Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / "Save your love channel" - Was ist Wahres dran???!

"Save your love channel" - Was ist Wahres dran???!

1. August 2008 um 14:55

Wird nach der Geburt "untenrum" wirklich alles wieder so wie vorher?! Natürlich hat die Schwangerschaft an sich schon Auswirkungen auf den Beckenboden, das ist mir schon klar. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das Empfinden und die Scheide nach einer sooo dermaßen Belastung wie einer Geburt tatsächlich wieder dasselbe Empfinden haben kann wie zuvor. Leider traue ich mich kaum, diese Frage Müttern zu stellen. Wer gibt das schon gerne zu und überhaupt haben die erstmal ganz andere Sorgen als Sex.
Trotzdem ist mir diese Angelegenheit wichtig. Klar würde ich Beckenbodentraining etc. machen. Aber bringt das wirklich wieder alles in Form oder dient das nicht letzlich nur als Abschwächung der Beschwerden bzw. zur Vermeidung einer Inkontinenz?! Ich habe von Frauen echt Horrorstorys gehört, dass die Scheide danach ganz anders aussieht und viel weiter ist usw.
Außerdem habe ich von einer Studie aus England gelesen, in der 2/3 aller Frauenärztinnen (!) genau aus diesem Grund (Motto "save your love channel") bei sich selbst eine Wunschsektio durchführen lassen würden.
Wie würdet ihr das Vorher-Nachher beschreiben??!

Mehr lesen
1. August 2008 um 15:01

Ich bin zum
dritten mal schwanger und kann nicht sagen,dass es vom Gefühl her anders ist,wenn ich herzele.
Klar hat man vieleicht eine Gebärmuttersenkung und das Becken muß trainiert werden.
Ich habe zumindest keinerlei Probleme.
Ich habe mal gehört,ob es stimmt weiß ich leidernicht,dass wenn eine frau einen Dammriß oder DAmmschnitt hat,es sein kann,das beim zunähen eventuell ein kleines Stückchen mehr zugenäht wird,falls die Frau etwas zu weit nach der Geburt im Vaginalbereich sein sollte.

Ob es stimmt,weiß ich nicht,hatte zwar auch einen Dammschnitt,aber alles istwie vorher,gut.

Lg Kerstin 38 SSW

1 LikesGefällt mir

1. August 2008 um 20:10

...
danke für eure antworten. das beruhigt mich ja schon ein bisschen.
aber hat(te) denn hier niemand solche bedenken?!

Gefällt mir

1. August 2008 um 20:54

Stell
die Frage mal im Forum Nach der Geburt, Babies, da wirst Du viele Antworten bekommen. Ich hatte einen KS (wollte aber normale Geburt, ging nur nicht), kann daher keine Auskunft geben.

LG
Morgaine

Gefällt mir

1. August 2008 um 21:03

Love channel???
Das Ding ist nicht nur zum Liebe machen gedacht, sondern auch zum Babys rauspressen...
Die Natur hat das wunderbar eingerichtet und mit ein bisschen Training (ich hab auch Liebeskugel wirds wirklich wieder wie vorher.

Hatte bei der Geburt einen Scheidenriss, aber die Ärztin hat das auch wieder wunderbar hingekriegt und man erkennt keine Naht

LG
Diane

Gefällt mir

2. August 2008 um 11:27

Ich kenn da jemanden,
ist nun schon über 60, hatte nie Kinder und leidet trotzdem an Beckenbodenschwäche und Inkontinenz...

Hat mit dem Kinderkriegen also nicht wirklich was zu tun.
Ich mag sogar behaupten, dass Frauen, die Kinder vaginal entbunden haben, eine stärkere Beckenbodenmuskulatur haben, weil sie ja was dafür tun.

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

19. August 2008 um 9:34
In Antwort auf steinbockw

Ich kenn da jemanden,
ist nun schon über 60, hatte nie Kinder und leidet trotzdem an Beckenbodenschwäche und Inkontinenz...

Hat mit dem Kinderkriegen also nicht wirklich was zu tun.
Ich mag sogar behaupten, dass Frauen, die Kinder vaginal entbunden haben, eine stärkere Beckenbodenmuskulatur haben, weil sie ja was dafür tun.

Liebe Grüße
Diane

Hallo Diane
Es gibt viele Faktoren, die zu einer Beckenbodenschwäche führen. Frauen sind häuftiger betroffen als Männer. Gerade Geburten können zu einer Beckenbodenschwäche führen. Blasenschwäche muß nicht immer sofort nach der Geburt auftreten. Als dipl. Beckenbodentrainerin kann ich nur jeder Frau raten, egal ob sie Kinder hat, oder keine, frühzeitig Beckenbodentraining zu erlernen. Aber bitte nur bei richtig ausgebildeten Therapeuten. Man kann da viel falsches erlernen, wenn die Therapeutin keine richtige Ausbildung hat.

Liebe Grüße
femi

Gefällt mir

19. August 2008 um 9:42
In Antwort auf femi110

Hallo Diane
Es gibt viele Faktoren, die zu einer Beckenbodenschwäche führen. Frauen sind häuftiger betroffen als Männer. Gerade Geburten können zu einer Beckenbodenschwäche führen. Blasenschwäche muß nicht immer sofort nach der Geburt auftreten. Als dipl. Beckenbodentrainerin kann ich nur jeder Frau raten, egal ob sie Kinder hat, oder keine, frühzeitig Beckenbodentraining zu erlernen. Aber bitte nur bei richtig ausgebildeten Therapeuten. Man kann da viel falsches erlernen, wenn die Therapeutin keine richtige Ausbildung hat.

Liebe Grüße
femi

Ui, Guten Morgen!
Wie ist das denn mit der Wochenendgymnastik, die man nach der Geburt im Krankenhaus beigebracht bekommt?
Die müssen da doch was richtiges vermitteln, oder?

Liebe Grüße
Diane

Gefällt mir

19. August 2008 um 9:45

@steinbockw
Will nich klugscheißerisch sein, aber das heißt Wochenbettgymnastik, nicht Wochenend...

LG Nadine (18.SSW)

Gefällt mir

19. August 2008 um 9:59
In Antwort auf nadinea3

@steinbockw
Will nich klugscheißerisch sein, aber das heißt Wochenbettgymnastik, nicht Wochenend...

LG Nadine (18.SSW)


Na, da siehst du mal, an was ich die ganze Woche denke

Wär mir jetzt gar nicht aufgefallen... mit zunehmender SS lässt mein Hirn aber sehr nach

LG
Diane

Gefällt mir

19. August 2008 um 10:42

Love channel
Ich habe vor 4 Monaten entbunden. Spontan, natürlich und (dummerweise) ganz ohne Hilfe von 'Fachleuten' sprich Hebamme oder Arzt.
Nach ungefähr 1,5 Monaten hatte ich wieder Sex und muss ehrlich sagen, es war nicht wie früher.

ABER! Ich empfehle mal ein Biologiebuch aufzuschlagen. Die Vagina und das Gewebe darum sind Muskeln. Jeder Muskel kann auch nach Überdehnung und Überanstrengung wieder zu seiner ursprünglichen Form gebracht werden.
Das bedarf natürlich Training wie bei jedem anderen Muskel auch. In diesem speziellen Fall Beckenbodengymnastik. Ich empfinde jetzt wieder ganauso wie früher und mein Partner hat sich nicht geäußert zu einer Veränderung (und wir sprechen sehr offen über Sex und dessen Durchführung).

Und zu den Engländern brauchen wir uns ja nicht zu äußeren. Da sind 'Schönheitsoperationen' im Schambereich gerade der Hit. Man kann sich da auch die Schamlippen verkleinern/ vergößern lassen oder sein ... bleichen lassen. Vielleicht ist ja das Motto der Frauenärztinnen auch nur vorgeschoben, um sich die Strapazen der Geburt zu ersparen?

Grüsse Jane

PS: was 60jährige und Inkontinenz angeht:Ja im Alter läßt die Muskelspannung durch fehlende Hormone und andere Körperumstellungen nach. Du kannst dann auch keine Möbel mehr tragen. Um einen Beckenboden auszuleiern braucht es keine Geburt...



Gefällt mir

20. August 2008 um 18:40
In Antwort auf steinbockw

Ui, Guten Morgen!
Wie ist das denn mit der Wochenendgymnastik, die man nach der Geburt im Krankenhaus beigebracht bekommt?
Die müssen da doch was richtiges vermitteln, oder?

Liebe Grüße
Diane

Hallo Diane
Direkt nach der Geburt wird die Wochenbettgymnastik angeboten. Mit Beckenbodengymnastik sollte mann erst 6-8 Wochen nach der Geburt anfangen. Nach der Geburt hast du noch nicht so das Gefühl für den Beckenboden. Aber es ist auf jedenfall ratsam, Beckenbodentraining zu erlernen.

Liebe Grüße
femi

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen