habe ich keine ahnung ob mein baby downsyndrom o.ä. evt. hat! ich hatte es damals mit meinem freund und meiner familie besprochen und alle waren der meinung, das es mich verrückt machen würde, wenn ein nicht so guter wert rauskommen würde... das stimmt auch, ich bin total ängstlich wenn es um mein würmchen geht!

oh man oh man... ich bin zwar auch erst 22 aber passieren ein kind mit downsyndrom o.ä. zu bekommen kann es ja trotzdem...

gibt es hier mamas die es auch nicht machen lassen haben und es nicht bereuen?

liebe grüße
babytraum+krümel (14.ssw)

Mehr lesen

9. Dezember 2007 um 15:55

Hallo babytraum
also ich habe auch keine faltenmessung machen lassen..weil ich mich erstens auch verrückt gemacht hätte..siehe es mal so diese werte sind nur risikowerte so zb sie haben eine chance von 1:250 das ihr kind diese krankheit hat..richtige sicherheit bekommst du erst mit einer fruchtwasseruntersuchung und da besteht 1 die chance einer fehlgeburt und 2 sage ich von mir wenn mein kind diese krankheit hat könnte ich mich glaube ich nicht dazu entscheiden es abtreiben zu lassen..Ich hatte schonmal eine Fehlgeburt und bin jetzt der meinung das man als werdende mutter im tiefsten Unterbewusstsein spürt wenn etwas mit dem baby nicht stimmt,also mach dich nicht verrückt geniess deine Schwangerschaft..
lg tanja +zwerg(21SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 15:56

14.SSW
Du bist doch erst in der 14. SSW. Da kannst du doch noch den Bluttest machen lassen.
Bevor du dich den Rest der SSW mit der Frage quälst, ob dein Kind gesund ist, würd ich das an deiner Stelle jetzt noch machen lassen.

LG Lale (17+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 16:02

Bin...
zwar erst SSW 8+5 aber ich weiß jetzt schon das ich es definitiv nicht machen lasse! Mein Arzt hat mir alles erklärt und ich finde es absoluten Schwachsinn etwas extra untersuchen zu lassen , wenn man in keinster weise zur Risikogruppe gehört!
Es gibt millionen Untersuchungen die man machen lassen kann, aberich finde das übertrieben! Für die Risikogruppen ist es gut das es sowas alles gibt, aber sonst ist das nur verrückt macherrei!
Ich würde mir an Deiner Stelle da gar keine Gedanken machen ! Schon gar nicht mit 22!!!
Einzige Außnahmen sind Leute bei denen Krankheiten in der Familie lagen!

MFG
Eiven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 16:12

Hallo,
ich habe es machen lassen. Bei mir gab es auch keine Fälle in der Family aber egal, es kann trotzdem sein, und ich wollte es lieber ausschließen. Bei meiner ersten Tochter habe ich den Triple-Test gemacht und anschließend die Fruchtwasseruntersuchung. Das würde ich dir jetzt empfehlen. Mach den Tripletest (Blutabnahme ist ja nicht schlimm) und wenn dabei ein gutes Ergebinss auskommt, kannst ja beruhigt sein, wenn estwas negatives rauskommt, nicht gleich verrückt werden, dann gehst du zur Fruchtwasseruntersuchung (ist auch nicht sooo schlimm).
Bei meiner Tochter war der Triple-Test auch negativ, aber die Fruchtwasseruntersuchung, ist perfekt gelaufen und meine Tochter ist eine kerngesunde kleine Prinzessin.

Mach es lieber, ich finde sowas sollte man immer ausschließen, EGAL WIE ALT MAN IST!

LG Jasmin mit ihrem Kleinen inside (35SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 16:18

Ich verstehe nicht,
warum du dir jetzt Vorwürfe machst. Was wäre denn, wenn dein Kind Trisomie 21 hätte? Hättest du es dannnoch abgetrieben?
Ich finde diese Untersuchungen nicht gut. Es ist ja trotzdem das eigene Kind mit einem Recht auf Leben und auf die Vorfreude der Eltern.
Wenn es krank ist, dann ist es nunmal Schicksal und man lernt damit umzugehen.
Also wenn du es nicht getötet hättest im Falle des Down-Syndroms, dann brauchst du dir auch jetzt keine Gedanken machen

Lg

Laura (24.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 16:27

Hm...
Also zur Fruchtwasseruntersuchung die eben erwähnt wurde, sollte man aber auch dazu sagen das danach eine Fehlgeburt nicht gerade selten ist! Ich würde mich an Deiner Stelle dann lieber von Deinem Arzt beraten lassen als von Leuten hier im Forum!
Mein FA hat mich über alles aufgeklärt und er kann Dir auch sagen ob sowas bei Dir ratsam wäre oder nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen das Dir der Arzt dazu rät!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 17:54

Hab es auch
nicht machen lassen, und mach dir kein schlechtes Gewissen, wozu auch?Deinem Kind tut das nichts ob du es machen lässt oder nicht!

LG Annett

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 18:02

70 %
Ich habe kürzlich einen interressanten Bericht zu diesem Thema gelesen. Dort hieß es, dass 70 % der Frauen, die ein Kind mit Down-Syndrom gebären unter 30 Jahre alt sind...
Die Zahl ist deshalb so erschreckend hoch, weil eben genau diese Gruppe Frauen denken, gerade sie würde es nicht treffen...Die meisten Frauen über 30 Jahre lassen sich testen und entscheiden sich wohl im schlimmsten Fall für einen Abbruch.

Mit der Kopf-in-den-Sand-Strategie ist dir nicht geholfen. Ich finde es immer wieder erschreckend, wie leichtfertig manche Frauen mit diesem Thema umgehen.
Wenn du dir ganz sicher bist mit einem behinderten Kind leben zu können, dann ist die Untersuchung natürlich überflüssig. Aber nach dem Motto zu leben: Es wird schon alles gut gehen...liegst du nicht richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2007 um 18:32

Stell...
dir lieber mal die Frage, ob du
1. eine Fruchtwasseruntersuchung zur Abklärung gemacht hättest und
2. im Falle eines Falles auch abgetrieben hättest.

Ansonsten sind diese Untersuchungen nämlich nichts wert. Nur zum verrückt machen, finde ich es nämlich auch übertrieben, sowas zu machen. Entweder ganz oder gar nicht.

Für mich klingst du, wie eine liebende Mutter.

Ich hätte beide Fragen mit "nein" beantwortet und habe mich auch dieses Mal wieder gegen so eine Untersuchung entschieden.

LG Kathi 9+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen