Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Rauchentwöhnung vor/während der Schwangerschaft.Wie hat es bei euch geklappt?

Rauchentwöhnung vor/während der Schwangerschaft.Wie hat es bei euch geklappt?

7. Dezember 2009 um 9:02 Letzte Antwort: 14. Oktober 2012 um 10:45

Ich bin jetzt im 3.ÜZ und bemühe mich wirklich wenig zu Rauchen.
Bevor die Babyplanung begann habe ich ca. 24 Zigaretten am Tag geraucht (ein BigPack).
Jetzt ist es so, dass ich es ein paar Tage vor meinem errechneten ES so weit einschränke, dass ich nie über 15 am Tag komme, danach gehe ich runter auf etwa 10 und ich glaube fast, dass ich es weiter einschränken und schließlich ganz aufhören kann, wenn ich denn mal einen positiven SST in der Hand halte. Einfach weil es gnadenlos meiner Moral wiederspricht während einer SS zu rauchen. Was ich mir damit "antue" ist eine Sache, es liegt in meiner eigenen Verantwortung für mich. Meinem Baby will ich es nicht antun.
Am liebsten würde ich jetzt schon aufhören, aber es überkommt mich einfach immer wieder. Ich nehm mir vor "Das ist deine Letzte" eine Stunde später greif ich nach dem Päckchen, beim ersten Zug denke ich "Mist" und bekomme ein schlechtes Gewissen, bringe es aber nicht über mich die Zigarette einfach wieder auszumachen...

Daher meine Frage an alle Raucherinnen/früheren Raucherinnen. Wie hat es bei euch geklappt und wann? Wie seit ihr die Sache angegangen?

Mehr lesen

7. Dezember 2009 um 9:05

Guten Morgen
Also ich kann nur von mir selbst sprechen, ich hab gut über 25 Zigaretten geraucht, am Tag wo ich den positiven Schwangerschaftstest in der Hand hielt, habe ich keine einzige mehr angefasst. Und ich muss zugeben, es hat weder weh getan noch ist es mir schwer gefallen. Sicher denke ich in gewissen Situationen daran wie gut eine Zigarette jetzt wär, aber mir käme nie inn den Sinn mir nochmals eine anzuzünden.
Glaub mir du wirst sooo mega stolz auf Dich sein wenn du es geschafft hast.

Du wirst das schaffen.

LG Queresana 23 ssw

Gefällt mir
7. Dezember 2009 um 9:50


war bei mir genau so. ich habe zwar nie viel geraucht, aber es waren auch so 10-15 zigaretten am tag.
aber als ich dann wusste,das ich schwanger bin, habe ich nicht eine mehr geraucht!! ging irgendwie gar nicht. man muss einfach nur an das kleine wesen in sich denken und dann klappt das schon. ich habe es gehasst , wenn mir jemand seinen rauch ins gesicht gepustet hat und habe mich gewehrt. aber wie soll sich so ein würmchen wehren????
wünsche dir alles gute
lg

Gefällt mir
7. Dezember 2009 um 11:17

Mach dir keinen Stress!!!
Du bist doch schonmal aufm guten Weg!!!
Hab es genau so gemacht, wie du. Habe seit dem 1 ÜZ weniger geraucht, nachdem ich den positiven Test in der Hand gehalten hab, hab ich quasi aus Versehen immer mal wieder ne halbe geraucht, die mir angeboten wurde. Nach der Hälfte dachte ich dann auch, was tust du hier überhaupt... Musste das wohl erst realisieren... Seit dem Tag an dem ich dann den Fa-Termin (5+3) hatte, habe ich keine mehr angefasst!!! Ging dann wie von selbst, ganz einfach...
Setzt dich nicht unter Druck, das kommt dann von ganz allein, die meisten könnens ja dann auch nicht mehr riechen...
GLG
Lillieee (25. SSW)

Gefällt mir
7. Dezember 2009 um 11:26

...
Bei Leuten mit ausgeprägtem Suchtverhalten ist das echt schwierig mit dem Aufhören!!!
Ich habe es in den letzten beiden SS mit Akkupunktur bei der Hebi geschafft!
Ohne dieses Hilfsmittelchen wäre ich glaub verzweifelt...

Versuch das mal,eventuell kann's die Hebi über Karte abrechnen u dann kostet's nicht mal was...
Ansonsten kostet es pro Sitzung ca 10 Euro...

LG u viel Glück,Sina

Gefällt mir
7. Dezember 2009 um 12:01

Nicht sooo einfach!
also am Anfang hab ich von einem auf den anderen Tag aufgehört. Aber das hat wohl auch daran gelegen, dass mir in den ersten 8 Wochen, nachdem ich es erfahren habe, ziemlich schlecht war. Besser gesagt ich habe ununterbrochen ge+*tzt!
wenn ich da auch nur ne zigarette gerochen habe, ging's wieder los. also durfte meine freund auch nicht mehr in der wohnung rauchen! das haben wir auch so bei behalten.
Jetzt wo es mir wieder seit einiger zeit gut geht, fällt es mir nur noch schwer es nicht zu tun, wenn ich in Gesellschaft bin die rauchen (also auf Partys usw) oder wenn ich mich sehr über meinen Freund aufrege
ich muß zugeben... habe insgesamt jetzt schon 3x wieder an ner kippe gezogen (bin im 6ten Monat), aber nie zu ende geraucht, weil einen dann doch das schlechte gewissen übermannt!
schwerer wird's nachher es weiter sein zu lassen, wenn man erstmal abgestillt hat...und auch mal wieder was trinken gehen kann... glaube momentan noch nicht, dass ich es dann schaffe zu wiederstehen!
aber in der wohnung wird niewieder geraucht... das finde ich furchtbar, wenn ein Kind so groß werden muß!

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 8:07

Bin eigentlich...

... guter Dinge, dass ich es auch schaffe so oder so, gerade jetzt nachdem ich eure Antworten gelesen habe.

Das in der Wohnnung später nicht mehr geraucht wird ist ehrensache. Wir haben uns so geeinigt, dass nur noch am Fenster/ auf dem Balkon/vor der Tür geraucht wird sobald ich schwanger bin oder wir eine andere Wohnung haben, je nachdem was früher der Fall ist.

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 11:06


Hallo
ich finde auch du bist auf dem richtigen Weg.
Ich habe seit der 5 ssw keine mehr geraucht vorher habe ich 20 Zigaretten geraucht ,ich muss dazu sagen das mir bevor ich den positiven test in der Hand gehalten habe ,mir schlecht davon wurde .
Und seit etwa der 18 ssw würde ich soooooooooooooooo gerne wieder rauchen ,aber ich habe es bisher noch nicht getan ,bin jetzt in der 24 ssw .
Ich hoffe ich zieh das bis zum Ende der SS durch .
Dannach werde ich auch wieder Rauchen ,das brauche ich einfach .

LG
Chrissy 24 ssw

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 13:33

Hallo,
ich habe spontan untertags aufgehört.Denke das ist auch das Beste als Tag X sich auszusuchen.
Bin dann in die Apotheke und habe mir Nikotinpflaster besorgt.Das ganze dann noch mit Nikotinkaugummi ausklingen lassen.
Es klappte super.
Bin seit 4.1.2008 rauchfrei.
Bei Fragen schreib einfach.

Lg

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 13:54

Hi
Da eine SS von mir und meinem Mann nicht geplant war, habe ich ganz norml geraucht, ich denke mal so 17 Zigaretten am Tag. Doch irgendwie habe ich am 18ZT gemerkt, dass etwas nicht stimmt, ich hatte während des ES ungeschützen Sex, jedoch hätte ich nie einen Glückstreffer erwartet. Naja ich bekam Sodbrennen, einen Blähbauch, kämpfte mit Müdigkeit und hatte einen sehr niedrigen Blutdruck, somit rauchte ich kaum noch.Als ich dann das Ergebnis hatte, hörte ich komplett auf zu rauchen, es war sehr schwer, aber mir war so schlecht, dass ich selbst den Geruch einer Zigarette nicht aushielt...Doch als ich das Baby verlor, fing ich leider wieder an zu rauchen

Gefällt mir
8. Dezember 2009 um 14:04

Hey
Kann die Nikotinpflaster auch nur empfehlen. Mein Mann und ich waren beide sehr starke Raucher (jeder 2 Packungen pro Tag), und haben es mit Nikotinpflaster geschaft.
Ich weiß noch, es war am Montag, da habe ich die Pflaster gekauft. Mein Mann hat nur geschmunzelt. Am nächsten Tag, bin ich aufgestanden, eine Zigarette geraucht und dann war ich so weit. Habe ein Pflaster aufgeklebt und die angebrochene Zigarettenschachtel weggelegt. Und das wars schon. Mein Mann hat es mir drei Tage später nachgemacht. Die ersten drei Tage sind schon schwer, aber da man keine Entzugserscheinungen hat, geht das schon. Du muß dann nur gegen die Angewohnheit kämpfen. Nach drei Wochen habe ich auch die Pflaster abgesetzt und seit dem habe ich nicht mehr geraucht. Und verspüre auch keine Lust dazu. Meinem Mann geht es genauso.
lg Laurie

Gefällt mir
14. Oktober 2012 um 10:45

Huhu
Meine jetzige SS war geplant. Habe vorher auch viel geraucht.
Hab Freitag Nachmittag positiv getestet & Samstag keine mehr geraucht.
Kanns bestätigen die ersten 3 Tage sind hart. Hab sie mit Bonbons & kaugummi und ganz viel Kakao überstanden
Danach hast du keine Lust mehr das was du bis dahin geschafft hast aufzugeben.

LG
Lala, lisha (2), baby 6+5

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers