Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Rauchen in der SS und Kindsgewicht

Rauchen in der SS und Kindsgewicht

22. Juli 2009 um 21:23 Letzte Antwort: 24. Juli 2009 um 11:13

Huhu ihr Kugeln!!
So nun hab ich auch mal wieder eine Frage für das SS-Forum.Und zwar geht es um meine Freundin,die nun schwanger ist und am 13.8 ET hat.
Erst sollte am 29.7 ein KS gemacht werden der nun aber auf den 5.8. verschoben wurde,weil das Baby wohl nur 2000g wiegt (vor 2 Wochen hat sie das auch schon gewogen).Nun zu meiner Frage,ist das durchaus noch ein normales Gewicht oder zu wenig?
Man muss dazu durchaus sagen,dass sie fast eine Schachtel Zigaretten am Tag raucht.Würde das Baby sonst vielleicht mehr wiegen.
Mach mir Sorgen um sie und das Baby..

Lg Sarah und Felipe,der nun fast 4 Monate alt ist

Mehr lesen

22. Juli 2009 um 21:39


Also es gibt einen eindeutig bewiesenen Zusammenhang zwischen Rauchen und einem zu geringen Geburtsgewicht. Die Ursache ist auch recht einfach zu erklären:

Die Plazenta versorgt das Baby ja mit allem, was es zum Wachsen braucht über unzählige Blutgefäße. Diese werden durch das Rauchen stark geschädigt, sodass auch die Versorgung des Kindes nicht optimal ist. Ein erfahrener FA kann am Verkalkungsgrad der Plazenta sehen, ob die Mutter Raucherin ist, oder nicht (Rauchen ist natürlich nicht die einzige Ursache für Plazentaverkalkung).

Bei aller Toleranz, die ich ansonsten aufbringe: Rauchen in der Schwangerschaft, v. a. in diesem Ausmaß, ist keine Liebeserklärung an das ungeborene Kind.

lG Nicole

Gefällt mir
22. Juli 2009 um 21:49

Hallo
Boah ne Schachtel am Tag das ist ein starkes Stück und mit sicherheit ist das auch der grund für das geringe gewicht des babys.
Alles was unter 2500 liegt gilt eigentlich als frühgeburt aber das es bei ihr ja sowieso bald soweit wäre ist und somit keine frühgeburt,liegt das bestimmt am rauchen.
Der Durchschnitt eines normalen neugeborenen Babys liegt zwischen 3000 und 4000 gramm hat meine fa gesagt.
Ich habe die ersten 4 monate in der ss auch geraucht gott sei dank waren das nur 3 zigaretten pro tag, aber selbst das war mir zuviel und ich hab aufgehört.Zum Glück.Meine Tochter wog 2990 gramm bei der geburt und ich hab schon gedacht das ist wenig aber 2000g ist schon wenig,aber vieleicht legt das kleine ja jetzt nochmal so richtig zu in den paar wochen.Naja wenn deine Freundin schon so wenig rücksicht auf das kind in ihr nimmt und es regelrecht zuqualmt, darf sie sich später auch nicht beschweren wenn das baby oft unruihg oder unzufrieden ist und oft am schreien ist, denn das hat sie sich ja dann selbst zuzuschreiben.
Hast du denn nie was zu ihr gesagt?Wenn das meine freundin wär hätt ich ihr aber was erzählt.


LG

Gefällt mir
22. Juli 2009 um 21:54

AlsoT so wenig is find ich das schon extrem wenig
muss sagn is schon echt viel hab bei meiner ersten ss auch geraucht dann hatte sie in der 16. woche wachstumsstillstand aufhörn sollte ich aber nich weils sonst schlimmer gewordn wäre sollte auf 4 zigaretten am tag reduziern und siehe da hat sich wieder geregelt das gewicht also 2000 g hatte meine bei der geburt in der 34. ssw aber hatte nix mitm rauchn zu tun die frühgeburt aber wenns kurz vor ET

Gefällt mir
22. Juli 2009 um 23:26

Oh man...
sowas versteh ich nicht. eine schachtel ist wirklich enorm viel das arme baby.

ich finde auch das mama-sein schon in der SS beginnt,da sollte man schon an den krümel denken.

also ich finde 2000 g auch wenig. ich bin in der 36. woche und hatte in der 34. woche schon ein gewicht von 2400.
laut einer internetseite sollte das gewicht ind er woche bei ca. 3028 liegen.
der link: http://bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_gewicht

was sagt sie selber denn dazu? ich weiß garnicht wie man mit gutem gewissen soviel weiter rauchen kann wenn das kind schon früher geholt werden muss.
wieso hat sie nicht reduziert?

LG *anja*

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 9:33

Ich bin...
mit Sicherheit kein Moralapostel, aber RAUCHEN in der SS und auch noch 1 Schachtel am Tag geht ja mal gaaaaaaaaar nicht!

Wenn die Mütter sich schon zupaffen müssen, dann sollen sie wenigstens ihr Kind im Bauch verschont lassen! Das kann sich ja nicht wehren!

Echt ätzend!!

*MEINE MEINUNG*

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 11:40

Finds auch nicht gut
Aber was soll ich machen.Mehr als sagen,dass es nicht gut ist,kann ich kaum.Hab auch bei beiden Kindern sofort aufgehört.
Meist möchten die Raucher davon auch nix hören.
Ich meine man sollte seinem Baby nun mal den bestmöglichen Start bieten.
Danke für euren Rat.

lg Sarah und Felipe

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 12:56
In Antwort auf oksana_12636318


Also es gibt einen eindeutig bewiesenen Zusammenhang zwischen Rauchen und einem zu geringen Geburtsgewicht. Die Ursache ist auch recht einfach zu erklären:

Die Plazenta versorgt das Baby ja mit allem, was es zum Wachsen braucht über unzählige Blutgefäße. Diese werden durch das Rauchen stark geschädigt, sodass auch die Versorgung des Kindes nicht optimal ist. Ein erfahrener FA kann am Verkalkungsgrad der Plazenta sehen, ob die Mutter Raucherin ist, oder nicht (Rauchen ist natürlich nicht die einzige Ursache für Plazentaverkalkung).

Bei aller Toleranz, die ich ansonsten aufbringe: Rauchen in der Schwangerschaft, v. a. in diesem Ausmaß, ist keine Liebeserklärung an das ungeborene Kind.

lG Nicole


Das Baby zugiften-das Allerletzte!!!!!!!!!!!!!!! So Mama schafft es nicht aufzuhören...schön....aber der kleine Krümel wird nach der Geburt knallhart auf Entzug gesetzt und hat es zu schaffen! Super!!!!...oder kleben solche Qualmerinnen dem Baby dann Nikotinpflaster auf!????? So verantwortungslos....das ist meiner Meinung nach Körperverletzung...arme Kinder die soche Mütter haben!!!!!

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 13:43

Baby: der ideale Grund um aufzuhören mit dem Rauchen
Mein Bruder und ich waren damals auch leichter als andere Kinder da meine Mutter während der Schwangerschaft geraucht hat.
Ich habe teilweise sogar bis 3 Schachteln am Tag geraucht (ich weiss...verrückt) aber als ich im März von meiner Schwangerschaft erfahren habe, habe ich von einem Tag auf den anderen aufgehört. Damit will ich nur zeigen dass es tatsächlich geht mit dem Aufhören, sogar superleicht durch diesen wunderbaren Grund. Ich habe auch nicht vor wieder anzufangen da ich meinen Kleinen nachher nicht mit stinkigem Mundgeruch küssen unjd knuddeln will. Aber vorher hatte ich nie Motivation aufzuhören mit Rauchen.
glg
minime

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 20:45

Ich glaubs nicht
Sorry aber wie kann man das machen??????Gehts noch?Und natürlich werden Raucherinnen während der ss verurteilt,und dann auch noch eine schachtel?Ich bin seit 8 Jahren Raucher schaffe es am tag grad mal 8 stück zu rauchen was mir schon reicht bei einer schachtel wär mir kotzübel wenn die leer wär.
Ihr habt keine sekunde an eure kinder gedacht es hätte auch ganz anders kommen können.Null verantwortungsgefühl echt das aller letzte.Die armen kinder.

Gefällt mir
23. Juli 2009 um 20:51

Ich würd mich schämen....
sowas auch noch hier im Forum zu posten.
Bist auch noch stolz drauf, wa?
UNFASSBAR....Ich hoffe, für deine Kinder, das sie durch deinen Egoistmus keine Folgeschäden haben werden

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 1:27

Bin leider auch noch raucherin
ich weiß erst seit 2 wochen, dass ich ss bin...
war ungeplant aber nicht ungewoltl, da ich mich für das kind entschieden habe...
meine frage an euch, die wegen der ss aufgehört haben zu rauchen: wie habt ihr es geschafft?
vor der ss habe ich eineinhalb schachteln weggequalmt und habe mich jetzt auf 4 zigaretten runtergeschraubt, aber das aufhören fällt mir unheimlich schwer, da mein freund trotzdem in meiner gegenwart raucht und meine freunde ebenfalls (hab kaum freunde, die nicht rauchen)
habt ihr gute tipps????? ich möchte wirklich nur tipps, denn ich weiß selbst, was alles passieren kann und da ich mich für mein kind entschieden habe, möchte ich auch jetzt schon verantwortung übernehmen.

Gefällt mir
24. Juli 2009 um 11:13

Also:
Naja deine Freundin davon jetzt noch abzukriegen wird schwer, meiner Meinung nach Unmöglich sein. Ich finde es selber nicht gut wenn Frauen in der Schwangerschaft rauchen, aber es ist leider so das es einfach viele nicht schaffen weil die Sucht zu groß. Ich hab bereits bei der Planung von meinem Kind aufgehört, weil ich das meinem Kind nicht antun möchte.

Zu den Frauen die trotzdem rauchen. Der bekannteste Spruch ist: Andere Mütter haben auch geraucht und da ist nichts passiert.

- es ist im Prinzip das selbe wenn man nach der Geburt seinem Kind jeden Tag mehrmals ne Kippe in den Hals steckt.. Welche Mutter würde sowas tun?
- der Entzug nach der Geburt ist für das Kind ist extrem

Die Oma meines Sohnes hat sechs Jungs und hat in allen Schwangerschaften geraucht... IST auch immer alles gut gegangen... Und heute??? Was glaubt ihr wie es den Kindern geht? Alle Probleme mit den Bronchien und Asthma. Und das ist nicht die einzigste Mutter die ich kenne die mit Spätfolgen des Rauchens in der Schwangerschaft zu kämpfen hat....

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen