Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Rauchen in der schwangerschaft??

9. Januar 2009 um 16:43 Letzte Antwort: 18. Januar 2009 um 15:08

hallo an alle,
meine cousine ist jetzt in der 17 ssw und hat immer noch nicht mit dem rauchen aufgehört. sie raucht zwar weniger als vorher (4-5 zigaretten am tag) und ist auch auf eine leichtere zigarettenmarke umgestiegen,aber sie hat es noch nicht geschafft,ganz aufzuhören.
ich persönlich finde es nicht so gut,denn ich bin selber schwanger und ich versteh ihr verhalten nicht wirklich,also ich könnte das nicht!!!

noch dazu mach ich mir ja sorgen,denn sie ist nicht irgendjemand,sondern meine cousine!! meint ihr denn,das ist sehr schädlich.bisher hat der arzt gesagt,dass mit dem kind alles ok ist.es hat normale größe und gewicht und alles ist ok,ich war selber dabei,als der arzt das gesagt hat.trotzdem,auf mich will sie nicht hören,aber ihr werde ihr zeigen,was ihr alle dazu geschrieben habt.
also schreibt fleißig



glg

Mehr lesen

9. Januar 2009 um 16:58

Wenn
die Sucht stärker ist als die Liebe und die Sorge fürs Kind, dann sollte man auch keine Kinder in die Welt setzen. Hat was mit Erwachsensein und Verwantwortung zu tun. Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, habe ich sofort aufgehört!!!!!!!!!!!!

LG

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 16:59

..
Ein leidiges Thema...

aber ich glaube, in diesem Punkt

sollten sich alle Schwangeren einig sein oder???

Meiner Meinung nach, gibts da nix zu diskutieren...

P.S.: Mein Pa war übrigens über 30 Jahre stark nikotinabhängig

und hat es auch geschafft aufzuhören..

"reine Kopfsache" sagte er vor kurzem zu mir...

und der war übrigens nicht schwanger

Steffi

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:04

Ja eben
das sehe ich ja genauso,aber sie meinte,wenn sie in der 17 ssw einfach so von jetzt auf gleich aufhören würde,wäre das auch nicht gut für das kind und so.das ist dann immer ihre ausrede

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:06
In Antwort auf ife_12550981

Ja eben
das sehe ich ja genauso,aber sie meinte,wenn sie in der 17 ssw einfach so von jetzt auf gleich aufhören würde,wäre das auch nicht gut für das kind und so.das ist dann immer ihre ausrede

...
so ein Müll

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:06

...
Hab mal so nen ganz tollen Spruch gehört:

"Man kann auf alles verzichten, außer auf ein gesundes Kind!"

Hab früher selbst geraucht und extra zwei Jahre bevor wir mit dem Kinderkriegen angefangen haben aufgehört, um den Körper schon mal zu entgiften.
Aber jeder muss selbst wissen, was er tut!

LG, Ariane
29. SSW

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:24

Ja wie soll man das machen??
ich versuche ihr ja zu helfen. versuche sie abzulenken und geh viel mit ihr in die stadt oder schwimmen oder so.ich sag dann immer zu ihr,dass sie ihre zigaretten zuhause lassen soll und das macht sie auhc,weil sie ja nicht in der öffentlichkeit raucht (nur zuhause)
aber was soll ich machen.sobald sie wieder zuhause ist,raucht sie.also 3-4 kippen sind es schon am tag,manchmal auch ein paar mehr( wenn sie z.b. mal wieder stress mit dem vater des kindes hat,der lässt sie nämlich nicht in ruhe)

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:30

Ich habe aufgehört
aber ich bin ehrlich,ich habe auch nicht sofort mit dem rauchen aufgehört,weil es auch kein wunschkind war und ich mir eine ganze zeit gar nicht sicher war,ob ich das kind überhaupt bekommen werde.wären es z.b. zwillinge geworden hätte ich abgetrieben,oder wenn einer der tests nicht gut ausgefallen wäre,aber war ja alles ok bei mir.ich hab dann so in der 10 ssw aufgehört.

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:31
In Antwort auf ife_12550981

Ich habe aufgehört
aber ich bin ehrlich,ich habe auch nicht sofort mit dem rauchen aufgehört,weil es auch kein wunschkind war und ich mir eine ganze zeit gar nicht sicher war,ob ich das kind überhaupt bekommen werde.wären es z.b. zwillinge geworden hätte ich abgetrieben,oder wenn einer der tests nicht gut ausgefallen wäre,aber war ja alles ok bei mir.ich hab dann so in der 10 ssw aufgehört.

Ääähhh...
ist das dein Ernst?

Steffi

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 17:55


also ich mach dich bestimmt nicht fertig,ist ja nochmal alles gut gegangen.so 100% halte ich mich auch nicht an alles.z.b. rauchen meine freunde und meine eltern neben mir.ich mach dann nur das fenster auf,aber trotzdem sitz ich im gleichen raum. und das ist auch nicht so korrekt von mir.

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 18:23

Ziggaretten = Droge
Rauchen macht ja süchtig und kaum ein Drogen Süchtiger, kommt von der Sucht alleine los und wie es unter Süchtigen(ob Alki, Junki,Spieler) nun mal so oft der Fall ist suchen sie sich Aussreden, wenn ich jetzt sofort aufhöre leidet das Kind etc.
Es gibt einige Anlauf Stellen wo einen gut geholfen werden kann, zb übernimmt die Krankenkasse oft Raucherentwöhnungskurse, Akkupunktur usw. Einfach mal mit dem Arzt drüber reden. Schwer ist es oft auch für die Betroffene Person wenn auf ihr rungehackt wird. Es bringt ja nix, meist ist es auch das Umfeld, Partner raucht noch, viele Probleme in der Partnerschaft etc. Jeder Fall ist da unterschiedlich und ich glaube im Grunde ihres Herzens schämt sich fast jede Schwangere Rauchende Frau, weil sie weiß dass es nicht ok ist wie sie handelt und will ihrem Baby ja auch nicht schaden... Man ist ja nicht doof, nur weil man raucht

Denke man braucht hier nicht die schäden zu beschreiben die Mutter und Kind durchs rauchen davon tragen, ich habe auf einer Gyn mein Examen gemacht und es schockiert. Viele Mütter(so wie ich es auf Station erlebt habe) sehen ihre kleinen Würmchen nach der Geburt und schwören sich nie wieder zu rauchen. Es ist nicht schön über die Frauen zu richten, wie es sehr oft getan wird... Sondern eher mehr Angebote schaffen. "Wie Gemeinsam sind wir stark" wo sich mehrer Schwangere unterstützen.

Ganz liebe Grüße und hoffe deine Cousine schafft es!!

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 18:41

Habe auch geraucht....
Beim 1. Kind hab ich es erst in der 9. Woche erfahren hab dann aber quasi sofort aufgehört(!Schachtel), hatte aber einen Rückfall, habe mir Akkupunktur verpassen lassen, da schlage ich aber eh mit einigen Sachen immer sehr gut drauf an und hat mir bestimmt deshalb geholfen, ist ja nicht für jeden was... Habe dann nach 3 Jahren total Rauchfrei wieder angefangen(dumm), nie zuhause und auch nicht vor dem Kind, beim weggehen usw... Habe aber diesmal einen Monat vorher aufgehört weil es ja geplant war und ich mir gedacht hab, dann kann ich es auch sein lassen... Hab aber wie schon erwähnt nicht viel geraucht. Hoffe fange nie wieder an, weil es ist und bleib eine Sucht die in einen schlummert....

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 18:49


álso ich mach niemanden deswegen fertig oder so.warum sollte ich das tun?? es ist halt nur so,dass ich mir ein bisschen sorgen mache.ich kenne viele,die noch in der schwangerschaft geraucht haben und viele mütter meiner freundinnen haben auch noch geraucht. ich hatte auch erst zweifel,ob ich das thema hier überhaupt ansprechen soll,weil es bis jetzt irgendwie keiner gemacht hat.weil ich ja halt auch nicht direkt aufgehört hab aber naja. ich sag mal so,meine cousine hat sich ja gebessert,sie hat früher fast 2 schachteln am tag geraucht und das waren auch starke zigaretten (marlboro) und jetzt kommt sie mit einer packung r1 (ganz leiche zigaretten, nur 0,2 mg) circa 4 tage aus.also das ist ja schon ganz ok. die sorgen sind ja auch nicht böse gemeint und ich verurteile niemanden!!!! solange es nicht 40 kippen am tag sind....

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 19:05

@ krawallweib
welche geschichte ist dir denn passiert,wo du hättest ausrasten können? oder hast du das schon irgendwo hier hin geschrieben??weil hier ist irgendwie alles durcheinander....


antwortet am besten immer alle auf den eröffnungsbeitrag,dann kommt man nicht so schnell durcheinander

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 19:07

Hehe,ich wusste,dass ich das gefragt werde
nee nee,es geht wirklich nicht um mich. ich hab ja zugegeben,dass ich selber noch am anfang geraucht habe.und das aufhören war auch nciht leicht. es geht echt um meine cousine,ich wollte ihr zeigen,wie die leute darüber denken,aber irgendwie hätte ich echt schlimmeres erwartet....

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 19:25

da wäre ich aber auch sauer geworden
wenn man es mal sagt,ist es ja ok und verständlich sowieso,aber wenn man schon so dreckiges lästern oder rumhacken anfängt,dann finde ich das auch nicht ok,vorallem weil man ja als werdene mutter selber weiß,dass man seinem kind damit nicht gerade was gutes tut. und ich denke,wenn sie dich damit die ganze zeit genervt hat,dannist sie bestimmt auch zu den anderen kollegen gegangen und hat da über dihc geredet oder so.kann ich mir gut vorstellen

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 19:27

Klasse
wieviele sich hier outen.auch ich rauche noch,schaffe es einfach nicht.ich habe aber meinen kippen komsum um einiges gedrosselt,jetzt rauche ich 6-7,vorher war es fast ne schachtel.bin im moment derbe erkältet und dann schmecken sie eh nicht,rauche im moment 4.vielleicht schaffe ich es ja mit dem rauchen aufzuhören.übrigens hab ich bei meiner tochter auch geraucht und sie war trotzdem ein gesundes baby.natürlich gibt es auch frauen,die es nicht reduzieren und dementsprechend sehen die kleinen auch aus.finde es aber manchmal ganz schön krass wenn frauen es schaffen aufzuhören,was für scheiss sachen dann passieren.meine freundin z.b hat aufgehört mit dem rauchen und was ist passiert??hat sich mit toxoplasmose infiziert und der kleene kam 1 monat zu früh durch nen notkaiserschnitt,weil er durch die nabelschnur nicht mehr versorgt wurde.soll aber jetzt nicht daran liegen weil sie aufgehört hat,das will ich damit nicht sagen.ich meine damit nur das es echt komisch ist,man will seinem kind was gutes tun und dann passiert sowas.lieben gruss katja

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 19:38

Leute
einen besseren Grund aufzuhören gibt es doch nicht. Ich hab aufgehört als ich geplant hab schwager zu werden. Nicht nur euer Wurm sonern auch ihr selbst fühlt euch dann besser. Seid stark, verwöhnt euch zur Belohnung mit anderen tollen Sachen (schönes Badeöl, Ring, neue Schuhe). Mit dem Geld dass ihr spart ist das locker drin Ich hab 10 !! Jahre geraucht. Sooo schwer ist es echt nicht. Wenn ihr die ersten zwei Wochen gepackt habt wird es besser. WEnn sich meine kleine Raucherstimme gemeldet hat hab ich lat gesagt "schnauze, ich will eine gute Mami sein" und dann gings doch wieder ohne. Dafür hab ich jetzt fünf paar neue Schuhe

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 21:46

IRRTUM!!!
Rauchen aufhören ist überhaput nicht schwer.
Man muss nir wissen wie.
Es gibt eben Methoden dies einem nicht einfach machen und es gibt Methoden da isses völlig Easy!!!!

Ständig verbreiten die Leute immer nur die Meinung es sei so schwer.........dann glauben auch noch alle dran!

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 22:36

Für mich ist das schlichtweg
unverantwortlich & asozial.
heutzutage sollte jeder wissen, dass jede einzelne zigarette schaden beim kind anrichtet!
übrigens: selbst wenn das kind soweit gesund shceint gibt es wirklich tausend sachen, die sich später erst bemerkbar machen können - bspw. dass raucherkinder vergleichweise weniger intelligent sind als welche, deren mütter in der ss nicht geraucht haben und das klingt wohl auch plausbibel (verminderte sauerstoffzufuhr und stell' dir mal vor wie sich das baby fühlen muss!)

wenn man sich nicht einmal in den monaten, in denen man sein kind in seinem körper trägt um es zu BEHÜTEN und BESCHÜTZEN und ihm nur das beste zukommen zu lassen solange man diese möglichkeit hat und das wirklich zu100% kontrollieren kann, was ist dann später!??
wird dann auch in der wohnug geraucht, beim kinderwagen schieben, das kind mit ekligen raucherfingern angefasst und abgebusselt?

geht doch einfach gar nicht!

übrigens: ich bin keine militante nichtraucherin, ich war seler vor der schwangerschaft raucherin (5 zigaretten/tag) habe aufgehört als wir das kidn geplant haben und in der gesamten schwangerschaft und stillzeit keine einzige zigarette geraucht!
seit ich nicht mehr stille rauche ich jetzt alle paar tage mal eine - abends wenn der kleine schläft, auf dem balkon und danach werden sofort hände gewaschen & mund ausgespült.
ich hasse es wenn man kinder mit qualmen konfrontiert! sowas regt mich einfach auf wenn man sich nicht mal seinem kind zuliebe zusammenreißen kann.

mach' ihr das bitte klar, versuch' da alles!


hier ein link zur thematik: http://www.stern.de/wissenschaft/medizin/:Rauchen-Schwangerschaft-Gew%FC rzgurken-Glimmst%E4ngel/608001.html

Gefällt mir
9. Januar 2009 um 23:53
In Antwort auf lallie_12326567

Wenn
die Sucht stärker ist als die Liebe und die Sorge fürs Kind, dann sollte man auch keine Kinder in die Welt setzen. Hat was mit Erwachsensein und Verwantwortung zu tun. Als ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, habe ich sofort aufgehört!!!!!!!!!!!!

LG

Einfach Blödsinn
Ich finds einfach absoluten Blödsinn in der SS zu rauchen.Man muss ja auch mal an das Baby denken es raucht ja mit.ALso ich bin total dagegen und finds einfach nur dumm von Frauen dennen es wichtiger ist ihre Sucht zu stillen als an ihr kleines Baby im Bauch zu denken!!!

Gefällt mir
18. Januar 2009 um 14:32
In Antwort auf linsey_12747557

Für mich ist das schlichtweg
unverantwortlich & asozial.
heutzutage sollte jeder wissen, dass jede einzelne zigarette schaden beim kind anrichtet!
übrigens: selbst wenn das kind soweit gesund shceint gibt es wirklich tausend sachen, die sich später erst bemerkbar machen können - bspw. dass raucherkinder vergleichweise weniger intelligent sind als welche, deren mütter in der ss nicht geraucht haben und das klingt wohl auch plausbibel (verminderte sauerstoffzufuhr und stell' dir mal vor wie sich das baby fühlen muss!)

wenn man sich nicht einmal in den monaten, in denen man sein kind in seinem körper trägt um es zu BEHÜTEN und BESCHÜTZEN und ihm nur das beste zukommen zu lassen solange man diese möglichkeit hat und das wirklich zu100% kontrollieren kann, was ist dann später!??
wird dann auch in der wohnug geraucht, beim kinderwagen schieben, das kind mit ekligen raucherfingern angefasst und abgebusselt?

geht doch einfach gar nicht!

übrigens: ich bin keine militante nichtraucherin, ich war seler vor der schwangerschaft raucherin (5 zigaretten/tag) habe aufgehört als wir das kidn geplant haben und in der gesamten schwangerschaft und stillzeit keine einzige zigarette geraucht!
seit ich nicht mehr stille rauche ich jetzt alle paar tage mal eine - abends wenn der kleine schläft, auf dem balkon und danach werden sofort hände gewaschen & mund ausgespült.
ich hasse es wenn man kinder mit qualmen konfrontiert! sowas regt mich einfach auf wenn man sich nicht mal seinem kind zuliebe zusammenreißen kann.

mach' ihr das bitte klar, versuch' da alles!


hier ein link zur thematik: http://www.stern.de/wissenschaft/medizin/:Rauchen-Schwangerschaft-Gew%FC rzgurken-Glimmst%E4ngel/608001.html

Entschuldige mal bitte
Wie kannst Du Menschen die in der Schwangerschaft rauchen asozial nennen? Wenn Du sie dumm+naiv nennst oder schwach..menschen ohne willensstärke ganz klar aber asozial?????? Du machst mit deiner Einstellung einen sehr unreifen eindruck auf mich, bei dir gilt das alles oder nicht Prinzip, Schwarz oder Weiss, keine Grauzonen oder?
Also ich hab in der Schwangerschaft geraucht und ich bin nicht stolz darauf, klar war es wenig..aber dennoch jede Zigarette ist ein Zigarette zu viel. Ich würde es heute anders machen, wenn ich noch ein Kind planen würde, würde ich direkt mit dem rauchen aufhören, aber hinterher ist man immer schlauer...Alle Frauen hier die ein Kind bekommen haben, können vielleicht verstehen was ich jetzt zu erzählen versuche, man ist Schwanger, und wie wir alle wissen liebt man dieses Kind in seinem Bauch fast auf der Stelle, ABER es ist nicht so wie nach der Geburt, sobald die Geburt von statten ging, man die schmerzen verdaut hat und endlich die Zeit hat sein Kind anzusehen...da erst genau da entsteht die Liebe die nichts auf dieser Welt jemals ändern könnte (natürlich gibt es Frauen bei dem dieser Moment später kommt aber darum gehts jetzt nicht), und in diesem kleinen aber wichtigem augenblick habe ich mich gefragt verdammt warum hast du geraucht wie bescheuert warts du eigentlich....Kennt ihr die Werbung von Becel Magarine??? Da geht es um Cholesterin freieres Leben...naja und der Slogan dieser Werbung lautet ungefähr: Wenn sie ihr Herz sehen könnten würden sie es dann besser behandeln?...diese Satz ging mir nicht mehr aus dem Kopf, und ich habe mich geschämt wie niemals zuvor...
Ich kann das alles nicht mehr ändern es ist so gewesen, ich habe unglaubliches Glück gehabt meinem Kind gehts super, und sie ist nicht weniger intelligent als Kinder von Frauen die nicht geraucht haen!! Sie ist für ihr Alter, zum teil, sehr viel weoiter als so manch andere Babys.
In der Wohnung wird nicht geraucht und ich hab garantiert nicht mein Kind aufm arm und ne Fluppe in der Hand.
Ihc habe wegen dem rauchen nicht gestillt, weil ich meine Tochter das nicht auch noch antun wollte...auch das bereue ich im nachinein, ich wurde 10 minuten nach der Geburt gefragt ob ich stillen wollte oder nicht ich sagte nein bekam eine tablette und ende....20 minuten später hab ich mich umentschieden wolte das rauchen aufgeben und stillen aber es war zu spät..kein Milcheinschuss...
So, ich verurteile niemanden der in der ss raucht, aber ich finde man sollte sich vor augen halten was das alles für konsequenzen nach sich ziehen kann, aber jeder muss das mit sich selber ausmachen.

Gefällt mir
18. Januar 2009 um 15:08
In Antwort auf ekin_12501675

IRRTUM!!!
Rauchen aufhören ist überhaput nicht schwer.
Man muss nir wissen wie.
Es gibt eben Methoden dies einem nicht einfach machen und es gibt Methoden da isses völlig Easy!!!!

Ständig verbreiten die Leute immer nur die Meinung es sei so schwer.........dann glauben auch noch alle dran!

Ja
dann sag mal wie....ich kann es hier echt nicht mehr hören.böse mamis die rauchen usw.ha ha,sich aber bei jedem wehwehchen ne paracetamol reinpfeifen.ja!!alle mütter die rauchen haben ein schlechtes gewissen und dann muss man nicht noch drauf hauen.meine tante hat in der schwangerschaft auch geraucht und mein cousin ist überhaupt nicht dumm,im gegenteil,er hat studiert.so,jetzt hab ich es endlich mal gesagt.

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers