Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schlechte blutergebnisse

Schlechte blutergebnisse

15. April 2012 um 21:38

Hallo mamis oder werdende mamis!
Bin jetzt mit dem 2 kind in der 15 woche schwanger! Ich habe die nfm machen lassen aus dem grund weil meine tante ihr kleines im 5 monat verlohren hat weil es das downsyndrom sehr schwer ausgeprägt hatte! Ihr freund und sie haben sich dann testen lassen ob es an ihren genen lag oder nur eine laune der natur war! Leider kam raus dass meine tante das gen in sich trägt! Da hatte ich natürlich angst dass es bei mir auch so sein könnte! Ich muss sagen mein erster sohn ist kern gesund ohne eine nfm! Beim 2 kind ist die nf unauffällig und der bluttest auch! Downsyndrom also ausgeschlossen! Nur meine blutwerte für trisomie 13/18 sind nicht so toll! Risiko bei 1:335 mit einen alter von 20! Mein fa meinte ich solle mir nicht so grosse sorgen machen da es in meinem alter eig unwarscheinlich ist ein behindertes kind zu bekommen! Trotzdem wurde ich von dem labor zu einem spezialisten überwießen der eine gesichtvermessung durch führen soll! Habe wirklich große angst! Kann mir jenand seinen fall schildern und evtl den ausgang?

Mehr lesen

31. Mai 2012 um 14:35

Downsyndrom...
...wird nicht durch einen "Gendefekt" von den Eltern auf das Kind übertragen. Was für ein "Gen" soll das denn sein, dass Deine Tante in sich trägt? Downsyndrom kommt dadurch zustande, dass das Chromosom 21 insgesamt 3 mal vorliegt (anstatt nur zweimal). Normalerweise erhält das Kind von beiden Eltern je einmal das Chromosom 21. Manchmal kommt es jedoch vor, dass während der Reifeteilung aus Versehen beide Chromosomen des einen Elternteils in ein und dieselbe Keimzelle gelangen. Nach der Befruchtung liegt deshalb das 21. Chromosom 3 mal vor. Das bedeutet, dass kerngesunde Eltern Kinder mit Down Syndrom bekommen, weil eben die Reifeteilung fehlerhaft war. Das kann übrigens auch bei allen anderen Chromosomen passieren, nur das solche Trilogien in der Regel nicht lebensfähig sind. Du musst Dir keine Sorgen machen, dass Du eine Trisomie aufgrund eines bei dir vorliegenden Gens weitervererbst. Der einzige Risikofaktor ist das Alter, da es mit fortschreitendem Alter häufiger zu fehlerhaften Zellteilungen kommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen