Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Rhesus-Negativ- bekommt man die Spritze bei jeder SS?

Rhesus-Negativ- bekommt man die Spritze bei jeder SS?

13. März 2009 um 18:18 Letzte Antwort: 13. März 2009 um 21:17

Ich wollt nochmal fragen, ob jemand weiß, ob man diese Anti-D Spritze bei jeder SS bekommt oder nur bei der ersten?

Lg

Mehr lesen

13. März 2009 um 18:25

Hallo
ich bin rhesus negativ und habe in meiner ersten ss in der 28. woche eine Spritze bekommen und nach der Geburt noch eine weil mein Sohn rhesus-positiv ist. Nun bin ich in der zweiten ss 23+6 und habe nun meine Blutwerte nochmal abgeben müssen und dabei kam raus das ich in der 28. ssw wieder eine Spritze bekomme und die zweite Spritze erfahr ich erst bei der Geburt weil dafür das Nabelschnurblut getestet wird . Wenn das Nabelschnurblut also das Baby rhesus positiv ist bekomme ich die zweite Spritze für diese ss.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen, schönen Abend wünsche ich Dir.

lg knüllkissen + Sophie

Gefällt mir
13. März 2009 um 19:41

Jeder SS
Wenn dein Kind nicht rh negativ ist, bekommt man jedesmal eine.
sprech da aus Erfahrung. 3 SS und 1 FG.

gruß

Gefällt mir
13. März 2009 um 20:37

Hallo
habe mir während der ersten SS keine Spritze geben lassen, sondern erst nach der Geburt (meine Tochter ist Rh Positiv)
Auch in dieser SS werde ich mir keine geben lassen, sondern erst wenn nötig danach.

Grund: Ein Blutaustausch während der SS ist sehr selten. Die Spritze wirkt zudem nur für etwa 2 Wochen nach der Gabe -nicht danach und logischerweise nicht davor. Zu einem Blutaustausch kann es aber (wenn eben auch nur selten) zu jedem Zeitpunkt in der SS kommen.
Sollte man also Blutungen oder starke Wehen bekommen, kann man die Prophylaxe immernoch machen.

Mir jedenfalls wurde von meiner Hebi davon abgeraten, weil es in ihren Augen sinnlos ist.

LG

Gefällt mir
13. März 2009 um 21:02

Ich..
..bin auch rhesus negativ. Meine Ärztin hat mir gesagt, man bekommt diese Impfung bei jeder SS. Die erste ca. in der 28. SSW und die zweite nach der Geburt, im Falle, dass das Baby positiv ist.
Da ich zur Geburt ins Geburtshaus gehen werde, muß ich mir die Impfung für nach der Geburt für den Fall, dass unser Sohn positiv ist, von der Ärtzin verschreiben lassen und zur Geburt mitbrigen.

Lg
Katlmum 27.SSW

Gefällt mir
13. März 2009 um 21:17
In Antwort auf terry_12551755

Hallo
habe mir während der ersten SS keine Spritze geben lassen, sondern erst nach der Geburt (meine Tochter ist Rh Positiv)
Auch in dieser SS werde ich mir keine geben lassen, sondern erst wenn nötig danach.

Grund: Ein Blutaustausch während der SS ist sehr selten. Die Spritze wirkt zudem nur für etwa 2 Wochen nach der Gabe -nicht danach und logischerweise nicht davor. Zu einem Blutaustausch kann es aber (wenn eben auch nur selten) zu jedem Zeitpunkt in der SS kommen.
Sollte man also Blutungen oder starke Wehen bekommen, kann man die Prophylaxe immernoch machen.

Mir jedenfalls wurde von meiner Hebi davon abgeraten, weil es in ihren Augen sinnlos ist.

LG

...
das mit den Zeiträumen ist mir neu.. auf diese Weise wäre es tatsächlich sinnlos.
Kann mir das nur kaum vorstellen.

Hast du dafür eine Quelle im Inet wo ich das nachlesen kann? würde mich ehrlich interessieren.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers