Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schadet alk sehr???

Schadet alk sehr???

3. Januar 2006 um 1:51

nicht das ich alki bin oder so aber ich habe in der silvester nacht ein bier (2.5%) und eine kleine flasche absinth (55.5%) getrunkrn nun habe ich angst das es zuviel war..
was meint ihr muss ich mir sorgen machen??
habe während der ganzen schwangerschaft nix getrunken und nun gleich sowas...

jenny 35+5 ssw

Mehr lesen

3. Januar 2006 um 8:08

Mach dich jetzt nicht verrückt!
Hier ein Zitat:
"Bislang ist ungeklärt, ob gelegentlicher Alkoholgenuß in der Schwangerschaft völlig ungefährlich für die Entwicklung des Kindes ist.

Das Vorkommen einer spezifischen Kombination von kindlichen Fehlbildungen und Auffälligkeiten, das sogenannte "fetale Alkoholsyndrom" wurde jedoch bisher nur bei alkoholkranken Müttern beschrieben, also bei Frauen, die regelmäßig größere Mengen von Alkohol tranken. Insbesondere das regelmäßige Trinken von Alkohol ist also gefährlich."

Also bestimmt ist da nix passiert. Aber musste diese Absinth noch sein, Mädel? Na, dann, noch 5 Wochen schön brav bleiben!

Lucy (35.SSW)

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 9:12

Mach dir keine Gedanken
Hallo Jenny,

hab Sylvester auch mein Gläschen Sekt getrunken und in den letzten Wochen ab und zu mal ein kleines Glas Rotwein.

Mein Arzt sagte zu Beginn der Schwangerschaft, dass ich ab und zu ruhig mal ein Glas Wein trinken könnte. Hab die ersten 6 Monate gar nix getrunken und dann nur ab und zu mal ein wenig. In unseres Stadium der Schwangerschaft hat das Baby auch eine Leber und kann schon genauso wie wir Alkohol abbauen. Wobei ich mal denke, dass von den kleinen Mengen kaum was beim Baby ankommt.

LG
Kerstin

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 9:46

Ne Bekannte wußte bis zur Geburt nicht, dass sie schwanger war ,...
und hat Sivester so rictig schön gefeiert. Das Kind kam trotzdem gesund zur Welt. Mach Dir keine Gedanken. Ich denke wenn es eine Ausnahme gebliebne ist, schadet es nicht. Hast es ja auch bald geschafft!
Sandra (2* 14+0)

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 9:51

Naja ich könnte mir vorstellen...
dass es schon seine gründe hat warum überall steht dass man als schwangere nicht rauchen und auch nicht alk trinken soll.und auch wenn man sich nicht 100% sicher ist ..dann lässt man s eben bleiben...vorallem absinth?!bei dem einem bier hätt ich ja noch ein auge zudrücken können... mensch komm sooo lange ist so ne ss ja auch wieder nicht.da kann man s doch auch mal ne zeit sein lassen.naja wenn das jetzt echt nur das eine mal war... sag mal hast du echt die ganze flasche geschafft?wie klein ist denn klein?mich hat das schon nach nur einem glas gedreht...aber ich vertrag auch nix ich drück dir aufjedenfall die daumen dass da jetzt nix passiert ist...und das merkst ja auch selber an deinem kind ob sich das jetzt anders verhält als die ganze zeit davor.lg kitty

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 9:57

Boahhh
Wie unverantworlich kann man eigentlich sein ? Wieso haste nicht gleich 100%igen getrunken ?
Ich hab es mir nicht mal gewagt in der SS ein Gläschen Wein zu trinken,obwohl der FA es mir "erlaubt" hat.Und wenn Dein Baby irgendwas hat,wenn es auf der Welt ist,dann sagste Dir,daß es ganz bestimmt nicht von dem Bier und dem Absinth kommt...
Sorry,aber dafür kann ich kein Verständnis aufbringen !

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 10:26
In Antwort auf maja322000

Mach dir keine Gedanken
Hallo Jenny,

hab Sylvester auch mein Gläschen Sekt getrunken und in den letzten Wochen ab und zu mal ein kleines Glas Rotwein.

Mein Arzt sagte zu Beginn der Schwangerschaft, dass ich ab und zu ruhig mal ein Glas Wein trinken könnte. Hab die ersten 6 Monate gar nix getrunken und dann nur ab und zu mal ein wenig. In unseres Stadium der Schwangerschaft hat das Baby auch eine Leber und kann schon genauso wie wir Alkohol abbauen. Wobei ich mal denke, dass von den kleinen Mengen kaum was beim Baby ankommt.

LG
Kerstin

Öhm..
Sorry aber dafür habe ich ja mal gar kein Verständnis:

"In unseres Stadium der Schwangerschaft hat das Baby auch eine Leber und kann schon genauso wie wir Alkohol abbauen. Wobei ich mal denke, dass von den kleinen Mengen kaum was beim Baby ankommt."

Dann kannste ja auch rauchen wie ein Stadtsoldat.. Baby hat ja auch ne eigene Lunge..

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 11:31

Schon heftig
mir sagt zwar absinth nix, aber die prozentzahl dahinter, die hätte ich mir gesparrt. Mir fehlt echt jegliches verständnis, man kann doch mal 9 Monate sich zusammenreißen und keinen alk trinken.

Bei RTL Punkt Neun war mal nen Arzt aus "Mein Baby", da hatte auch ne Frau angerufen und gefragt, sie würde abends immer nen Gläschen Wein trinken, aber sie wäre jetzt schwanger. Er meinte, sie solle sich das Gläschen schon sparen und vielleicht an Silvester einen Schluck nehmen, aber ansonsten sei es nicht gut fürs Kind.

Ich würd mal drüber nachdenken.

Gruß Carina

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 12:01

Orr man Mädels
schon heftig wie man da gleich runtergeputz wird. Als wäre man eine Säuferin. Ist ja auch genau das,was man in dem Stadium der Schwangerschaft braucht: "Angst und ein schlechtes Gewissen"

Wieviele von uns trinken Cola oder morgens Ihren Kaffee oder schwarzen Tee? In wieviel Produkten ist Alkohol zur Konservierung drin. Nun sagt nur alle, dass keine je mal gesündigt hat

Ich sag nicht dass es gut ist, alle bösen Lebensgewohnheiten beiseite zu lassen. Rauchen ist sicher das Übelste und dafür hätte ich auch kein Verständnis. Klar ist der absinth schon heftig. Nehme aber an es war nur ein kleines Portionsfläschen.

Also macht das Mädel nicht fertig unsere Babys sind besser auf die Welt vorbereitet als wir denken.

LG
Kerstin

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 12:41

Hmmmm
sie hat ne Frage gestellt, und jeder schreibt seine Meinung dazu. Es muß jeder selbst verantwortlichen was er sich in 9 Monaten Schwangerschaft zumutet und was nicht. Aber ich glaube, Cafe und Cola kann man mit Alkohol und Zigaretten nicht gleich stellen.

Carina

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 12:53

Hallo Jenny
habe bis zur 14Woche nicht gewußt das ich schwanger bin und habe in der Zeit teilweise Richtig "gefeiert"!Was ich im nachhinein bitter bereut habe,aber da ich nix wußte....
Naja als ich dann erfuhr das ich schwanger bin habe ich sofort aufgehört zu Rauchen und
Alk zu trinken und habe Gott sei dank eine Kerngesunde Tochter im Oktober geboren.Hätte natürlich anders ausgehen können.Das Bier find ich nicht so schlimm(muß zwar nicht sein,aber wurde mir sogar geraten als ich zu viele Ödeme hatte),aber der Absinth,war vielleicht ein bischen zu viel?Oder?Aber nun ist es eh zu spät und ich hoffe das dein Kind genauso Gesund wird wie meins.

Liebe Grüße Andrea

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 13:17

Wer hat denn den Quatsch mit der Leber geschrieben?
Es ist genau umgekehrt, die Leber dieses kleinen Wesens erfüllt seine Funktion eben genau noch nicht, daher gelangt der Alkohol ungefiltert in seinen kleinen Körper.

Es heißt zwar, ein Gläschen Wein könne nicht schaden, das ist aber eher darauf bezogen, dass es dem Kreislauf der Mutter gut tut, was für Schäden an den Organen des Babies entstehen, kann keiner wissen.

Es kann gutgehen, wenn das Kind sehr robust ist, und man kann ihm damit sehr schaden. Daher bin ich immer dafür, es lieber zu lassen.

Denn wenn das Kind später wirklich behindert ist, wird man mit dem schlechten Gewissen vermutlich kaum leben können.

Liebe Grüße
valentinchen

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 13:35

Ich hab den Quatsch geschrieben
und es nicht auf Dauersaufen bezogen.
Ist,aber schon ok, ich hab gesund gelebt die ganze Schwangerschaft, keinen Kaffee, keinen schwarzen Tee, keine Zigarette und wegen den insgesamt vielleicht 2- 3 Glas Wein während der Schwangerschaft lass ich mir kein schlechtes Gewissen einreden. Genauso seh ich das für Jenny, sie hat die ganze Schwangerschaft nix getrunken und ich glaub nicht, dass ihr Baby wegen dem einen Ausrutscher Schaden genommen hat. Sorry wenn ich damit bei Einigen in den Fettnapf getreten bin.

Unsere Babys wollen raus in die Welt und lernen schon im Bauch Abwehrkräfte zu entwickeln.

LG
Kerstin

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:17
In Antwort auf maja322000

Ich hab den Quatsch geschrieben
und es nicht auf Dauersaufen bezogen.
Ist,aber schon ok, ich hab gesund gelebt die ganze Schwangerschaft, keinen Kaffee, keinen schwarzen Tee, keine Zigarette und wegen den insgesamt vielleicht 2- 3 Glas Wein während der Schwangerschaft lass ich mir kein schlechtes Gewissen einreden. Genauso seh ich das für Jenny, sie hat die ganze Schwangerschaft nix getrunken und ich glaub nicht, dass ihr Baby wegen dem einen Ausrutscher Schaden genommen hat. Sorry wenn ich damit bei Einigen in den Fettnapf getreten bin.

Unsere Babys wollen raus in die Welt und lernen schon im Bauch Abwehrkräfte zu entwickeln.

LG
Kerstin

Wenn es
zwei Gläser Sekt gewesen wären oder Wein..
Aber du nimmst sie in Schutz obwohl sie 55,5%igen Alkohol getrunken hat. Das kann ich irgendwie nicht verstehen. Ich kenne mich mit Alkohol überhaupt nicht aus, weiss also nicht wieviel % Wein und Sekt haben, aber mein Doc sprach mit noch darauf an, das ich wenn es denn sein müsste, bitte nur allerhöchstens zwei Gläschen trinken sollte. Und ich kann mir nicht vorstellen das das Bier und dieses andere Zeugs weniger alkoholisch wären.

Ich hoffe ihr Kind kommt gesund zur Welt! Auch wenn es ein Ausrutscher war, verantwortlich war es jedenfalls nicht. << meine Meinung.

Liebe Grüsse, Melle.

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:19

Es
ist so, dass jeder Arzt was Anderes sagt. Das betrifft verschiedene Sachen - Haare färben, rauchen, Dauerwelle machen, Alkohol trinken, ins solarium gehen. Einige Ärzte warnen davor, Andere sagen, das schadet dem Baby nicht. Aber woher sollen sie das eigentlich wissen?
Viele Frauen sagen - ich habe in der Schwangerschaft geraucht, getrunken usw. usf und mein kind entwickelt sich jetzt prächtig. Das ärgert mich wahnsinnig, weil wir es nicht wissen, was in 10 oder 20 Jahren passiert. Wir sollen dem Baby optimale Bedingungen schaffen für seine vollkommene entwicklung.
Vielleicht hört sich das Alles sehr pompös an, aber es ist wahr.
Es gibt dinge, die falsch sind und man macht sie trotzdem in der Schwangerschaft. Man fügt dem Baby keine ernsthaften Organschäden zu, aber man weiss nie, wie sich das auf das spätere Leben auswirkt.

Ich behaupte nicht, dass du deinem Baby mit einem Ausrutscher geschadet hast. Wahrscheinlich hast du ihm eine Unwohlseinstunde verpasst.
Ich hätte mir aber vorher Gedanken gemacht, was die Sache betrifft. Für mich ist Alkohol in der Schwangerschaft auf jeden Fall tabu.

Migo

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:25
In Antwort auf anastasia2210

Hallo Jenny
habe bis zur 14Woche nicht gewußt das ich schwanger bin und habe in der Zeit teilweise Richtig "gefeiert"!Was ich im nachhinein bitter bereut habe,aber da ich nix wußte....
Naja als ich dann erfuhr das ich schwanger bin habe ich sofort aufgehört zu Rauchen und
Alk zu trinken und habe Gott sei dank eine Kerngesunde Tochter im Oktober geboren.Hätte natürlich anders ausgehen können.Das Bier find ich nicht so schlimm(muß zwar nicht sein,aber wurde mir sogar geraten als ich zu viele Ödeme hatte),aber der Absinth,war vielleicht ein bischen zu viel?Oder?Aber nun ist es eh zu spät und ich hoffe das dein Kind genauso Gesund wird wie meins.

Liebe Grüße Andrea

@anastasia
wie du wußtest nicht dass du schwanger bist?hast du deine tage etwa trotzdem noch bekommen oder wie? das war jetzt kein angriff von mir...mich interessiert das nur.lg kitty

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:28
In Antwort auf kittylabelle

@anastasia
wie du wußtest nicht dass du schwanger bist?hast du deine tage etwa trotzdem noch bekommen oder wie? das war jetzt kein angriff von mir...mich interessiert das nur.lg kitty

Hallo kitty
Ja genau,meine Mens normal bekommen und mir ging es ganz normal wie immer.Also macht man sich ja da keine Gedanken ob man schwanger ist.Im Mai kam die Mens nicht mehr,da war ich schon in der 14Woche

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:30

Kopf hoch
Ich bin sehr überrascht wie teilweise extrem streng die Reaktionen hier waren. Jenny macht sich ja ausreichend Vorwürfe, ich glaube, da müssen wir nicht noch zugeben.

@Jenny, natürlich ist es besser nichts zu trinken, aber es ist höchst unwahrscheinlich, dass Du übertrieben hast und Deinem Baby geschadet.
Genau wie schon Kerstin geschrieben hat, am Anfang der Schwangerschaft, bei der Entwicklung des Nervensystems ist es viel wichtiger, nicht zu trinken.
Ausserdem, ist es häufig, insbesondere bei ungeplanten Schwangerschaften so, dass die Frau keine Rücksicht auf Alkohol und Zigaretten nimmt, am Anfang, denn sie weiss vielleicht länger nicht, dass sie schwanger ist.
Der wichtige Grund warum überall steht, dass man nicht trinken soll ist, das man nicht weiss, ab wann es wirklich schädlich ist. Deswegen ist es besser gar nicht zu trinken. Es ist wie beim Autofahren. Wo setzt man die Grenze? In manchen Ländern darf man beim Autofahren gar keine Promille Alkohol im Blut haben, bei manchen ... xy. Und jeder weiss für sich, dass die Zahl nichts bedeutet, es für die Streitfälle. Jemand verträgt viel mehr und kann zuversichtlicher fahren als jemand mit viel weniger Promille in Blut. Alles ist Subjektiv ...

Aber ich kann Euch sagen, ich kenne sehr viele um mich herum, die während der Schwangerschaft hin und wieder ein Gläschen getrunken haben und keins der Babies ist behindert auf die Welt gekommen.

Jenny, das wird bestimmt nichts werden! Freu Dich jetzt auf Dein Baby, denn auch "Sorgen" können ihm schaden,Du sollst in guter physischer und mentaler Verfassung sein, wenn es kommt!

Umarmung,
Bora (35.SSW)

Ich bin der Meinung, dass man vieles lassen kann und in der Schwa

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:42
In Antwort auf anastasia2210

Hallo kitty
Ja genau,meine Mens normal bekommen und mir ging es ganz normal wie immer.Also macht man sich ja da keine Gedanken ob man schwanger ist.Im Mai kam die Mens nicht mehr,da war ich schon in der 14Woche

Hi anastasia!
klar verstehe ich das..wenn man nichts weiß lebt man ja auch ganz"normal".aber schon krass wie der körper manchmal arbeitet...!irgendwie kann man sich auf garnix mehr so richtig verlassen.bin trotz richtiger(!!!) pilleneinnahme schwanger geworden-->unsere kleine kommt ende märz anfang april.wir freuen uns riesig aber geplant war s halt nicht.bist du denn glücklich?wie alt bist du?

Gefällt mir

3. Januar 2006 um 15:46
In Antwort auf kittylabelle

Hi anastasia!
klar verstehe ich das..wenn man nichts weiß lebt man ja auch ganz"normal".aber schon krass wie der körper manchmal arbeitet...!irgendwie kann man sich auf garnix mehr so richtig verlassen.bin trotz richtiger(!!!) pilleneinnahme schwanger geworden-->unsere kleine kommt ende märz anfang april.wir freuen uns riesig aber geplant war s halt nicht.bist du denn glücklich?wie alt bist du?

So gings mir auch...
immer die Pille genommen und trotzdem,mein Schatz schiebt es auf seine Killerspermien
Bin 22Jahre und du?Die kleine war ja bei uns auch nicht geplant,zuerst waren wir beide total unsicher aber nach einiger Zeit haben wir uns beide gefreut.Jetzt sind wir total happy.Sie ist ja auch total lieb,haben wir echt Glück gehabt.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich hibbel wieder mit, aber mit startproblemen ... ?
Von: lakotawoman
neu
4. Januar 2006 um 21:49

Diskussionen dieses Nutzers

  • Hilfe zu früheren geburt

    2. Januar 2006 um 0:56

  • Was für wehencocktails???

    12. Januar 2006 um 7:59

  • Starke bauchschmerzen geburt einleiten??

    9. Januar 2006 um 1:11

  • Was auf den karten schreiben???

    5. Januar 2006 um 20:10

  • VOLLGEQUALMT!!!

    6. Januar 2006 um 1:46

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen