Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Risiko-Nr. nach Katalog B was heist das denn?????

Risiko-Nr. nach Katalog B was heist das denn?????

10. Juli 2007 um 21:04

Hallo zusammen

ich war beim FA und er hat in mein Mutterpass in die Spalte
Risiko-Nr. nach Katalog B die Nummer 45 eingetragen meine ich
ist nicht so gut zu lesen.Kann aber auch 15 oder 25 sein. Der mit seiner Sauklaue kann man ja garnichts lesen.

Bitte hilft mir weiter

Mehr lesen

10. Juli 2007 um 21:12

Weiß nicht ob das das richtige ist
aber das hab ich eben gefunden:
Allgemeines

Die Verschlüsselungsnummern für bestimmte Erkrankungen kann der Arzt im roten Feld auf der Seite 7 des Mutterpasses übertragen. Dies soll der Übersichtlichkeit dienen, wann welche Erkrankung in der Schwangerschaft festgestellt wurde.
Die Terminbestimmung ist wichtig. Sie ist auch Grundlage für den Beginn des Mutterschutzes.

Fachausdrücke

34. Placenta praevia Mutterkuchen liegt vor dem inneren Muttermund und versperrt den normalen Geburtsweg
36. Hydramnion
Vermehrung des Fruchtwassers auf mehr als zwei Liter
37. Oligohydramnion zu geringe Fruchtwassermenge
38. Terminunklarheit Geburtstermin ist nicht genau berechenbar
39. Plazenta-Insuffizenz Funktionsstörung des Mutterkuchens (Unterversorgung des Babys mit Nährstoffen)
40. Isthmozervikale Insuffizienz Schwäche des Gebärmutterhalses
42. Anämie Blutarmut der Mutter
44. Indirekter Coombstest positiv Antikörper gegen Blutgruppen im Blut der Mutter
45. Risiko aus anderen serologischen Befunden Befunde aus anderen Blutuntersuchungen
48. Ödeme Wasseransammlungen im Gewebe
49. Hypotonie zu niedriger Blutdruck
50. Gestationsdiabetes Zuckerkrankheit, die meistens durch eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse entsteht
52. Lageanomalien unnormale Positionen des Kindes kurz vor der Geburt
Terminbestimmung

Unter dem Konzeptionstermin versteht man den Tag der Empfängnis.

Die Berechnung des ET (errechneter Termin) basiert auf dem ersten Tag der letzten Regel (LR). LR + 280 Tage = ET

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 21:27
In Antwort auf preeti_12515676

Weiß nicht ob das das richtige ist
aber das hab ich eben gefunden:
Allgemeines

Die Verschlüsselungsnummern für bestimmte Erkrankungen kann der Arzt im roten Feld auf der Seite 7 des Mutterpasses übertragen. Dies soll der Übersichtlichkeit dienen, wann welche Erkrankung in der Schwangerschaft festgestellt wurde.
Die Terminbestimmung ist wichtig. Sie ist auch Grundlage für den Beginn des Mutterschutzes.

Fachausdrücke

34. Placenta praevia Mutterkuchen liegt vor dem inneren Muttermund und versperrt den normalen Geburtsweg
36. Hydramnion
Vermehrung des Fruchtwassers auf mehr als zwei Liter
37. Oligohydramnion zu geringe Fruchtwassermenge
38. Terminunklarheit Geburtstermin ist nicht genau berechenbar
39. Plazenta-Insuffizenz Funktionsstörung des Mutterkuchens (Unterversorgung des Babys mit Nährstoffen)
40. Isthmozervikale Insuffizienz Schwäche des Gebärmutterhalses
42. Anämie Blutarmut der Mutter
44. Indirekter Coombstest positiv Antikörper gegen Blutgruppen im Blut der Mutter
45. Risiko aus anderen serologischen Befunden Befunde aus anderen Blutuntersuchungen
48. Ödeme Wasseransammlungen im Gewebe
49. Hypotonie zu niedriger Blutdruck
50. Gestationsdiabetes Zuckerkrankheit, die meistens durch eine Schwäche der Bauchspeicheldrüse entsteht
52. Lageanomalien unnormale Positionen des Kindes kurz vor der Geburt
Terminbestimmung

Unter dem Konzeptionstermin versteht man den Tag der Empfängnis.

Die Berechnung des ET (errechneter Termin) basiert auf dem ersten Tag der letzten Regel (LR). LR + 280 Tage = ET

Danke
für die Antwort. Da ich die Zahl nicht genau entziffern kann weis ich leider immer noch nicht was das sein soll.
Der FA hat mir nichts gesagt. So weit ich weis habe ich nichts von den Sachen die da aufgelistet sind. Es sei denn der FA verschweigt mir etwas, aber das kann er doch nicht tun.
Ich weis nuer das ich ET+7 bin und mein Muttermund fest verschlossen. Gehe morgen noch mal hin und dann wird er mich sehr wahrscheinlich ins Krankenhaus schicken, zum Wehen einleiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 21:29
In Antwort auf kati1183

Danke
für die Antwort. Da ich die Zahl nicht genau entziffern kann weis ich leider immer noch nicht was das sein soll.
Der FA hat mir nichts gesagt. So weit ich weis habe ich nichts von den Sachen die da aufgelistet sind. Es sei denn der FA verschweigt mir etwas, aber das kann er doch nicht tun.
Ich weis nuer das ich ET+7 bin und mein Muttermund fest verschlossen. Gehe morgen noch mal hin und dann wird er mich sehr wahrscheinlich ins Krankenhaus schicken, zum Wehen einleiten.

Na dann
wünsch ich dir/euch alles alles Gute und hoffe du hast eine "schnelle" nicht ganz so schmerzhafte Geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2007 um 21:31
In Antwort auf preeti_12515676

Na dann
wünsch ich dir/euch alles alles Gute und hoffe du hast eine "schnelle" nicht ganz so schmerzhafte Geburt.


Danke ich wünsche auch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club