Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Rauchen in der ss

Rauchen in der ss

16. Juni 2008 um 19:40 Letzte Antwort: 17. Juni 2008 um 21:49

Mal ne Frage, also Rauchen in der ss ist schädlich, logisch, aber leider schaffen es nun mal nicht alle werdenden Mamas ganz aufzuhören...
Wie viel raucht ihr am Tag??
Ich hab immer so ein schlechtes Gewissen, kann es aber nicht ganz lassen, danke schon mal für die Antworten...

lg sunny

Mehr lesen

16. Juni 2008 um 19:48

Ich leider auch...
Kann es auch nicht ganz lassen. Habe es meiner Hebamme gessgt. Natürlich auch wieviel. Es sind zur Zeit noch Sieben. Versuche weiter zu reduzieren, aber da hänge ich im Moment fest. Sie meinte das sei in Ordnung. Aber ich soll auf jeden weiter reduzieren so auf drei am Tag. Da will ich hin. Mal sehen ob es klappt. Aber für unseren Wurm wird das schon werden. Bin jetzt 12. Woche... LG HeartBeat80

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 19:52

.
Leider leider rauche ich noch 1 - 2 am Tag. Ich brauche das einfach noch und habe schon sehr reduziert. Die letzten zwei will ich auch noch schaffen

Liebe Grüße

Elisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 19:59

Hi Liebes,
Also erstmal... leg dir n dickes Fell zu, denn es gibt hier einige Mamas die einfach nicht verstehen können/wollen, dass es Menschen gibt die das rauchen nicht lassen können.

Das kann hier böse enden.

So nun zum schlechten Gewissen

Ich hatte versucht aufzuhören... hab über ne Woche nicht geraucht und in der zeit meinen Mann geschlagen und meine da 7/8 Monate alte Tochter täglich angeschrien Ich hatte so viel Stress, dass der Entzug mir dann zu viel wurde.

Hab dann mit meinem FA geredet und er meinte wenn es mir damit SO schlecht geht, dann soll ich lieber meine 2-3 am Tag rauchen... aber mehr nicht!!! Bisher konnte ich die "Auflage" immer erfüllen.

Kleine Tipps dafür:

- erst nach 13.00 Uhr die 1. Rauchen....
- wenn man davor/zwischendurch schmacht hat einfach mal n Glas Wasser trinken oder n Bollchen lutschen ^^ obwohl ich hab festgestellt... lolli is besser *g*
- Stell dir bei jeder Ziggi vor dein Kind ist ein Taucher... und wenn du eine rauchst verengen sich ALLE Blutgefäße.. also auch die in der Nabelschnur... das ist als wenn man einem Taucher auf seinen Sauerstoff-Schlauch tritt
- Frag dich jedes Mal: "Brauche ich das jetzt wirklich?"

Ich wünsch dir viel Erfolg und eine schöne und unbeschwerte Schwangerschaft.

GLG Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:02

Ich
kann auch absolut nicht verstehen wie man das seinem Kind antun kann.

Ich habe bereits ab dem Zeitpunkt aufgehört, als ich mit meinem Partner das Thema Kinderwunsch angesprochen habe (vor 2 jahren)! Und ich habe 10 Jahre lang geraucht und es ohne Probleme geschafft!!!!

Rauchen ist für EUCH schlecht, also ist das für EUER Kind erst recht schlecht... Die Giftstoffe gehen durch EUREN Körper und auch durch den des Kindes - welcher bedeutend kleiner ist...! also brauch ich nichts weiter dazu zu sagen...

Hört einfach auf mit rauchen! Ihr entscheidet jetzt schon für ein anderes Leben mit, welches sich leider nicht wehren kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:03
In Antwort auf aslxg_12545868

Hi Liebes,
Also erstmal... leg dir n dickes Fell zu, denn es gibt hier einige Mamas die einfach nicht verstehen können/wollen, dass es Menschen gibt die das rauchen nicht lassen können.

Das kann hier böse enden.

So nun zum schlechten Gewissen

Ich hatte versucht aufzuhören... hab über ne Woche nicht geraucht und in der zeit meinen Mann geschlagen und meine da 7/8 Monate alte Tochter täglich angeschrien Ich hatte so viel Stress, dass der Entzug mir dann zu viel wurde.

Hab dann mit meinem FA geredet und er meinte wenn es mir damit SO schlecht geht, dann soll ich lieber meine 2-3 am Tag rauchen... aber mehr nicht!!! Bisher konnte ich die "Auflage" immer erfüllen.

Kleine Tipps dafür:

- erst nach 13.00 Uhr die 1. Rauchen....
- wenn man davor/zwischendurch schmacht hat einfach mal n Glas Wasser trinken oder n Bollchen lutschen ^^ obwohl ich hab festgestellt... lolli is besser *g*
- Stell dir bei jeder Ziggi vor dein Kind ist ein Taucher... und wenn du eine rauchst verengen sich ALLE Blutgefäße.. also auch die in der Nabelschnur... das ist als wenn man einem Taucher auf seinen Sauerstoff-Schlauch tritt
- Frag dich jedes Mal: "Brauche ich das jetzt wirklich?"

Ich wünsch dir viel Erfolg und eine schöne und unbeschwerte Schwangerschaft.

GLG Miri

Ich nehm...
...das niemandem übel wenn es jemand nich versteht, sondern hab bewunderung dafür das manche es so schaffen....
ich rauch auch nur ganz wenig und will auch noch ganz aufhören...
aber danke für deine tips, werds ausprobieren...

lg sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:07

.
Mich stört es einfach, dass man als Raucher ein Generalverbrecher ist. Die Tabaksteuer verhilft Vater Staat jedes Jahr zu MILLIARDEEINNAHMEN und wir haben nahezu im Alleingang die Haushaltslöcher gestopft (zusammen mit den Autofahrern)

Klar, es ist nicht gut, aber wenn man einfach nicht aufhören kann, dann wirken auch solche Sprüche wie "Hört doch einfach auf" oder "Ich habe von jetzt auf nacher aufgehört meinem Kind zuliebe" kontraproduktiv.

Sagt mal einem Tablettenabhängigen, er solle damit Aufhören. Oder einem Alkoholiker. Man ist gewiss nicht stolz drauf. Der Körper ist willig, der Geist ist schwach.

Natürlich will man als Schwangere sofort aufhören. Aber wenn das einfach nicht geht? Was machen? Von jetzt auf nacher aufhören wenn man die Zigarette einfach braucht, was durchaus vorkommen kann, funktioniert einfach nicht so leicht, wie man es schreiben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:14

Ich finde
es nur unmöglich, wenn Leute sowas schreiben wenn sie nie geraucht haben...
Ich war wie gesagt selbst Raucher und zwar starke Raucherin... habe mehr als ein Päckchen am tag geraucht und ich weiss was es bedeutet wenn man aufhört.

Nur habe ich es da noch für mich getan... Wenn man schwanger ist, hat man doch einen viiiiel grösseren Anreiz dazu!

Und im Übrigen: diese Millioneneinahmen vom Staat blabla... das ist ein fertiger Witz! Dafür bluten die Krankenkassen wegen den Krankheiten die durchs Rauchen verursacht werden...
Aber das ist ein anderes Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:16

@supirya011
hallo,

erstmal MUTIG das du dich traust so ein Thema anzufangen.
Du wirst jetzt sicher von vielen Weibern hier beleidigt und dir wird gesagt was für eine Raabenmutter du bist.

ABER VERGISS ES!!!

Das Rauchen in der SS nicht gut ist weiß du genauso wie ich, und das dir Vorwürfe nicht helfen weiß ich nur zu gut, denn Rauchen ist eine Sucht und ich glauben hier den wenigsten das sie es sofort geschafft haben, von 30 auf 0 Zigaretten zukommen. Bin jetzt selber in der 16ssw und erst seit 2 Wochen Rauchfrei *stolz*, obwohl ich mir zu jederzeit eine anzünden könnte, so einen Sinn habe ich danach.
Habe zwar reduziert als ich wußte das ich ss bin, so auf drei Ziggis am Tag und wenn es mir nicht gut ging etwas mehr. Vor zwei Wochen hat es dann bei mir klick gemacht.
Am besten Nimmst du dir erstmal vor einen Tag keine zu Rauchen, wenn du das schaffst ist die Motivation viel größer, und du schaffst es auch bald ganz davon los zu sein. So war es bei mir.

Wünsche dir viel Glück und denk immer an deinem Krümel, denn ihm schadest du am meisten, wenn du nicht aufhörst.

LG Linde+Mäuschen 16ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:16
In Antwort auf raluca_12077817

Ich finde
es nur unmöglich, wenn Leute sowas schreiben wenn sie nie geraucht haben...
Ich war wie gesagt selbst Raucher und zwar starke Raucherin... habe mehr als ein Päckchen am tag geraucht und ich weiss was es bedeutet wenn man aufhört.

Nur habe ich es da noch für mich getan... Wenn man schwanger ist, hat man doch einen viiiiel grösseren Anreiz dazu!

Und im Übrigen: diese Millioneneinahmen vom Staat blabla... das ist ein fertiger Witz! Dafür bluten die Krankenkassen wegen den Krankheiten die durchs Rauchen verursacht werden...
Aber das ist ein anderes Thema

.
Oh, dann werden wir alle nicht mehr krank. Leider finanziert sich die Krankenkasse anders als der Haushaltsetat und ich weiß aus sicherer Quelle (mein Arbeitgeber), dass die Erhöhung der Tabaksteuer dem Staat eine Menge Geld eingebracht hab. Inzwischen sind es sogar über 14 Milliarden Euro jährlich, die nur und ausschließlich dem Bundeshaushalt zugeführt wird. Nun... ich finde das sehr viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:20

Ich auch jetzt
keine angst von mir kommen keine bösen worte *gg
ich rauche auch, hab mich reduziert, damit ist mein frauenarzt vollkommen zufrieden, er sagte nur `so wenig wie möglich bitte.
ausserdem, es ist zwar toll wenn ihr alle aufgehört habt, für euer kind, aber überlegt doch mal. ihr geht auf die strasse und lauft an nem rauchenden vorbei. das is genauso schädlich. auch find ichs quatsch in der art zu schreiben, das man sein kind dann nicht lieben würde. nachdem was doch alles krank machen soll, auch an lebensmittel, dann dürfte man nix mehr essn, wenn dann aus eigener ernte oder man dürfte den fuss nicht mehr auf die strasse setzen, aus angst man kommt in nen rauchernebel oder autoabgasnebel.

ich rauch auch so wenig wie ich kann, bis max. 4 od. 5 und lieb mein kind trotzdem über alles.und mei baby entwickelt sich prächtig.

denkt ma bissl nach, bevor ihr einen versucht fertig zu machen.
sorry, aber des musste jetz ma sein.

lg nadine 18.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:21
In Antwort auf an0N_1215040299z

@supirya011
hallo,

erstmal MUTIG das du dich traust so ein Thema anzufangen.
Du wirst jetzt sicher von vielen Weibern hier beleidigt und dir wird gesagt was für eine Raabenmutter du bist.

ABER VERGISS ES!!!

Das Rauchen in der SS nicht gut ist weiß du genauso wie ich, und das dir Vorwürfe nicht helfen weiß ich nur zu gut, denn Rauchen ist eine Sucht und ich glauben hier den wenigsten das sie es sofort geschafft haben, von 30 auf 0 Zigaretten zukommen. Bin jetzt selber in der 16ssw und erst seit 2 Wochen Rauchfrei *stolz*, obwohl ich mir zu jederzeit eine anzünden könnte, so einen Sinn habe ich danach.
Habe zwar reduziert als ich wußte das ich ss bin, so auf drei Ziggis am Tag und wenn es mir nicht gut ging etwas mehr. Vor zwei Wochen hat es dann bei mir klick gemacht.
Am besten Nimmst du dir erstmal vor einen Tag keine zu Rauchen, wenn du das schaffst ist die Motivation viel größer, und du schaffst es auch bald ganz davon los zu sein. So war es bei mir.

Wünsche dir viel Glück und denk immer an deinem Krümel, denn ihm schadest du am meisten, wenn du nicht aufhörst.

LG Linde+Mäuschen 16ssw

....
mutig is das nich unbedingt, das die meinungen da heftig auseinander gehen war mir von vornherein klar, aber jeder mensch hat schwächen und meine größte war das rauchen...
ich bin jetzt von 40 auf 3 zigaretten am tag und das von heut auf morgen, den rest schaff ich auch noch und vielleicht helfen mir die meinungen gegen das rauchen, denn wenn man es von jemandem anderen hört sieht man das immer noch mal schlimmer da das eigene unterbewusstsein manchmal dazu neigt einen dazu zu verleiten sich selbst zu bescheißen, ich bin also ebenso für meinungen dagegen dankbar....

lg sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:23

Schön, dass es auch im Internet Menschen mit Würde gibt!
Rauchen in der SS ist ein schwieriges Thema, ganz klar. Aber schön, dass es Menschen gibt, die ihre Meinung mit Respekt dem anderen gegenüber mitteilen.
Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist muss man den anderen nicht angreifen, und ich empfinde viele Beiträge als verbale "Anfeindungen". Was ich sehr schade für dieses Forum finde.

Danke an all die, die nett miteinander umgehen! Drück euch dafür!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 20:24

Hoffentlich...
wird das Thema jetzt nicht wieder Tagelang mit anfeindungen hochgehalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2008 um 22:23

...
ICH HABE DIREKT AUFGEHÖRT ZU RAUCHEN DAS WAR GARKEINE ÜBERLEGUNG WERT!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 8:25

Ja, und...
Alkohol wie mal ein Radler, oder ein Glas wein oder sekt, sogar ein Stamperl Schnaps auf nüchternem Magen gegen Übelkeit, das ist okay? Ich will euch mal mwas sagen, Ihr lieben Moralapostel:

Sicher ist rauen nicht gut, aber wer sich gelegentlich aml eine ansteckt, ist nicht so schlimm, wie jemand der in der SS alkohol trinkt. Denn der wirkt nämlich auf das Gehirn und verursacht obendrein je nach menge einen Vollrausch beim Kind. Und das das ein FA oder eine Hebamme verharmlost, glaube ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 8:27

...
naja so schlimm kann das schlechte gewissen ja net sein, wenn du es immer wieder machst...ist echt das letzte...und wiederlich sowieso...sorry da hab ich kein verständnis.

Man kann IMMER aufhören wenn man es wirklich WILL!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 8:31
In Antwort auf nadira_12272025

Ja, und...
Alkohol wie mal ein Radler, oder ein Glas wein oder sekt, sogar ein Stamperl Schnaps auf nüchternem Magen gegen Übelkeit, das ist okay? Ich will euch mal mwas sagen, Ihr lieben Moralapostel:

Sicher ist rauen nicht gut, aber wer sich gelegentlich aml eine ansteckt, ist nicht so schlimm, wie jemand der in der SS alkohol trinkt. Denn der wirkt nämlich auf das Gehirn und verursacht obendrein je nach menge einen Vollrausch beim Kind. Und das das ein FA oder eine Hebamme verharmlost, glaube ich nicht.

Naja,
und jede zigarette verengt die blutgefäße und sorgt so für eine schlechte versorgung des kleinen


geben wirs doch zu:BEIDES IST SCHEIßE und SCHÄDLICH FÜRS KIND!!

eigentlich brauchen wir das doch nicht zu diskutieren.und alles andere ist doch nur ein suchen nach ausreden und beschönigungen:ja,wenn ich jetzt nur 3 rauche/ein glas wein trinke ist das ja nicht so schädlich!

ich finds scheiße....
aber das ist nur meine meinung...jede mutter muß das selbst entscheiden,weil nur sie später mit den eventuellen folgen leben muß.und es muß ja bei der geburt nicht mal sichtbar sein...aber vielleicht in der schule,wenn sich die eltern wundern,warum sich ihr kind nicht konzentrieren kann o.ä....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 8:52

Hey...
Ich habe mehr als eine Schachtel geraucht bevor ich schwanger wurde.
Als der Test plötzlich positiv war habe ich auf den Schreck erstmal eine geraucht Und dann habe ich mich noch mal im Inet kundig gemacht auf zig Seiten WARUM das rauchen eben so schädlich ist und was die Spätfolgen sein können. Da ich es nicht gleich geschafft habe aufzuören habe ich auf ca 4-6 Zigaretten reduziert für zwei Wochen und habe dann ganz aufgehört. Ich habe immer gedacht ich schaffe das nie, weil mein Verlangen nach einer Kippe zu groß war. Aber weißt du was ich mir immer vor Augen gehalten habe? Wie asozial sieht bitte eine Frau mit Babybauch und Zigarette aus? Und habe ich nicht eine Doppelmoral wenn ich auf der Arbeit alle Vorzüge geniesse die eigentlich dem Schutze des Babies dienen aber gleichzeitig rauche?

Ich weiß wie schwer es ist, aber auch du schaffst es. Stell dir einfach bildlich vor daß dein Krümelchen nicht genug versorgt wird weil du rauchst...willst du dem kleinen Ding das antun?

Ich drücke dir die Daumen,

Julia 11+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 17:21
In Antwort auf aslxg_12545868

Hi Liebes,
Also erstmal... leg dir n dickes Fell zu, denn es gibt hier einige Mamas die einfach nicht verstehen können/wollen, dass es Menschen gibt die das rauchen nicht lassen können.

Das kann hier böse enden.

So nun zum schlechten Gewissen

Ich hatte versucht aufzuhören... hab über ne Woche nicht geraucht und in der zeit meinen Mann geschlagen und meine da 7/8 Monate alte Tochter täglich angeschrien Ich hatte so viel Stress, dass der Entzug mir dann zu viel wurde.

Hab dann mit meinem FA geredet und er meinte wenn es mir damit SO schlecht geht, dann soll ich lieber meine 2-3 am Tag rauchen... aber mehr nicht!!! Bisher konnte ich die "Auflage" immer erfüllen.

Kleine Tipps dafür:

- erst nach 13.00 Uhr die 1. Rauchen....
- wenn man davor/zwischendurch schmacht hat einfach mal n Glas Wasser trinken oder n Bollchen lutschen ^^ obwohl ich hab festgestellt... lolli is besser *g*
- Stell dir bei jeder Ziggi vor dein Kind ist ein Taucher... und wenn du eine rauchst verengen sich ALLE Blutgefäße.. also auch die in der Nabelschnur... das ist als wenn man einem Taucher auf seinen Sauerstoff-Schlauch tritt
- Frag dich jedes Mal: "Brauche ich das jetzt wirklich?"

Ich wünsch dir viel Erfolg und eine schöne und unbeschwerte Schwangerschaft.

GLG Miri

HÄ???
"das ist als wenn man einem Taucher auf seinen Sauerstoffschlauch tritt"?????? sach mal, tickst du eigentlich noch richtig???würdest du deinem kind wenns da ist auch die nase und den mund zuhalten oder ist das was anderes?zu wissen,dass du deinem kind die luft abschnürst und trotzdem nicht gegen deine sucht kannst??ich frag mich wie man da die zigarette noch geniessen kann??unglaublich...habe selber jahrelang stark geraucht.hab aufgehört als das thema kinderwunsch aufkam.es war höllisch schwer.hab echt 8 monate geschmachtet bis es dann besser wurde.ich wusste ja wofür ichs mach.sollte ja bei der hier immer wieder dargestellten überschwenglichen mutterliebe eigentlich möglich sein?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 17:35
In Antwort auf aslxg_12545868

Hi Liebes,
Also erstmal... leg dir n dickes Fell zu, denn es gibt hier einige Mamas die einfach nicht verstehen können/wollen, dass es Menschen gibt die das rauchen nicht lassen können.

Das kann hier böse enden.

So nun zum schlechten Gewissen

Ich hatte versucht aufzuhören... hab über ne Woche nicht geraucht und in der zeit meinen Mann geschlagen und meine da 7/8 Monate alte Tochter täglich angeschrien Ich hatte so viel Stress, dass der Entzug mir dann zu viel wurde.

Hab dann mit meinem FA geredet und er meinte wenn es mir damit SO schlecht geht, dann soll ich lieber meine 2-3 am Tag rauchen... aber mehr nicht!!! Bisher konnte ich die "Auflage" immer erfüllen.

Kleine Tipps dafür:

- erst nach 13.00 Uhr die 1. Rauchen....
- wenn man davor/zwischendurch schmacht hat einfach mal n Glas Wasser trinken oder n Bollchen lutschen ^^ obwohl ich hab festgestellt... lolli is besser *g*
- Stell dir bei jeder Ziggi vor dein Kind ist ein Taucher... und wenn du eine rauchst verengen sich ALLE Blutgefäße.. also auch die in der Nabelschnur... das ist als wenn man einem Taucher auf seinen Sauerstoff-Schlauch tritt
- Frag dich jedes Mal: "Brauche ich das jetzt wirklich?"

Ich wünsch dir viel Erfolg und eine schöne und unbeschwerte Schwangerschaft.

GLG Miri

Stell dir doch einfach vor....
dass dein kind beim nächsten zug stirbt - oder eine behinderung bekommt...
vielleicht ziehst du dann ja GAR NICHT mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 18:06

Ich rauche nicht mehr...
aber ich hatte auch das Glück, dass es mir nicht mehr geschmeckt hat...ich könnte nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, dass ich auch so aufgehört hätte...

ich verurteile keine Frauen die es nicht schaffen...ich kenne ganz viele Frauen die während der Schwangerschaft in Maßen geraucht haben...alle haben super gesunde Kinder...

klar ist mir aber auch, dass es nicht immer so sein muß. Rauchen ist sehr schädlich. Daher muß es jeder mit sich selber ausmachen.

Auf einer Person rumzuhacken, die sich eh schon ärgert, bringt es auch nicht. Sie würde wahrscheinlich aus Frust noch mehr rauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 19:01

Hallöchen,
also ich bin auch Raucherin. Als ich vor 6 Jahren mit meinem Sohn schwanger war, haben sie mir ab der 6 SSW. einfach nicht mehr geschmeckt und mir wurde sogar schlecht davon. Nun bin ich in meiner 2. SS in der 31. SSW und habe es diesmal nicht so gut gehabt. Ich komme mir auf offener Straße immer so richtig doof vor, wenn ich die Kugel vor mir herschiebe und eine rauche. Also habe ich es nun so reduziert dass ich nur noch gelegentlich eine auf unserem Balkon rauche.
Es ist schon wahr, dass das Kind im Mutterleib einen Entzug mitmachen würde, wenn man direkt damit aufhören würde, aber es ist eigentlich egal, denn sobald das Kind geboren wird, macht es den selben kalten Entzug....! Also als Raucherin ist es nicht sehr leicht.....vor allem als schwangere Raucherin in der Öffentlichkeit.....da kann man echt viel diskutieren!

Lieber Grüße
Carsalla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Juni 2008 um 21:49

Also
ich bin auch leider am rauchen ich weiß das das schädlich ist habe auch auf ungefähr 5 zigaretten reduziert,ich weiß es ist egoistisch zu sagen ich kann im mom nicht mit dem rauchen aufhören aber ich hab im mom leider zuviel streß aufe arbeit und im privatleben! habe bei meiner ersten schwangerschaft auch geraucht es ist zum glück nichts mit dem kleinen gewesen keine entzugserscheinungen oder sonstiges mein arzt meint auch wenn man raucht sind bis zu 5 zigaretten erlaubt find ich in den sinne zwar auch scheiße das ein arzt das sagt aber ärzte wissen ja wie man sich fühlt!!!was ich allerdings nicht mehr mache seid dem man sieht das ich schwanger bin in der öffentlichkeit rauchen weil ich find sowas gehört sich nicht! ich habs ja auch schon geschaft gehabt 3 wchen nicht zu rauchen aber dann fing der ganze streß von vorne an
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram