Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schilddrüse

Schilddrüse

2. Juli um 18:58

Hilfe wer kennt sich aus??

ich versuche seit 2 Jahren schwanger
zu werden. Dann kommt raus TSH 5,2

Fange mit l tyroxin 25, dann 50, dann 75 an.
Am Tag der letzten Blutabnahme hatte ich auf einmal Herzrasen, schwitzen und aufgedreht sein. War mir sicher ich habe eine ÜF wert war allerdings 1,2! Wie kann das sein müsste dann reduzieren und mache nun 50, 75 im Wechsel . Mit geht as immer nicht nicht gut und ich habe manchmal einfach so Starkes Herzklopfen. Mit der 50 hatte ich allerdings einen Wert von 3,7

was soll ich machen ???

Die 50 er reicht nicht und alles andere ist zu viel hatte das jemand schon mal??

wer kennt sich aus Hilfe?!!

Mehr lesen

2. Juli um 20:29

Wie schnell hast du denn die Dosierungen geändert? Vllt. braucht dein Körper einfach länger, um sich an den eigentlich normalen Wert zu gewöhnen? Vllt. fällt es deinem Körper auch leichter, wenn du erst mal in kleineren Schritten die Dosis erhöht. Bei dir z. B. Je eine Halbe 50ger + eine Halbe 75ger. Dann hast du einen Zwischenschritt von 62,5 jeden Tag. Habe ich immer so gemacht, weil mir die 25ger Schritte auch zu groß waren und jeden Tag eine andere Dosis im Wechsel war auch nicht so meins. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 21:44

Ich würds an deiner Stelle auch langsam steigern.

Ich würde versuchen auf einen Wert 1 oder unter 1 zu kommen (langsam gesteigert). Das ist ideal für eine mögliche Schwangerschaft. Wenn du die Dosis langsam steigerst, dann sollte sich dein Körper umstellen ohne dass du etwas davon merkst.
Und eine morgendliche Einnahme der Hormone sichert die beste Bioverfügbarkeit.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 21:56

Morgens nüchtern einnehmen. 
Mit Kaffee, Tee,  andere Medikamenten.
30-60 Minuten warten.

Selen Tabletten oder
Thyreoidea /Ferrum Globuli
zusätzlich, sind auch gut. 
Frag am besten dein Arzt.

Hast du Hashimoto? Dann solltest du auf Jodsalz, Sushi und co verzichten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 22:18
In Antwort auf zauberli

Ich würds an deiner Stelle auch langsam steigern.

Ich würde versuchen auf einen Wert 1 oder unter 1 zu kommen (langsam gesteigert). Das ist ideal für eine mögliche Schwangerschaft. Wenn du die Dosis langsam steigerst, dann sollte sich dein Körper umstellen ohne dass du etwas davon merkst.
Und eine morgendliche Einnahme der Hormone sichert die beste Bioverfügbarkeit.

 

8 Wochen 25
8 Wochen 50 
4 Wochen 75 dann gib es los mit Beschwerden, herzrasen und Herzklopfen Schweißausbruch etc. 
Habe dann 2 Tage die 50 genommen und dann angefangen mal 50 mal 75 abwechselnd zu nehmen das seit ca. 2 Wochen,, habe aber immer noch ab und zu starkes Herzklopfen, einfach so. Das Problem war wie gesagt mit 50 hatte ich einen Wert von 3,7 mit 75 1,2... ich hatte aber eben diese Nebenwirkungen ich verstehe es nicht laut Blutwert ist ja alles ok aber so fühle ich mich nicht.,. Wie kann das sein? Ich habe seit 1 Monat endlich aufgehört zu rauchen könnte das die Wirksamkeit verändern ?‘ 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 22:21
In Antwort auf nadu2.0

Morgens nüchtern einnehmen. 
Mit Kaffee, Tee,  andere Medikamenten.
30-60 Minuten warten.

Selen Tabletten oder
Thyreoidea /Ferrum Globuli
zusätzlich, sind auch gut. 
Frag am besten dein Arzt.

Hast du Hashimoto? Dann solltest du auf Jodsalz, Sushi und co verzichten. 

Ich habe kein Hashimoto und nehme die Tabketten immer nüchtern .,, 
gut ich nehme sie mal um 6 oder um 8 Uhr morgens ich stehe nicht immer gleich auf aber das macht wohl nichts 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 22:23
In Antwort auf mikesch07

Wie schnell hast du denn die Dosierungen geändert? Vllt. braucht dein Körper einfach länger, um sich an den eigentlich normalen Wert zu gewöhnen? Vllt. fällt es deinem Körper auch leichter, wenn du erst mal in kleineren Schritten die Dosis erhöht. Bei dir z. B. Je eine Halbe 50ger + eine Halbe 75ger. Dann hast du einen Zwischenschritt von 62,5 jeden Tag. Habe ich immer so gemacht, weil mir die 25ger Schritte auch zu groß waren und jeden Tag eine andere Dosis im Wechsel war auch nicht so meins. 

Der Arzt meinte ich soll dir Tabletten nicht teilen und eher 50, 75 abwechseln 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:06
In Antwort auf vanessasuss

8 Wochen 25
8 Wochen 50 
4 Wochen 75 dann gib es los mit Beschwerden, herzrasen und Herzklopfen Schweißausbruch etc. 
Habe dann 2 Tage die 50 genommen und dann angefangen mal 50 mal 75 abwechselnd zu nehmen das seit ca. 2 Wochen,, habe aber immer noch ab und zu starkes Herzklopfen, einfach so. Das Problem war wie gesagt mit 50 hatte ich einen Wert von 3,7 mit 75 1,2... ich hatte aber eben diese Nebenwirkungen ich verstehe es nicht laut Blutwert ist ja alles ok aber so fühle ich mich nicht.,. Wie kann das sein? Ich habe seit 1 Monat endlich aufgehört zu rauchen könnte das die Wirksamkeit verändern ?‘ 

Kleiner Tipp,  wechsel einfach mal die Firma.  Oft gibt sich das dann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:06
In Antwort auf vanessasuss

8 Wochen 25
8 Wochen 50 
4 Wochen 75 dann gib es los mit Beschwerden, herzrasen und Herzklopfen Schweißausbruch etc. 
Habe dann 2 Tage die 50 genommen und dann angefangen mal 50 mal 75 abwechselnd zu nehmen das seit ca. 2 Wochen,, habe aber immer noch ab und zu starkes Herzklopfen, einfach so. Das Problem war wie gesagt mit 50 hatte ich einen Wert von 3,7 mit 75 1,2... ich hatte aber eben diese Nebenwirkungen ich verstehe es nicht laut Blutwert ist ja alles ok aber so fühle ich mich nicht.,. Wie kann das sein? Ich habe seit 1 Monat endlich aufgehört zu rauchen könnte das die Wirksamkeit verändern ?‘ 

Kleiner Tipp,  wechsel einfach mal die Firma.  Oft gibt sich das dann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:08
In Antwort auf vanessasuss

Ich habe kein Hashimoto und nehme die Tabketten immer nüchtern .,, 
gut ich nehme sie mal um 6 oder um 8 Uhr morgens ich stehe nicht immer gleich auf aber das macht wohl nichts 

Nein die Uhrzeit ist egal.  Nur 30-60 Minuten danach warten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:08
In Antwort auf vanessasuss

Ich habe kein Hashimoto und nehme die Tabketten immer nüchtern .,, 
gut ich nehme sie mal um 6 oder um 8 Uhr morgens ich stehe nicht immer gleich auf aber das macht wohl nichts 

Nein die Uhrzeit ist egal.  Nur 30-60 Minuten danach warten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:09
In Antwort auf vanessasuss

Der Arzt meinte ich soll dir Tabletten nicht teilen und eher 50, 75 abwechseln 

Ja, weil teilen zu unsicher ist wegen den Mikrogramm 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli um 23:09
In Antwort auf vanessasuss

Der Arzt meinte ich soll dir Tabletten nicht teilen und eher 50, 75 abwechseln 

Ja, weil teilen zu unsicher ist wegen den Mikrogramm 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 1:21

Also bei so schnellem Dosis Wechsel wundert es mich nicht, dass du Probleme hast. Es dauert ja ca. 6 Wochen bis die neue Dosis im Blut nachweisbar ist. Und dann hast du schon wieder die Dosis geändert. Das war einfach zu schnell. Und nur weil die Werte auf dem Papier stimmen, muss es dir noch lange nicht gut gehen. Das ist eben die Sd.
Also das mit dem nicht teilen bzw. die Begründung dafür, kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Die Tabletten haben eine Kerbe zum Teilen! Und nicht teilen wg. ein paar Mikrogramm, aber ein tägl. Sprung von 50 auf 75 und zurück soll besser sein? Ähm, ja klar. Das kann mir keiner erzählen.
Bleib länger bei der 50 Dosis bis du dich wieder gut fühlst und dann erst wieder steigern. Ich weiß, bei Kiwu will man keine Zeit verschwenden, aber so tust du dir auch keinen Gefallen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 7:54
In Antwort auf mikesch07

Also bei so schnellem Dosis Wechsel wundert es mich nicht, dass du Probleme hast. Es dauert ja ca. 6 Wochen bis die neue Dosis im Blut nachweisbar ist. Und dann hast du schon wieder die Dosis geändert. Das war einfach zu schnell. Und nur weil die Werte auf dem Papier stimmen, muss es dir noch lange nicht gut gehen. Das ist eben die Sd.
Also das mit dem nicht teilen bzw. die Begründung dafür, kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Die Tabletten haben eine Kerbe zum Teilen! Und nicht teilen wg. ein paar Mikrogramm, aber ein tägl. Sprung von 50 auf 75 und zurück soll besser sein? Ähm, ja klar. Das kann mir keiner erzählen.
Bleib länger bei der 50 Dosis bis du dich wieder gut fühlst und dann erst wieder steigern. Ich weiß, bei Kiwu will man keine Zeit verschwenden, aber so tust du dir auch keinen Gefallen. 

Glaubst du dass wenn ich die 50er wieder lange nehme dir Werte fuer einen Kinderwunsch ok sein kÖnnten??

ich hatte ja 3,7 nach 8 Wochen 50er deshalb wurde erhört, es ging mir top.. mit 75 sind die werte top (1,2)aber es geht mit nicht gut 

ich fenke halt halt wenn ich die 50 nehme werden die Werte wieder schlechter oder nicht?? 

Der rachstopp hat evt. Was damit zu tun? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 7:56
In Antwort auf nadu2.0

Kleiner Tipp,  wechsel einfach mal die Firma.  Oft gibt sich das dann. 

Wirklich?? Wie gesagt die 50 war top es ging mir gut erst als ich mit 75 angefangen habe ging es los...ich habe aufgehört zu rachen und and schon gedacht evt. Verarbeitet mein Körper die Tabletten jetzt besser.. könnte das sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:33
In Antwort auf vanessasuss

8 Wochen 25
8 Wochen 50 
4 Wochen 75 dann gib es los mit Beschwerden, herzrasen und Herzklopfen Schweißausbruch etc. 
Habe dann 2 Tage die 50 genommen und dann angefangen mal 50 mal 75 abwechselnd zu nehmen das seit ca. 2 Wochen,, habe aber immer noch ab und zu starkes Herzklopfen, einfach so. Das Problem war wie gesagt mit 50 hatte ich einen Wert von 3,7 mit 75 1,2... ich hatte aber eben diese Nebenwirkungen ich verstehe es nicht laut Blutwert ist ja alles ok aber so fühle ich mich nicht.,. Wie kann das sein? Ich habe seit 1 Monat endlich aufgehört zu rauchen könnte das die Wirksamkeit verändern ?‘ 

Hmm, ist ja seltsam.
Es gibt den Nachweis, dass bei Rauchern die Bioverfügbarkeit bestimmter Medikamente eingeschränkt ist. Ein plötzlicher Rauchentzug wirkt dann deutlich verstärkt auf den Organismus. Dazu zählt aber nicht typischerweise das L-Thyroxin.

Dennoch könnten deine Beschwerden auch mit dem Rauchstopp zusammenhängen aber vielleicht eher mit dem vermehrten Bedarf an Insulin welches Raucher haben. Raucher benötigen oft mehr Insulin als Nichtraucher. Nach dem Rauchstopp, besteht ein potenziell erhöhtes Risiko für Hypoglykämien. Eine Unterzuckerung äußert sich auch in den von dir beschriebenen Symptomen: Herzrasen, Schwitzen, Übelkeit, Nervosität etc.
Vielleicht hängt es damit zusammen?
Bist du bei einem Endokrinologen in Behandlung oder beim Hausarzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:41

Ich hab seit 9 Jahren eine Unterfunktion und komme ausschließlich mit dem L-Thyroxin von Henning klar.
Hab zwischenzeitlich mal das von Hexal bekommen, weil die Kasse nur das gezahlt hat.
Ohne das ich mir da Gedanken drüber gemacht hab, hab ich mit der Zeit gemerkt, das ich wieder müde werde usw, als ob ich gar keine Tabletten nehmen würde.Der Arzt hat mir seitdem wieder nur noch das von Henning verschrieben.
Andersrum kommt eine Freundin von mir super mit den Hexal-Tabletten klar.

Wechsel vielleicht echt mal den Hersteller. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:42
In Antwort auf zauberli

Hmm, ist ja seltsam.
Es gibt den Nachweis, dass bei Rauchern die Bioverfügbarkeit bestimmter Medikamente eingeschränkt ist. Ein plötzlicher Rauchentzug wirkt dann deutlich verstärkt auf den Organismus. Dazu zählt aber nicht typischerweise das L-Thyroxin.

Dennoch könnten deine Beschwerden auch mit dem Rauchstopp zusammenhängen aber vielleicht eher mit dem vermehrten Bedarf an Insulin welches Raucher haben. Raucher benötigen oft mehr Insulin als Nichtraucher. Nach dem Rauchstopp, besteht ein potenziell erhöhtes Risiko für Hypoglykämien. Eine Unterzuckerung äußert sich auch in den von dir beschriebenen Symptomen: Herzrasen, Schwitzen, Übelkeit, Nervosität etc.
Vielleicht hängt es damit zusammen?
Bist du bei einem Endokrinologen in Behandlung oder beim Hausarzt?

Ich war beim Endo am Anfang aber der war nicht gut jetzt bin ich beim Hausarzt dem ich voll vertraue 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:43
In Antwort auf minniemaus12345

Ich hab seit 9 Jahren eine Unterfunktion und komme ausschließlich mit dem L-Thyroxin von Henning klar.
Hab zwischenzeitlich mal das von Hexal bekommen, weil die Kasse nur das gezahlt hat.
Ohne das ich mir da Gedanken drüber gemacht hab, hab ich mit der Zeit gemerkt, das ich wieder müde werde usw, als ob ich gar keine Tabletten nehmen würde.Der Arzt hat mir seitdem wieder nur noch das von Henning verschrieben.
Andersrum kommt eine Freundin von mir super mit den Hexal-Tabletten klar.

Wechsel vielleicht echt mal den Hersteller. 

Mhhh ja vielleicht aber mit der 50 er ging es ja super erst nach 4 Wochen mit der 75 ging es los .. es muss dann wohl dir Dosierung sein oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:45

Ich bekomme auch immer starkes Herzklopfen wen ich laufe oder Treppen hoch steige ich bin 35 das sollte Eigetlich nicht der Fall sein oder?! Ich denke es muss das Medikament sein oder doch der rachstopp ??? Es ist zum verzweifeln ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:46

Danke Danke fuer die Antworten an alle!!! 💜💜💜

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:49

Also wenn bei dir KiWu besteht, dann sollte die Schilddrüse schon optimal eingestellt sein.
Mein FA und Endokrinologe sagte mir damals, dass der optimale Wert zwischen 0,5 bis die 1,5 liegen sollte für die optimale Eierstocksfunktion. Schwankungen innerhalb dieses Bereiches sind unkritisch.

Probier mal nen Herstellerwechsel; alles andere ist ja nur im Dunkeln rumstochern. Aber bei vorhandenem KiWu solltest du schon versuchen in den o.g. TSH Bereich zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 9:56
In Antwort auf zauberli

Also wenn bei dir KiWu besteht, dann sollte die Schilddrüse schon optimal eingestellt sein.
Mein FA und Endokrinologe sagte mir damals, dass der optimale Wert zwischen 0,5 bis die 1,5 liegen sollte für die optimale Eierstocksfunktion. Schwankungen innerhalb dieses Bereiches sind unkritisch.

Probier mal nen Herstellerwechsel; alles andere ist ja nur im Dunkeln rumstochern. Aber bei vorhandenem KiWu solltest du schon versuchen in den o.g. TSH Bereich zu kommen.

Ja danke.. war ich ja mit 75 da hatte ich 1,2 aber dann ging es mir ja nicht gut ich geprescht das mal mit meinem Arzt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 15:07
In Antwort auf minniemaus12345

Ich hab seit 9 Jahren eine Unterfunktion und komme ausschließlich mit dem L-Thyroxin von Henning klar.
Hab zwischenzeitlich mal das von Hexal bekommen, weil die Kasse nur das gezahlt hat.
Ohne das ich mir da Gedanken drüber gemacht hab, hab ich mit der Zeit gemerkt, das ich wieder müde werde usw, als ob ich gar keine Tabletten nehmen würde.Der Arzt hat mir seitdem wieder nur noch das von Henning verschrieben.
Andersrum kommt eine Freundin von mir super mit den Hexal-Tabletten klar.

Wechsel vielleicht echt mal den Hersteller. 

Genau bei hexal ging es meiner Schwester auch nicht gut... Und seit sie die Marke gewechselt hat. 
Geht es ihr gut.

Ich nehme Wintrop.  Vertrage sie gut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli um 18:34

Deine Symptome sind typisch für eine zu schnelle Dosis Erhöhung, deshalb würde ich mal denken, dass das Rauchen keinen Einfluss hat. Dein Körper braucht einfach längere Zeit um mit der Veränderung klar zu kommen. Das heißt nicht, dass langfristig die 50ger Tabletten die richtige Dosis sind, schon gar nicht bei Kinderwunsch. Ich bin in so einem Fall zurück auf die Wohlfühldosis bis es mir wieder besser ging und dann habe ich wieder erhöht, aber in kleineren Schritten, eben mit geteilten Tabletten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 6:33

Danke! Also aber 8 Wochen die 50 nehmen und dann erhöhen ist doch eigetlich nicht zu schnell oder? Da hatte man Körper ja schon 8 Wochen.,,gut auf jeden Fall ist die 75 definitiv zu hoch aber auch mit Kombination 50,75 geht es nicht wirklich Perfect.. noch  weniger kann man doch gar nicht neben das sind ja dann. 62 .... 

wenn ich ich jetzt doch wieder die 50 er nehme fuer mehrere Monate du meint dann der Körper kommt besser mit einer Erhöhung klar? 

Oder doch mal
hersteller wechselten ?? 

Wer er kennt sich damit aus? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 9:09
In Antwort auf vanessasuss

Danke! Also aber 8 Wochen die 50 nehmen und dann erhöhen ist doch eigetlich nicht zu schnell oder? Da hatte man Körper ja schon 8 Wochen.,,gut auf jeden Fall ist die 75 definitiv zu hoch aber auch mit Kombination 50,75 geht es nicht wirklich Perfect.. noch  weniger kann man doch gar nicht neben das sind ja dann. 62 .... 

wenn ich ich jetzt doch wieder die 50 er nehme fuer mehrere Monate du meint dann der Körper kommt besser mit einer Erhöhung klar? 

Oder doch mal
hersteller wechselten ?? 

Wer er kennt sich damit aus? 

Probier erstmal mit 50 Mikrogramm den Hersteller zu wechseln. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 11:52

Vielen lieben Dank an alle die Antworten!! 🙏🙏. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli um 11:53

Ich habe oben ja schon mal geschrieben, dass die Sd sehr träge ist. Es dauert wirklich 6 Wochen bis eine Dosisänderung im Blut nachweisbar ist. Da sind andere Tabletten bzw. deren Wirkung viel schneller z. B. Schmerztabletten. Da sind 8 Wochen wieder doch kurz, weil der Körper gerademal 2 Wochen mit der neuen Menge an zugeführten Hormonen tatsächlich arbeitet. Und dann wird schon wieder erhöht. Je näher es jedoch Richtung (vorübergehender) optimaler Dosis geht, reagiert der Körper dann empfindlicher auf eine höhere Dosis. Am Anfang ist die Dosis ja noch gering. Da hilft wirklich nur etwas Geduld. Du musst ja nicht monatelang zurück zur 50ger Dosis, aber ich würde mal weniger nehmen bis Herzrasen und Co weg sind + 2 Wochen. Und dann lieber in kleineren Schritten die Dosis steigern. Ob du die Tabletten nun im Wechsel nimmst oder teilst, bleibt dir überlassen.
Ob dir ein Herstellerwechsel was bringt, kann dir im Vorfeld leider keiner sagen. Manche probieren mit verschiedenen Dosierungen rum in der Hoffnung, dass sie sich endlich besser fühlen. Aber wenn sich da über Monate und Jahre nichts bessert, kann ein Wechsel manchmal die Lösung sein. Probleme mit der SD sind ein Marathonlauf und kein Sprint. Da gibt es meist keine schnelle Lösung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ES plus 11 test negativ
Von: cindy_18438915
neu
4. Juli um 10:01
Clear Blu Monitor- Erfahrungen gesucht
Von: cicero_18436446
neu
3. Juli um 20:05
Diskussionen dieses Nutzers
Schilddrüse
Von: user168336
neu
2. Juli um 18:51
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen