Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schickane auf der Arbeit wegen schwanger sein..

Schickane auf der Arbeit wegen schwanger sein..

21. August 2017 um 17:21

Hi, ich bin zum ersten mal hier und neuling. Es ist meine zweite SS, die erste war eine FG. Ich bin in der 7ssw. So mein Problem und die Sachlage. Ich bin am 1.8 meinen neuen Job angetreten, VZ in einem Restaurant und am 11.8 habe ich einen Test gemacht der dann auch endlich positiv war. Mein Mann und ich haben es 4 Jahre probiert und diesmal hat es endlich unverhofft geklappt. Jetzt das problem, laut des MuSchG muss ich mir keine Gedanken machen, aber mein Chef hat null Verständnis und keinen Dunst über die heutigen Rechtsformen. Er droht mir mit der Kündigung und diskriminiert und beleidigt mich, stellt mich dar als Betrügerin und Lügnerin. Seiner Ansicht nach habe ich mich mit Absicht schwängern lassen. Nun das Problem, er will mich weiter einteilen zum arbeiten und ich fürchte mich das sie mich mobben und schikanieren damit ich von mir aus kündige. Ich bin psychisch so angefahren das ich selbstzweifel habe und mir die Lust am schwanger sein genommen wird. Was soll ich tun? Kennt jemand solch eine Situation oder hat das selber miterlebt?

Danke für die Antworten 😘

Mehr lesen

21. August 2017 um 18:56
In Antwort auf grasibub

Hi, ich bin zum ersten mal hier und neuling. Es ist meine zweite SS, die erste war eine FG. Ich bin in der 7ssw. So mein Problem und die Sachlage. Ich bin am 1.8 meinen neuen Job angetreten, VZ in einem Restaurant und am 11.8 habe ich einen Test gemacht der dann auch endlich positiv war. Mein Mann und ich haben es 4 Jahre probiert und diesmal hat es endlich unverhofft geklappt. Jetzt das problem, laut des MuSchG muss ich mir keine Gedanken machen, aber mein Chef hat null Verständnis und keinen Dunst über die heutigen Rechtsformen. Er droht mir mit der Kündigung und diskriminiert und beleidigt mich, stellt mich dar als Betrügerin und Lügnerin. Seiner Ansicht nach habe ich mich mit Absicht schwängern lassen. Nun das Problem, er will mich weiter einteilen zum arbeiten und ich fürchte mich das sie mich mobben und schikanieren damit ich von mir aus kündige. Ich bin psychisch so angefahren das ich selbstzweifel habe und mir die Lust am schwanger sein genommen wird. Was soll ich tun? Kennt jemand solch eine Situation oder hat das selber miterlebt? 

Danke für die Antworten 😘 

Natürlich ist das für dein Arbeitgeber ne blöde Situation und er kann dich natürlich auch weiter beschäftigen höchstens es liegt ne Gefährdung statt für dich und dein ungeborenes Baby dann könntest du ins bv gehen aber leider wirst du da erst mal durch müssen spreche am besten mit deinem Fa drüber 

Gefällt mir

21. August 2017 um 18:59

Achso vergessen kündigen kann er dich natürlich da könntest vor Gericht gehen wenn er dies tut

Gefällt mir

21. August 2017 um 20:52

Ich finde es eine Frechheit von deinem Chef. Natürlich ist es doof für ihn. Ich würde wenn ich an deiner Stelle wäre mal abwarten... vielleicht machst du dir zuviele Gedanken und du wirst nicht gemobbt... falls doch würde ich mich krankschreiben lassen... auf keinen fall kündigen, den hast du kein einkommen mehr... geniesse einfach deine SS und das allerwichtigste ist doch dass es deinem kleinen schatz gut geht... ich hoffe bei mir klappt es such bald

Gefällt mir

21. August 2017 um 20:52
In Antwort auf sabse1904

Natürlich ist das für dein Arbeitgeber ne blöde Situation und er kann dich natürlich auch weiter beschäftigen höchstens es liegt ne Gefährdung statt für dich und dein ungeborenes Baby dann könntest du ins bv gehen aber leider wirst du da erst mal durch müssen spreche am besten mit deinem Fa drüber 

Ich würde gerne weiterarbeiten, bin nicht der typ Frau wo faul auf der Socke liegt. Das Problem ist, das er von mir verlangt, dass ich genau so arbeite wie eine nicht schwangere. Gegen die Übelkeit hilft ja Vomex aber ich habe da so mein Problem mit meinem Kreislauf, niedriger Blutdruck und am Samstag habe ich gearbeitet und habe mich demöfteren so gut ich konnte hingesetzt, aber wurde mit schiefen blicken der Kollegen angestarrt und ich durfte mir blöde Kommentare anhören wie "wenn ich ja so gemütlich sitze, welchen Cocktail ich gerne hätte".... ich habe mit Schwindel weitergemacht. Und nach 6h stehen laufen Tabletts und Teller tragen, sagt mein chef nimm deine sachen und gehe du bist mit eher eine Behinderung als eine Bescherung. Und wenn die ja jetzt schon so zu mir sind, wie werden die dann im laufe der Zeit zu mir sein? 
Ich bin am Boden und traurig. 😞

Gefällt mir

21. August 2017 um 23:21
In Antwort auf grasibub

Ich würde gerne weiterarbeiten, bin nicht der typ Frau wo faul auf der Socke liegt. Das Problem ist, das er von mir verlangt, dass ich genau so arbeite wie eine nicht schwangere. Gegen die Übelkeit hilft ja Vomex aber ich habe da so mein Problem mit meinem Kreislauf, niedriger Blutdruck und am Samstag habe ich gearbeitet und habe mich demöfteren so gut ich konnte hingesetzt, aber wurde mit schiefen blicken der Kollegen angestarrt und ich durfte mir blöde Kommentare anhören wie "wenn ich ja so gemütlich sitze, welchen Cocktail ich gerne hätte".... ich habe mit Schwindel weitergemacht. Und nach 6h stehen laufen Tabletts und Teller tragen, sagt mein chef nimm deine sachen und gehe du bist mit eher eine Behinderung als eine Bescherung. Und wenn die ja jetzt schon so zu mir sind, wie werden die dann im laufe der Zeit zu mir sein? 
Ich bin am Boden und traurig. 😞

Tut mir leid zu lesen wie es dir ergeht ich hab damals meine  av unterschrieben und 2 Tage danach erfahren das ich schwanger bin derzeit 31 ssw Woche und hatte solche Probleme zum Glück nicht ich würde mich krankschreiben lassen erst mal so kannst du nicht arbeiten das tut euch nicht gur

Gefällt mir

21. August 2017 um 23:21
In Antwort auf grasibub

Ich würde gerne weiterarbeiten, bin nicht der typ Frau wo faul auf der Socke liegt. Das Problem ist, das er von mir verlangt, dass ich genau so arbeite wie eine nicht schwangere. Gegen die Übelkeit hilft ja Vomex aber ich habe da so mein Problem mit meinem Kreislauf, niedriger Blutdruck und am Samstag habe ich gearbeitet und habe mich demöfteren so gut ich konnte hingesetzt, aber wurde mit schiefen blicken der Kollegen angestarrt und ich durfte mir blöde Kommentare anhören wie "wenn ich ja so gemütlich sitze, welchen Cocktail ich gerne hätte".... ich habe mit Schwindel weitergemacht. Und nach 6h stehen laufen Tabletts und Teller tragen, sagt mein chef nimm deine sachen und gehe du bist mit eher eine Behinderung als eine Bescherung. Und wenn die ja jetzt schon so zu mir sind, wie werden die dann im laufe der Zeit zu mir sein? 
Ich bin am Boden und traurig. 😞

Tut mir leid zu lesen wie es dir ergeht ich hab damals meine  av unterschrieben und 2 Tage danach erfahren das ich schwanger bin derzeit 31 ssw Woche und hatte solche Probleme zum Glück nicht ich würde mich krankschreiben lassen erst mal so kannst du nicht arbeiten das tut euch nicht gut

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen