Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rippenschmerzen - welcher Arzt hilft?

Rippenschmerzen - welcher Arzt hilft?

16. März 2016 um 13:25

Ihr lieben, ich mal wieder.
Ich hab wirklich das Gefühl mir bleibt nichts verschont.
Ich habe jetzt seit einer Woche Rippenschmerzen. Die haben heute vor einer Woche angefangen wie Eigenart muskelkater haben die sich angefühlt, wurden einen Tag später nach Geburtsvorbereitungskurs so stark das ich mich nicht mehr bewegen konnte, jede Bewegung, atmen husten alles tat weh.
Samstag haben wir ein stillkissen gekauft und ich habe ein warmes bad genommen.
Am Sonntag ging es dann ein wenig besser der Schmerz hatte nach gelassen.

Gestern musste ich niesen und habe seitdem wieder einen stechenden Schmerz unter der rechten Brust in den rippen. Falsche Bewegungen tun weh und das atmen teilweise auch wieder ein wenig.

Kennt sich jemand aus? Liege schon die ganze Zeit.

Welcher Arzt kann mir da helfen? Frauenarzt? Hausarzt?

Danke schon mal für alle Antworten.

Zum arzt gehen werde ich auf jeden Fall weiß nur nicht welcher mir da helfen kann.

LG danni mit babyboy 31+4

Mehr lesen

16. März 2016 um 13:38

Gute Frage...
Es kommt ja auch darauf an was die genau weh tut.
Unter dem rechten Rippenbogen liegen ja auch Organe wie die Leber, Galle usw.
Ich war in meiner letzten Schwangerschaft erst beim FA damit, da wurden die Leberwerte gecheckt und sie schickte mich zum Internisten.
Der hat alles geschallt, Organe waren wie aus dem Lehrbuch. Er tippte auf einen eingeklemmten Rippennerv.
Die Schmerzen haben mich echt ins schwitzen gebracht. Nicht mal die Hose konnte ich mir allein aus oder anziehen

Frag doch mal deinen FA?! Vielleicht hat er eine Idee.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 13:44
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Gute Frage...
Es kommt ja auch darauf an was die genau weh tut.
Unter dem rechten Rippenbogen liegen ja auch Organe wie die Leber, Galle usw.
Ich war in meiner letzten Schwangerschaft erst beim FA damit, da wurden die Leberwerte gecheckt und sie schickte mich zum Internisten.
Der hat alles geschallt, Organe waren wie aus dem Lehrbuch. Er tippte auf einen eingeklemmten Rippennerv.
Die Schmerzen haben mich echt ins schwitzen gebracht. Nicht mal die Hose konnte ich mir allein aus oder anziehen

Frag doch mal deinen FA?! Vielleicht hat er eine Idee.

Alles Gute!

Ja,
Mir tun eigentlich die kompletten rippen weh. Jetzt sticht halt wirklich ein Punkt genau unter der brust.
Mein Frauenarzt hat heute wie auch mein Hausarzt nur morgens offen gehabt.
Mache mich jetzt fertig und fahr ins Krankenhaus die haben schließlich auch ärzte. Will ja nur nach schauen lassen.

Dem krümel geht's jedenfalls gut da drin der strampelt fleißig gegen mamis Bauch.

Dankeschön für die Antwort

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. März 2016 um 14:29

Viel Erfolg!
Kannst ja nachher mal vermelden was festgestellt wurde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 7:53
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

Viel Erfolg!
Kannst ja nachher mal vermelden was festgestellt wurde

Also
Ich war 3 Stunden im Krankenhaus, die schauen da ja ganz lange und eingehend das nichts schlimmeres ist.

Nach 3 Stunden stand dann fest das ich mir ziemlich fies einen Nerv in den rippen eingeklemmt habe - bin jetzt getapet und muss paracetamol nehmen noch bis morgen und eBen hoffen das es besser wird, was es im Moment einfach nicht wird.

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 11:57

...
Oh ja, ich kann dir nachfühlen. Das tut einfach nur weh und schränkt die Bewegungsfreiheit echt ein.
Ich drück die Daumen, dass es schnell besser wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 17:08

Hallo
Ich hatte genau das selbe in meiner SS...ab einem gewissen Zeitpunkt hatte sich da auch nen Nerv eingeklemmt und am Ende war da noch eine Entzündung dadurch in den Rippenbogen...ich habe dafür manuelle Therapie bekommen vom Hausarzt verschrieben. Die soll man ja natürlich eigentlich nicht haben in der SS, aber wenn die Physiotherapeuten das wissen, dann machen die nichts was in der SS gefährlich ist. Ich habs bis zum Ende nur mit 2x manuelle Therapie die Woche geschafft. Ging danach immer besser. Nach der Geburt war es übrigens direkt wieder weg. Hatte schon Angst, dass es für immer bleibt
Bei der manuellen Therapie wurden die Rippenzwischenräume vor allem "massiert", tat dabei manchmal weh, aber danach gings besser! Vielleicht hilft es dir ja auch!
Liebe Grüße und noch eine schöne Restschwangerschaft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 23:24
In Antwort auf die2tekekslosekeksdose

...
Oh ja, ich kann dir nachfühlen. Das tut einfach nur weh und schränkt die Bewegungsfreiheit echt ein.
Ich drück die Daumen, dass es schnell besser wird!

Ohja...
Und das ganz arg. Fühlt sich mittlerweile auch an als wäre da drin was geschwollen. Fühlt sich irgendwie dick an und der Schmerz geht nicht.

Vielen lieben Dank <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2016 um 23:26
In Antwort auf may0390

Hallo
Ich hatte genau das selbe in meiner SS...ab einem gewissen Zeitpunkt hatte sich da auch nen Nerv eingeklemmt und am Ende war da noch eine Entzündung dadurch in den Rippenbogen...ich habe dafür manuelle Therapie bekommen vom Hausarzt verschrieben. Die soll man ja natürlich eigentlich nicht haben in der SS, aber wenn die Physiotherapeuten das wissen, dann machen die nichts was in der SS gefährlich ist. Ich habs bis zum Ende nur mit 2x manuelle Therapie die Woche geschafft. Ging danach immer besser. Nach der Geburt war es übrigens direkt wieder weg. Hatte schon Angst, dass es für immer bleibt
Bei der manuellen Therapie wurden die Rippenzwischenräume vor allem "massiert", tat dabei manchmal weh, aber danach gings besser! Vielleicht hilft es dir ja auch!
Liebe Grüße und noch eine schöne Restschwangerschaft!

Ohje...
Das hört sich ja auch sehr toll an. Im Moment tritt immer noch keine Besserung ein und es fühlt sich an als wäre da drin was geschwollen.
Wenns bis Dienstag nicht besser ist rede ich mal mit meiner Frauenärztin drüber, wenn die mir nicht helfen kann geh ich nochmal zum Hausarzt. Das ist ganz lästig.

Vielen lieben Dank für den tollen Tipp den werde ich mir mal merken!
Und Dankeschön - noch 7 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 15:11
In Antwort auf elba_12057829

Ja,
Mir tun eigentlich die kompletten rippen weh. Jetzt sticht halt wirklich ein Punkt genau unter der brust.
Mein Frauenarzt hat heute wie auch mein Hausarzt nur morgens offen gehabt.
Mache mich jetzt fertig und fahr ins Krankenhaus die haben schließlich auch ärzte. Will ja nur nach schauen lassen.

Dem krümel geht's jedenfalls gut da drin der strampelt fleißig gegen mamis Bauch.

Dankeschön für die Antwort

LG

Rippenbogen nerv
Hallo, habe auch höllische Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen. als wenn man ein Messer umdreht. so schlimm, dass ich vor Schmerzen schreien und heulen muss. War schon 2 mal im kh. zuerst haben die mir eine gastritis diagnostiziert und mir 3 Wochen Tabletten dagegen gegeben. die schmerzen sind immer schlimmer geworden. gestern War ich über 7 std. im kh um gesagt zu bekommen, dass es doch keine magenschleimhautentzündung ist sondern ein nerv der irgendwo eingeklemmt ist. soll 6 paracetamol am tag nehmen und wenn es immer noch weh tut dann noch diazepam. habe schon seit Wochen physio und werde morgen nochmal zu meiner FA. wenn physio und Tabletten nicht helfen, dann soll die Haut betäubt werden. finde es nicht so toll so viele Tabletten in der ss zu nehmen. habe irgendwo gelesen, dass eine beim osteopaten War und nach einer Behandlung Schmerzfrei war. Hoffe wir finden alle eine Lösung. lg 27+6

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper