Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Risikoschwangerschaft

Risikoschwangerschaft

16. Oktober 2012 um 10:52 Letzte Antwort: 16. Oktober 2012 um 22:53

Hallo,

ich wollte euch mal fragen welche Faktoren eigentlich vorhanden sein müssen damit man eine Risikoschwangerschaft hat.

Denke mal wenn man raucht oder Mehrlinge erwartet.
Aber was noch?
Gehören frührer Abtreibungen auch dazu?

Habe morgen meinen ersten Termin beim FA und bin mal gespannt was er sagt.

Mehr lesen

16. Oktober 2012 um 10:55

Hallo,
Ja, Abtreibungen gehören auch dazu, weil da ja schon an Gebärmutter und Muttermund manipuliert wurde. Muss aber nicht immer sein, dass es dadurch zu Problemen in der Schwangerschaft kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 10:59

Hi
liegen bei dir den irgendwelche Faktoren vor?
Also ich denk Mehrling schon... oder?

Hmm also MM-Schwäche, frühzeitige Wehen, Abtreibungen nich aber Abgänge und Fehlgeburten... die Einschätzung liegt aber immer beim Arzt.
Ne Freundin von mir hatte Nierensteine, und frühzeitige Wehen durch die Medikamente, das war dann auf jedanfall eine!

Ich hab ne Gerinungsstörung, zählt damit auch als Risikoschwangerschaft!

lg
Seraphina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 11:01
In Antwort auf garnet_12455555

Hallo,
Ja, Abtreibungen gehören auch dazu, weil da ja schon an Gebärmutter und Muttermund manipuliert wurde. Muss aber nicht immer sein, dass es dadurch zu Problemen in der Schwangerschaft kommt.

Immer?
also ich kenn jetzt eine bei der zählt das nicht... kann das irgendwie am Narbengwebe oder am Artzt liegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 11:04

Hmm,
ich bin mit Bluthochdruck in die Schwangerschaft gegangen und bin deswegen auch risikoschwanger.
Frauen die schon vor SS Diabetes haben auch...
Verschiedenste Krankheiten führen auch zu dieser Bezeichnung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 11:13

Das kommt...
auch immer auf den arzt an! ich hatte eine risikoschwangerschaft aufgrund mehrerer körperlichen behinderungen in der familie (bin selbst betroffen)! eine freundin von mir hatte vor ihrer letzten schwangerschaft bereits mehrere fehlgeburten und hatte trotzdem keine risikoschwangerschaft. eine andere freundin ist gerade schwanger. bei ihr wurde PCO festgestellt und es hat jahre gedauert bis sie schwanger wurde und auch sie hat jetzt keine risikoSS! das ist wohl echt von arzt zu arzt unterschiedlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 11:21

Alter
Also ich glaube wenn du sehr jung bist, also noch Teenager oder alt (ab 35) wird es auch als Risiko-SS eingestuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 11:47

Hmm
bist du dir da sicher.... also bei mir war am Anfang nur Verdacht auf Gerinnungsstörung (wurde erst in der Schwangerschaft bestätigt)
ich hatte aber trotzdem schon 4 Kreuze bei "Ja" also mehr als zwei, war aber da noch keine "Risikoschwangerschaft"
Erst als die Gerinnungsstörung erkannt bzw bestättig wurde hat sie es als Risikoschwangerschaft im Mutterpass vermerkt!

War bei dir mit 5 Faktoren der vermerk da?

Also es steht ja auch so im Mutterpass: "Nach ärtzlicher Bewertung des Kataloges A liegt bei der Erstuntersuchung ein Schwangerschaftsrisiko vor"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 12:00


(http://de.wikipedia.org/wiki/Schwangerschaft#Risikoschwange rschaft):

- Alter unter 18 Jahre oder über 35 Jahre (Erstgebärende)
beziehungsweise über 40 Jahre (Spätgebärende)
- Mehrlingsschwangerschaften
-Vielgebärende, die schon mehr als vier Kinder geboren
haben
-Sterilitätsbehandlungen
-zwei oder mehr der Schwangerschaft vorausgehende
Fehlgeburten
- Komplikationen bei früheren Geburten
-Rhesus-Inkompatibilität
-Lageanomalien des Kindes
- Schwangerschaftsdiabetes beziehungsweise
Zuckerkrankheit, Schwangerschaftsbluthochdruck
- Anhaltender Medikamenten-, Alkohol-, Nikotin- oder
anderer Drogenkonsum
- Verzögertes Wachstum oder abnorm großes Kind
-Veränderungen des Fruchtwassergehaltes
-Akute Allgemeinerkrankungen oder Infektionen
-Gebärmutterhalsschwäche (Cervixinsuffizienz)
-Niereninsuffizienz beziehungsweise fehlende Organe
wie eine Niere
-Gerinnungsstörungen, wie Faktor-V-Leiden-Mutation

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 16:40

Bei mir
war es schon eine risikoschwangerschaft obwohl nur bei 1 kreuz bei "ja" war! ich denke echt das kann der frauenarzt so halten wie er/sie es für richtig hält.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 19:44

Das ist wirklich komisch!!
Also ich nehme Medikamente und war deshalb schon in der letzten SS eine Risikopatientin!!! So ist das eben jetzt wieder!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 19:46

Ich
Habe bereits ein behindertes Kind und bin deshalb in jeder ss eine risiko schwangere..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 22:27

...
Ich hatte ne risiko Ss, da ich mit 16 schwanger war.
Und ich hatte ne heftige Ss Diabetes ob das auch als Risiko Ss zählt keine ahnung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2012 um 22:53

Sowas...
also das find ich schon extrem.
Wenn ich mir halt vorstelle ich würde auf der andern Seite sitzen, zb an der Anmeldung bei der Notaufnahme, bzw Schwester die koordinert und den Arzt anruft, und dann kommt ne Schwangere egal ob liegend, gehend oder gar nicht Ansprechbar dann schlag ich kurz den Mutterpass, sofort klingeln alle Alarmglocken wenn ich den Vermerk lese!
Natürlich wenn ich etwas Zeit hab dann find ich auch alle andern Daten aber wenn es drauf an kommt verliert man halt Zeit...
Das ist wie der Diabetiker der im Geldbeutel nen Ausweiß über Krankheit und Medikamente hat...
Es spart einfach wertvolle Sekunden, und alles was mich anspring, am besten noch schön makiert und für jeden einfach verständlich erscheint mir halt sinnvoll...

Und wenn in der Situation wie du es beschreibst kein Vermerk hingehört dann ist das ja eigendlich nicht mehr ermessen des Artzes sonder schon fahrlässig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest