Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ringelröteln in der Schwangerschaft !!!!!!

Ringelröteln in der Schwangerschaft !!!!!!

22. Mai 2005 um 21:18 Letzte Antwort: 24. Mai 2005 um 21:54

Hallo,
ich arbeite in einer Kita und bin derzeit in der 13 SSW. Ich habe erfahren das Kinder bei uns an Ringelröteln erkrankt sind. Nach längerem nachdenken ist mir eingefallen das ich vor der 10 SSW zuerst am Beckenknochen einen Ausschlag hatte, den ich auf Frei Öl unverträglichkeit zurückführte. Schon wenige Tage später bekam ich leichtes Fieber und Schnupfen. (Diese Symptome werden im Internet erwähnt wenn man Rr bekommt).
Meine Frage ist jetzt, wenn das wirklich Ringelröteln waren, wann hat das Auswirkung auf mein Baby? Gleich oder ev. Wochen bzw. Monate später?
Denn am Donnerstag war ich beim FA und es schien alles in Ordnung zu sein. Jedoch mach ich mir jetzt große Sorgen.

Ich hoffe es kann mir jemand schnell helfen. Vielen dank!

Mehr lesen

22. Mai 2005 um 21:34

Hallo!
So genau kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Als ich das erste mal schwanger war, wurde ich zum Glück positiv auf Ringelrötel getestet - hatte sie also irgendwann ohne dass ich es wusste.
Ich weiss nur, dass das Ganze nicht ohne ist. Im Internet habe ich ziemlich viel gefunden. Das kürzeste war folgendes:

Ringelröteln werden durch eine Infektion mit Parvo Virus B19 hervorgerufen.
Sie sind vor allem im zweiten Schwangerschaftsdrittel gefährlich.
Problemeie Infektion kann zu Blutarmut und Wassersucht beim Baby führen.
Behandlung und Konsequenzen: In schweren Fällen kann eine Bluttransfusion im Mutterleib erforderlich sein.

Was hat denn dein FA dazu gesagt? Ich hab noch gelesen, dass vermehrt Ultraschall gemacht werden soll, um evtl. Schädigungen feststellen zu können. Hört sich also für mich so an als ob auch noch später Schädigungen erkannte werden können.

Also - leider konnte ich dir nicht viel helfen.
Versuch einfach, dir nicht so viele Gedanken zu machen. Ist einfach gesagt - ich weiss. Bin auch jemand, der sich schnell Sorgen macht. Aber vertrau der Natur und deinem Baby. Es wird schon gut gehen!!!

Kopf hoch und toi, toi, toi
Ganz liebe, mitfühlende Grüße
Mausi (SSW 20)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai 2005 um 21:35

Ups
Hallo erstmal.

Als ich damals mit meinem 2ten Kind Schwanger war,mußte ich meinen Sohn damals aus dem Kita holen,Verdacht auf Ringelröteln.Seine kinderärztin schickte mich sofort zu meinem FA,der hat dann Blut abgenommen,und SOFORT weggeschickt zum Labor.Nächsten Tag bekam ich den Anruf,das es dem Kind gut geht,und ich Gott sei Dank keine Ringelröteln hatte
Ich war nämlich damals in der 12 SSW,und bis dahin wäre es fürs Kind Gefährlich gewesen.
Würde einfach nochmal dein FA anrufen,ihm das schildern etc.soll auch evtl.Blut abnehmen,will dir ja keine Angst machen,aber auf dem Ultraschall sieht man das doch nicht.
Ich hoffe dir ein wenig weitergeholfen zu haben???
Wünsche Dir weiterhin Viel Glück und alles alles Gute

LG Sandra

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. Mai 2005 um 22:29

???
So wie ihr das schildert habe ich das auch gelesen, aber mir geht es hauptsächlich darum wenn ich Ringelröteln vor der 10SSw gehabt habe und bis jetzt scheinbar alles ok ist ob ich dann noch was zu beführschten habe?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai 2005 um 8:52
In Antwort auf pia_12852372

???
So wie ihr das schildert habe ich das auch gelesen, aber mir geht es hauptsächlich darum wenn ich Ringelröteln vor der 10SSw gehabt habe und bis jetzt scheinbar alles ok ist ob ich dann noch was zu beführschten habe?

Hey!!!!
ich würde Dir raten, lieber auf Nr. sicher zu gehen. Du würdest Dir sonst ewig Vorwürfe machen. Geh zum FA(am besten noch heute) erkläre ihm die Sache, er soll Blut abnehmen. Bei mir bestand auch Verdacht auf Ringelröteln, bin am selben Tag noch zur FÄ, die dann sofort Blut abnahm und einen Tag später glücklicherweise Entwarnung geben konnte. Tu es für Dein Baby!!!!!

LG

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai 2005 um 10:38
In Antwort auf etel_12481925

Hey!!!!
ich würde Dir raten, lieber auf Nr. sicher zu gehen. Du würdest Dir sonst ewig Vorwürfe machen. Geh zum FA(am besten noch heute) erkläre ihm die Sache, er soll Blut abnehmen. Bei mir bestand auch Verdacht auf Ringelröteln, bin am selben Tag noch zur FÄ, die dann sofort Blut abnahm und einen Tag später glücklicherweise Entwarnung geben konnte. Tu es für Dein Baby!!!!!

LG

Vorerst Entwahrnung
Also, erst mal danke für eure Hilfe!
Ich komme gerade vom Arzt, er hat mir Blut abgenommen, aber es ist alles ok mit dem Baby er hat einen Ultraschall gemacht. Jetzt geht es darum ob ich Ringelröteln irgendwann mal hatte oder nicht. Denn wenn nicht darf ich nicht arbeiten.
Aber dem Baby geht es super !!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Mai 2005 um 11:50
In Antwort auf pia_12852372

Vorerst Entwahrnung
Also, erst mal danke für eure Hilfe!
Ich komme gerade vom Arzt, er hat mir Blut abgenommen, aber es ist alles ok mit dem Baby er hat einen Ultraschall gemacht. Jetzt geht es darum ob ich Ringelröteln irgendwann mal hatte oder nicht. Denn wenn nicht darf ich nicht arbeiten.
Aber dem Baby geht es super !!!!!!!!!!!!!

Hallo
Puh ja dann Gott sei Dank.
Denn das Baby wollte dir gestern nicht solche Angst machen,kann durch die Tröpfcheninfektion nämlich abgehen,sagte mir damals mein FA.

Viel Glück mit dem Würmchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai 2005 um 18:46

Freistellung möglich??
Hallo Angel,

arbeite auch als Erzieherin in einer Kita und bin momentan am üben - dringender Kinderwunsch... Hab ja jeden Tag nur 70 um mich...

Also ich habe von einer (zuverlässigen) Kollegin gehört, das man am Beginn einer Schwangerschaft - wenn man so wie wir im öffentlichen Bereich - tätig ist, zum Gesundheitsamt gehen kann und einen Test auf Antikörper auf drei Krankenheiten (eine davon sind Ringelröteln, die anderen zwei weiß ich leider nicht mehr) machen kann. Wenn Du gegen diese drei Krankheiten bzw. auch schon eine davon KEINE Antikörper hast, gibt es die Möglichkeit einer Freistellung durch den FA, weil das Risiko, das Dein ungeborenes Baby schwerstbehindert wird durch diese Krankheiten einfach zu gross ist!!

Das alles hat vor ca. drei Jahren eine Erziherin aus Hessen vor Gericht durchgeboxt, früher hatte man da keine Chance!!

Also ich bin die Erste, die im Falle einer Schwangerschaft vorm Gesundheitsamt steht und das macht, ich seh doch, was die Kids in der Kita alles haben!!! War als ich dort angefangen habe, fast jeden Monat krank, Erkältung usw.

NEIN DANKE!!! Hoffe, ich hab Dir ein bisschen geholfen und es stimmt alles so.

Grüßles - mijamu

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
24. Mai 2005 um 21:54
In Antwort auf liane_12840212

Freistellung möglich??
Hallo Angel,

arbeite auch als Erzieherin in einer Kita und bin momentan am üben - dringender Kinderwunsch... Hab ja jeden Tag nur 70 um mich...

Also ich habe von einer (zuverlässigen) Kollegin gehört, das man am Beginn einer Schwangerschaft - wenn man so wie wir im öffentlichen Bereich - tätig ist, zum Gesundheitsamt gehen kann und einen Test auf Antikörper auf drei Krankenheiten (eine davon sind Ringelröteln, die anderen zwei weiß ich leider nicht mehr) machen kann. Wenn Du gegen diese drei Krankheiten bzw. auch schon eine davon KEINE Antikörper hast, gibt es die Möglichkeit einer Freistellung durch den FA, weil das Risiko, das Dein ungeborenes Baby schwerstbehindert wird durch diese Krankheiten einfach zu gross ist!!

Das alles hat vor ca. drei Jahren eine Erziherin aus Hessen vor Gericht durchgeboxt, früher hatte man da keine Chance!!

Also ich bin die Erste, die im Falle einer Schwangerschaft vorm Gesundheitsamt steht und das macht, ich seh doch, was die Kids in der Kita alles haben!!! War als ich dort angefangen habe, fast jeden Monat krank, Erkältung usw.

NEIN DANKE!!! Hoffe, ich hab Dir ein bisschen geholfen und es stimmt alles so.

Grüßles - mijamu

Ist auch so möglich
das liegt nur im ermessen des FA! Da gibt es diesen netten 3 im Mutterschutzgesetz...Beschäftigungsverbot! Zum Schutze der Mutter und des ungeborenen Kindes! Lies Dir den doch mal durch und sprich Deinen Arzt offen darauf an. Mache ihm klar, wie das in jeder Kita mit Kindern und Krankheiten so ist....und bitte ihn einfach um Hilfe!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook