Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Riesen Problem beim Wasserlassen

Riesen Problem beim Wasserlassen

6. Mai 2007 um 10:48

Hallo ihr lieben.
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

Seit vorgstern habe ich riesen Probleme beim Wasserlassen. Es drückt das es mir fast die Blase sprengt und dann kommt nichts. Es ist als hätte ich einen Korken drinn .Nach einer weile heftiges drücken kommt es dann endlich. Es ist total unangenehm. HAtte das schon mal jemand? Also es ist nicht wie bei einer Blasenentzündung sondern quasi genau umgekehrt *schimpf.
Ich habe zu allem überfluss das aller erste mal auch noch so einen verdammten Hefepilz könnte das damit zusammen hängen? ich danke euch und sorry für die leckere Schilderung .

Viele Grüße
N. 14+2

Mehr lesen

6. Mai 2007 um 11:22

Mhhh
Also in deiner Woche kann es noch nicht das Baby sein das komisch liegt *g* hast mal versucht dich etwas nach vorne zu lehnen?Ansonsten würde ich mal den FA drauf ansprechen zwecks Abstrich etc pp=)

lg shin + sternchen 29 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2007 um 11:49

Kenne das..
hatte so ähnliche probleme der FA hat mir dann ein mittelchen für meine blase verschrieben-seitdem besser.kann dir empfehlen deinen FA anzusprechen-ist doch kein ding.
LG ana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2007 um 22:59

Meine Erfahrungen bei Harnstau in der Schwangerschaft
Hallo,

vielen Dank für eure Einträge! Es hat mir sehr geholfen, zu lesen, dass andere auch dieses merkwürdige Problem haben. Deswegen möchte ich hier auch meine Erfahrungen weitergeben.
Ich dachte schon, ich werde verrückt. Auf eure Ratschäge hin, bin ich auch gleich zur FÄ gegangen,die mir aber leider gar nicht helfen konnte. Sie entdeckte zwar einen Pilz, nach der Behandlung war das Problem aber unverändert vorhanden. Obwohl nicht mehr ganz jung, hatte sie noch nie von dem Problem gehört und konnte mir nur empfehlen, genug zu trinken! Haha!
Eine Woche später ging dann in der Nacht gar nichts mehr. Nach einer erfolglosen, verzweifelten Stunde auf dem Klo, habe ich mich dann entschlossen, in die Frauenklinik zu fahren. Dort war das Thema Harnstau in der Schwangerschaft schon eher ein Begriff. Mit einem Katheder wurde die Blase geleert. Beim anschließenden Abtasten von innen staunte die Ärztin, dass die Organe, im speziellen die Zervix, an einem etwas unerwarteten Platz lagen. Und so konnte sie sich und mir dann auch erklären, wie der Harnstau zustande kam (und leider auch weiter kommt): Ich habe eine stark nach hinten abgeknickte oder gekippte Gebärmutter. Diese hat sich bisher noch nicht aufgerichtet. Da ich in der 17. SSW bin, hat sie sich zwar deutlich vergrößert, aber eben nach vorne und nicht nach oben. D.h. sie drückt genau auf die Harnröhre und knickt sie ab. Und wenn die Blase dann voll ist, drückt diese von der anderen Seite auf die Harnröhre, sodass der Harn gar keine Chance mehr hat durchzukommen.
Wenn es nochmal so weit kommt, könnte es sein, dass ich einen dauerhaften Katheder bekomme (bis sich die Gebärmutter aufgerichtet hat).
Das versuche ich natürlich zu vermeiden. Es ist nicht einfach, aber auch nicht unmöglich: Wichtig ist, die Blase nicht zu voll werden zu lassen. Deswegen trinke ich 2 Stunden vor dem Schlafen weniger und stelle mir für 1-2 Stunden nach dem Einschlafen den Wecker, um die Blase zu leeren. Das stresst, ist aber doch angenehmer als ein Katheder.
Die Ärztin bedauerte, dass sie mir nur einen einzigen Tipp mitgeben könnte, der vielleicht gar nichts nützt: Auf dem Bauch schlafen. So könnte sich die Gebärmutter vielleicht schneller aufrichten. Dieser Tipp war äußerst wertvoll. Denn wenn ich länger auf dem Bauch liege, habe ich beim Wasserlassen anschließend weniger Probleme.
In der 1. Schwangerschaft hatte ich das Problem nicht. Auch dafür gab es eine Erklärung: Da jetzt die Bänder und alles mehr gedehnt sind, kann die Gebärmutter länger in dieser Stellung wachsen.

Ich hoffe, hiermit jemandem weiterhelfen zu können und wünsche allen Mitleidenen alles Gute!

Viele Grüße, Lisalima

7 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 17:11

Hallo ihr lieben!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 17:26

Hallo ihr lieben!
Ich bin neu hier!
Vllt könnt ihr mir helfen oder Tipps geben?
Also bin fast in der 15 SSW und hatte schon zum 2 mal das Problem das ich kein Wasser mehr lassen konnte wenn ich auf Toilette ging kam überhaupt nix nicht mal ein tropfen.
Es ist aber sehr schmerzhaft hatte so Unterleib Krämpfe das der Unterleib voll hart war könnte nicht mehr sitzen stehen weder noch liegen.
Wurde dann ins Krankenhaus gefahren die haben gemeint ist so ein blasenkrampf dann haben dir mir ein katheter legen müssen das die Blase leer wurde voll unangenehm...
Baby geht es gut, trotzdem habe ich Angst wenn es nochmal passiert das es im baby nicht mehr gut geht!!
Meine FA meinte nur soll dann mal selber ein katheter legen bevor ich immer in Krankenhaus fahren muss.

Mfg nicole

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 20:01

Harnverhalt
Ich bin auch letzten Dienstag mit harnverhalt im kh gelandet. Das war nicht wirklich ein Vergnügen. Vor allem 2 Tage Katheter fand ich tierisch unangenehm. Seitdem funktioniert alles wieder ohne Probleme. Ich hoffe ein Rückfall bleibt mir erspart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 20:02
In Antwort auf dana18513

Harnverhalt
Ich bin auch letzten Dienstag mit harnverhalt im kh gelandet. Das war nicht wirklich ein Vergnügen. Vor allem 2 Tage Katheter fand ich tierisch unangenehm. Seitdem funktioniert alles wieder ohne Probleme. Ich hoffe ein Rückfall bleibt mir erspart.

Retroflektierte gebärmutter
wurde bei mir auch während der bauchspiegelung festgestellt

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2016 um 20:10

Hey
Konnten sie dir sagen wovon das kommt???
Hatte es Sonntag uns gestern echt sehr unangenehm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club