Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rückmeldung zu: Abtreibung in Holland?

Rückmeldung zu: Abtreibung in Holland?

5. Dezember 2010 um 13:11 Letzte Antwort: 5. Dezember 2010 um 21:18

hallo,

einige erinnern sich vielleicht an mich und meinen thread vor einigen wochen, in dem ich schrieb, dass ich erst in der 14. woche erfahren hab, dass ich schwanger bin und zusammen mit meinem partner über eine abtreibung in den niederlanden nachgedacht habe und auch schon einen termin hatte. obwohl ich hier ziemlich in den boden gestampft wurde, interessiert es einige vielleicht trotzdem, wie mein partner und ich uns nun entschieden haben.

ich bin immernoch schwanger, mitlerweile in der 19. woche. wir haben erfahren, dass es ein mädchen ist, was schön ist, denn wir haben noch alle klamotten unserer ersten tochter & bis jetzt ist der arzt auch zufrieden. die feindiagnostik steht noch an und wir hoffen sehr, dass alles dran und gesund ist. mein partner und ich werden im dezember noch heiraten. dass wollten wir zwar schon länger, aber jetzt könnten wir die steuererleichterungen und -rückzahlungen dringend gebrauchen, also warum nicht gleich heiraten. die werdenden großeltern freuen sich sehr und meine mutter wird beruflich kürzer treten um mich in der ersten zeit zu unterstützen, denn mein partner arbeitet sehr viel.

gesundheitlich geht es mir schlecht. meine blutwerte sind miserabel, muss jetzt das zweite mal antibiotika nehmen wegen eiweiß und nitrit im urin, habe hohen blutdruck, miese eisenwerte und bin demnach immer müde und schlapp. die schilddrüsenwerte sind leicht abgesackt, nehme nun 175er l-thyrox, davor war ich bei 125. meinem rücken geht es dank rückenschule zwar besser, aber da ich keinerlei schmerzmittel mehr nehme, merke ich wirklich alles - wenn ich meine tochter hebe, wenn ich mich bücke, wenn ich längere strecken gehe, wenn ich lange liege. mein arzt meinte, er wäre sehr glücklich, wenn ich es bis zur 32. woche schaffe, dann könnte man zur not über eine einleitung sprechen, aber jede woche zählt natürlich und deshalb versuche ich mich so gut es mit einem kleinkind eben geht zu schonen und gehe zweimal wöchentlich zur rückenschule.
mein partner entlastet mich so gut er kann und konnte seine ängste bezüglich meiner gesundheit etwas ablegen.

wir freuen uns auf unsere zweite tochter und hoffen, dass alles gut geht & sie gesund zur welt kommt. trotzdem sind wir uns beide sicher, dass unsere familienplanung dann hiermit abgeschlossen ist & mein partner wird sich definitiv sterilisieren lassen, damit wir niemehr in solch eine situation kommen werden.

wünsche euch eine schöne adventszeit
anna

Mehr lesen

5. Dezember 2010 um 14:29

Herzlichen Glückwunsch
zur besten Entscheidung deines Lebens.
Deine 2. Tocher wird dir helfen ,dein Leben zu meistern. Sie wird dir Kraft geben und nicht nehmen.
Ehrlich gesagt, ich hätte es nur schwer geglaubt, wenn du tatsächlich nach all der herben Kritik hier im Forum in der 16. SSw abgetrieben hättest .
Im Nachinnein, war die herbe und auch berechtigte Kritik Anlass für dich bzw, für euch ,dieses Kind doch noch zu bekommen?
Ich wünsche dir jedenfalls dass dein kleines Mädchen gesund zur Welt kommt und dass Ihr Eure schwere Entscheidung nie mehr bereuen werdet.
Alles Gute, du wirst es schaffen !
Vielen Dank für die Rückmeldung.
Ich habe viel über dich und deine Emotionen nachgedacht, obwohl wir uns nicht kennen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
5. Dezember 2010 um 21:18

Verzweifelte212
Hallo Anna,
ich freue mich von Herzen über Eure Entscheidung. Und dass Deine Verzweiflung nun von Dir gegangen ist und sich so vieles zum Positiven gewendet hat. Dass Du jetzt Freunde empfinden kannst zeigt doch einen Gefühlswandel um 180 Grad. Toll, dass Dich Dein Partner so entlastet.
Ich wünsche Dir, dass Du das Kind so lange wie möglich behalten kannst.
Alles Gute.
LG Itemba

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram