Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlechtere Psyche durch Pille?

Schlechtere Psyche durch Pille?

8. Februar um 12:14

Hallo,
ich nehme jetzt seit knapp 5 Wochen die Destogestrel Aristo und ich hab das Gefühl diese Pille hat so einige Nebenwirkungen die ich sehr zu spüren bekomme.

Angefangen hat das ganze vor ca 3 Wochen, als ich die ganze Zeit zwischenblutungen hatte und extrem starke Unterleibsschmerzen.(Ich hatte vorher schon während meiner Periode starke unterleibsschmerzen aber diese waren noch extremer)
Ich war dann beim Arzt und diese hat mir dan nur gesagt ich könnte Schwanger sein. Sie hat mir dann Blut abgenommen aber schwanger war ich nicht.

Die SChmerzen sind ann irgendwan weggegangen, doch jetzt haben sie wieder angefangen.
ich habe jetzt schon wieder meine tage obwohl die anderen gerade knapp 10 tage her sind.
Außerdem hab ich das Gefühl haarausfall zu bekommen und meine haut ist auch echt unrein geworden.
Ich hatte vorher nie mit solchen problemen zu kämpfen, deshalb stresst mich das ganze ernorm. Jetzt hab ich überall gelesen es würde sich nach 3 Monaten alles einpendeln.

Sollte ich jetzt einfach die 3 Monate komplett abwarten? Ich hab das Gefühl meiner Psyche geht es auch nicht so sonderlich gut. Ich hab auch starke Stimmungsschwankungen.

Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen mit der Desogestrel Pille gemacht und kann mir weiter helfen?

Mehr lesen

8. Februar um 12:33

Hallo Greta. 

Genau diese Pille habe ich auch genommen und kann deine Nebenwirkungen bestätigen. Bei mir war es sogar so, dass ich drei Monate durchgehend schmierblutungen hatte, auch der Haarausfall war bei mir angesagt und Unlust auf meinen Partner kam auch hinzu. Ich habe die Pille zwei Jahre genommen und mir ging es wirklich nicht gut. vor einem Jahr habe ich dann mit der Pille aufgehört und hatte danach gute 4 Monate mit meiner Psyche zu kämpfen. Es war so schlimm, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe mir Unterstützung zu holen! Langsam nach dieser heftigen Zeit ging es mir besser. Niemals, niemals, niemals, würde ich diese Pille empfehlen oder wieder nehmen! Ich ziehe jede andere Verhütungsmethode in Betracht die keine Wirkstoffe enthält. 

Viele Grüße 

1 LikesGefällt mir

8. Februar um 12:41
In Antwort auf anoth3rmoth3r

Hallo Greta. 

Genau diese Pille habe ich auch genommen und kann deine Nebenwirkungen bestätigen. Bei mir war es sogar so, dass ich drei Monate durchgehend schmierblutungen hatte, auch der Haarausfall war bei mir angesagt und Unlust auf meinen Partner kam auch hinzu. Ich habe die Pille zwei Jahre genommen und mir ging es wirklich nicht gut. vor einem Jahr habe ich dann mit der Pille aufgehört und hatte danach gute 4 Monate mit meiner Psyche zu kämpfen. Es war so schlimm, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe mir Unterstützung zu holen! Langsam nach dieser heftigen Zeit ging es mir besser. Niemals, niemals, niemals, würde ich diese Pille empfehlen oder wieder nehmen! Ich ziehe jede andere Verhütungsmethode in Betracht die keine Wirkstoffe enthält. 

Viele Grüße 

Ja das mit der Unlust auf den Partner habe ich auch noch zusätzlich.
ich frage mich ob es generell an der Art Pille liegt und ob ich nicht vielleicht einfach eine andere testen sollte?

Gefällt mir

8. Februar um 12:43
In Antwort auf anoth3rmoth3r

Hallo Greta. 

Genau diese Pille habe ich auch genommen und kann deine Nebenwirkungen bestätigen. Bei mir war es sogar so, dass ich drei Monate durchgehend schmierblutungen hatte, auch der Haarausfall war bei mir angesagt und Unlust auf meinen Partner kam auch hinzu. Ich habe die Pille zwei Jahre genommen und mir ging es wirklich nicht gut. vor einem Jahr habe ich dann mit der Pille aufgehört und hatte danach gute 4 Monate mit meiner Psyche zu kämpfen. Es war so schlimm, dass ich mit dem Gedanken gespielt habe mir Unterstützung zu holen! Langsam nach dieser heftigen Zeit ging es mir besser. Niemals, niemals, niemals, würde ich diese Pille empfehlen oder wieder nehmen! Ich ziehe jede andere Verhütungsmethode in Betracht die keine Wirkstoffe enthält. 

Viele Grüße 

Huhu, ich hab diese Pille auch genommen, da ich keine Pille mit Östrogenen aufgrund meiner Migräne nehmen durfte. Ich kann die Zwischenblutungen bestätigen, wenn auch nicht in der krassen Form wie bei euch. Die Unterleibsschmerzen hatte ich auch. Stimmumgsschwankungen hatte ich allerdings keine. Da bin ich aber sowieso nicht so anfällig für. 

Gefällt mir

8. Februar um 12:46

Das kann ich dir leider auch nicht sagen. Aber mich hat das so sehr erschrocken, dass ich beschlossen habe keine Verhütungsmittel zu nehmen mit denen ich Wirstoffe durch meinen Körper jage.  Hier gibt es einige Möglichkeiten, evtl mal vom FA aufklären lassen 

Gefällt mir

8. Februar um 13:37

Mir fällt eben auch noch ein, dass meine FÄ damals meinte ich solle zwei Pillen statt einer am Tag nehmen um die schmierblutungen loszuwerden, das hat tatsächlich funktioniert... der neg. Rest hat sich aber nicht verändert ...

Gefällt mir

8. Februar um 14:22
In Antwort auf anoth3rmoth3r

Mir fällt eben auch noch ein, dass meine FÄ damals meinte ich solle zwei Pillen statt einer am Tag nehmen um die schmierblutungen loszuwerden, das hat tatsächlich funktioniert... der neg. Rest hat sich aber nicht verändert ...

Das hab ich ja noch nie hehört, das man sowas machen soll...

Gefällt mir

8. Februar um 15:57

Ganz ehrlich, mit meinem jetzigen Wissen und Erfahrungen, was die Pille alles bewirken kann, würde ich dieses Zeug nicht mehr nehmen! Fa's klären im Allgemeinen überhaupt nicht richtig auf und verkaufen die Pille den Frauen wie Smarties. Wenn ich höre du sollst bei den heftigen Nebenwirkungen dir einfach mal die doppelte Dosis reinpfeiffen, dreht es mir echt den Magen um! Und wenn es denn unbedingt die Pille sein muss, gibt es doch so viele andere Präparate mit anderen Wirkstoffzusammensetzungen, warum soll frau dann bitte sich mind. 3 Monate mit dem Zeug quälen? Das ist doch totaler Blödsinn. Männer wären nicht so blöd, nicht einmal für Sex! Aber Frauen lassen sowas mit sich viel zu oft machen. Dein Körper sendet doch ganz eindeutige Signale. Deinem Fa kann es ja egal sein, der bekommt sein Geld egal wie schlecht es dir geht und du musst mit den Nebenwirkungen und Langzeitfolgen leben.

Gefällt mir

8. Februar um 16:47
In Antwort auf mikesch07

Ganz ehrlich, mit meinem jetzigen Wissen und Erfahrungen, was die Pille alles bewirken kann, würde ich dieses Zeug nicht mehr nehmen! Fa's klären im Allgemeinen überhaupt nicht richtig auf und verkaufen die Pille den Frauen wie Smarties. Wenn ich höre du sollst bei den heftigen Nebenwirkungen dir einfach mal die doppelte Dosis reinpfeiffen, dreht es mir echt den Magen um! Und wenn es denn unbedingt die Pille sein muss, gibt es doch so viele andere Präparate mit anderen Wirkstoffzusammensetzungen, warum soll frau dann bitte sich mind. 3 Monate mit dem Zeug quälen? Das ist doch totaler Blödsinn. Männer wären nicht so blöd, nicht einmal für Sex! Aber Frauen lassen sowas mit sich viel zu oft machen. Dein Körper sendet doch ganz eindeutige Signale. Deinem Fa kann es ja egal sein, der bekommt sein Geld egal wie schlecht es dir geht und du musst mit den Nebenwirkungen und Langzeitfolgen leben.

es gibt auch leichtere Pillen!!! nicht allein Pillen sind solche HormonBomben.   nicht immer alles verallgemeinern

Gefällt mir

8. Februar um 16:47
In Antwort auf greta.l

Hallo,
ich nehme jetzt seit knapp 5 Wochen die Destogestrel Aristo und ich hab das Gefühl diese Pille hat so einige Nebenwirkungen die ich sehr zu spüren bekomme.

Angefangen hat das ganze vor ca 3 Wochen, als ich die ganze Zeit zwischenblutungen hatte und extrem starke Unterleibsschmerzen.(Ich hatte vorher schon während meiner Periode starke unterleibsschmerzen aber diese waren noch extremer)
Ich war dann beim Arzt und diese hat mir dan nur gesagt ich könnte Schwanger sein. Sie hat mir dann Blut abgenommen aber schwanger war ich nicht.

Die SChmerzen sind ann irgendwan weggegangen, doch jetzt haben sie wieder angefangen.
ich habe jetzt schon wieder meine tage obwohl die anderen gerade knapp 10 tage her sind.
Außerdem hab ich das Gefühl haarausfall zu bekommen und meine haut ist auch echt unrein geworden.
Ich hatte vorher nie mit solchen problemen zu kämpfen, deshalb stresst mich das ganze ernorm. Jetzt hab ich überall gelesen es würde sich nach 3 Monaten alles einpendeln.

Sollte ich jetzt einfach die 3 Monate komplett abwarten? Ich hab das Gefühl meiner Psyche geht es auch nicht so sonderlich gut. Ich hab auch starke Stimmungsschwankungen.

Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen mit der Desogestrel Pille gemacht und kann mir weiter helfen?

wieso 3 Monate warten?  ab zum Arzt und andere Pille!!

Gefällt mir

8. Februar um 17:22

Diese Pille enthält nur Gestagen - im Gegensatz zur herkömmlichen Pille, die Östrogen und Gestagen kombiniert. Außerdem ist das Gestagen geringer dosiert. Habe sie damals bekommen weil ich zu Thrombosen neige... 
D. H. die Hormone sind schwach dosiert. Erst einmal soviel dazu! 

Aber natürlich reagiert jeder Körper anders und bestimmt kann ein guter Arzt das passende Produkt finden. 

Meine ganz persönliche Entscheidung habe ich aber getroffen und ich gebe hier meine Erfahrung und somit Empfehlung weiter. Es gibt nunmal gute Verhütungsmittel die auf Hormone komplett verzichten. 
warum sollte man Alternativen nicht in Betracht ziehen die wesentlichen sanfter zum Körper sind?! 

Gefällt mir

8. Februar um 18:28
In Antwort auf theola

wieso 3 Monate warten?  ab zum Arzt und andere Pille!!

Meine FA meinte, dass die Nebenwirkungen meist alle in den ersten 3 Monaten auftreten, weil der Körper sich an die Hormone gewöhnen muss.
Ich kann die normale Pille auch nicht nehmen weil bei mir ein erhöhtes Thromboserisiko besteht

Gefällt mir

8. Februar um 20:56

Braucht der Körper 3 Monate um sich daran zu gewöhnen oder die Frau, um zu vergessen wie gut sie sich vorher gefühlt hat?
​Ich muss Schilddrüsenhormone nehmen, die es in gleicher Dosierung von verschiedenen Herstellern gibt. Aber manche vertragen Präparat A, andere B besser, obwohl es jedesmal das gleiche Hormon ist. Und ein Endokrinologe (Facharzt für Hormone) würde bei massiven Beschwerden nie sagen, dan nehmen sie mal 3 Monate weiter, dann wird das schon. Bei der Pille wird es aber so gehandhabt. Das ist doch nicht ok, wenn es genügend Alternativen gibt.

Gefällt mir

9. Februar um 9:37
In Antwort auf mikesch07

Braucht der Körper 3 Monate um sich daran zu gewöhnen oder die Frau, um zu vergessen wie gut sie sich vorher gefühlt hat?
​Ich muss Schilddrüsenhormone nehmen, die es in gleicher Dosierung von verschiedenen Herstellern gibt. Aber manche vertragen Präparat A, andere B besser, obwohl es jedesmal das gleiche Hormon ist. Und ein Endokrinologe (Facharzt für Hormone) würde bei massiven Beschwerden nie sagen, dan nehmen sie mal 3 Monate weiter, dann wird das schon. Bei der Pille wird es aber so gehandhabt. Das ist doch nicht ok, wenn es genügend Alternativen gibt.

solange würde ich auch nicht warten... würde jetzt sofort eine andere Pille probieren. 

aber muss die TE selbst wissen....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Welches Geschlecht?
Von: user181171
neu
8. Februar um 13:25
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen