Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schilddrüsenunterfunktion und Chlamydien: Wer kann mir Hoffnung machen?

Schilddrüsenunterfunktion und Chlamydien: Wer kann mir Hoffnung machen?

12. März 2004 um 22:45 Letzte Antwort: 30. März 2004 um 14:59

Hallo,
Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.
Momentan haben wir keinen Kinderwunsch da ich wohl noch mindestens zwei Jahren studieren werde. Jedoch möchten wir später auf jeden Fall einmal Kinder kriegen.
Vor vier Jahren hatte ich aber eine Chlamydieninfektion. Man sagte mir danach dass dadurch möglicherweise die Eileiter in Mitleidenschaft gezogen würden.
Jetzt wurde bei mir vor kurzem eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und der Arzt meinte, dass es später bei Kinderwunsch trotz Medikamenten nicht so einfach wäre.

Ich bin ganz verzweifelt, weil es mir sehr wichtig wäre später einmal Kinder haben zu können. Ich komme selbst aus einer Großfamilie und kann mir mein Leben garnicht anders vorstellen.

Jetzt liest man im Zuge der Rentendiskussion auch immer, dass schon ab dem 25. Lebensjahr die Fruchtbarkeit sowieso abnimmt. Ich werde im Sommer 25.

Das alles macht mir Angst.

Ich schreibe euch, weil ich hoffe, dass ihr mir ein bisschen die Angst nehmen könnt und einige von euch trotz solcher oder ähnlicher Bedingungen schwanger geworden sind...

Mehr lesen

30. März 2004 um 14:59

Leider...
hatte auch ich eine Chlamydiainfektion! Bei mir hat eine BS ergeben das meine eileiter verwachsen und verklebt sind und die ärzte sagten mir das ich wohl mit Künstlicher B. leben muss! das ist für mich auch sehr schwierig, bin jetzt 26 und würde am liebsten gleich üben anfangen, weil ich denke das ich dann eh ins labor muss - aber das muss bei dir nicht auch so sein, haben sie eine bs bei dir gemacht? verwachsungen sieht man über ultraschall leider nicht. wurde die chlamydieninfetktion damals behandelt mit antibiotika?
Gruß
Sandra

Gefällt mir