Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchender Partner in der Schwangerschaft

Rauchender Partner in der Schwangerschaft

3. August 2015 um 12:28

Liebe Frauen,

ich hoffe, auf eure Hilfe bei meinem Problem:

Mein Freund und ich haben vor der Schwangerschaft beschlossen mit dem Rauchen aufzuhören. Wir haben es uns versprochen-fürs Kind. Seit der Schwangerschaft habe ich komplett aufgehört. Mein Freund jedoch raucht immer in meiner Abwesenheit. Er hat mich oft angelogen, dass es nicht stimmt obwohl er nach rauch roch. Irgendwann hat er es dann zugegeben. Jetzt habe ich die Nase volle gehabt und ihn vor die Wahl gestellt: 1. er hört auf 2. ich fang wieder an 3. er packt seine Sachen. Findet ihr das übertrieben? Er hat null Verständnis für meine Reaktion und lenkt gar nicht ein. Ich finde es einfach unglaublich unfair von ihm. Ich lass ihn sonst alles machen. Nur das eine Opfer soll er bringen. Er fragt mich was so schlimm daran sei mal eine zu rauchen.
Ich fühle mich hintergangen unverstanden. Durch seine ständigen Lügen habe ich kaum noch Vertrauen zu ihm und jetz kommt noch dazu, dass er unsere Versprechen bricht.
Was meint ihr? Soll ich meine Drohungen wahr machen? Oder hinnehmen? Habt ihr Ähnliches erlebt?

Liebe Grüße und danke im Vorraus für eure Antworten!

Mehr lesen

3. August 2015 um 12:59

32+6
Hallo Sarah,

ich kann dich gut verstehen. In meiner ersten Schwangerschaft hat mein damaliger Freund nur soweit reduziert, dass er nur noch unterwegs geraucht hat, wenn ich nicht dabei war. Trotzdem hat er natürlich, wenn er nach Hause kam, nach Rauch gestunken.
Jetzt bin ich wieder schwanger und auch dieses Mal habe ich einen rauchenden Freund. Allerdings raucht er für gewöhnlich nur so 5-6 Zigaretten am Tag. Schön finde ich es zwar nicht und ich sag ihm das auch, aber ich würde ihn niemals dazu nötigen, aufzuhören.
Ich persönlich finde deine Reaktion, wenn zwar nachvollziehbar, trotzdem übertrieben. Vergiss bitte nicht, dass Rauchen eine Sucht ist. Du hast einen ganz realen Grund aufzuhören, weil in deinem Körper ein neues Leben heranwächst. Für die Männer ist das aber oft eher surreal und viele begreifen auch erst bei der Geburt so richtig, was da gerade passiert ist. Klar, er sollte dich nicht anlügen. Das ist nicht okay. Und das kannst du ihm auch so sagen. Wenn er das nur unterwegs macht, ist es doch auch nicht soooo dramatisch. Du solltest ihm nur klar machen, dass er das Baby garantiert nicht bekommt, wenn er gerade vorher geraucht hat.

Alles Gute für euch und redet noch mal in Ruhe miteinander. Ich denke, dass da deine Hormone gerade auch etwas hochkochen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 12:59

@chrissy2511
Liebe Chrissy,

danke für deine Antwort! Ja es ist sein erstes Kind, mein Zweites. Ich finde es einfach nur ungerecht, dass er sich über mich stellt. Warum soll er das machen dürfen? Er wäre auch nicht damit einverstanden, wenn ich rauche. Man bringt als Schwangere sooo viele Opfer und von meinem Freund verlange ich nur das eine. Ich würde mich nicht ernsthaft trennen aber er würde lieber eine Trennung riskieren als sich zusammen zu reißen. Ich verstehe nicht, wie man so unfair sein kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 13:08

Das Ultimatum?
Hast du das wirklich gesagt?
Dein Kerl ist nich schwanger, is doch sein Problem!
Solange er nicht in der Wohnung raucht, is das völlig übertrieben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 13:13

Völlig übertrieben...
Auch wenn ich dich verstehen kann, solange er nicht in der wohnung und in deinem beisein raucht, finde ich dein ultimatum reichlich überzogen...

Zum thema opfer bringen: ja, wir müssen auf vieles rücksicht nehmen, verzichten usw, aber du darfst auch nicht vergessen, dass wir unseren männern einen riesenschritt voraus haben: neun monate mit den ersten bewegungen; wir haben dadurch doch auch eine viel engere bindung zu den babys, selbst nach der geburt ist das baby die meiste zeit bei der mutter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 13:46

...
Ich finde, du übertreibst. Ihr habt es euch zwar vorher versprochen, aber für den einen ist das oft leichter als für den anderen. Du bist schwanger, da ist es für mich klar, aufzuhören. Dein Partner raucht in deiner Abwesenheit, also keine Gefahr für dich und das Kind. Warum sollte er aufhören? Weil er etwas darf, was du gerade nicht darfst? Sorry, aber das ist Kindergarten. Du begibst dich da in eine Opferrolle, bei einem Thema, bei dem sich der Streit wirklich nicht lohnt.
Und mal ganz ehrlich, was soll er denn machen? Er muss dich (aus seiner Sicht) ja anlügen, wenn du mit Trennung drohst, weil er raucht.

Mein Mann hat während all meiner Schwangerschaften geraucht und tut es jetzt immer noch. Es würde mir im Traum nicht einfallen, von ihm zu verlangen, damit auf zu hören, nur weil ich gerade nicht darf.
Wahrscheinlich spielen bei dir auch ein bisschen die Hormone verrückt und nach der Schwangerschaft kannst du darüber lachen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 14:56
In Antwort auf lydie_12748503

@chrissy2511
Liebe Chrissy,

danke für deine Antwort! Ja es ist sein erstes Kind, mein Zweites. Ich finde es einfach nur ungerecht, dass er sich über mich stellt. Warum soll er das machen dürfen? Er wäre auch nicht damit einverstanden, wenn ich rauche. Man bringt als Schwangere sooo viele Opfer und von meinem Freund verlange ich nur das eine. Ich würde mich nicht ernsthaft trennen aber er würde lieber eine Trennung riskieren als sich zusammen zu reißen. Ich verstehe nicht, wie man so unfair sein kann...

Ein mann hat es auch nicht leicht
Natürlich ist eine Schwangerschaft nicht leicht. Doch für einen Mann ist es auch nicht leicht.

Sie müssen arbeiten gehen und haben meistens (natürlich nicht immer) einen schwereren Job als wir. Sie müssen unsere launen ertragen. Sind bei der Geburt dabei und müssen sehen wie wir leiden.
Nach der Schwangerschaft nehmen sie nach der Arbeit uns die Kinder ab.
Natürlich ist das selbstverständlich dennoch nicht für jeden Mann leicht.

Wenn er raucht und glücklich ist. Warum willst du ihm das wegnehmen? Wenn er es heimlich tut, heisst es nur er hat Angst vor dir oder will dich nicht aufregen.
Zeig doch lieber verständnis und wenn du schlechte Tage haben wirst wird er sicher auch verständnis für dich haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 18:38

Du
Übertreibst, mein Freund sagte auch er hört auf wenn wir erfahren das ich schwanger bin und aufgehört hat er trotzdem nicht. Finde das auch nicht schlimm. Wieso sollte man seinem partner etwas verbieten ? Und das ist wirklich ein bisschen lächerlich....willst du deinem Kind später sagen du hast ihn verlassen weil er wieder mit dem rauchen angefangen hat ? Und das du sagst das du sonst selber wieder anfängst ist mehr als nur unverantwortlich, denk doch mal an dein Kind! Das erste was es durchmachen muss nach der Geburt ist ein eiskalter Entzug! Das wäre purer Egoismus von dir. Lass deinem freund doch einfach rauchen und gut ist... außerdem verzichtet man doch in der schwangerschaft gerne auf viele Sachen. So sehe ich das jedenfalls, ich würde mich jetzt doch auch nicht voll laufen lassen nur weil mein partner das macht(so als bsp).
Ich hoffe du triffst für dich und das Kind die richtige Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2015 um 19:44

Mein Freund raucht auch
Aber mich stört es nicht solange er es auf der Terrasse tut. Er will eigentlich aufhören wegen unserem Kleinen, aber ihm fällt es unheimlich schwer. Es ist halt eine Sucht. Ich bin trotzdem stolz auf ihn, dass er wenigstens drüber nach denkt.
Lass deinen Freund einfach rauchen. Solange er es nicht in der Wohnung tut oder in deiner Anwesenheit ist doch alles ok. Vllt hört er ja ganz auf, wenn euer Kind da ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2015 um 8:04

Hey
Hallo.
Ich glaub, mich würd an der Geschichte am meisten stören, dass er gelogen hat.
Mein Freund und ich rauchen beide nicht, daher ist die Situation eine andere. Allerdings hat er sich genauso für ein Kind entschieden, daher erwarte ich auch einiges.
Mich hat übelkeit u Erbrechen im Griff, da er gerade zu Hause ist, erwarte ich schon, dass er mir frühstück ans Bett bringt. Ich schaffs nicht in die Küche und kann mir so 10 min überm Klo ersparen.
Wenn er jetzt immer trinken würde auf jeder Party, fänd ich das nicht so klasse.
Klar, bin nur ich schwanger. Aber wenn du für euer Kind aufgehört hast zu rauchen, und er es ebenfalls versprochen hat, wär ich schon enttäuscht. Du bist schließlich auch süchtig.
Ich finde, Männer muss man nicht immer in Watte packen.
Aber wie gesagt, meiner ist da anders. Er hat beim Ultraschall tränen in den Augen, während es bei mir noch nicht so real ist.
Beiträge, wer alles Kinder zeugen darf und wer nicht, finde ich unverschämt.
Nebenbei hättet ihr auch vorher aufhören können. Rauchen beeinflusst auch die Qualität der Spermien. Und seine Gesundheit leidet auch darunter.
Eine Freundin von mir hat beide Eltern früh durch Krebs verloren. Der Vater des Freundes hat ebenfalls krebs. Ihr Freund hat aufgehört, weil sie panische Angst hatte, ihn früh zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 10:18

Danke für die rege Teilnahme
um das mal klar zu stellen: natürlich wollte ich ihn mit meinen Drohungen unter Druck setzen! (hätte ich dazu schreiben sollen...sorry) ich bin teilweise entsetzt was manche so schreiben! Ich sollte keine Kinder haben?!?! Sowas zu sagen zeugt von Tunnelblick und Dummheit. Warum nicht mein Problem ernst nehmen, statt mich zu beleidigen? Ich nehme an, dass hier Erwachsene schreiben! Da wende ich mich anonym an euch weil ich wirklich ein Problem damit habe und dann habe ich Angst runter gemacht zu werden! Hätte ich in einem Forum über Schwangerschaft echt nicht gedacht!
Danke an die, die ehrlich waren und trotzdem Anstand hatten!

Was ich aus euren Antworten ziehe? Viele Verstehen es, sagen aber ich solls hinnehmen. Soll man denn alles schlucken? Damit bin ich wirklich nicht zufrieden...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2015 um 12:10

Du
Brauchst das nicht schlucken aber versuche doch deinen freund besser zu verstehen. Er kann mit diesem baby in deinem Bauch noch nichts anfangen. Er sieht vllt wie dein Körper sich langsam verändert aber mehr nicht. Für ihn ist es wahrscheinlich noch nicht so real wie für dich. Klar kann man deinen ärger verstehen aber ihn unter Druck zu setzten ist falsch. Seit dem ich schwanger bin Gabe ich meinen Freund gerade mal dazu bekommen nicht mehr im Schlafzimmer zu rauchen. Im Wohnzimmer, Auto ect tut er es immer noch, auch wenn ich neben ihm sitze. Das es nicht viel bringt wenn das Fenster auf ist weiß ich auch aber so sind Männer nun mal. Sie verstehen es nicht so wie wir. Sei froh solange er nicht vor dir raucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 9:41

Bei uns ist es ähnlich...
Hallo Sarah,
bei uns ist es ähnlich wie bei euch.

Ich habe aufgehört zu rauchen als wir angefangen haben zu üben. Mein Mann meinte zu dem Zeitpunkt er möchte auf jeden Fall auch aufhören, nicht sofort aber bald. Seitdem macht er ständig neue Pläne wann er aufhören will (Ich mach ein Nichtraucherseminar - Ich hör nach der Urlaubsreise auf - Wir sind zwar wieder daheim aber wir haben ja noch Urlaub, danach hör ich aber auf - usw.)

Geklappt hat bis jetzt noch nichts. Teilweise könnte ich mich darüber tierisch aufregen - er hat ebenso wie dein Freund versprochen, dass er aufhört. Es geht mir weniger darum seine Freiheiten einzuschränken nach dem Motto "ich darf nicht also darfst du auch nicht", sondern eher so, dass
1. wie schon geschrieben wurde das Zeug einfach am Körper und den Klamotten hängen bleibt und
2. ich mir Sorgen mache dass ich selbst wieder anfange wenn ich wieder "darf". Wir haben schon mal zusammen aufgehört aber uns dann gegenseitig wieder angestiftet.

Ich habe ihm demletzt gesagt dass ich das Ganze jetzt noch hinnehme, aber in 4 Wochen ist Entbindungstermin. Wenn ich ihn anrufe bzw. ihm sage dass es mit den Wehen losgeht kann er die letzte rauchen, dann aber nicht mehr. Ich möchte weder im Kreißsaal den Zigarettengestank haben noch danach unser frisches neues Baby jemand geben der nach Kippen stinkt, selbst wenn es der Papa ist.

Das hat er erstmal so hingenommen. Denke wenn das Baby da ist hat er vielleicht (hoffentlich) eh kein Interesse mehr am Rauchen oder hat zumindest einen Grund es sein zu lassen, der für ihn eher "greifbar" ist. Vielleicht geht es deinem Freund ja auch so.

Bedenke auch, bevor du irgendetwas drastisches unternimmst, dass die Hormone da vielleicht auch mit eine Rolle spielen. Nicht-Schwanger würdest du dich bestimmt auch ärgern aber vielleicht nicht darüber nachdenken ihn zu verlassen.

Was die Lügerei betrifft: Klar ist es kacke angelogen zu werden, aber das ist in dem Fall typisches Suchtverhalten... ich würde es nicht persönlich nehmen.

Ich hoffe du schaffst es noch ihn zu "bekehren" und wünsche euch alles Gute. Sorry für den Roman

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 13:09

Hallo
Ich kann dich schon gut verstehen.
Ich bin absolute Nichtraucherin und mich hat es immer gestört, dass mein Freund raucht. Wir haben uns schon vor Jahren ausgemacht, dass er aufhört, wenn ich mal ein Kind von ihm bekomme, weil ich einfach will dass mein Kind nicht damit aufwächst. Und auf Passivrauch kann ich auch gerne verzichten.

Hat zwar jetzt länger gedauert mit dem Aufhören, aber ja, ist halt doch eine Sucht und davon loszukommen war sicher nicht einfach.
Zudem er eigentlich nicht versteht warum er aufhören soll und deshalb auch keine Motivation hatte, es zu tun.

Ich finde aber schon, das Männer auch Opfer bringen können, immerhin werden nicht nur wir Mutter sondern auch sie Vater.
Wenn ich bedenke, was wir alles für unser Wunschbaby in Kauf nehmen (kein Alkohol, Gewichtszunahme, Schwangerschaftsstreifen, Übelkeit, ....) dann können sie auch auf etwas verzichten oder sich einbringen.
Wenn das Kind ungeplant war ist es natürlich was Anderes.

Ob ich meinen Freund aber wirklich verlassen hätte glaube ich nicht. Wenn er jetzt mal beim Fortgehen eine oder zwei raucht kann ich damit leben, aber neben mir sollte er es nichtmehr machen.

Ich verstehe, dass du total enttäuscht bist, vorallem weil es ausgemacht war und er dich zusätzlich auch angelogen hat.

Ich wünsche dir, dass ihr euren Streit bald schlichten könnt. Wenn man sich zuviel aufregt, ist das nicht gut für das Baby und ich denke auch dass du deinem Kind keinen Gefallen tust, wenn du es alleine aufziehst.

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2015 um 14:07

Bist *du* gestört
"Sowas wie ihr"... tz, geht's noch? Ich kann die Reaktion von ihr sehr gut nachvollziehen und sicher ist es etwas ganz anderes, so etwas zu sagen, als dann tatsächlich wieder anzufangen (insbesondere, wenn man es schon so weit geschafft hat). Ich gebe ihr da völlig Recht, der Partner muss mitziehen und unterstützen, vor allem, wenn das vorher besprochene Sache war. Ich war selbst nie Raucherin und kann deshalb da nicht viel mitreden, aber mich würde seine Lahmarschigkeit da echt aufregen. Genau so wie Kommentare von wegen "bist du gestört" an eine schwangere Frau, die uns ihr Problem schildert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen