Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rippenbruch am Ende der Schwangerschaft

Rippenbruch am Ende der Schwangerschaft

7. März um 10:49

Bedingt durch Dauererkältung und einem extremen Hustenkrampf hab ichs geschafft mir vorgestern Nacht eine Rippe zu brechen.. Tut schweineweh und ist grad nur mit still liegen und Tramadol Tropfen zu ertragen. Bin seit Montag in der 36. Woche.. Da unsere beiden ersten Jungs eine bzw fast zwei Wochen zu früh waren gehe ich nicht davon aus bis zum Termin zu kommen. Termin bei meiner Frauenärztin hab ich erst nächste Woche Mittwoch. Nun macht mich alle Welt verrückt dass ich unter den Umständen eine normale Geburt knicken kann und am besten sofort einen Kaiserschnitt machen lasse wegen der Schmerzmittel. Selbst wenn es bis zur Geburt ein bisschen heilen würde, würde es unter den Wehen wieder brechen. Mich macht das total wahnsinnig und traurig. Möchte so gerne unseren dritten Jungen bekommen wie die beiden anderen auch. Hatte das vielleicht eine von Euch auch Richtung Ende der Schwangerschaft und kann mir etwas Mut machen?

Mehr lesen

7. März um 11:23
In Antwort auf sanne1178

Bedingt durch Dauererkältung und einem extremen Hustenkrampf hab ichs geschafft mir vorgestern Nacht eine Rippe zu brechen.. Tut schweineweh und ist grad nur mit still liegen und Tramadol Tropfen zu ertragen. Bin seit Montag in der 36. Woche.. Da unsere beiden ersten Jungs eine bzw fast zwei Wochen zu früh waren gehe ich nicht davon aus bis zum Termin zu kommen. Termin bei meiner Frauenärztin hab ich erst nächste Woche Mittwoch. Nun macht mich alle Welt verrückt dass ich unter den Umständen eine normale Geburt knicken kann und am besten sofort einen Kaiserschnitt machen lasse wegen der Schmerzmittel. Selbst wenn es bis zur Geburt ein bisschen heilen würde, würde es unter den Wehen wieder brechen. Mich macht das total wahnsinnig und traurig. Möchte so gerne unseren dritten Jungen bekommen wie die beiden anderen auch. Hatte das vielleicht eine von Euch auch Richtung Ende der Schwangerschaft und kann mir etwas Mut machen? 

Naja du kannst es doch wenigstens probieren. 
Ich denke nicht das deswegen ein Kaiserschnitt zwingend notwendig ist. 

Ob es jetzt nochmal bei der Geburt n bischen weiter bricht. 
Danach wächst es dann wieder zusammen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 13:46

Hab ja auch nur nach Erfahrungen gefragt, ob zufällig eine das auch hatte ein paar Wochen vor der Geburt und es schnell verheilt war und eine normale  Geburt wurde und alles ging gut . Soll wohl durch sehr heftiges Husten und Niesen gar nicht so selten passieren in der Schwangerschaft. Nächste Woche Mittwoch bin ich ja bei meiner Frauenärztin, die wird sicher Rat wissen. Bis dahin halt ich mich mit den Medikamenten über Wasser die wohl zum Glück kein Problem sind in der Schwangerschaft. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 16:46
In Antwort auf sanne1178

Hab ja auch nur nach Erfahrungen gefragt, ob zufällig eine das auch hatte ein paar Wochen vor der Geburt und es schnell verheilt war und eine normale  Geburt wurde und alles ging gut . Soll wohl durch sehr heftiges Husten und Niesen gar nicht so selten passieren in der Schwangerschaft. Nächste Woche Mittwoch bin ich ja bei meiner Frauenärztin, die wird sicher Rat wissen. Bis dahin halt ich mich mit den Medikamenten über Wasser die wohl zum Glück kein Problem sind in der Schwangerschaft. 

Wow, das klingt schmerzhaft 😫 - alles alles gute Dir 👏

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 17:22
In Antwort auf sanne1178

Bedingt durch Dauererkältung und einem extremen Hustenkrampf hab ichs geschafft mir vorgestern Nacht eine Rippe zu brechen.. Tut schweineweh und ist grad nur mit still liegen und Tramadol Tropfen zu ertragen. Bin seit Montag in der 36. Woche.. Da unsere beiden ersten Jungs eine bzw fast zwei Wochen zu früh waren gehe ich nicht davon aus bis zum Termin zu kommen. Termin bei meiner Frauenärztin hab ich erst nächste Woche Mittwoch. Nun macht mich alle Welt verrückt dass ich unter den Umständen eine normale Geburt knicken kann und am besten sofort einen Kaiserschnitt machen lasse wegen der Schmerzmittel. Selbst wenn es bis zur Geburt ein bisschen heilen würde, würde es unter den Wehen wieder brechen. Mich macht das total wahnsinnig und traurig. Möchte so gerne unseren dritten Jungen bekommen wie die beiden anderen auch. Hatte das vielleicht eine von Euch auch Richtung Ende der Schwangerschaft und kann mir etwas Mut machen? 

Ja, mir ist das auch passiert, allerdings war ich erst in der 30. SSW. Zumindest war der Verdacht da, röntgen fällt ja flach. Ich war eine Nacht im Kh wegen der Schmerzen aber mehr als Paracetamol konnten sie mir auch nicht geben. Bis zur Geburt war aber alles wieder ok.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 17:51

Tramadol gehört zu den Opioid-Analgetika und ist nicht unbedenklich in der Schwangerschaft - schon gar nicht gegen Ende hin. Bei längerer Einnahme sollte die Entbindung in einem Krankenhaus mit Neonatologie erfolgen, da es beim Baby zur Atemdepression und Entzugserscheinungen kommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März um 19:20

Da fehlt ein Teil meiner Antwort. Bei längerer Einnahme und hoher Dosierung sollte da stehen....
Ein Rippenbruch bedeutet nicht automatisch Sectio. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen