Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Risiken PDA

Risiken PDA

6. September 2010 um 10:34 Letzte Antwort: 6. September 2010 um 11:19

Mein GVK beginnt erst in 2 Wochen, sonst würde ich da die Frage stellen. Jetzt müsst ihr herhalten.

Eigentlich möchte ich versuchen die Geburt ohne PDA zu überstehen, weil ich mal eine Reportage im Fernsehen gesehen habe, wo eine Frau nach einer PDA gelähmt war.
(War allerdings nicht im Zusammenhang mit einer Geburt)

Wie sind denn die Risiken? Und ist es auch ohne PDA auszuhalten?

LG
27+4

Mehr lesen

6. September 2010 um 10:43

Ich Lebe noch
Hallo also es ist auf jeden fall auszuhalten vorallem wenn du eine gute Hebamme im KH hast die dir gute Tipps gibt wie du was zu machen hast.
Ich habe letzte woch mein 2. Kind bekommen und auch diese ohne PDA gut überstanden. Muss dazu sagen das ich beim ersten Kind schon eine wollte aber diese nicht mehr gelgt werden konnte, also musste ich da durch. und jetzt wollte ich keine.
Eine PDa hat sehr große Risken, aber wie gesagt wie bei jedem eingriff kann was passieren und die wollen sich einfach nur absichern.
Du kannst diese auch spontan verlangen, man muss nicht vorher sagen ich will auf jeden fall eine, solltest dich aber dann gleichzeitig erkundigen bis zu welchen Zeitpunkt du eine kriegen könntest, so als hinter Türchen kannst dir das offen lassen.

Wünsch dir alles gute

LG

Steffi, Lean2,5 und Silas 1 Woche

Gefällt mir
6. September 2010 um 11:19

Ich will dir jetzt keine Angst machen
aber in meiner Familie gibt es einen Fall, da ging die PDA schief. Sie ist seit der Geburt ihres Sohnes querschnittsgelähmt und weil es dadurch Komplikationen gab und der Bub Sauerstoffmangel während der Geburt hatte, erlitt er einen geistigen Schaden.

Ich habe für mich entschlossen, keine PDA machen zu lassen, auch wenn die Schmerzen zu schlimm werden sollten. Meine Angst davor ist einfach zu groß und seit es die Menschheit gibt, bringen Frauen ihre Kinder zur Welt, früher gabe es das auch nicht.

Vielleicht lässt du dich von deiner Hebamme beraten, was es noch für schmerzlindernde Alternativen gibt.

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers