Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Raucher und schwanger

Raucher und schwanger

12. Mai 2010 um 14:23

ich war vor meiner ss immer eine starke raucherin, wo ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich direkt aufgehört und hatte auch keine rückfälle, obwohl es shcon schwer war.
hatte aber letztens mit einer bekannten meines freundes gesprochen ( ich mag sie nicht ), die zwei kinder hat und sie wollte mir weiß machen das rauchen ja garnicht so schlimm ist, es wäre ja besser wenn ich gestreßt bin mal eine zu rauchen als den streß in sich hinein zu fressen. bei ihr wär ja alles gut gegangen und hat zwei gesunde kinder( Am arsch, sorry, der große hat Adhs) naja bin deswegen schwer ausgerastet wo fünf leute drum herum standen und null verständnis für meine einstellung haben? seh ich das wirklich übertrieben? was haltet ihr davon?

Mehr lesen

12. Mai 2010 um 14:51

Danke,
ich dachte schon ich hätte voll eine an der waffel als die fünf meinten mich fertig zu machen, weil ich nicht rauche das muss man sich mal vorstellen....tzzz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 16:40

Nein,
Du siehst das überhaupt nicht übertrieben!!! Aber es ist halt nicht jeder so willensstark wie Du mit dem Rauchen aufzuhören! Diese Personen haben dann immer super Argumente, warum Rauchen in der Schwangerschaft doch nicht so gefährlich sei, was natürlich völliger Quatsch ist!!!
Ich find es toll das Du es geschafft hast aufzuhören!!! Lass Dich nicht verrückt machen!!
Achso: google doch mal nach, was alles für gesundheitliche Schäden für das Kind auftreten können, wenn in der Schwangerschaft geraucht wird! Und da rede ich nicht nur davon, dass so ein Kind häufig etwas zierlicher und unruhiger ist...!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 16:43

Mein Großer Sohn
hat auch ADHS und habe nicht geraucht in der Schwangerschaft, es muss also nicht unbedingt am Rauchen liegen.
Habe letztens im Internet gelesen das (von irgendwelchen Wissenschaftlern) das Stress und Angst in der SS schlimmere Folgen haben kann als Rauchen. Wobei ich das Rauchen auch nicht verharmlosen möchte, denn es ist und bleibt schädlich fürs Baby. Mein zweiter Sohn dagegen ist hoch begabt, er hat die erste Klasse gleich übersprungen, mein dritter ist auch etwas weiter als gleichaltrige und mein vierter dagegen hingt wieder hinterher und braucht Frühförderung. So unterschiedlich sind die Entwicklungen, obwohl ich bei keiner SS geraucht hatte.
Ich will damit nur sagen das Entwicklung der Kinder so verschieden verlaufen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 16:58

Deine einstellung
ist keineswegs übertrieben! rauchen und trinken in der schwangerschaft ist ein No go

dennoch muss es jeder selber wissen...

einige haben "glück" und die kinder kommen nur etwas zu klein auf die welt....dennoch haben die babys einen entzug

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 17:30

Oh man
sorry das wegen dem thema so ein stress entsteht wollt ich nicht! und wollte auch nicht behaubten das adhs nur entsteht wegen rauchen. war einfach nur angepisst in dem moment weil ich noch doof angemacht worden bin weil ich nicht rauche vergesst das thema hier einfach und überliest es!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 17:46

Übertrieben ?
Kein bisschen ?
Ich finde es schrecklich seinem ungeborenen sowas anzutun
wenn ich das nur sehe könnt ich ausrasten
Ob es nun Krankheiten begünstigt oder nicht
es ist gift für das kind

LG Mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 17:51

Hi
ich finde wer ein Kind im Bauch trägt hat dafür Verantwortung und zu rauchen ist in meinen Augen nicht richtig.....genauso wenig wie Alkohol.

Eine Schwangere trägt nicht nur für sich alleine die Verantwortung und sollte danach leben. Genauso wenig finde ich es gut zu Hause zu rauchen wenn Babys oder Kleinkinder daneben liegen oder sitzen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 1:08

Mein baby starb bei entzug
oh ha!!!

guten abend!!!
ich traue mich gar nichts zu schreiben sonst werde ich hier ja gleich fertig gemacht!!aber ich traue mich einfach mal!!ich bin im 4 monat schwanger in habe es vor 2 wochen erfahren, mein FA sagte das es ungesünder für mein kind haben wird wenn ich wärend der SS aufhören würde!! ich rauche jetzt 2-3 zigaretten am tag! und ich entschuldige mich mit jedem zug an der zigarette!ich habe schon einmal wärend der SS aufgehört zu rauchen und 2 tage später ist mein baby gestorben, am plözlichen kindestod im mutterleib und die ärzte sagen das es nur wegen dem ENTZUG war! also ich sage wenn du jetzt wie ich erst kürz vor dem 4 monat(oder früher oder auch später) reduziere dein gerauche aber setz dein kind nicht im mutterleib auf entzug! hört sich hart an aber es ist nicht schon ein totes baby im arm zu haben nur weil man es gut meite

danke für eure aufmersamkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 1:16

Hmm
vielleicht habe ich auch einfach nur angst davor noch ein baby zu verlieren.....geh jetzt ne runde heulen geht gleich wieder!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 6:16

Platz gleich
Was is das denn für ne hohle printe??
Ich und mein mann gehen arbeiten, hab ne krebskranke mutter um die ich mich kümmer. Bin 11 std am tag unterwegs hab noch einen kleinen sohn der total gesund ist einen hund der raus möchte ...... Und nur weil ich in der ss rauche nennst du mich asozial??? Werd erwachsen unglaublich wirklich hohe intelligenz.

Immer aufgehört zu rauchen bin voll die super mami aber deine kleene is trotzdem krank. Du beleidigst menschen die du nicht kennst und machst hier auf samariter???
Mein sohn und meinem baby im bauch dem es super geht übrigens haben und werden bei uns ein super leben haben. Also nenn uns nie wieder assis nur weil du in deiner polly pocket welt keine agumente mehr findest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 6:49


also ich finde das du da wirklich total im recht bist!!!

Ich hab vor meiner ss extrem viel geraucht... (2 Packungen am Tag)....als ich den ersten Test machte hörte ich sofort auf... fällt mir auch manchmal schwer!! Aber ich sag das Kind kann sich nicht wehren... total unfäir wenn man so verantwortungslos ist und raucht!!!


lg Tina + Krümelboy 15+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 9:17

Depressionen..
..ich habe berufsbedingt damit sehr viel zu tun... Und depressionen ist kein anlass und grund zu rauchen... Du benutzt nur ausreden.. Viele depressive menschen rauchen nicht mal, da ihr grundstimmung und haltung so gesunken sind und sie deswegen etwas umschrieben selbst zu fertig sind eine zigarette zu halten und daran zu ziehen..
Rauchen ist einfach eine sucht... Und nicht mehr..
Hatte mich selbst von der sucht mal leiten lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 9:36

Hatte meinen fa..
Und 2 ärzte im kkh auch nach der meinung zum rauchen in der ss gefragt. Dabei hatte ich auch die argumente vorgebracht, die du geschildert hast, da ich diese auch von meinen rauchenden schwangeren freundinen kenne..,
Die antwort war kurz und knapp: ihr kind raucht jede zigarette mit!
Und das rauchen allgemein schädlich ist ist ja mittlerweile ausser diskussion..
Dazuhin wurde mir von ärzten erklärt dass diese entzugsgeschchite, wie hier geschildert völliger schwachsinn ist.. Man läst nicht zu, dass das baby im bauch einen entzug hat aber wenn es aus dem bauch von jetzt auf nacher "raus gerissen" wird, kann die mutter verantworten dass ihr baby nun einen kalten entzug ausgesetzt ist??? Die mutter selbst hört nicht auf weil sie diesen kalten entzug nicht aushält aber ihr neugeborenes packt es locker?????..
Das sich stress auf eine ss nicht positiv auswirkt ist auch keine diskussion wert. Aus diesem grunde sagen dann manche FA's: reduzieren ist ok.. Aber versuchen sie es ganz sein zu lassen.. um der mutter etwas den innerlichen stress zu nehmen,,
Das rauchen in der ss kann sich krankhaft auf das wachsende kind auswirken, muss aber nicht. Wie eben bei einem erwachsenen menschen auch: die einen bekommen krankheiten auf grund des rauchens, die anderen werden davon verschont und es geht ihnen gut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 9:45
In Antwort auf melisa_12884679

Mein baby starb bei entzug
oh ha!!!

guten abend!!!
ich traue mich gar nichts zu schreiben sonst werde ich hier ja gleich fertig gemacht!!aber ich traue mich einfach mal!!ich bin im 4 monat schwanger in habe es vor 2 wochen erfahren, mein FA sagte das es ungesünder für mein kind haben wird wenn ich wärend der SS aufhören würde!! ich rauche jetzt 2-3 zigaretten am tag! und ich entschuldige mich mit jedem zug an der zigarette!ich habe schon einmal wärend der SS aufgehört zu rauchen und 2 tage später ist mein baby gestorben, am plözlichen kindestod im mutterleib und die ärzte sagen das es nur wegen dem ENTZUG war! also ich sage wenn du jetzt wie ich erst kürz vor dem 4 monat(oder früher oder auch später) reduziere dein gerauche aber setz dein kind nicht im mutterleib auf entzug! hört sich hart an aber es ist nicht schon ein totes baby im arm zu haben nur weil man es gut meite

danke für eure aufmersamkeit

Ehrlich..
...kann mir diese version der geschichte nicht vorstellen.. Und auch die angeblichen aussagen der ärzte..
Tut mir wirklich leid dass dein baby gestorben ist, das ist sicherlich schrecklich..
Aber versteh mich nicht falsch: an einem nikotinentzug stirbt nicht einfach so im mutterleib ein kind.. Vielleicht sind da mehr süchte im spiel wie man hier angeben würde.. Und vielleicht war das baby einfach krank, was zu dem schweren schicksal geführt hat..
Oder es starb weil die entwicklung des babys schlecht und gehemmt war durch das vorherige rauchen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 10:31


Huhu!
Ich habe in der 7. Woche dank 2 SST erfahren das ich schwanger bin und habe SOFORT das Rauchen aufgehört!!!
Finde es mehr als ASSI wenn schwangere Rauchen, egal ob es "nur leichte" sind oder weniger geraucht wird! Ihr schadet euch selbst obwohl ihr erwachsen seid, und mutet es einem ZWERG von ein paar cm zu????

Habe da ich im KKH arbeite schon genug von Ärzten gehört wie das Kind auf die Welt kommen kann von einer Raucherin!!!

Ne Ne, sowas geht mal gar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 19:14


tja...viele kinder sind trotzdem "gesund"...was ich nicht wirklich glauben kann. es gibt viele mütter die sagen "na und, ich hab geraucht, mein kind ist gesund"...denen ist es wirklich gleich gültig...nur wie gesagt ich glaub das nicht. denn wenn das kind nicht dem rauch aus gesetzt wäre, was wäre dann? den kindern würde es bestimmt besser gehen...

tja und wenn was schief geht...ich könnte mir es niemals verzeihen...

die rauchenden schwangeren hier, die schreiben bestimmt nicht hier "ja ich rauche" die enthalten sich eher...

achja, zu mir...ich rauche gerne, ich stehe dazu...hab 1 woche sehr stark reduziert nach dem pos. test auch noch geraucht. es waren vielleicht 20 zigarreten in dieser woche. die ich normaler weiße ca an einem tag geraucht habe. tja, hätte ich gewusst das es so einfach wäre, hätte ich schon früher auf gehört...
achja, ich hab auch immer gesagt, falls ich noch rauchen sollte, ist der tag nach der ärztlichen bestätigung mein erster nicht raucher tag...hat halt 4 tage später geklappt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 19:48
In Antwort auf melisa_12884679

Hmm
vielleicht habe ich auch einfach nur angst davor noch ein baby zu verlieren.....geh jetzt ne runde heulen geht gleich wieder!!!

Mein gott
Wie kann man hier rein schreiben das, das baby gestorben ist wegen dem vorherigen rauchen. Kein mitgefühl???
Und die bemerkung das rauchende frauen assi .... Sind geht gar nich. Über jemanden zu urteilen den man nicht kennt is assi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 22:20
In Antwort auf jozi0306

Ehrlich..
...kann mir diese version der geschichte nicht vorstellen.. Und auch die angeblichen aussagen der ärzte..
Tut mir wirklich leid dass dein baby gestorben ist, das ist sicherlich schrecklich..
Aber versteh mich nicht falsch: an einem nikotinentzug stirbt nicht einfach so im mutterleib ein kind.. Vielleicht sind da mehr süchte im spiel wie man hier angeben würde.. Und vielleicht war das baby einfach krank, was zu dem schweren schicksal geführt hat..
Oder es starb weil die entwicklung des babys schlecht und gehemmt war durch das vorherige rauchen!


vielleicht war mein baby auch einfach zu klein um ein entzug mitzumachen ich rauche seit jahren und es fällt mir sehr schwer aufzuhören!!! ich trinke nicht ich esse kein fleich und drogen nehme ich auch keine, es kann auch sein das mein baby behindert war (man kanns ned wissen) weil so viele meiner verwanten behindert sind!! aber ist sowas erdbar...kann ich mir ned vorstellen!! naj ich will mich einfach mal bedanken das ein paar zurück geschrieben haben auch wenn einige antwen nicht so angenehm waren!!! ich reduziere immer noch mein gerauche weil ich meinem baby auch nur das beste will!!! aber ich finde die leute die sich alle 10 minuten ne kippe anstecken und vor sich her ein dicken bauch tragen viel viel schlimmer als die leute die es stark reduzieren und sich sorgen um ihr baby machen!!! ich bin sehr stolz auf mich das ich es von 1ner schachtel bis zu 2-3 zigaretten am tag geschaft habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 22:32

Du hast das glaube ich falsch verstanden...mein fehler
nee ich glaube ich hätte es besser schreiben müssen!!! ich bin, war sehr starke raucherin und als ich das erste mal schwanger war habe ich erst im 4 monnat erfahren das ich schwanger bin und habe schlagartig aufgehört!!! und 2 tage später ist mein baby gestorben..jetzt bin ich gewollt schwanger und ich wusste von anfang an das ich mein gerauche aufgeben muss, da ich aber schon seit vielen jahren rauche fällt es mir schwer komplett aufzuhören was mir auch sehr leit tut!!! ich habe es jetzt reduziert von 1 schatel am tag auf 2-3 zigaretten!!! aber ich rauche jetzt schon ein halbes jahr nur 2-3 zigaretten am tag!!! ich trinke nicht ich esse kein fleisch und vor allem nehme ich keine drogen!!!ich lebe außer mein gerauche sehr gesung!! mache viel sport und gehe so oft wie möglich an die frische luft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 22:41
In Antwort auf kirsty_12516800

Mein gott
Wie kann man hier rein schreiben das, das baby gestorben ist wegen dem vorherigen rauchen. Kein mitgefühl???
Und die bemerkung das rauchende frauen assi .... Sind geht gar nich. Über jemanden zu urteilen den man nicht kennt is assi.

Tut mir leid das ich das ...
thema ansprechen musste aber ich gucke seit vielen jahren ab und zu immer hier rein!! und als ich dann soe vieles gelesen habe z.b."schwanger und rauchen ist scheiße" oder " schwangere die rauchen sind ekelhaft" da musste ich einfach mal meine geschichte erzählen!!! ich meine natürlich gehört das hier nicht rein!!! das du kein mitgefühl hast ist dein ding aber ich musste zum psychologe um das alles zu verkraften das war eine sehr harte zeit und vergessen kann man sowas nie!!! aber ich finde es gut das du keine anderen frauen beurteielst!!!danke, ich dachte schon ich wäre die schlechteste schwangere frau auf dieser welt!!! aber mal im erst, ich nehme keine anderen sachen zu mir die schlimmer sind als zigaretten, ich lebe gesund meinst DU das mein baby nen knall haben wir weil ich 2-3 zigaretten am tag rauche aber trotzdem gesund lebe???? ich klopfe auf holz das es nicht so wird!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 22:57


also nun melde ich mich als raucherin mal zu wort.... ich habe in den ersten zehn tagen meiner ss noch geraucht.... konnte dann zum glück ohne große anstrengung nicht mehr rauchen...

als ich meinem FA dann bei der aufnahme gesagt habe das ich nicht mehr rauche fragte diese " haben sie von heute auf morgen aufgehört?"und als ich das mit ja beantwortet habe hat sie mich ganz ungläubig angesehen....

ich muss dazu sagen, dass ich mich so sehr auf das kleine gefreut habe und es sehr sehr schnell mitbekommen habe....

laut aussage meiner FA schaffen es nur vier von zehn raucherinnen sich das rauchen abzugewöhnen...

die frauen die dann noch rauchen suchen denke ich eine rechtfertigung für ihr verhalten.... man sollte nicht vergessen das das eine sucht ist...

und ich muss leider sagen das mein kleines mich in der 10. ssw verlassen hat,..... das war ein großer schock.. ..
meine mutter hat bei allen drei kindern in ihrer ss geraucht, zwar weniger aber doch immer wieder mal eine....

ich glaube nicht das alle kinder von rauchern nicht gesund sind... wir sind nun alle drei erwachsen und keiner hat irgendwelche gesundheitlichen einschränkungen....

trotzdem könnte ich das für mich nicht mit mir vereinbaren meinem embryo sozusagen den sauerstoff zu nehmen... aber ich bin in einer intakten beziehung.... ich habe unterstützung und ich denke das hilft auch nochmal ein ganzes stück

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2010 um 23:43
In Antwort auf melisa_12884679


vielleicht war mein baby auch einfach zu klein um ein entzug mitzumachen ich rauche seit jahren und es fällt mir sehr schwer aufzuhören!!! ich trinke nicht ich esse kein fleich und drogen nehme ich auch keine, es kann auch sein das mein baby behindert war (man kanns ned wissen) weil so viele meiner verwanten behindert sind!! aber ist sowas erdbar...kann ich mir ned vorstellen!! naj ich will mich einfach mal bedanken das ein paar zurück geschrieben haben auch wenn einige antwen nicht so angenehm waren!!! ich reduziere immer noch mein gerauche weil ich meinem baby auch nur das beste will!!! aber ich finde die leute die sich alle 10 minuten ne kippe anstecken und vor sich her ein dicken bauch tragen viel viel schlimmer als die leute die es stark reduzieren und sich sorgen um ihr baby machen!!! ich bin sehr stolz auf mich das ich es von 1ner schachtel bis zu 2-3 zigaretten am tag geschaft habe

Behinderung..
...ist wohl AUCH erbar!.. Es gibt behinderungen bzw behinderungsarten die sehr wohl genetisch bedingt sind und somit erbbar..
Dafür dass du angibst, sehr viele familienmitglieder mit behinderung zu haben, bist du aber im bezug zu diesem thema sehr schlecht informiert.. Ehrlich gesagt bin ich gerade drauf und dran dir zu untetstellen dass du hier nicht ganz die wahrheit sagst.. Ich glaube du erfindest ein paar dinge dazu oder schmückst sie nur weiter aus.. Erzähl mir doch bitte mal, welche art von behinderungen in deiner familie vorliegen und ich werde dir wahrscheinlich mitteilen, ob diese genetisch bedingt ist... Bin in diesem gebiet beruflich tätig..
Auch ich war vor der ss eine starke raucherin und von der sucht sehr gefesselt... Ich hab auch nach dem positiven ss test ca 3-4 tage später komplett aufgehört.. Somit kann ich durchaus beurteilen dass deine "ich kann während der ss nicht aufhören" geschichten zum größten teil vorgeschobene begründungen sind, weil dein wille und deine persönlichkeit zu schwach sind..
Mein mann ist im rettungsdienst tätig und kennt sich medizinisch recht gut aus... Mein bruder als arzt noch viel mehr.. Und deine interpretationen, welche du sie hier nachelegst, stimmen so sicherlich nicht!auch wenn dein verlust sehr schwer und schrecklich ist..
Aber dich in unwahrheiten zu verstricken um vielleicht so über die trauer deines ungeborenen zu kommen, ist nicht der richtige weg!
Leider ist es schon so, dass ich zum vergleich aus meinem freundeskreis die einzigste raucherin bin, die wirklich wegen der ss aufgehört habe... Ich kenne diese diskussionen und die vielen proargumente nur zu gut, warum man in der ss nicht aufhören sollte.. Erst recht und um so mehr von den menschen, die plötzlich das gefühl bekommen haben, sich vor mir mehr oder weniger rechtfertigen zu müssen und mich davon zu überzeugen wie sie auch in der ss weiter zu rauchen...das nennt man wohl selbstschutz..von 6 freundinen die während der ss weitergeraucht hatten, hat mir nur eine die rückmeldung gegeben, dass sie es klasse findet, wie ich mein nichtraucherprogramm durchziehe und sie einfach nur zu schwach war.. Die anderen verstricken sich genau so in ausreden wie du

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2010 um 6:27
In Antwort auf melisa_12884679

Tut mir leid das ich das ...
thema ansprechen musste aber ich gucke seit vielen jahren ab und zu immer hier rein!! und als ich dann soe vieles gelesen habe z.b."schwanger und rauchen ist scheiße" oder " schwangere die rauchen sind ekelhaft" da musste ich einfach mal meine geschichte erzählen!!! ich meine natürlich gehört das hier nicht rein!!! das du kein mitgefühl hast ist dein ding aber ich musste zum psychologe um das alles zu verkraften das war eine sehr harte zeit und vergessen kann man sowas nie!!! aber ich finde es gut das du keine anderen frauen beurteielst!!!danke, ich dachte schon ich wäre die schlechteste schwangere frau auf dieser welt!!! aber mal im erst, ich nehme keine anderen sachen zu mir die schlimmer sind als zigaretten, ich lebe gesund meinst DU das mein baby nen knall haben wir weil ich 2-3 zigaretten am tag rauche aber trotzdem gesund lebe???? ich klopfe auf holz das es nicht so wird!!!

Lass dir
Nix einreden. Natürlich ist rauchen nicht gesund aber deshalb wird nicht gleich jedes baby krank oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2010 um 14:49
In Antwort auf jozi0306

Behinderung..
...ist wohl AUCH erbar!.. Es gibt behinderungen bzw behinderungsarten die sehr wohl genetisch bedingt sind und somit erbbar..
Dafür dass du angibst, sehr viele familienmitglieder mit behinderung zu haben, bist du aber im bezug zu diesem thema sehr schlecht informiert.. Ehrlich gesagt bin ich gerade drauf und dran dir zu untetstellen dass du hier nicht ganz die wahrheit sagst.. Ich glaube du erfindest ein paar dinge dazu oder schmückst sie nur weiter aus.. Erzähl mir doch bitte mal, welche art von behinderungen in deiner familie vorliegen und ich werde dir wahrscheinlich mitteilen, ob diese genetisch bedingt ist... Bin in diesem gebiet beruflich tätig..
Auch ich war vor der ss eine starke raucherin und von der sucht sehr gefesselt... Ich hab auch nach dem positiven ss test ca 3-4 tage später komplett aufgehört.. Somit kann ich durchaus beurteilen dass deine "ich kann während der ss nicht aufhören" geschichten zum größten teil vorgeschobene begründungen sind, weil dein wille und deine persönlichkeit zu schwach sind..
Mein mann ist im rettungsdienst tätig und kennt sich medizinisch recht gut aus... Mein bruder als arzt noch viel mehr.. Und deine interpretationen, welche du sie hier nachelegst, stimmen so sicherlich nicht!auch wenn dein verlust sehr schwer und schrecklich ist..
Aber dich in unwahrheiten zu verstricken um vielleicht so über die trauer deines ungeborenen zu kommen, ist nicht der richtige weg!
Leider ist es schon so, dass ich zum vergleich aus meinem freundeskreis die einzigste raucherin bin, die wirklich wegen der ss aufgehört habe... Ich kenne diese diskussionen und die vielen proargumente nur zu gut, warum man in der ss nicht aufhören sollte.. Erst recht und um so mehr von den menschen, die plötzlich das gefühl bekommen haben, sich vor mir mehr oder weniger rechtfertigen zu müssen und mich davon zu überzeugen wie sie auch in der ss weiter zu rauchen...das nennt man wohl selbstschutz..von 6 freundinen die während der ss weitergeraucht hatten, hat mir nur eine die rückmeldung gegeben, dass sie es klasse findet, wie ich mein nichtraucherprogramm durchziehe und sie einfach nur zu schwach war.. Die anderen verstricken sich genau so in ausreden wie du

Aha jetzt geht das los...
ich rede hier bestimmt kein schwachsin...und über behinderte mache ich mich nicht witzig!!
von mir aus können wir uns mit meiner kleinen schwester treffen, sie hat cerebralparese, sie hat eine kaputte gehirnhälfte und eine zyste im kopf, sie hat eine krümmung in der wirbelsäule und eine stange im rücken die das alles wieder (wenigstens so halbwegs) in ordnung bringen soll!!! sie hat eine spastik und wird über die sonde ernährt!!!
meine schwester ist 12 jahre alt aber das hat nicht zu heißen das ich mich nicht mit behinderungen auskenne!!!
von mir aus kannst du auch im st.raphael in duderstadt anrufen und da nachfragen ob LAURA H. meine schwester ist oder nicht!!
über meine anderen verwanten möchte ich hier nicht sprechen weil die meisten schon verstorben sind und die anderen bestimmt nicht damit einverstanden wären wenn ich über sie rede!!!
oder wenn du icq hast dann schick mir deine nummer und ich schicke dir ein foto von meiner schwester, und höre ich hier noch einmal das ich hier ein SCHWACHSIN schreibe oder mir die hälfe nur ausdenke dann knallt es hier!!!
ich bin 18 jahre alt und wollte eure hilfe haben aber anscheint sind die meisten hier nicht in der lage ein vernünftiges gespräch zu führen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam