Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Regelmäßige Mens - werd trotzdem nicht schwanger!

Regelmäßige Mens - werd trotzdem nicht schwanger!

28. August 2007 um 20:15

Hallöchen!

Ich bin schon seit einer Weile stiller Leser und habe schon viel von Euch gelernt. Nun brauche ich aber mal ne direkte Expertenmeinung von Euch:

Ich habe seit Januar meine Pille abgesetzt, die ich 12 Jahre genommen habe (also jetzt 8. ÜZ). Ich hatte danach von Anfang an immer regelmäßig meine Mens, allerdings hat es trotz mehrmaligen GV während der fruchtbaren Tage noch nicht geklappt . Meine Frage an Euch: ist die relgemäßige Periode auch ein Zeichen dafür, dass ich einen regelmäßigen Eisprung habe? Die meisten Probleme nach einer mehrjährigen Pilleneinnahme sind ja, dass sich der Zyklus normalisieren muss, das ist anscheinend bei mir nicht der Fall. Seit zwei Monaten nehme ich nun Mönchspfeffer und noch andere homöopathische Mittel aber ES KLAPPT NICHT. Ich habe zwei Schwestern, die beide sofort schwanger wurden. Soll ich noch ruhig und geduldig bleiben oder so langsam einen Arzt um Rat fragen? Habe mir schon Ovulationsteststäbchen bestellt, ist das quatsch? Freue mich auf Eure Meinung....

Minelino

Mehr lesen

29. August 2007 um 8:39

Hallo minelino,
ich musste leider am eigenen Leib erfahren, dass eine regelmäßige Mens nicht unbedingt bedeutet, dass man auch einen Eisprung hat. Ich würde dir raten auf jeden Fall einmal deinen FA aufzusuchen. Dieser kann anhand von Blutuntersuchungen feststellen, ob du ES hast. Eventuell wird er dir auch raten über einige Monate eine Temperaturkurve zu führen.

Mit Ovulationsstäbchen habe ich selbst noch keine Erfahrung, kann dir dazu also leider keinen Tipp geben.

Ruhig bleiben solltest du so oder so, denn zu großer Druck ist nicht gut....dann klappts nämlich auch nicht.....

Liebe Grüße
samela

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 10:11

@minelino
Also, eine Frage habe ich gleich vorneweg:Wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast, wieso nimmst du dann Möpf? Der ist doch eigentlich dazu da, einen unregelmäßigen Zyklus auszubalancieren.
Das mit den Ovulationstests ist immer so eine Sache. Im Grunde genommen zeigen sie dir immer an, wenn dein ES gerade stattfindet, und dann ist es ja genaugenommen fast schon zu spät.
Aber eines noch: Mach dich bitte nicht verrückt, ich übe bereits seit 13 Monaten. Kann dir nur sagen:Man wird gelassener
Rede einfach nochmal mit deinem FA darüber, der wird dich einfach noch ein wenig "aufklären" können. Man muss ja nicht immer unendlich viele "Hausmittelchen" nehmen.
Wenn du magst, komm doch einfach in unseren Thread(ich will ein Baby Teil 53), wir sind da viele liebe Mädels, die gemeinsam einer SS entgegen hibbeln.Bist herzlich willkommen.
Ansonsten wünsche ich dir natürlich ganz viel Glück, dass es bei dir bald schnaggelt
Küssi Minimaus

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 17:30

Wir warten schon seit 2004 .......
Gute drei Jahre nehme ich nun schon die Pille nicht mehr. Anfangs wollten mein Mann und ich uns einfach überraschen lassen und haben keinerlei besondere Anstalten gemacht, wie Eisprung ausrechnen, besondere Mittel nehmen oder regelmäßigen GV zu haben. Wir haben alles so laufen lassen wie bisher. Das heißt unter anderem auch, dass wir nicht ganz so häufig GV haben, weil wir privat und beruflich sehr eingespannt sind.

Mittlerweile sind wir in Anbetracht der langen Zeit aber doch schon ziemlich frustriert, zumal irgendwie alle um uns herum "rucki-zucki" schwanger werden. Außerdem sind wir mittlerweile schon 30 Jahre alt.

Mit Freunden oder der Familie haben wir nie darüber gesprochen, weil wir Angst davor haben, dass wir ständig darauf angesprochen werden und dadurch noch mehr unter Druck geraten.

Aber immerhin habe ich mich jetzt (heute!!!) endlich dazu aufgerafft, mich meiner Frauenärztin anzuvertrauen. Sie hat mir Mut zugesprochen und mir einige Tips gegegeben wie Mönchspfeffer, Folsäure, Temperaturmessen usw.

Meine Ärztin hat gesagt, dass ich (sofern ich nicht innerhalb der nächsten sechs Monate schwanger werden würde) noch einmal zu ihr kommen soll. Dann würde sie Hormontests machen und ggf. auch die Untersuchung meines Mannes in die Wege leiten.

Weiß jemand genau, was geschieht, wenn was mit den Hormonen oder beim Mann nicht stimmt? Kann man dann eine Schwangerschaft vergessen? Ich habe echt Angst davor.

Ich bekomme übrigens regelmäßig meine Periode für jeweils rd. 3-4 Tage. Ich dachte eigentlich immer, dass das ein gutes Zeichen ist .......

profil23


1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 19:35

Liebe Minelino
Ich habe genau wie Du lange das Forum beobachtet, da auch ich mir irgendwann Gedanken gemacht habe warum sich bei uns kein Baby ankündigt. Habe die Verhütung allerdings schon Anfang 2004 abgesetzt. Ich habe mich dann vor einem Jahr einer Endokrinologin anvertraut, welche diverse Tests bezügl. Schilddrüse und Hormone gemacht hat. Weiß jetzt das ich eine Unterfunktion und pcos habe.Wir arbeiten jetzt gemeinsam an dem Problem und es zeichnet sich eine Besserung ab.Ich bin zwar auch noch oft frustriert, aber es tut gut, wenn man verstanden wird und nicht das Gefühl hat evtl. ein Problem still und leise mit sich herumzutragen. Wenn Du also ein ungutes Gefühl hast, dann such Dir einen Mediziner Deines Vertrauens und gib ein Stück der Verantwortung ab. Ganz liebe Grüße

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2007 um 19:39

Danke!
Ihr Lieben,

vielen Dank für Erue Nachrichten! Ich dachte immer, ich wäre schon ziemlich mit dem Thema vertraut, aber vielleicht sollte ich doch nochmal einen Arzt aufsuchen. Ich nehme Mönchspf., da ich auf mehreren Seiten gelesen habe, dass er nicht nur den Zyklus reguliert sondern auch den Eisprung anregt. Aber mittlerweile denke ich auch, ich geh gelassener ran und lass die Mittelchen. Man will halt erstmal alles versuchen... Vielen Dank für Euren ehrlichen Rat!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2017 um 19:24

Hallo an Alle,

Schreibe das erste mal.Bin total verzweifelt mittlerweile, war im Juni 2016 schwanger, plötzlich und unerwartet. Total happy. Leider in der 12. Woche keine Herztöne mehr. Es folgten 2 AS, weil bei der ersten nicht alles entfernt wurde. Das ging über 5 Wochen, solange steigende schwangerschaftshormone...hab so gelitten. Seit Januar dürfen wir wieder neu starten...Aber nichts....habe einen 28 tage Zyklus und meine ärztin sagt nach letztem besuch nur: das hat schon einmal geklappt, also muss es das wieder...
fühle mich total unter druck gesetzt.
Sie hat nach meinem bitten nur tsh wert überprüft.der ist bei 3,09. Schon etwas hoch bei kw aber ist ok.Keine anderen Hormone überprüft, weil angeblich durch den Zyklus auf jeden Fall einen Es meint sie...
was sagt ihr dazu?
einfach abwarten? 
habe mich gerade richtig verannt in hoffnungslosigkeit...
ob ich auch mal globuli nehme?

Wünsche allen ganz viel Glück ☺❣

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 7:22

Ich hab einen toal regelmäßigen Zyklus und eine diagnostizierte Eireifungsstörung - also hab ich nur selten einen Eisprung. Die Eier reifen nicht wirklich aus, die Blutung kommt trotzdem rechtzeitig. Also insofern hat deine Ärztin nicht recht, solange sie dich nicht irgendwie ausgiebiger untersucht hat, sodass sie von anderen Faktoren her darauf schließen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 10:38
In Antwort auf lumusi_12929047

Ich hab einen toal regelmäßigen Zyklus und eine diagnostizierte Eireifungsstörung - also hab ich nur selten einen Eisprung. Die Eier reifen nicht wirklich aus, die Blutung kommt trotzdem rechtzeitig. Also insofern hat deine Ärztin nicht recht, solange sie dich nicht irgendwie ausgiebiger untersucht hat, sodass sie von anderen Faktoren her darauf schließen konnte.

Danke dir für deine Antwort. Wie verfährst du dann jetzt weiter? Bekommst du Tabletten? Lg


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 10:41
In Antwort auf christina31183

Danke dir für deine Antwort. Wie verfährst du dann jetzt weiter? Bekommst du Tabletten? Lg


 

Da wir es schon seit 10 Zyklen probieren werde ich in zwei Monaten einen Termin im Kinderwunschzentrum bekommen und dort wird dann erstmal ein Spermiogramm gemacht und wenn das gut ausschaut werde ich dann mit Clomifen beginnen.

Ich würde an deiner Stelle den Frauenarzt wechseln und jemanden suchen, der dich ernst nimmt und nicht nur sagt "jaja, das wird schon alles passen".

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 11:08
In Antwort auf lumusi_12929047

Da wir es schon seit 10 Zyklen probieren werde ich in zwei Monaten einen Termin im Kinderwunschzentrum bekommen und dort wird dann erstmal ein Spermiogramm gemacht und wenn das gut ausschaut werde ich dann mit Clomifen beginnen.

Ich würde an deiner Stelle den Frauenarzt wechseln und jemanden suchen, der dich ernst nimmt und nicht nur sagt "jaja, das wird schon alles passen".

Wünsche dir bzw euch ganz viel Glück; )))
Das werde ich in angriff nehmen. Hoffe mich nimmt mal irgendjemand ernst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 11:25
In Antwort auf christina31183

Wünsche dir bzw euch ganz viel Glück; )))
Das werde ich in angriff nehmen. Hoffe mich nimmt mal irgendjemand ernst. 

Danke, ich wünsch dir auch viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 13:28

@ christina31183: Ich würde die Schilddrüse von einem Facharzt, sprich Nuklearmediziner oder Endokrinologen untersuchen lassen. Während der Kinderwunschzeit sollte der TSH idealerweise bei 1 liegen. Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann eine Schwangerschaft verhindern oder zu Fehlgeburten führen.

Frauen- und Allgemeinärzte sehen das mit der Unter-/Überfunktion meist nicht so kritisch und man selber wundert sich, weshalb Monat um Monat erfolglos verstreicht.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2017 um 14:06

Geduld
Also ich habe über 9 Jahre die Pille genommen und es hat 13 Monate gedauert schwanger zu werden beim ersten Kind. Ich hatte auch einen regelmäßigen Zyklus. Also mach dich nicht so verrückt. Meine Frauenärztin hat gesagt, ich soll es ein Jahr auf gut Glück probieren und dann können wir uns weiter sehen. Jetzt beim zweiten Kind habe ich knapp drei Jahre die Pille genommen und wurde direkt nach 2 Monaten schwanger. Die Pille verändert mehr als nur den Zyklus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2017 um 12:29
In Antwort auf kuon86

@ christina31183: Ich würde die Schilddrüse von einem Facharzt, sprich Nuklearmediziner oder Endokrinologen untersuchen lassen. Während der Kinderwunschzeit sollte der TSH idealerweise bei 1 liegen. Eine Fehlfunktion der Schilddrüse kann eine Schwangerschaft verhindern oder zu Fehlgeburten führen.

Frauen- und Allgemeinärzte sehen das mit der Unter-/Überfunktion meist nicht so kritisch und man selber wundert sich, weshalb Monat um Monat erfolglos verstreicht.
 

Bei fehlgeburten ist die schilddrüse weniger verantwortlich
für die Gelbkörperproduktion ist ein anderes Organ zuständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2017 um 23:31
In Antwort auf quanna_12287653

Hallöchen!

Ich bin schon seit einer Weile stiller Leser und habe schon viel von Euch gelernt. Nun brauche ich aber mal ne direkte Expertenmeinung von Euch:

Ich habe seit Januar meine Pille abgesetzt, die ich 12 Jahre genommen habe (also jetzt 8. ÜZ). Ich hatte danach von Anfang an immer regelmäßig meine Mens, allerdings hat es trotz mehrmaligen GV während der fruchtbaren Tage noch nicht geklappt . Meine Frage an Euch: ist die relgemäßige Periode auch ein Zeichen dafür, dass ich einen regelmäßigen Eisprung habe? Die meisten Probleme nach einer mehrjährigen Pilleneinnahme sind ja, dass sich der Zyklus normalisieren muss, das ist anscheinend bei mir nicht der Fall. Seit zwei Monaten nehme ich nun Mönchspfeffer und noch andere homöopathische Mittel aber ES KLAPPT NICHT. Ich habe zwei Schwestern, die beide sofort schwanger wurden. Soll ich noch ruhig und geduldig bleiben oder so langsam einen Arzt um Rat fragen? Habe mir schon Ovulationsteststäbchen bestellt, ist das quatsch? Freue mich auf Eure Meinung....

Minelino

Hallo Minelino, 

eine regemäßige Mens bedeutet leider nicht automatisch einen regelmäßigen Eisprung. 
Ovulationstests kann ich persönlich nicht empfehlen. 
Habe sie selber auch sehr lange benutzt und hatte damit keinen Erfolg. Zudem finde ich, dass sie auf Dauer schon recht teuer sind. 

Wir hatten uns dann den OvulaRing auf Empfehlung meiner Frauenärztin bestellt. 
Mit dem Ring war ich sehr zufrieden und er konnte mir exakt meine fruchtbaren Tage bestimmen.
Damit hat es dann auch endlich geklappt und ich wurde schwanger. 
Meine Tochter ist inzwischen schon ein halbes Jahr alt und wir planen schon für 2018 ein Geschwisterchen. 

Werde mir nun demnächst wieder den OvulaRing bestellen und hoffe, er führt auch dieses Mal wieder so schnell zum Erfolg. 

Mach dich nicht verrück, das braucht eben manchmal seine Zeit. 

Liebe Grüße und viel Erfolg. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen