Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schilddrüse und Schwangerschaft

Schilddrüse und Schwangerschaft

7. Dezember 2017 um 12:33 Letzte Antwort: 10. Dezember 2017 um 11:42

 Hi ihr!Ich bin auf der Suche nach Leuten, die vielleicht auch Probleme mit der Schilddrüse haben oder sich auch einfach so ein bisschen auskennen. Vielleicht auch jemand, der auch schwanger ist und Probleme mit der Schilddrüse hat. Nun zu mir:Ich bin 30 Jahre alt und momentan in der 29. Schwangerschaftswoche. Bis jetzt ist alles immer gut gewesen und das Baby ist zeitgerecht entwickelt. Vor vier Wochen hatte ich den kleinen Zucker Test.  Im Rahmen dessen wurde mir auch Blut abgenommen. Gestern hatte ich dann wieder einen ganz normalen Kontrolltermin bei der Frauenärztin. Ein Baby war alles in Ordnung und beim hinausgehen ist ihr dann plötzlich ein Blick auf die Blutwerte von vor vier Wochen gefallen. Und sie war total erstaunt, weil mein TSH Wert nämlich richtig schlecht ist. (0,01)Ich muss dazu sagen dass ich schon immer ein etwas niedrigen TSH Wert hatte, aber meine freien Hormone immer in Ordnung waren. Mir wurde somit von einem Endokrinologen mal angeraten auf Jodarme Ernährung zu achten.
Da in der Schwangerschaft ja auch der Bedarf an Jod steigt habe ich mich mit meiner Internistin kurz geschlossen, und sie hat mir empfohlen trotzdem ein Nahrungsergänzungsmittel mit Jod einzunehmen, da das schon in Ordnung gehen würde und Jod für die Entwicklung des Kindes ja auch ausschlaggebend ist.Jetzt hab ich wie gesagt diesen schlechten TSH Wert und meine Frauenärztin hat vorgeschlagen erst mal zwei Wochen das Nahrungsergänzungsmittel wegzulassen und dann noch mal eine Blutabnahme zu machen um den TSH Wert zu kontrollieren. Mir ging’s jetzt aber damit überhaupt nicht gut und ich bin heute zu meiner Internisten gegangen. Sie hat die Schilddrüse noch mal geschallt und es hat sich an den  knoten, die schon lange hab nicht weiter was geändert. Sie hat jetzt Blut abgenommen und wird die freien Hormone sowie die Antikörper bestimmen.Was sagt ihr dazu? Hat jemand Erfahrung damit? Kann der TSH wegen der 150yg Jod täglich so entgleist sein?
Das Baby ist Gott sei dank
gut gewachsen und zeitgerecht entwickelt, aber ich bin trotzdem
voller sorge.
LG 

Mehr lesen

7. Dezember 2017 um 20:14
In Antwort auf mademoisellecoco18

 Hi ihr!Ich bin auf der Suche nach Leuten, die vielleicht auch Probleme mit der Schilddrüse haben oder sich auch einfach so ein bisschen auskennen. Vielleicht auch jemand, der auch schwanger ist und Probleme mit der Schilddrüse hat. Nun zu mir:Ich bin 30 Jahre alt und momentan in der 29. Schwangerschaftswoche. Bis jetzt ist alles immer gut gewesen und das Baby ist zeitgerecht entwickelt. Vor vier Wochen hatte ich den kleinen Zucker Test.  Im Rahmen dessen wurde mir auch Blut abgenommen. Gestern hatte ich dann wieder einen ganz normalen Kontrolltermin bei der Frauenärztin. Ein Baby war alles in Ordnung und beim hinausgehen ist ihr dann plötzlich ein Blick auf die Blutwerte von vor vier Wochen gefallen. Und sie war total erstaunt, weil mein TSH Wert nämlich richtig schlecht ist. (0,01)Ich muss dazu sagen dass ich schon immer ein etwas niedrigen TSH Wert hatte, aber meine freien Hormone immer in Ordnung waren. Mir wurde somit von einem Endokrinologen mal angeraten auf Jodarme Ernährung zu achten.
Da in der Schwangerschaft ja auch der Bedarf an Jod steigt habe ich mich mit meiner Internistin kurz geschlossen, und sie hat mir empfohlen trotzdem ein Nahrungsergänzungsmittel mit Jod einzunehmen, da das schon in Ordnung gehen würde und Jod für die Entwicklung des Kindes ja auch ausschlaggebend ist.Jetzt hab ich wie gesagt diesen schlechten TSH Wert und meine Frauenärztin hat vorgeschlagen erst mal zwei Wochen das Nahrungsergänzungsmittel wegzulassen und dann noch mal eine Blutabnahme zu machen um den TSH Wert zu kontrollieren. Mir ging’s jetzt aber damit überhaupt nicht gut und ich bin heute zu meiner Internisten gegangen. Sie hat die Schilddrüse noch mal geschallt und es hat sich an den  knoten, die schon lange hab nicht weiter was geändert. Sie hat jetzt Blut abgenommen und wird die freien Hormone sowie die Antikörper bestimmen.Was sagt ihr dazu? Hat jemand Erfahrung damit? Kann der TSH wegen der 150yg Jod täglich so entgleist sein?
Das Baby ist Gott sei dank
gut gewachsen und zeitgerecht entwickelt, aber ich bin trotzdem
voller sorge.
LG 

Also der TSH soll ja sowieso unter 1 sein. Bei mir liegt der bei etwas über 5 und dem Baby geht's gut. Müsste eigentlich 100ug L-Thyroxin nehmen.. Kannst du mir sagen wie ft3 und ft4 bei dir im Moment ungefähr sind? Dann lässt sich mehr dazu sagen. Denn die sind ja u. A. aussagekräftig für die Umwandlung in der Schilddrüse usw

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Dezember 2017 um 21:21
In Antwort auf

Also der TSH soll ja sowieso unter 1 sein. Bei mir liegt der bei etwas über 5 und dem Baby geht's gut. Müsste eigentlich 100ug L-Thyroxin nehmen.. Kannst du mir sagen wie ft3 und ft4 bei dir im Moment ungefähr sind? Dann lässt sich mehr dazu sagen. Denn die sind ja u. A. aussagekräftig für die Umwandlung in der Schilddrüse usw

Hi!
Leider hat die Frauenärztin nur allein den TSH bestimmt. 
Ich war deshalb heute früh bei meiner Internistin, bei der ich immer die Schilddrüse abklären lassen hab, und sie hat nochmal Blut genommen. Morgen muesste ich den aktuellen TSH, fT3 und fT4 bekommen und Montag dann die Werte der Antikörper. 
Ich schreib dann gleich, wenn ich was weiß! 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2017 um 20:04

Hallo meine liebe  
ich habe hashimoto und bin zur Zeit in der 13 Ssw. Leider schauen viele Ärzte nur nach dem Tsh der in der generell  so gut wie gar nicht aussagekräftig ist.  Viel wichtiger sind die freien  Werte.  Der Tsh sollte in der SS möglichst unter 1 sein aber meiner hinkt auch zwischen 1-2 rum.  Solange die freien Werte stimmen und der Tsh nicht weit übern Grenzbereich liegt solltest du dir keine Sorgen machen ein zu niedriger Tsh wert ist überhaupt nicht schädlich geschweige denn von Bedeutung.  Wenn du dich mit jod besser fühlst nehme es weiter! Denn bei jodeinnahme mit einer SD erkrankung scheiden sich die Geister. Hier gibt es viele viele meinungen. Und meiner meinung nach solltest du auf deinen Körper hören.  
Mach dich nicht verrückt und genieße die ss. 
lg 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2017 um 20:38

Hallo,

TSH 0,01 heißt er ist im Labor nicht messbar und eine Überfunktion.

Ich denke du solltest das Thyroxin etwas drosseln. Aber kläre das mit den Arzt ab und er soll auch direkt Ft3 und T4 mitbestimmen.

Schädlich können die Werte für das Baby bei einer Unterfunktion ab ca. 1,5 werden, aber da haben die Ärzte verschiedene Meinungen.
Da der Wert von 0.300 - 4.000 als normal gilt...
Aber halt nicht in der Schwangerschaft. 

 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. Dezember 2017 um 22:25
In Antwort auf nadu2punkto

Hallo,

TSH 0,01 heißt er ist im Labor nicht messbar und eine Überfunktion.

Ich denke du solltest das Thyroxin etwas drosseln. Aber kläre das mit den Arzt ab und er soll auch direkt Ft3 und T4 mitbestimmen.

Schädlich können die Werte für das Baby bei einer Unterfunktion ab ca. 1,5 werden, aber da haben die Ärzte verschiedene Meinungen.
Da der Wert von 0.300 - 4.000 als normal gilt...
Aber halt nicht in der Schwangerschaft. 

 

Du kannst dir auch auf Facebook Rat holen in der Gruppe Hashimoto Thyroiditis. Auch wenn du kein Hashi hast, sind da richtige Schilddrüsenexperten unterwegs und auch so manche Schwangere die dir Tipps geben können. Lg

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. Dezember 2017 um 11:42
In Antwort auf

Du kannst dir auch auf Facebook Rat holen in der Gruppe Hashimoto Thyroiditis. Auch wenn du kein Hashi hast, sind da richtige Schilddrüsenexperten unterwegs und auch so manche Schwangere die dir Tipps geben können. Lg

Vielen Dank schon mal für eure Lieben Antworten.
Also ich nehme keine Schilddrüsenmedikamente, da das TSH immer im Normalbereich an der unteren Grenze und die freien Hormone im Normalbereich waren.

Die neuen Blutwerte von Freitag sagen, dass der TSH wieder unter der Nachweisgrenze war. fT3 bei 3,8 und fT4 bei 14. 
Die Antikörperwerte alle normal. 
Ich soll das Iod weglassen, da die Kombi aus Jod und der diffusen Autonomie das wohl ausgelöst hat. 

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club