Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Risikoschwangerschaft

Risikoschwangerschaft

1. September 2009 um 19:21

Ich habe sehr lange überlegt, wie ich mein Problem am besten poste....es ist mir sehr unangenehm und peinlich!

Desshalb habe ich mich dafür entschieden, dass ich mich dafür extra neu anmelde unter einem neuen Namen!

Vielleicht wirkt das ganze ziemlich übertrieben, aber meine Scham ist sehr groß.

Nun zu meinem Problem:
Ich bin ganz frisch in der 7. Woche schwanger!
Eigentlich auch überglücklich! Jedoch gibt es da was, was mich etwas besorgt...
Ich bin 165cm groß und wiege stolze 92kg!
In meinem Mutterpass ist Adipositas angekreuzt!

Meine Frauenärztin hat nichts davon erwähnt, dass es gefährlich werden könnte.
Ich habe aber jetzt viele Texte gelesen wo drin steht, dass jede Frau mit Adipositas gleich als Risikoschwangere gilt!

Ich fühle mich schrecklich schuldig und könnte mich ohrfeigen für mein schrecklich hohes Gewicht.
Wenn meinem Kind deswegen was passiert, dann könnte ich mir das niemals mehr verzeihen!

Stimmt es wirklich, dass ich als Risikoschwangere gelte, obwohl meine FA deswegen gar nichts erwähnt halt?
Sie hat nur gesagt, dass ich auf meineErnährung achten soll...
Das tue ich jetzt auch ganz stark und trau mich kaum noch was zu essen!

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

1. September 2009 um 19:32


Hey, mach dir keinen Kopf deswegen. Bei mir wurde das auch angekreuzt. Lt. FA ist halt das Risiko für Schwangerschaftsdiabetis höher; das wird aber (wenn man möchte) mit nem Blutzuckerbelastungstest kontrolliert... Ob es eine Risikoschwangerschaft ist steht am Ende der Auflistung bzw. wird da angekreuzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 19:34


Nein, gilst Du nicht.

Habe wegen Medikamenten auch zuviel drauf, schon vor Beginn der SS.( War aber auch selbst erschrocken wieviel, fand so viel sieht man nicht... und will nach der SS auch mal sehen, was man da gezielt machen kann, habe nie Probleme mit Gewicht gehabt bis ich diese Medis nehmen musste...) Bei mir steht auch Adipositas im MuPA, aber von Risikoschwangerschaft hat niemand bisher gesprochen.

Wichtig ist der Diabeteswert und der Blutdruck. Beides ist bei mir in Ordnung. Beides wäre ein Kriterium für Risikogeburt/-schwangerschaft.

Habe jetzt übrigens mit der SS kaum zugenommen ( 5 kg in 28 Wochen), esse viel Brot, Müsli und Obst, trinke sehr viel Wasser, hab aber auch schon eine Süssphase hinter mir. Gönn mir auch mal nen Döner.
Nicht zu wenig essen!! Nicht quälen mit Essen, im Gegenteil!Lieber Dir was schönes zum bewegen suchen ( ich geh regelmäßig spazieren, immer wieder schwimmen). Das ist gut gegen mögliche Diabetes und gut für den Blutdruck.
Und gesund essen, kleine mehrere Mahlzeiten.

Das ist wichtig denk ich. Was man isst, wie man es isst, und dass man sich bewegt!!

Alles Gute und genieß die SS!!

LG Truething mit Littlething inside (26+6)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 19:36

Vielen
vielen Dank euch!
Mir ist das ganze echt peinlich....

Ich werde mich gesund ernähren und
das beste hoffen!

Ganz unten in der Auflistung ist das mit der Risikoschwangerschaft nichtt angekreuzt.
Danke, dass hab ich vorher noch gar nicht gesehen!

Aber eins weiß ich jetzt ganz genau,
nach der Geburt kommt der Speck weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 19:38


Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Dieses Kreuzlein ist schnell mal gesetzt und ich kann mich meinen "Vorschreiberinnen" nur anschließen: Mach Dich nicht verrückt und versuche, in Rahmen zuzunehmen! Nicht-Zunehmen, oder gar Abnehmen, würde heißen, dass Dein Körper Fett abbaut. In diesem Körperfett sind aber viele Giftstoffe, die so freigesetzt würden und Deinem Baby schaden könnten...

Alles Gute!!! Genieße diese wunderbare Zeit in Deinem Leben! Und danach hast Du sowieso keine Zeit mehr, zu Essen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2009 um 22:23

Lass Dich nicht entmutigen
hallo sonnenschein,
ich kann es dir nachvollziehen, wenn man als risikoschwangerschaft bezeichnet wird, aber lass dich nicht runter ziehen....... sehe es auch wenn es schwer ist als positiv, es ist schön etwas in sich wachsen zu sehen und es zu spüren...
bin über 40 jahre und es ist bei mir die erste schwangerschaft, habe über mich viele tests ergehen lassen und sie waren alle zufriedenstellend, ich hätte nicht gewußt was ich machen würde wenn die schwangerschaft einen negativen verlauf machen würde.....
was noch hinzukommt ich arbeite seit vielen jahren in eine einrichtung für behinderte menschen, da hat man vieles vor augen und sieht was man als eltern alles falsch machen kann....
sehe es einfach positv du hast das glück ein kind zu bekommen, was vielen verwehrt bleibt....... einfach kopf hoch
und mach nicht den fehler zu fasten und dich nur noch minimalst zu ernähren, das wäre falsch und auch keine lösung, muß mich da meinen vorgängerinnen anschließen....
lieben gruß andi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 9:18

Guten morgen
risikoschwanger das ist man schon wenn man über 35 ist
es gibt viele punkte im mutterpaß die ein risiko erhöhen
es ist für den arzt eine art überblick um bei einigen sachen eben genauer zu untersuchen
es wird dann genauer kontrolliert
hatte im mupaß auch mehrere kreuze
nicht nur wegen dem alter
was du nicht machen solltest dich unzureichend ernähren
du solltest schon zunehmen
dein ausgangsgewicht ist zwar höher aber du solltest schon daß zunehmen was du darfst

freu dich auf die ss und genieß diese zeit

lg
maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram