Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen vor Ausbleiben der Mens....

Rauchen vor Ausbleiben der Mens....

16. September 2010 um 11:21

Eine Frage: Ich weiß von dem Alles-oder-nichts-Prinzip . Dennoch: Mich interessiert, wie wahrscheinlich beim Rauchen von etwa 6-8 Zigaretten die Gefahr einer Fehlgeburt ist.
Bei meinem Kind habe ich mit dem Rauchen eine Woche, bevor die Mens ausgeblieben ist, aufgehört. Das Nichtrauchen während Schwangerschaft und Stillzeit fiel mir superleicht.
Nun fällt es mir gerade etwas schwer, aufzuhören,-zumal ich nicht mal weiß, ob ich schwanger bin. Wenn ichs bin, ist es dagegen absolut kein Problem.
Daher die Frage: Provozieren 6-8 Zig./Tag das Fehlgeburtenrisiko sehr??

Mehr lesen

16. September 2010 um 11:29

Ich glaube nicht, dass dadurch eine Fehlgeburt provoziert wird
Viele Frauen wissen ja oft lange nicht, dass sie SS sind und leben bis dahin wie gehabt - Rauchen, Alkohol, "schädliche" Lebensmittel usw.
Deren Risiko wird ja dadurch nicht automatisch größer eingeschätzt, sondern bleibt gleich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:36
In Antwort auf perle_12828200

Ich glaube nicht, dass dadurch eine Fehlgeburt provoziert wird
Viele Frauen wissen ja oft lange nicht, dass sie SS sind und leben bis dahin wie gehabt - Rauchen, Alkohol, "schädliche" Lebensmittel usw.
Deren Risiko wird ja dadurch nicht automatisch größer eingeschätzt, sondern bleibt gleich...

Hm
aber vielleicht haben sie auch Glück gehabt, dass sie trotzdem schwanger geworden sind. Von Fehlgeburten hört man ja auch so oft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:40
In Antwort auf ickeunder

Hm
aber vielleicht haben sie auch Glück gehabt, dass sie trotzdem schwanger geworden sind. Von Fehlgeburten hört man ja auch so oft

Klar gibt es oft Fehlgeburten
aber eben auch bei Frauen die nicht rauchen, nichts trinken usw.
In der Hibbelphase bis ca. 2 Wochen nach positivem SST hab ich auch noch geraucht und meinem Bubi geht es prima.

Zeitgleich schreiben z.B. hier im Forum Frauen von ihrer 3. FG und fragen sich, was sie falsch gemacht haben, denn sie haben NIE geraucht, NICHT getrunken usw.


Damit will ich das Rauchen nicht gut heißen, ich sag nur, dass gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden...
zumindest ordne ich es nicht so ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:45

Da haste definitiv Recht
und gerade weil es ja eh auf mich zukommen würde, aufzuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:48
In Antwort auf perle_12828200

Klar gibt es oft Fehlgeburten
aber eben auch bei Frauen die nicht rauchen, nichts trinken usw.
In der Hibbelphase bis ca. 2 Wochen nach positivem SST hab ich auch noch geraucht und meinem Bubi geht es prima.

Zeitgleich schreiben z.B. hier im Forum Frauen von ihrer 3. FG und fragen sich, was sie falsch gemacht haben, denn sie haben NIE geraucht, NICHT getrunken usw.


Damit will ich das Rauchen nicht gut heißen, ich sag nur, dass gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden...
zumindest ordne ich es nicht so ein.

Habe gerade
nochmal gegooglet und Rauchen ist definitv "ein" Faktor für Fehlgeburten.
Natürlich gibts auch eine große Zahl von Frauen, die total gesund leben und anatomisch o.a. bedingt, trotzdem Fehlgeburten haben.
Ich habe ja auch kurz vor dem NMT geraucht und Glück gehabt..
Ich sollte wohl besser jetzt schon aufhören, denn wie ichs mir schön rede,-es ist eigentlich Quatsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:49

...
Also ich habe erst in der 10. Woche von meiner Schwangerschaft erfahren (hatte durch eine Zyste im Januar sehr unregelmäßige Zyklen und habe mir daher nichts gedacht)
Auf jeden Fall habe ich bis dahin relativ viel (ca. 15 Stück/Tag) geraucht und auch Alkohol getrunken und Party gemacht. Hatte/Habe auch noch sehr viel psychischen Stress (wegen der Trennung vom Kindesvater, usw.)
Ich hatte keine Fehlgeburt und dem Kleinen geht es so weit man erkennen kann sehr gut, und er hat laut Organscreening auch keine Organschäden oder so.
Allerdings habe ich wegen vorzeitigen Wehen ein Frühgeburtrisiko. Ob das mit dem Rauchen zusammen hängt weiß niemand.

Ich hoffe sehr, dass es meinem Baby gut geht und er nicht doch irgendeine Schädigung davon trägt. Würde mir das nie verzeihen!
Konnte nach dem positiven Test leider nicht von heute auf morgen aufhören. Aber das wäre in der 10. Woche sowieso nicht gut gewesen. Hatte allerdings bei jeder Zigi ein schlechtes Gewissen

So, zurück zu deiner Frage Ob Zigaretten eine Fehlgeburt provozieren ist schwer zu sagen! Viele Nichtraucherinnen haben mehrere Fehlgeburten, und manche rauchende Mütter bekommen ein gesundes Baby.
Ich glaube man kann das so nicht verallgemeinern.

LG
Julia + Justin inside (27. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:54
In Antwort auf melva_12273162

...
Also ich habe erst in der 10. Woche von meiner Schwangerschaft erfahren (hatte durch eine Zyste im Januar sehr unregelmäßige Zyklen und habe mir daher nichts gedacht)
Auf jeden Fall habe ich bis dahin relativ viel (ca. 15 Stück/Tag) geraucht und auch Alkohol getrunken und Party gemacht. Hatte/Habe auch noch sehr viel psychischen Stress (wegen der Trennung vom Kindesvater, usw.)
Ich hatte keine Fehlgeburt und dem Kleinen geht es so weit man erkennen kann sehr gut, und er hat laut Organscreening auch keine Organschäden oder so.
Allerdings habe ich wegen vorzeitigen Wehen ein Frühgeburtrisiko. Ob das mit dem Rauchen zusammen hängt weiß niemand.

Ich hoffe sehr, dass es meinem Baby gut geht und er nicht doch irgendeine Schädigung davon trägt. Würde mir das nie verzeihen!
Konnte nach dem positiven Test leider nicht von heute auf morgen aufhören. Aber das wäre in der 10. Woche sowieso nicht gut gewesen. Hatte allerdings bei jeder Zigi ein schlechtes Gewissen

So, zurück zu deiner Frage Ob Zigaretten eine Fehlgeburt provozieren ist schwer zu sagen! Viele Nichtraucherinnen haben mehrere Fehlgeburten, und manche rauchende Mütter bekommen ein gesundes Baby.
Ich glaube man kann das so nicht verallgemeinern.

LG
Julia + Justin inside (27. SSW)

Dir
und deinem Baby alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 11:56

Ah
danke-bis dahin ist es noch ein bisschen dahin. In der 4. Woche wäre ja die Regel schon eine Woche fällig..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:00
In Antwort auf ickeunder

Habe gerade
nochmal gegooglet und Rauchen ist definitv "ein" Faktor für Fehlgeburten.
Natürlich gibts auch eine große Zahl von Frauen, die total gesund leben und anatomisch o.a. bedingt, trotzdem Fehlgeburten haben.
Ich habe ja auch kurz vor dem NMT geraucht und Glück gehabt..
Ich sollte wohl besser jetzt schon aufhören, denn wie ichs mir schön rede,-es ist eigentlich Quatsch

Vorsicht!
Ich habe nie gesagt, dass Rauchen kein Risiko ist.
Im allgemeinen SSVerlauf ist es sicher eins, da es die Entwicklung des Kindes behindern kann.

Die hast aber nach der Zeit vor ausbleiben der Mens gefragt und ich habe mich in erster Linie darauf bezogen.


Die Schadstoffe aus der Zigarette gehen erst auf den Embryo über wenn dieser über die Plazenta versorgt wird und das ist "erst" ab der 4. Woche der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:06
In Antwort auf perle_12828200

Vorsicht!
Ich habe nie gesagt, dass Rauchen kein Risiko ist.
Im allgemeinen SSVerlauf ist es sicher eins, da es die Entwicklung des Kindes behindern kann.

Die hast aber nach der Zeit vor ausbleiben der Mens gefragt und ich habe mich in erster Linie darauf bezogen.


Die Schadstoffe aus der Zigarette gehen erst auf den Embryo über wenn dieser über die Plazenta versorgt wird und das ist "erst" ab der 4. Woche der Fall.

Da widersprichst du dir in
zwei Punkten
a) .....Die hast aber nach der Zeit vor ausbleiben der Mens gefragt und ich habe mich in erster Linie darauf bezogen.....
nö, hab ich nicht (siehe Überschrift).

b)
.........Damit will ich das Rauchen nicht gut heißen, ich sag nur, dass gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden
Doch, Rauchen kann doch zu einer Fehlgeburt führen.

Tipp: Google mal "Rauchen Fehlgeburt".





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:11
In Antwort auf ickeunder

Da widersprichst du dir in
zwei Punkten
a) .....Die hast aber nach der Zeit vor ausbleiben der Mens gefragt und ich habe mich in erster Linie darauf bezogen.....
nö, hab ich nicht (siehe Überschrift).

b)
.........Damit will ich das Rauchen nicht gut heißen, ich sag nur, dass gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden
Doch, Rauchen kann doch zu einer Fehlgeburt führen.

Tipp: Google mal "Rauchen Fehlgeburt".





...
Überschrift

" Rauchen vor Ausbleiben der Mens...."

Hab ich jetzt einen Denkfehler?


"gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden"

So früh = in den ersten vier Wochen.

Das Rauchen innerhalb der ersten 12 Wochen oder danach eine Rolle spielt, habe ich nie bestritten, oder?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:15


ich habe auch bis zu dem tag an dem ich positiv getestet habe geraucht. ich habe mir lustigerweise sogar mit dem ss-test in der drogerie noch ne packung zigaretten gekauft... davon eine auf dem heimweg geraucht, den ss test gemacht, und sie danach meiner schwester geschenkt

4 tage vor dem positiven test habe ich auch noch alkohol getrunken... weils für uns wirklich überraschend kam. hatte anfangs auch angst dass da jetzt irgendwas passiert sein könnte, aber unserer maus gehts prima

liebe grüße!

heni+prinzesschen 24+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:18
In Antwort auf perle_12828200

...
Überschrift

" Rauchen vor Ausbleiben der Mens...."

Hab ich jetzt einen Denkfehler?


"gerade so früh in der SS gerade diese Dinge NICHT über eine FG entscheiden"

So früh = in den ersten vier Wochen.

Das Rauchen innerhalb der ersten 12 Wochen oder danach eine Rolle spielt, habe ich nie bestritten, oder?


Dann
hast du es vielleicht anders gemeint, aber missverständlich formuliert "...nach der Zeit vor Ausbleiben der Mens..."
Gemeint ist damit also "vor Ausbleiben der Mens".
Und mit FG nehm ich an, ist nicht Frühgeburt, sondern Fehlgeburt gemeint.

Dass aber das Rauchen erst nach den 4 Wochen eine Fehlgeburt auslösen kann, sei mal noch nicht bewiesen, oder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:25
In Antwort auf ickeunder

Dann
hast du es vielleicht anders gemeint, aber missverständlich formuliert "...nach der Zeit vor Ausbleiben der Mens..."
Gemeint ist damit also "vor Ausbleiben der Mens".
Und mit FG nehm ich an, ist nicht Frühgeburt, sondern Fehlgeburt gemeint.

Dass aber das Rauchen erst nach den 4 Wochen eine Fehlgeburt auslösen kann, sei mal noch nicht bewiesen, oder.

Hab's grad selbst nochmal gelesen
hab mich def. falsch ausgedrückt... wenn man schneller Tippt als denkt.


Lässt sich das in dem Zeitraum überhaupt beweisen?
Fakt ist, die Giftstoffe aus dem Organismus der Mutter werden über die Plazenta übertragen und die nimmt ihre Arbeit erst in der 4. Woche auf.

WENN vorher schon irgendein Schaden durch das Rauchen entsteht, ist dieser evtl. schon da wenn - die Eizelle gebildet wird - die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut wird - während der Befruchtung usw.

Heißt, wenn man auch nur das geringste Risiko ausschließen will, bewiesen oder nicht, müsste man schon Monate vor einer möglichen SS aufhören, um sicherzustellen das ALLE Schadstoffe vollständig aus dem Körper verschwunden sind und bereits entstandende Schäden sich regenerieren können.
Das würde aber auch bedeuten, dass man in jeder Situation auf passiv Rauchen, starke Abgasbelastung und was weiß ich was verzichten müsste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:29
In Antwort auf perle_12828200

Hab's grad selbst nochmal gelesen
hab mich def. falsch ausgedrückt... wenn man schneller Tippt als denkt.


Lässt sich das in dem Zeitraum überhaupt beweisen?
Fakt ist, die Giftstoffe aus dem Organismus der Mutter werden über die Plazenta übertragen und die nimmt ihre Arbeit erst in der 4. Woche auf.

WENN vorher schon irgendein Schaden durch das Rauchen entsteht, ist dieser evtl. schon da wenn - die Eizelle gebildet wird - die Gebärmutterschleimhaut aufgebaut wird - während der Befruchtung usw.

Heißt, wenn man auch nur das geringste Risiko ausschließen will, bewiesen oder nicht, müsste man schon Monate vor einer möglichen SS aufhören, um sicherzustellen das ALLE Schadstoffe vollständig aus dem Körper verschwunden sind und bereits entstandende Schäden sich regenerieren können.
Das würde aber auch bedeuten, dass man in jeder Situation auf passiv Rauchen, starke Abgasbelastung und was weiß ich was verzichten müsste.

Ja
eigentlich muss man da konsequent sein
Ich tu mich da gerade noch ein wenig schwer, da ich ja noch gar nicht weiß, dass ich schwanger bin und die Zeit der Abstinenz (Zig., Alkohol, Kaffee, etc.) noch so lang sein wird
Ich brauch da erst einen positiven Test..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:33
In Antwort auf ickeunder

Ja
eigentlich muss man da konsequent sein
Ich tu mich da gerade noch ein wenig schwer, da ich ja noch gar nicht weiß, dass ich schwanger bin und die Zeit der Abstinenz (Zig., Alkohol, Kaffee, etc.) noch so lang sein wird
Ich brauch da erst einen positiven Test..

Einfach ruhig bleiben
mehr kann ich da nicht raten.

Warte deinen NMT ab und dann bist du schlauer und bei deiner Einstellung ist das Rauchen dann auch ganz schnell kein Thema mehr
Drück dir die Daumen!


Ach ja, auch auf die Gefahr hin, dass ich die nächste Diskussion auslöse - laut meinen Fa, meiner Hebamme und zig anderen Quellen sind bis zu 3 Tassen/Gläser koffeinhältiger Getränke am Tag absolut in Ordnung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:38
In Antwort auf perle_12828200

Einfach ruhig bleiben
mehr kann ich da nicht raten.

Warte deinen NMT ab und dann bist du schlauer und bei deiner Einstellung ist das Rauchen dann auch ganz schnell kein Thema mehr
Drück dir die Daumen!


Ach ja, auch auf die Gefahr hin, dass ich die nächste Diskussion auslöse - laut meinen Fa, meiner Hebamme und zig anderen Quellen sind bis zu 3 Tassen/Gläser koffeinhältiger Getränke am Tag absolut in Ordnung

Ja habe
gerade sogar von 4 Tassen gelesen, wobei Red Bull da wohl nicht zugehört
Danke-dir/euch auch alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2010 um 12:44
In Antwort auf reene_12237672


ich habe auch bis zu dem tag an dem ich positiv getestet habe geraucht. ich habe mir lustigerweise sogar mit dem ss-test in der drogerie noch ne packung zigaretten gekauft... davon eine auf dem heimweg geraucht, den ss test gemacht, und sie danach meiner schwester geschenkt

4 tage vor dem positiven test habe ich auch noch alkohol getrunken... weils für uns wirklich überraschend kam. hatte anfangs auch angst dass da jetzt irgendwas passiert sein könnte, aber unserer maus gehts prima

liebe grüße!

heni+prinzesschen 24+5

Gesunde
Einstellung-so würd ichs dann auch halten.

LG und alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest