Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / _Schadet psychischer STRESS und weinen meinem Baby?_ 21+4SSW

_Schadet psychischer STRESS und weinen meinem Baby?_ 21+4SSW

23. Mai 2007 um 16:03 Letzte Antwort: 23. Mai 2007 um 16:09

hatte gerade nen rohrbruch, alles überschwemmt im neuen haus, in des wir erst gestern eingezogen sind, ich musste alles selber putzen weil mein mann erst drei stunden später von der arbeit kam, es war anstrengend und ich konnte vor lauter stress nicht mehr, das war nach den vergangenen tagen de umzugs und der bauerei einfach zu viel, ich habe viel geweint und schlecht luft bekommen und rückenschmerzen, naja vom weinen kopfweh, und ein wenig bauchweh unten auf beiden seiten,....seid gestern strampelt mein kleiner ja auch nimma, jetzt mache ich mir ect sorgen ob es ihm gut geht weils mir nämlich nicht gut geht, sollte ich ins spital fahren zur kontrolle? wenn ja was soll ich da sagen weshalb ich hier bin? in östereich kannst nur bei notfällen ins spital.

bitte um hilfe
lg jamie und knödile

Mehr lesen

23. Mai 2007 um 16:06

Also
wenn Du Dir Sorgen um das Wohlergehen Deines Knödiles (süsse Bezeichnung... )machst, ist das wohl Grund genug, Dich zu untersuchen....

Wenn es Dir wohler ist beim Gedanken, dann lass es abklären. Ichglaube, wenn ich es richtig imKopf habe, reicht es, wenn Du das Kleine einen Tag nicht gespürt hast? Bin mir aber nicht ganz sicher...

Alles Gute und schon Dich...

Gefällt mir
23. Mai 2007 um 16:09

Nicht so schlimm..
Hallo jamie,

angeblich das Baby deine Stresshormone mitbekommen (wobei du immer bei allen Studien daran denken solltest, dass die nicht hundertprozentig der Wahrheit entsprechen müssen - schliesslich ist die Medizin noch nicht SO weit, mit Embryos zu kommunizieren), doch ich denke deinem Baby gehts ausgezeichnet in dir drin! Wahrscheinlich ist's nur etwas müde oder hat sich entschlossen des Nachts zu strampeln..
Meiner Strampelt auch nicht immer und wir sind etwa gleich weit. Ich glaub die wollen nicht immer!

Lg, Exilösterreicherin

Gefällt mir