Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlechte nachrichten nach feindiagnostik

Schlechte nachrichten nach feindiagnostik

26. Februar 2014 um 23:18 Letzte Antwort: 27. Februar 2014 um 22:19

Hallo erstmal an alle, ich war gestern bei der fd und der arzt sagte mir das die nackendichte unseres kindes erhöht sei. der wert lag bei 6,5 und er mir zu einer fwu raten würde um den defekt trisomie 21 ausschließen zu können... ich habe in der 12 ssw die nackenfaltenmessung mitgenommen und ultrashall wie auch blut waren unauffällig. ich hab natürlich gleich meinen fa aufgesucht und gefragt wie das sein kann, sie meinte gleich das in der 22 ssw, wie ich es bin, es gar keine norm für die nackendichte mehr gibt eigentlich und das dass ergebnis eigentlich untypisch sei für den bisherigen schwangerschaftsverlauf. der kleine ist bestens entwickelt eigentlich. hab mir jetzt am montag einen neuen termin zu einer zweiten fd in einer anderen stadt besorgt die ich zwar selbst tragen muss aber immernoch besser als eine fwu, oder? das risiko einer trisomie ist laut befund 1 : 145... was mich noch sehr stört ist das der arzt sehr oft punktionen ansetzt die im nachhinein meist überflüssig waren weil alles gut ist... ich möchte keine fehlgeburt deswegen erleiden und im nachhinein das ergebnis bekommen das mein kleiner kerngesund war...

ich wäre dankbar über jeden rat... lg maria

Mehr lesen

27. Februar 2014 um 6:53

Praenatest
Wir haben den Praenatest (Bluttest) gemacht, da bei uns beide Untersuchungen Auffälligkeiten ergeben haben. Hat zwar 850 gekostet, aber dafür kein Risiko. Alles gut bei uns. Bin nun 33. SSW. Drücke euch die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 7:17

Praenatest
Wir haben den Praenatest (Bluttest) gemacht, da bei uns beide Untersuchungen Auffälligkeiten ergeben haben. Hat zwar 850 gekostet, aber dafür kein Risiko. Alles gut bei uns. Bin nun 33. SSW. Drücke euch die Daumen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 7:52

Liebe maria
Das muss ja ein ziehmlicher schock sein.
Kenne mich zwar nicht aus mit nackenfalte und so, wusste auch nicht dass die bei der FD auch nochmal gemessen wird
Und wenn bei dir in der 12 woche alles ok war?!?!
Aber ich würde definitiv vorher eine 2 Meinung einholen
Hat der arzt gesagt warum er sie nochmal gemessen hat? Ist doch untypisch oder? Ich dachte immer dass man die nur in der 12-13 woche messen kann?!
Warte den Termin nächste woche ab und schau was da raus kommt vor du entscheidest.
Wünsche dir alles gute und hoffe du kriegst die zeit irgendwie rum bis zum Termin. Alles liebe Noggi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:31

Also die NF ist ja
nur ein Softmarker. Hat er denn noch andere Auffälligkeiten gesehen? Wenn nicht, würde ich definitiv keine Fruchtwasser Untersuchung machen lassen. Geh auf jeden Fall noch zu einem anderen Arzt zur Feindiagnostik.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:36

Liebe Maria!
Die Nackenfalte kann doch nur zwischen der 10-13 SSW gemessen werden!!

???

Was hat der Arzt denn dann da gemessen??? Das klingt für mich irgendwie total merkwürdig!

Bei der Feindiagnostik/ Organschall um die 20-22 SSW steht der Fokus ja wo anders, nämlich auf Gehirn, Herz, Nieren, Blase etc.....die NFM ist da gar nicht mehr aussagekräftig und relevant!

Also ich finde das seeeehr merkwürdig und würde das Ergebnis auch absolut anzweifeln!
Gut das Du noch einen weiteren Termin machen lassen hast.

Berichte Bitte auf jeden Fall weiter!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:39

Danke erstmal...
für eure antworten. eigentlich ist es nicht typisch bei der fd nochmal die nackenfalte zu messen, mein fa meinte auch das es in der 22 ssw keine norm dafür gibt aber muss ja trotzdem einen grund haben wieso er grade darauf kommt... über den bluttest habe ich auch schon nachgedacht aber da kam er mir mit dem argument das ja die nackenfaltenmessung in der 12 ssw auch nur bis zu 95 % sicherheit verspricht und der bluttest nur noch 92 %, deswegen die fwu weil die ja 100 % ig sei... ich träum echt schon das der arzt einfach nur ein haufen kohle bekommt von der krankenkasse für seine punktion... zum schluss möchte ich noch erwähnen das ich meinen kleinen bauchbewohner egal was er hat lieben werde aber das ich es für sehr unverantwortlich finde, ein kind in die welt zu setzen wo ich weiß das es krank ist oder gar eine genetische störung hat... jeder mensch sollte es doch verdient haben so normal leben zu dürfen wie wir es auch machen, da finde ich sollte die mutter ihren egoismus was das einfach nur mutter sein zu dürfen betrifft zurück schrauben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:41

Nein,
mein wurm ist abgesehen davon ein kerngesundes kind hat er gesagt... ovale kopfform ja weil er wohl komisch lag aber ansonsten nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 9:53

Google mal nach Softmarker Trisonomie
Der hätte dir weit mehr Hinweise geben können und müssen! Ich selbst habe keine Nfm gemacht. Aber die Feindiagnostik in der 20 Ssw und da gäbe es eben noch mehr Hinweise, als nur eine dicke NF. Wobei es mich auch wundert, dass er die so spät noch untersucht hat.

Ich finde es übrigens nicht egoistisch ein Kind zu bekommen, dass evtl behindert ist oder eine Chromosomen Störung hat. Ob dieses Leben dann lebenswert ist oder nicht, würde ich mir nie anmaßen zu beurteilen. Und gerade bei Trisonomie 21 gibt es so viele Unterschiedliche Ausprägungen.
Google doch mal nach Pablo Ferrer, der hat mit Down Syndrom studiert und ist Lehrer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 21:15
In Antwort auf elsa_12500057

Danke erstmal...
für eure antworten. eigentlich ist es nicht typisch bei der fd nochmal die nackenfalte zu messen, mein fa meinte auch das es in der 22 ssw keine norm dafür gibt aber muss ja trotzdem einen grund haben wieso er grade darauf kommt... über den bluttest habe ich auch schon nachgedacht aber da kam er mir mit dem argument das ja die nackenfaltenmessung in der 12 ssw auch nur bis zu 95 % sicherheit verspricht und der bluttest nur noch 92 %, deswegen die fwu weil die ja 100 % ig sei... ich träum echt schon das der arzt einfach nur ein haufen kohle bekommt von der krankenkasse für seine punktion... zum schluss möchte ich noch erwähnen das ich meinen kleinen bauchbewohner egal was er hat lieben werde aber das ich es für sehr unverantwortlich finde, ein kind in die welt zu setzen wo ich weiß das es krank ist oder gar eine genetische störung hat... jeder mensch sollte es doch verdient haben so normal leben zu dürfen wie wir es auch machen, da finde ich sollte die mutter ihren egoismus was das einfach nur mutter sein zu dürfen betrifft zurück schrauben...

Laß Dich
von allen diesen Untersuchungen nicht wuschig machen, sondern genieße Deine Schwangerschaft.
Es ist nicht egoistisch ein Kind zu bekommen, mit besonderen Bedürfnissen.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Februar 2014 um 22:19
In Antwort auf felix_11910192

Google mal nach Softmarker Trisonomie
Der hätte dir weit mehr Hinweise geben können und müssen! Ich selbst habe keine Nfm gemacht. Aber die Feindiagnostik in der 20 Ssw und da gäbe es eben noch mehr Hinweise, als nur eine dicke NF. Wobei es mich auch wundert, dass er die so spät noch untersucht hat.

Ich finde es übrigens nicht egoistisch ein Kind zu bekommen, dass evtl behindert ist oder eine Chromosomen Störung hat. Ob dieses Leben dann lebenswert ist oder nicht, würde ich mir nie anmaßen zu beurteilen. Und gerade bei Trisonomie 21 gibt es so viele Unterschiedliche Ausprägungen.
Google doch mal nach Pablo Ferrer, der hat mit Down Syndrom studiert und ist Lehrer.

Es gibt ausnahmen
was das down syndrom betrifft es entwickelt sich auch bei jedem anders, aber ich finde eben das wenn sich so eine krankheit vermeiden lässt dann sollte man da schon stark drüber nach denken. heißt aber nicht das ich nicht den hut ziehe vor eltern die sich trotz der krankheit für ihr kind entscheiden. liegt eben an jedem elternteil selbst. ich habe inzwischen eine norm gefunden die besagt das 6 mm nf in der 18 ssw völlig ok seien... mein knirps hat in der 22 ssw eine 6,5 das erscheint mir als relativ normal eigentlich, trotzdem fieber ich weiterhin auf montag... das mit den softmarkern und den anderen symptomen bei ds erkrankungen habe ich inzwischen auch schon gelesen und glaube auch schon fast ich habe mich mehr wild machen lassen als alles andere... schade das wie ich festgestellt habe beim suchen im netz eine unzahl junger werdender mütter davon betroffen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club