Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Reg mich grade voll auf

Reg mich grade voll auf

27. Januar 2011 um 22:54 Letzte Antwort: 28. Januar 2011 um 12:18

Hab mir grade manche threads bei abtreibung durchgelesen und mir ist aufgefallen dass JEDE frau es total bereuht aber warum machen die sowas wenn sie danach nicht darauf klarkommen warum lassen sich manche dazu zwingen das macht einen doch psychisch kaputt !!!!!
Das regt mich richtig auf kann mir das jemand erklären man muss sich doch vorher in klaren sein was man da macht

Mehr lesen

27. Januar 2011 um 23:46

Ne
Also ich hatte schon mal ne abtreibung gehabt,da war ich einfach noch zu jung.man hat es mir auch mehr eingeredet und klar man bereut es danach dann doch,nur manchmal kann man in so einer situation nicht so stark sein und es wirklich durchziehen es zu behalten.

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 0:09

wie geht der spruch nochmal?
before you get a think about a person, walk 5 miles in his shoes.

mädl, du warst noch nie in so einer situation - also was soll das gelaber?

ganz ehrlich, DU regst mich auf, aber allemale.

wie kann man nur so ein intolerantes weib sein?

klar bereuen es frauen, aber nicht weil sie es "bereuen", nein, das ist in etwa genau das gleiche gefühl wie wenn man eine FG hatte. man entwickelt muttergefühle, fühlt die wärme... und dann ist es plötzlich weg. DAS sind die schuldgefühle meine liebe.

also bitte bitte bitte, bevor du das nächste mal deinen mund aufreißt, überleg erstmal.

Und nochwas, und N U R für dich: du kannst dich nicht mit den vielen frauen auf dieser welt vergleichen, die vor so einer entscheidung standen. und wenn jetzt noch ein "ja ich dachte auchmal ich wär schwanger" kommt - und das ist immer das hauptargument aller abtreibungs-gegnerinnen, dann platzt mir aber der kragen!

sowas KANN MAN NICHT vergleichen.

punkt.

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 0:30

...
ich würd an deiner stelle diese frauen nicht verurteilen oder ihnen vorwürfe machen. Klar sollte man sich vorher informieren, aber die infos sind ja rein technisch und man sagt einem, wie man sich danach fühlen "könnte" (am besten noch von einem mann aber woher soll eine frau im stande sein, sowas sich nur annähernd vorzustellen, wenn sie es noch nie gemacht hat? Jede hat eine vorgeschichte. ich bin gegen abtreibung, aber das leben hat mich gelehrt, man sollte niemals nie sgen und niemals jmd/etwas veruteilen, weil man nie weiß, was in ein par jahren mit einem selbst passieren kann!!!

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 0:35

Ich finde
Es unmöglich wie ihr so über sie urteilt einfach nur frech
Sie findet das halt so bin auch voll ihrer meinung. Aber jeder hat halt seine meinung und sein leben. Kann die menschen auch nicht verstehen die so etwas machen aber glaube die können wir nicht verstehen weil wir eine andere einstellung haben.
Aber finde es wirklich scheisse mann kann ja f..... Dan sollte man auch verhüten können sollte mann meinen
Aber viele sind zu dumm dafür
Nicht immer ist eine abtreibung unsin zum beispiel vergewaltigung und vieles mehr.


Gefällt mir
28. Januar 2011 um 1:05
In Antwort auf zabel_11840607

wie geht der spruch nochmal?
before you get a think about a person, walk 5 miles in his shoes.

mädl, du warst noch nie in so einer situation - also was soll das gelaber?

ganz ehrlich, DU regst mich auf, aber allemale.

wie kann man nur so ein intolerantes weib sein?

klar bereuen es frauen, aber nicht weil sie es "bereuen", nein, das ist in etwa genau das gleiche gefühl wie wenn man eine FG hatte. man entwickelt muttergefühle, fühlt die wärme... und dann ist es plötzlich weg. DAS sind die schuldgefühle meine liebe.

also bitte bitte bitte, bevor du das nächste mal deinen mund aufreißt, überleg erstmal.

Und nochwas, und N U R für dich: du kannst dich nicht mit den vielen frauen auf dieser welt vergleichen, die vor so einer entscheidung standen. und wenn jetzt noch ein "ja ich dachte auchmal ich wär schwanger" kommt - und das ist immer das hauptargument aller abtreibungs-gegnerinnen, dann platzt mir aber der kragen!

sowas KANN MAN NICHT vergleichen.

punkt.


ich finde deinen ton aber auch nicht sehr angebracht grad.
soweit ich weiß hatte die threderstellerin 2 fehlgeburten.
also denke ich hast auch du etwas vorschnell geurteilt.

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 1:53

Mhm..
nicht jeder kennt sich selbst und seine Psyche so gut, dass man weiß, dass man damit nicht klar kommen wird. Ich hatte mich auch für eine Abtreiung entschieden. Habe lange darüber nachgedacht und fand, dass noch zu jung sei und dem Kind nichs bieten könnte und ein Kind eine Familie braucht (mein Freund hat mich direkt verlassen als raus kam das ich schwanger bin) und ich dachte ich könnte dann mein Abi vergessen und und und... Ich habe erst im letzten Moment als ich schon beim Arzt auf dem Stuhl saß gemerkt, dass ich nie wieder ein Kind haben kann wenn ich mein erstes mehr oder weniger töte... und bin wieder nach Hause gegangen. Alle waren dagegen dass ich das Kind bekomme - Eltern, Exfreund, Schwester, Freundin, Lehrer.... Manche sagen jetzt noch ich soll Sie bei der Geburt zur Adoption frei geben. Aber - ich habe nun die Möglichkeit die Schule zu beenden und ich weiß jetzt dass ich der Kleinen auch eine Familie bieten kann. Eben nur keinen Vater... Nicht jeder merkt früh genug was man getan hat..
Und zudem muss man sagen finden sich in dem Abtreibungsforum die wieder die damit nicht klar kommen.. einige haben das thema einfach abhaken können..

lg,
julia + mia inside (ET-22)

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 2:30

Ich muss da mal was los werden...


ich HABE mal abgetrieben... da war ich 19... mein damaliger freund 20... und wie das so war, kamen die eltern nicht dahinter, dass man anstatt in der disko lieber... naja, ihr wisst schon

ich hab damals die durchgehende pille genommen, hab also leider nicht bemerkt dass die pille nicht wirkte...

so, irgendwann dann während des nächsten semesters fiel mir auf, dass mir morgens übel war... anfangs dachte ich an ne grippe und nahm grippostad.. wurde aber nicht besser

ich also ab zum hausarzt, der nen milz-ultraschall machte und feststellte, dass das was er sah nicht die milz war

ich war also schwanger, naaa toll.

also hab ich dann meinen freund angerufen... er war geschockt... nein, mehr noch... er war ein ...

dieser mistkerl hat mir, obwohl ich eh schon am boden zerstört war, seine "gruselgeschichten" erzählt... a la jaaa hier der eine kumpel der hätte sich wg des babys erhängt... und die andre hatte so schlimme depressionen dass sie ne medikamentenüberdosis genommen hatte... usw.
er hat mir also richtig schön angst gemacht.

das fand ich ganz schön arschig, dachte mir aber: ok, er is geschockt, lass ihm zeit.

und zum nächsten ultraschall wollte er mitkommen.

das wäre in der 10. woche gewesen.

tja, ich ihm also ne sms gesschrieben, wann und wo der termin ist... er hat sich nicht gemeldet

bin also dann allein zum ultraschall... und genau eiine stunde NACH dem ultraschall wo ich heulend den bildschirm anstarrte, kam eine sms von ihm. "hallo, wie gehts?"

so, genau in dem moment is mir der kragen geplatzt... ich hab ihm geschrieben, dass er sich verziehen kann, weil ich echt andre sorgen hab als ihn kleinkind

er hat noch zurückgeschrieben, ich sollte ihm dann sagen wie ich mich entschieden habe, und das wars. er hats also drauf angelegt, dass ich mich ärger, damit er sich verziehen kann.

seitdem hab ich, bis heute übrigens, nix mehr von ihm gehört.

so... und dann steckte ich in dieser situation... alleine (freund war ja weg), erst im grundstudium, kein geld und kein gespartes, wohne im wohnheim (8qm) also wooo da babyzeugs hinpacken?, außerdem wurde ich wegen dem ganzen druck schwerst depressiv und habe tagelang nur noch geheult... ich sah also keinen ausweg mehr in dieser ganzen sache...

und hab mich schweren herzens gegen das kind entschieden.

und ich sehe es noch heute als richtige entscheidung an. das kann ich auch nicht begründen mit "weils uns heute besser geht, und wir wollen unsren kindern einfach was beiten"... das is schwachsinn! ich wollte es einfach nicht! punkt!

da ich damals depressionen wegen der ganzen aufregung und heulerei bekam (die auch 1 jahr lang nicht mehr weg gingen), kann ich dir sagen, keine frau macht das kind "einfach mal so" weg.

also verurteilt bitte die frauen nicht, die sich hier im forum öffnen und hifle suchen. niemand tut so etwas gerne. und niemand redet auch gerne darüber.

aber es muss sein, damit man wieder nach vorne blicken kann. auch wenn das jetzt brutal klingt, aber genauso ist es. wenn ein geliebter mensch stirbt, muss man nach einiger zeit auch abschied nehmen... und ein baby, das in einem heranwächst, wird geliebt, von anfang an.

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 2:42

Sicherlich
weiß nicht jeder, was das richtige ist. ich kann im nachhinein sagen, es war das "bessere".... so wie bei meienr vorschreiberin scheinbar auch... ich war nach der abtreibung in einer klinik wegen schweren depressionen (nicht wegen der abtreibung, die haben sich vorher schon angekündigt).... danach habe ich einen schweren krankheitsschub bekommen (chronische autoimmunkrankheit).... ich habe 2 jahre lang gebraucht, bis ich mein leben wieder auf die reihe bekommen habe. wenn ich daran denke, dass da ein kind gewesen wäre....das wäre glaube ich ganz furchtbar geworden und das kind hätte irgendwelche traumata oder störungen davon getragen, wenn die eigene mutter einfach in so einer lebensphase ist.... man muss es immer abwägen.... ich respektiere, wenn frauen sich gegen abtreibung entscheiden, aber akzeptiere es auch, wenn frauen sich dafür entscheiden.

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 12:16


Ich wollte niemanden verurteilen aber wenn man niht verhütet hat ma selber schuld das arme kind kann doch nix dazu und klar cerstehe icb die schuld gefühle aber bevor
Man abtreibt macht man sich doch seine gedanken und weiß dass man es eig nicht will man muss doch dazu stehen was man verbrogt hat

Gefällt mir
28. Januar 2011 um 12:18


Wenn es durch krankeit ist ok aber ungewollt man kann es auch in eine pflegefamilie geben das finde ich zwar auch (für mich) nicht ok aber besser als umbringen wollte ja keinen abgrefen um gottes willen will ja nur verstehen und war geschockz

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers