Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlechtes Gewissen beim Abstillen ?!?! =(

Schlechtes Gewissen beim Abstillen ?!?! =(

13. September 2011 um 14:29

Hey eigentlich zahlt es sich kaum noch aus das ich abpumpe..
Mein kleiner trinkt auch nicht mehr von der Brust habe zusammen auf beiden Brüsten grad mal 20ml wenn überhaupt..
Habe mir überlegt abzustillen weil es ja echt blöd ist für so wenig abzupumpen und es wird auch nicht mehr seitdem ich pump, nur irrgendwie plagt mich das schlechte Gewissen =( Hab angst das ihm dann etwas fehlt oder so ich weiß nicht warum..?!?! Gehts vl wem so oder war das bei jemanden auch so??

lg dani robin 8 wochen alt

Mehr lesen

13. September 2011 um 14:35


Ich stille auch nicht mehr und uns geht es gut. Ich weiss 100% das mein kleiner Satt wird und ich setz mich nicht mehr so unter druck. Ich hab auch abgepumpt weil er an der Brust schlecht getrunken hat. Zum schluss hatte ich auch nur 20 ml von beiden Brüsten.
Also ich vermisse nix. Und der kleine entwickelt sich prächtig

Lg Steffi und Timm sieben wochen jung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 14:38
In Antwort auf steffi201282


Ich stille auch nicht mehr und uns geht es gut. Ich weiss 100% das mein kleiner Satt wird und ich setz mich nicht mehr so unter druck. Ich hab auch abgepumpt weil er an der Brust schlecht getrunken hat. Zum schluss hatte ich auch nur 20 ml von beiden Brüsten.
Also ich vermisse nix. Und der kleine entwickelt sich prächtig

Lg Steffi und Timm sieben wochen jung


Echt ja mir gehts sowie dir.. Genau so..
Nur irrgendwie tuts mir leid das ers nicht mehr bekommt dann irrgendwie.. Wie hast du abgestillt??

lg dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 14:51
In Antwort auf orpa_12057650


Echt ja mir gehts sowie dir.. Genau so..
Nur irrgendwie tuts mir leid das ers nicht mehr bekommt dann irrgendwie.. Wie hast du abgestillt??

lg dani


Ich hab ganz viel Pfefferminztee und Salbeitee getrunken, und Weißkohlwickel gemacht.
Das einzige was ich etwas vermisse ist die enge bindung beim Stillen. Aber wir kuscheln jetzt immer beim Fläschchen geben und er bekommt gaaaaaanz viele küsschen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 14:55
In Antwort auf steffi201282


Ich hab ganz viel Pfefferminztee und Salbeitee getrunken, und Weißkohlwickel gemacht.
Das einzige was ich etwas vermisse ist die enge bindung beim Stillen. Aber wir kuscheln jetzt immer beim Fläschchen geben und er bekommt gaaaaaanz viele küsschen !!!

,,,
Mhh ich finds irrgendwie schlimm es aufzugeben aber so bringts ja auch nix wirklich häng da ne halbe stunde auf der pumpe und hab eig eh kaum zeit dafür weil der kleine beschäftigt werden will dann noch der Haushalt.. =/ vl sollt ich nicht zuviel drüber nachdenken aber wenns kalt wird fällt es mir leichter tee zu trinken gg.. was wenn meine brüste wehtun? das hatte ich gestern da hab ich nur einmal kurz abgepumpt dann am abend taten mir die brüste weh und es kam dann noch 15 ml raus.. oder muss ich da durch ist es normal das die wehtun ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 15:07
In Antwort auf orpa_12057650

,,,
Mhh ich finds irrgendwie schlimm es aufzugeben aber so bringts ja auch nix wirklich häng da ne halbe stunde auf der pumpe und hab eig eh kaum zeit dafür weil der kleine beschäftigt werden will dann noch der Haushalt.. =/ vl sollt ich nicht zuviel drüber nachdenken aber wenns kalt wird fällt es mir leichter tee zu trinken gg.. was wenn meine brüste wehtun? das hatte ich gestern da hab ich nur einmal kurz abgepumpt dann am abend taten mir die brüste weh und es kam dann noch 15 ml raus.. oder muss ich da durch ist es normal das die wehtun ..


Deshalb Weißkrautblätter fünf min kochen und in den Kühlschrank legen. Wenn die schön kalt sind rauf auf die Brust so oft wie möglich. Das hat bei mir geholfen. Und meine Hebi hat gesagt nicht mehr pumpen, nur ausstreifen.
Hat bei mir super geklappt.
Und das erste was ich gemacht hab wo ich wusste das ich nicht mehr stillen kann war
ein Mettbrötchen gegessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 15:37
In Antwort auf steffi201282


Deshalb Weißkrautblätter fünf min kochen und in den Kühlschrank legen. Wenn die schön kalt sind rauf auf die Brust so oft wie möglich. Das hat bei mir geholfen. Und meine Hebi hat gesagt nicht mehr pumpen, nur ausstreifen.
Hat bei mir super geklappt.
Und das erste was ich gemacht hab wo ich wusste das ich nicht mehr stillen kann war
ein Mettbrötchen gegessen

..
mh.. na dann werd ich auch bald damit loslegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2011 um 16:14

Also wir sind
4 Geschwister und die einzige, die davon gestillt wurde bin ich. Und ich habe in den letzte 28 Jahren keine Unterschiede in Wachstum, Gewicht, gesistiger Entwicklung, Immunsystem etc. feststellen können.
Ich glaube nicht, dass man ein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man früh abstillt, auch nicht wenn man es garnicht erst versucht.
Sicher ist es "das Beste für das Kind", aber es wär wahrscheinlich auch jetzt in der Schwangerschaft "das Beste für das Kind", wenn ich unheimlich viel Brokkoli essen würde...das mach ich auch nicht. Und es wär auch "das Beste für das Kind", wenn ich keine Cola trinken und kein Zuckerzeug essen würde. Und ich tus trotzdem.

Das mit dem schlechten Gewissen find ich überflüssig. Wenns nicht geht gehts nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2011 um 6:51

Also meine maus
ist jetzt fast 4 monate alt und ich kann dir sagen das ich es allmählich leid bin zu stillen und ständig auf alles achten und verzichten muss (vor allem der alkohol fehlt mir nach nun über einem Jahr Abstinenz). Ich genieß die nähe zu meiner kleinen natürlich sehr aber ich denke das ich mich gut geschlagen habe, andere schaffens nicht so weit. natürlich hat ich anfangs ein schlechtes gewissen wo ich mit dem zufüttern begonnen habe aber mittlerweile gefällt der kleinen das mit der flasche ganz gut und ich hab mich auch dran gewöhnt. ich glaub jede mutter hat einen gewissen trennungsschmerz beim abstillen aber man muss ja auch mal wieder an sich selbst denken. Wobei das stillen an sich natürlich einfacher und billiger ist. Allerdings mach ich nun langsam auch meinen mann damit fertig das ich mich selbst immer so unter druck setze und je größer die kleine wird desto unwohler fühle ich mich auch irgendwie beim stillen. ich bin auch kein fan davon mit einem Jahr noch die Brust zu geben nehmts mir nicht übel aber das find ich irgendwie pervers. Zur Zeit geb ich ihr abends die flasche und manchmal auch mittags, da ich auch den eindruck habe das sie davon gesättigter ist. nächsten monat bekommt sie dann den ersten brei und dann werd ich nach und nach abstillen. Ich denk übrigens das jeder selbst entscheiden sollte ob er abstillen will oder nicht da brauchst du auch kein schlechtes gewissen zu haben. das wichtigste ist doch das du deinem kleinen die liebe und geborgenheit gibst die er braucht und natürlich das er satt wird egal ob mit muttermilch oder pre-nahrung (die sind doch schon auf dem höchst entwickelsten stand heutzutage). Denn nur ein sattes baby ist ein zufriedenes baby.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook