Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Reisen in der Frühschwangerschaft

Reisen in der Frühschwangerschaft

12. September 2016 um 15:53 Letzte Antwort: 13. September 2016 um 16:20

Hallo Zusammen,
ich habe am Freitag einen Test gemacht und der war positiv. Heute waren wir bei der Gyn und sie hat es bestätigt. Ich bin in der 6 SSW.
Mein "Problem" ist nun, dass wir am Donnerstag für 2,5 Wochen nach Mauritius und Südafrika fliegen. Meine Gyn konnte/wollte uns nichts raten. Sie hat uns lediglich auf das erhöhte Thromboserisiko und das immer vorhandene Risiko einer Fehlgeburt hingewiesen. Wir sind gerade völlig überfordert ob wir fliegen sollen oder nicht.
Habt ihr Erfahrungen oder einen Rat?
Vielen Dank!

Mehr lesen

12. September 2016 um 16:06

Wenn ihr fliegt:
Schließe ne super auslandskrankenversicherung ab
Mach dir einen guten plan wo das nächste krankenhaus ist, am besten natürlich ein größeres

Die wahrscheinlichkeit, dass alles gut geht ist größer als das was schief geht. Und du hast deinen freund bei dir.

Ich habe damals mein baby in der frühschwangerschaf
t verloren. War allein in asien unterwegs (wusste vor abreise nicht, dass ich schwanger war) und habe es im zug bei einer fahrt durchs niemandsland verloren. Das waren schreckliche tage (zugfahrt dauerte zwei tage im sitzen). So eine fahrt würde ich schwanger nie wieder machen. Aber wenn ein größeres krankenhaus in der nähe ist würde ich es eventuell wieder wagen- nur nicht allein und dementsprechend nichts tragen etc. Aber auch nur, wenn schon gebucht ist....

Gefällt mir
13. September 2016 um 13:29

Hallo mary
Du siehst es sind verschiedene Meinungen über das fliegen in der Schwangerschaft.
Ich bin zwei Mal geflogen in meiner, einmal in der 8 ssw und einmal in der 16 ssw.
Mir ging es aber körperlich gut und ich fühlte mich sehr vital.
Ich rate dir höre auf dein Bauchgefühl, das irrt sich in der Regel nicht. Wenn du bedenken hast würde ich es lassen.
Meiner Meinung kann immer etwas passieren, man darf sich nicht immer zu sehr verrückt machen. Aber jede Frau und werdende Mama ist da anders.

Alles Liebe

Gefällt mir
13. September 2016 um 13:35

Huhu
Ich bin selber in der 6. une 7.ssw geflogen! 4,5 stunden nach feuerteventura!
Auf dem hinflug fand mein kreislauf den flug scheise jnd ich lag mlt sauerstoff auf den sitzbänken! Der rückflug war ok! Aber meln mann hatte totale sorge! Musst zwischen drin aufstehen und soweiter!
Wir wollten noch einmal nach münchen im november aber da hab ich mich gegen entsxhieden!
Aber den babys geht es wunderbar und der flug hat ihnen nicht geschadet!
Aber da es mlr nicht so gut ging möchte ich nicht mehr fliegen!

Gefällt mir
13. September 2016 um 16:20


In meiner ersten Schwangerschaft bin ich in der 8. Woche nach Russland geflogen... Dauer ca 4 Stunden. Es war gar kein Problem, ausser dass ich nie frühstücken konnte, weil mir morgens so übel war. Es war aber klasse, denn ich war abgelenkt und so waren Müdigkeit und Übelkeit nicht so stark, als wenn ich nur daheim gewesen wäre.

Jetzt bin ich wieder schwanger und fliege wieder in der 8. Woche nach Gran Canaria... wieder 4 Stunden. Für mich war eine Absage dieser Reise nie ein Thema, denn es geht mir gut und ich freue mich darauf.

Mein Arzt sagte zu mir: Passieren kann da und dort was. Ob ein Baby bleibt, kann die Mutter selbst nicht wirklich beeinflussen. Eine Flugreise schadet und begünstigt nichts.

Gefällt mir