Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Robin ist da!! (achtung, lange )

Robin ist da!! (achtung, lange )

16. September 2007 um 23:27 Letzte Antwort: 17. September 2007 um 12:21

Geburtsbericht von unserem Sonnenschein Robin

31.8.2007, 10.00 Uhr

Brummelbär (so nenn ich hier mein Schatzi) und ich finden uns im Krankenhaus zur normalen Kontrolle ein. Zuerst war ich ca 1h am CTG und wurde danach von der FA untersucht. CTG war alles super, nur die FA war leider nicht mehr ganz zufrieden. Plazenta stark verkalt und Fruchtwasser auch nicht mehr so genügend. Sie meinte, eine Einleitung wäre wohl das beste. Ich dann, klar doch, machen sie, will doch den/die kleine endlich sehen Sie fragte dann noch ob ich nochmals nach Hause möchte und ich nur, ne, hab alles hier, es kann also sofort losgehen. Ok, dann noch nachfrage in der Gebärabteilung, jep, es ist ruhig, ich darf also bleiben. Jetzt werde ich doch seeeehr nervös, Brummelbär auch. 1000 Gedanken gehen einm durch den Kopf. Musste dann wieder zur Hebi und sie hat mir gewissenhaft alle möglichkeiten der Einleitung aufgezeigt.

1. Falls Gebärmutterhals noch vorhanden kommt ein Tablettchen in den Mumu, nach 5h dann wieder Kontrolle und falls Gebärmutterhals immernoch vorhanden ein weiteres Tablettchen und wieder nach 5h Kontrolle...dies kann 3x geschehen, wenn dann nix passiert ist, gäbe es einen Tag pause. 2. Es kann sein, dass die Tabletten relativ schnell arbeiten und dass dann automatisch Wehen ausgelöst werden. 3. Falls der Gebärmutterhals schon weg ist, wird man an den Wehetropf angeschlossen und die Wehen werden so ausgelöst..aha....okkk...hmm...ich wurde dann untersucht und die Hebi meinte, ja, GH ist noch auf 1.5cm das heisst also zuerst muss ne Tablette rein. Wir gingen dann aber zuerst noch was Essen um uns ein wenig zu beruhigen und um 12.30 wurde dann die Tablette eingeschoben und eine Infusion gelegt (bzw. So ein Infusionsanschluss damit sie mich während den Wehen nicht stechen müssen).

Den ganzen Nachmittag verbrachten wir dann sonnbadend und umhergehend im Park beim KH. (hab glaub ich ca 1h mit Jaara telefoniert, oder wars länger?griiiinss...) Um 17.30 gings dann wieder zur Untersuchung und leider hat sich noch gar nix getan, also 2te Tablette rein. Brummelbär hat sich dann mal von mir verabschiedet da wir dachten, es geh ex nix mehr und fuhr nach Hause (Die Hebi dachte das übrigens auch und meinte ich soll um 23.30 für die 3te Tablette kommen) Hatte zwar am Nachmittag jeweils einen harten Bauch wenn ich umher ging, aber mehr auch nicht...
ich lag dann im Zimmer mit zwei lieben Mädels die ihre süssen kleinen schon bekommen hatten (war ein komisches Gefühl) hab mir dann noch GZSZ reingezogen und machte mich dann nochmals auf den Weg in den Park. Zuerst musste ich aber noch aufs Klo..Hatte ein wenig Krämpfe aber ich dachte das sei weil ich ne kleine verstopfung hatte und die sich endlich gelöst hat naja, auf dem klopapier war ich dann aber nicht ganz sicher ob ich einen tropfen blut gesehen hatte..habs dann mal mit nein beantwortet und ging in den park um rumzulaufen und mit brummelbär zu telefonieren....
naja, hielt es nicht laaange aus, auf einmal hatte ich immer heftigere krämpfe und ich ging schnell wieder zurück zu meinem Bett um zu schauen ob die krämpfe aufhören wenn ich mich hinlege...bin dann im bett gesessen und hab meinen bettnachbarinnen mal mein befinden erzählt..da macht die eine, hey, blutest du?? bei mir wars eben genau so und dann hat ich blutungen...hmm..ok, ich ging schnell aufs klo und ja, da war wässriges blut in der slipeinlage...ok, und auch die krämpfe hörten nicht auf...
hab dann mal der schwester geklingelt und ihr alles geschildert, sie meinte dann sie hole die stationsschwester. Wo sie so zum zimmer rausläuft fühle ich was nasses zwischen den beinen, fruuuuuchtwasser, ja, die blase war geplatzt....die schwester rief dann die hebi an und sie meinte, sofort nach vorne in die gebärabteilung kommen ok, zuerst musste ich natürlich noch Brummelbär anrufen, der war inzwischen ca 1h zu hause...hihi...

also vorne kam ich ins Vorbereitungszimmer und wurde am ctg angeschlossen, alles verlief gut und Herzschlag von Strampelfritz war sehr regelmässig...sie meinte ich hätte noch keine dolle wehen, naja, ich meinte zwar was anderes, es war schon ganz schön heftig....um 21.30 war dann Brummelbär bei mir und wir wechselten in das gebärzimmer.
Dort legte Brummelbär meine WunschCD (Beruhigungsmusik) ein. Jetzt wurde der Mumu untersucht und war schon auf 2cm! Die Hebi war erstaunt und meinte, supi, in so kurzer zeit schon so weit auf, dass kommt gut..sie fragte dann auch ob ich schmerzmittel wollte aber ich verneinte....dann gings dann aber auf einmal deftig weiter!!! die schmerzen die ich hatte waren fast unterträglich und ich wollte am liebsten einfach davonlaufen. Sie spritzen mir dann auf Wunsch ein Schmerzmittel und ich bekam auch noch homeopathische Kügelchen...es wurde aber immer schlimmer, ich hatte das Gefühl ich hatte überhaupt keine Pause nur wehen und nix anderes. Hab mich an einem an das Bett gebundene Bettlaken festgehalten und tapfer jede Wehe als Helfer und nicht als Schmerz angesehen (naja, viel mir mehr als schwer, aber das richtige Atmen hilft also enorm!!!!) sich nicht verkrampfen, das war die Devise. Irgendwann hielt ichs aber fast nicht mehr aus und die Hebi hat mir irgendein Wehenhemmendes Mittelchen in die Infusionsöffnugn eingeflösst, sie meinte zwar in den meisten Fällen helfe es nix, aber wer weiss...und es hat geholfen!!!! Endlich mal wieder ein wenig Pause, das tat echt mega gut!
hielt zwar nicht lange an..um 22.45Uhr war dann Schichtwechsel und ich bekam eine neue Hebi und ich wieder schlimme Wehen ohne Pause. Ich hatte Tränen in den Augen und sagte wohl mehr als einmal ich will kein zweites Kind mehr (hmm, sagt wohl fast jede Frau oder?? ) Er bat dann die Hebi um noch mehr Wehenhemmer oder Medis und sie war knallhart und meinte, neeee die Wehen brauchen wir jetzt, das Kind soll jetzt rauskommen sie hat mir dann aber noch irgendein Schmerzmittelchen gegeben das ich trinken konnte und noch mehr von den homeopathischen Kügelchen. Um 23.45 hat sie nochmals meinen Mumu untersucht und meinte, jeeeepieeeeee, 5cm die Hälfte ist geschaaaffft!! jetzt haben sie nicht mehr solange, die zweite Hälfte geht schneller als die erste..jaja, ich glaubte ihr das nicht wirklich und irgendwie hatte ich auch keine Kraft mehr. Ha, jetzt kam das Beste, die Hebi zwang mich zum aufstehen, ich wollte aber nur bei meinem Bettlaken liegen bleiben
nein, sie liess nicht locker, so jetzt stehen wir auf und gehen aufs Klo die Blase leeren, ich dachte ich spinne!!!! halloooo?? ich hatte deftige Wehen, da will ich doch nicht aufs Klo!! ok, habs dann doch irgendwie geschafft und hab auch meine Blase geleert, irgendwie war ich wie in Trance und ich glaube es war sogar ein wenig aushaltbarer als auf dem Gebärbett. Nach dem Klo musste ich beim Bett stehen bleiben. Sie hat das Bett dann auf die höchste Stufe hochgestellt und Brummelbär musste von der anderen Seite her meine Hände halten. Hat gaaanz schön Kraft gekostet, für Brummelbär meine ich! Der Arme, er musste mein ganzes Gewicht halten und während den Wehen war dies wohl ganz schön schwierig. Ok, ich musste dann am Bett stehen und die Wehen so aushalten und jedesmal wenn ich wieder ein wenig ruhe hatte (was ich ja nicht hatte bei 1min wehe und 1 min pause) musste ich das Becken hin und her wiegeln. Es war ganz schön hart, denn ich hab geweint und wollte nur wieder zu meine Bettlaken und mich wieder hinlegen (bzw so liegen/sitzen) aber die Hebi lies nicht locker, jedesmal wenn ich dachte jetzt nur noch eine hat sich mich noch zu einer mehr gezwungen, irgendwann war dann die letzte angesagt und ich durfte wieder aufs Bett (ich glaube ich hatte min 15 solche wehen hinter mir, Brummelbär sagte aber es waren höchstens 7, naja)..ok auf jedenfall als ich dann auf dem Bett lag, wurde es noch unterträglicher und die Schmerzen die ich da hatte, puuuuhh...die Hebi dann so schelmisch, sehen sie, hab doch gesagt, dass stehen wäre einfacher naja, nach 2 so schlimmen wehen aber meinte ich nur noch, aaaaaaaaah, mein Darm, und sie was ihr Darm?? ich so mein Becken, ich musss pressssen!!!!! und sie? Hallo, nein, moment zuerst Mumu Untersuch, ok, dies war dann schnell passiert und ich durfte wirklich pressen, wooooooow, das war die Erlösung!!!!!! Endlich mal durfte ich alles aus mir rausdrücken (so hab ich das empfunden) und es waren fast keine Schmerzen mehr da. Ich merkte wie strampfelfritz immer weiter runter kam und die Hebi meinte nach dem ersten Pressen heyaho, da sieht man ja schon die Haare!! uiiii, jetzt gehts aber loos!!! Nach der 3ten Presswehe meinten sie dann (die Ärztin war inwzischen auch hier) dass jetzt dann der Kopf raussollte (das CTG war nicht mehr am Bauch und man hatte keine Kontrolle über den Kleinen mehr) also hab ich bei der 4. Presswehe gegeben was ich konnte (man darf ja jeweils nur pressen wenn man wirklich wehen hatte, dies viel mir teilweise schwer, hätte am liebesten einfach noch länger weitergepresst ok, eben, bei der 4ten Presswehe hab ich alles gegeben und schwupps, der Kopf war da! Brummelbär meinte dann auch, heeeey, der Kopf ist daa! Er war immer die Ruhe selbst und hat mir extrem viel Kraft gegeben. Dann meinte sie, so und jetzt noch die Schultern dann ists draussen! Bis jetzt wussten wir noch nicht, was es wird!! Es war also spannend!

Also, nochmals alles geben! Nach 2 weitern Presswehen war der Kleine dann da. Er lag zwischen meinen Beinen und was ich gesehen habe, waren dunkle Haare und grosse Hoden (sorry..aber es war wirklich soo..) ich lag nur dort und meinte, das ist ein Robin! (wir haben jeweils für jedes Geschlecht 2 Namen rausgesucht und gesagt, dass wir zuerst das Baby anschauen und dann den Namen geben) hmm, ich hab nicht mal das Gesicht vom Kleinen gesehen und ich sagte nur, gell Brummelbär, das ist Robin!! Er meinte dann, ja, das ist Robin!! Jetzt hatte ich noch Angst wegen der Nachgeburt, die ist ja teilweise auch schmerzhaft...naja, was soll ich sagen? Wo ich mir die Gedanken über die Schmerzen gemacht hab war die schon längstens draussen! Sie kam ca. 30Sekunden nach Robin Der Kleine wurde mir dann sofort in auf den Bauch und die Brust gelegt und ich war immernoch ganz baff. Ich durfte dann die Nabelschnur durchschneiden, dies war ein wunderschönes Gefühl. Brummelbär wollte das nicht, irgendwie hat ihm das nichts gesagt..fand es zuerst schade, aber als ich die Schnur durchschneiden durfte, wusste ich, dass es genau das richtige war!
Die Schmerzen waren jetzt alle wie weggeblasen und ich war wieder total fit! Wie wenn nix gewesen wäre!! Um 00.25 Uhr ist Robin auf die Welt gekommen. Der zweite Teil verlief also mehr als schnell und hat alle überrascht. Die Hebi meinte dann, auch wenn sie es mir jetzt noch nicht glauben, aber sie hatten eine wunderschöne und super Geburt. Um 21:05 Uhr ist die Fruchtblase geplatzt um 23.45 Uhr war der MuMu auf 5cm und um 00.25 Uhr war Robin hier. Was wünscht man sich mehr?? Robin durfte dann 1h bei mir liegen bleiben während dem ich unten noch genäht wurde. Nein, kein Dammriss (welch wunder) sondern nur ein 2cm Riss in der Scheide und Aufschürfungen an den Scheidenwänden. Sie hatten dann noch Probleme weil ich anscheinend aus der Gebärmutter geblutet hab, aber das hat sich dann auch bald gelegt.
Brummelbär hat inzwischen meine Familie informiert, es war ca. 2.00 uhr morgens..hihi, die Wilden standen alle wieder aus ihren Betten auf und killten 2-3 Flaschen Champagner Nach einer Stunde wurde Robin dann weggenommen und gewogen und gemessen, 4000gramm und 53cm. Wir (inkl. Hebi)hätten nie gedacht das er so schwer ist. Er sah echt nicht danach aus, aber das lag wohl daran das er so lang ist. Als ich den Kleinen das erste mal sah meinte ich auch nur, hey, der sieht aus wie ich als Baby, smile und ach ist der süss..(es gibt ja teilweise auch nicht so süsse Babys ) Während dem der Kleine gewogen und gemessen wurde, durfte ich feines Butterbrot und Birchermüesli verdrücken, njaaaaammiii..ich hab mich voll doll auf dieses Butterbrot gestürzt, das war echt das geilste! hihi...Brummelbär durfte dann beim wägen zusehen und nach dem Haare waschen (gebadet werden die Kleinen nach der Geburt ja nicht mehr) war schon das erste Fotoshooting für die Spitalhomepage angesagt. Wir durften dann noch eine weiter halbe Stunde im Gebärzimmer liegen und uns geniessen. Wir versuchten uns das erste mal im Stillen. Da kamen mir dann endlich die Tränen und ich konnte meine Augen nicht mehr von dem Kleinen lassen. Brummelbär meinte dann, also er sei am Anfang fast eingepennt weil die Musik so beruhigend war...Ich war froh ist er so ruhig geblieben, dies hat mir echt super geholfen. Aufeinmal mussten wir aber das Gebärzimmer räumen, da anscheinend noch weitere Geburten anstanden (dass kann man ja nie genau so planen
Ueberglücklich und doch ein bissel erschöpft ging ich dann ins Zimmer. Sie fragten noch ob ich einen Rollstuhl brauchte, aber dies war nicht der Fall. Es ging mir echt schon super gut! Im Zimmer waren dann meine beiden Bettnachbarinnen gleich wach und fragten wie's uns so geht. Ich war irgendwie noch hin und weg. Brummelbär ist dann um 2.30 Uhr nach Hause gefahren und ich verbrachte die ersten Nacht mit Robin neben mir.
In der zweiten Nacht wars dann eher komisch und noch schlimmer dann am zweiten Tag, mensch, es kam total über mich. Ich hab nur noch geheult wie ein Schlosshund. Es war alles so unglaublich unbeschreiblich schön und süss und ich weiss auch nicht, auf jedenfall haben mich meine Gefühle soooooo eingeholt! So was nennt man dann den positiven Babyblues meine Bettnachbarinen fandens total süss..jajaaa..die haben gut lachen (ach, die waren so genial die zwei, es war echt traurig als wir uns verabschieden mussten) ...Jetzt hab ich teilweise noch mühe wenn ich den Kleinen zu lange anschaue oder wenn ich jetzt diesen Bericht schreiben, es kommen mir einfach die Tränen, weil es so ein überwältigendes Erlebnis war! Auch wenn ich während der Schwangerschaft eher kühl war und fast keine Muttergefühle hatte, es hat mich alles eingeholt und ich würde für keinen Preis von der Welt das alles wieder hergeben wo ich jetzt als Geschenk erhalten habe. Ich hab mir ja eher ein Mädchen gewünscht das im August auf die Welt kommt oder wenns ein Junge wird das er Aurel heisst. Wisst ihr was??? Als der Kleine vor mir lag war das alles weg!! Es war soooo was von egal ob Mädchen oder Junge und egal ob August oder September! Im Gegenteil! Zu Robin passt der 1.9.2007 supermegamässsig gut und auch sein Name! Aurel hätte nicht gepasst
All die Gedanken und heimlichen Wünsche die man vorher hat sind weg und so wie es passiert ist, stimmt es einfach!!! Man kann sich aufeimal gar nicht mehr anderes vorstellen und man fragt sich sogar, wie man solche gedanken/wünsche hatte haben können...

Dies ist jetzt schon 2 Wochen her, meine Güte, die Zeit rast. Wir haben uns gut zu Hause eingelebt und lernen uns jeden Tag mehr kennen. Dieses Weekend waren wir sogar schon in den Bergen. Er schläft viel und isst noch viel mehr. Also ein Traumbaby wie man sagen kann Am Anfang hatte ich Mühe mit dem Stillen, hatte sofort eine Brustwarzenentzündung Irgendwie kam auch der Milcheinschuss nicht so ganz, daher musste ich ab dem 3ten Tag mit Milchpulverfläschen nachschöppeln. Ist leider bis heute noch so, hatte zwar den Milcheinschuss, aber ich produziere einfach zu wenig Milch. Probiert hab ich alles und jetzt akzeptier ich das auch. Es ist gut so. Robin ist gesund und gedeiht prächtig, das ist das wichtigste!

Robin, ich freue mich, dich auf deinem Weg begleiten zu dürfen und ich hoffe, dass ich dir ein gutes Vorbild und eine tolle Mutter sein werde!!! Ich liebe dich überalles!!!

Das war der langersehnte Geburtsbericht von unserem Sonnenschein. Ich weiss, es ist extrem ausführlich, aber ich kanns nicht anders schreiben. Es war so was von überwältigend und eimalig und ich hoffe, dass ich so manchen Schwangeren die Angst vor der Geburt nehmen kann! Auch wenn es schmerzvoll war, dass was man danach erlebt entschädigt einem 1000mal!

eure shira mit Robin outside

Mehr lesen

16. September 2007 um 23:54

Wow
ich hab auch tränen in den augen bekommen!!! wunderschön muss das sein! alles gute und viel spaß mit eurem sonnenschein, lg mellina 40.ssw

Gefällt mir
17. September 2007 um 9:14

Hallo Zuckermaus!!
Mir kamen echt die Tränen beim Lesen, hast gut gemacht und wie Du sagst, Du hast mir ein bißchen die Angst genommen.

Wünsche Dir, Robin und Brummelbär alles Gute für die Zukunft, viel Spaß und Freude mit Eurem Sonnenschein!!!

Nochmal: Herzlichen Glückwunsch!! (Mannomann, 4000g-stramme Leistung )

Liebe Grüße Mama+Nelly+Prinzessin inside (30+0)

Gefällt mir
17. September 2007 um 12:01

Ihr seit süss
1000 Dank für die lieben Glückwünsche und Worte! jaja, die Tränen der Freude sind einfach die schönsten Tränen Robin liegt jetzt nuckelnd neben mir und verzieht sein Gesicht, sieht zum schreien aus, hihi..kleiner Mann schon ganz grooosss..jaja, da braucht man def. kein TV mehr.
Insgesamt hab ich 4 Tage übertragen. Von der SS her hät ich noch lange schwanger sein können, hatte gar keine Probleme. Aber irgendwann will man ja die Würmchen auch mal sehen und knuddeln..
hab ganz vergessen der KU war 36cm, also auch eher von der grösseren seite, aber zum glück hatte das keine rissmässigen auswirkungen

knuutscher in die Runde und euch eine schöne Geburt
Shira&Robin

Gefällt mir
17. September 2007 um 12:21


Glückwunsch klingt ja traumhaft deine geburt. sende euch alles liebe und viel gesundheit und freude.

sandra

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers