Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Richtige Wehen oder doch nur Übungswehen?

Richtige Wehen oder doch nur Übungswehen?

18. Oktober 2011 um 7:17

Hallo zusammen,
ich versuche mal mich kurz zu fassen.
Ich bin heute bei Ssw 17+5 und habe seit ca. 3 Wochen immer wieder schmerzhaftes Ziehen im Unterleib und Rücken. Vor allem wenn ich viel gelaufen bin oder beispielsweise unsere Tochter mehrmals hochgehoben habe . Die Schmerzen sind manchmal konstant, manchmal kommen sie mit Abständen. Zwischenzeitlich sind sie so heftig, dass mir übel und schwindelig wird und ich ertappe mich bereits dabei, dass ich stehenbleibe und sie schon beinahe richtig veratmen muss. Nachts wache ich auch auf, mit fiesem Druck nach unten der alle paar Minuten auftritt und nach ca. ner halben Stunde wieder weg ist . Der Schmerz ist dann aber auch so fies dass ich aufstehen muss. Es fühlt sich halt wie ganz dolle Regelschmerzen an. Nun habe ich Angst dass das nicht nur Dehnunsschmerzen sind, denn als bei meiner Tochter damals die Fruchtblase geplatzt ist, fühlten sich die Wehen genauso an .
Ich war bereits bei zwei FA und beide meinten, dass es nur Dehnunsschmerzen sind und dass das alles beim zweiten Kind viel früher auftritt. Beim US wurde der GMH gemessen, 4,5 cm und Mumu noch fest zu. Ein CTG könnte noch nicht gemacht werden, weil es zu früh wäre . Ich habe Magnesium verschrieben bekommen und das wars.
Mir ist auch klar, dass jede SS anders verläuft, jedoch kommen mir diese Schmerzen, die ja doch schon regelmässig auftreten und mir die Luft rauben, ein wenig komisch vor .

Was meint ihr dazu? Soll ich vielleicht doch noch zu einem 3. Arzt? Bin mir so unsicher und habe Angst, dass doch irgendwas nicht ok ist mit dem Kruemel .

LG Jessy

Mehr lesen

18. Oktober 2011 um 7:39

Ich vergaß zu erwähnen,
dass mein Bauchzwerg bei jedem US bisher und auch sonst schon bereits sehr sehr lebhaft ist. Seit ca. 1 Woche schafft es das Kleine sogar, schon recht schmerzhaft zu treten. Auf dem US hat es sich immer sehr ausgiebig gestreckt und hat mit Armen und Beinen geflattert, den Kopfhin und her gedreht .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 7:44

Guten Morgen
Das klingt ganz ähnlich wie bei mir. Mein Frauenarzt sagte mir auch, dass es beim zweiten Kind wohl schonmal etwas heftiger zugehen kann was den Dehnungsschmerz angeht. Ich hatte auch ganz fieses Ziehen, vor allem im Rückenbereich. Habe mich teilweise sogar im Stehen richtig auf den Knien abstützen müssen um es besser auszuhalten. Das Magnesium hat mir damals sehr geholfen, kann dir nur raten es auch regelmäßig zu nehmen

Mittlerweile bin ich in der 34. SSW und meine Senkwehen sind auch nicht von schlechten Eltern. Mir klappt im stehen immer das rechte Bein weg, wenn es gerade wieder ordentlich "losgeht".

In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich das auch alles nicht, aber meine Hebamme, sowie mein FA haben mir beide gesagt das es normal sei.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:05

Ich ...
danke euch . Das beruhigt mich sehr.

Magnesiumkapseln nehme ich bereits, von magno sanol 150 mg. Darf ich davon denn auch zwei bedenkenlos nehmen? Ich nehm immer abends eine vor dem Schlafen gehen. Doc sagte mehr als eine sollte ich nicht nehmen weil es sehr hoch dosiert ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:08

Bei
150mg brauchst du dir keine Gedanken machen.
Ich durfte von dem Magnetrans (ich hatte das auch ) sogar bei Akutzuständen bis zu 600mg nehmen, allerdings auf den Tag verteilt.
Solange du keinen Durchfall oder Probleme mit dem Magen bekommst kannst du bedenkenlos 300mg nehmen.
Du musst nur auf Wechselwirkungen achten.
Nimmst du noch irgendwas ein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:11

Nein keine Medis sonst.
Darf ja nicht mal Paracetamol nehmen weil ich allergisch bin .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2011 um 13:13

Dann würde ich sagen
kannst du ohne bedenken 300mg pro Tag nehmen.
Man muss halt nur aufpassen, wenn man noch zusätzlich Calzium oder Eisenpräparate einnimmt, die können sich nämlich gegenseitig aufheben. Man sollte dann einen Abstand von jeweils 2-3 Stunden bei der Einnahme haben.
Bei der standard Nahrungsergänzung wie Folio, Femibion, etc. ist es egal. Die kann man ansich ruhig direkt hintereinander nehmen, allerdings mit viel Wasser.

Achso, worauf du auch noch achten solltest. Keine Milch unmittelbar vor oder nach der Einnahme von Magnesium nehmen. Das kann die Wirkung auch hemmen.
Würde da auch einen Abstand von ca. 2 Stunden lassen, falls du Milch getrunken hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club